KEF Q-Series - Dipole oder Direktstrahler?

+A -A
Autor
Beitrag
player1983
Inventar
#1 erstellt: 13. Jun 2006, 07:34
So, nach langem lesen, suchen,... habe ich mich für die KEF Q-Serie entschieden. Doch nach noch mehr lesen wurde ich stutzig. Meine Wahl fiel auf die iQ7 für die Front, als Center den 1 x Q9c (noch nicht die neue iQ, dafür aber mehr Volumen und zu einem super Preis) und als Rear wollte ich die Q2ds nehmen. Letztere ebenfalls aus der ersten Serie, für welche ich das Parr nur 340 Euro bekommen hätte. Nun viel mir beim lesen aber auf, dass Dipole seitlich angebracht werden müssen. Dies ist bei mir aber nicht möglich, da ich Links auf die ganze länge Glas habe und rechts gegen den Wohn-/Essbereich offen ist. Soll ich also doch besser die iQ3 nehmen? Ich habe hinten leider kaum Abstand zur Wand. Beiliegend eine Skizze vom Raum. Der "TV-Raum" ist 4.5m lang und 4.0m breit. Hoffe ihr könnt mir helfen. Werde die Boxen heute Abend bei meinem Hifi-Händler bestellen und möchte natürlich nicht etwas falsches bestellen, was bei mir keinen Sinn machen würde.

Crazy-Horse
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2006, 09:41
Du hast also Testberichte und HiFi Foren Probegehört

Das ist doch alles blanke Theorie, Papier von Testberichten ist äußerst geduldig!

Wenn du schon als Front die iQ aufstellst, solltest du wenigstens beim Center auch zur iQ greifen, denn ansonsten hast du hier einen Klangbruch der sich einfach nur sch*** anhört.
Optimal wäre es wenn du als Rears ebenfalle auf iQs setzen würdest.


Doch hast du sie überhaupt schon gehört und mit welchen Alternativen verglichen?
Schaue doch mal hier vorbei:
http://www.hobby-hei...ile=viewtopic&t=3170
player1983
Inventar
#3 erstellt: 13. Jun 2006, 11:07
Konnte mittlerweile die Canton LE und die KEF Qs Probe hören. Viel Auswahl habe ich hier nicht, aber die KEFs gefallen mir sehr gut. Das Problem ist, das ich die Vorgänger der iQs nicht mehr bekomme. Also die Q5. Und da man die Dipole-LS ja seitlich anbringen sollte, denke ich, wird meine Wahl wohl doch auf die iQ3 fallen. Der einzige "Ausenseiter" ist hier der Center, Q9c. Leider habe ich ihn noch nicht Probe gehört, dachte aber, da er mehr Volumen als der iQ2c bietet, das er auch besser klingen wird. Leider hatte er den Q9c nicht da zum testen, der ist in der zweiten Filiale. Der iQ6c wäre das zwar besser als der iQ2c, aber für mich zu teuer. Hab meine Preisgrenze eh schon überschritten und will nicht noch mehr ausgeben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF New Q Series
goldfish3473 am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  4 Beiträge
Surroundboxen?? Dipole oder Direktstrahler??
Paddy_M am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  3 Beiträge
Bipole, Dipole oder Direktstrahler
nidimi am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  4 Beiträge
Dipole oder Direktstrahler
-=ToReaDoR=- am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.10.2004  –  17 Beiträge
Dipole oder Direktstrahler
rot_dragon am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  14 Beiträge
Dipole oder lieber Direktstrahler
King_of_Kings am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  11 Beiträge
7.1: Dipole oder Direktstrahler
Gringo82 am 03.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  4 Beiträge
7.2: Dipole oder Direktstrahler?
hazel-itv am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  11 Beiträge
Dipole oder Direktstrahler für 5.1?
BossSport am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2003  –  6 Beiträge
Back Surround: Dipole oder Direktstrahler
df7nw01 am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedVandi13
  • Gesamtzahl an Themen1.386.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.745

Hersteller in diesem Thread Widget schließen