Focal JM Lab CC700s Center

+A -A
Autor
Beitrag
bokkie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Okt 2003, 23:44
Hallo, ich habe mir jetzt einen Center von JMlab für 220, Euronen zugelegt. Eigentlich wollte ich einen t+a center wie meine front speaker haben, musste dies aber aufgrund meiner finanzlage wieder kippen!!

jetzt ist der center da und...irgendwie bin ich nicht so von ihm überzeugt.
er klingt alleine irgendwie nicht "vollmundig" wenig Bass usw..

kennt einer von euch diesen center??

hört sich ein center normal an wie eine normale LS- Box??

bokkie


________

receiver: sony str-db 940 qs
DVD: sony dvp-725s
frontspeaker: T+A Criterion T-100
center: JMlab chorus cc700s
rear: Bose müll
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 24. Okt 2003, 00:09
Moin,

der Center wird schon allein aufgrund seiner Maße natürlich im Bass bei weitem nicht an deine T+As ranreichen. Abhilfe könnte da ein Sub bringen. Entweder du machst es so wie Elric und schaffst dir einen eigenen Sub nur für den Center an, oder (das würde ich dir empfehlen,d a du ja noch gar keinen Sub hast) du kaufst einen Elac-Sub, die haben direkt einen dritten Eingang für den Center, was, wie ich finde, eine sehr gute Idee ist!
bokkie
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Okt 2003, 00:23
Hallo Jack,

Bass im allgemeinen habe ich für meine Bedürfnisse erst mal genug, dann sind da ja auch noch die lästigen Nachbarn .

Es ist der Center, vorher hatte ich Bose Cubes und da war das was aus der Mitte kam sehr viel besser als jetzt.

Ich bin jetzt gerade am überlegen den Center zurück zu bringen und mir eine NuBox zu Bestellen.

Am receiver habe ich schon alles mögliche versucht, bringt nichts.
Mein Nachbar, ein Röhren Radio Freak, sagte vor ner Stunde dass er LS kennt, 50 Jahre+, die besser klingen als dass Teil.
Vielleicht klingen Center Speaker einfach nur so.

Bei DVD fällt es aber nicht sonderlich auf, bei TV schon.

Musik in Surround, manchmal brauche ich das, ist auch sch****.

Was soll ich bloß machen????
stadtbusjack
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2003, 00:25
Hast du mal versucht, den Center am Reciever auf "Large" zu stellen?
bokkie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Okt 2003, 00:59
large, small.....alles versucht was der receiver hergibt!!!
stadtbusjack
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2003, 01:00
Dann versteh ichs nicht... Sogar die billigste Dose sollte besser klingen, als dine alten Bose...
bokkie
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Okt 2003, 13:52
so, den JMlab cene5ter habe ich zurück gebracht und mir den einen Nubox CS-330 bestellt. Die wollten mir gleich einen Elac Center andrehen welcher sich schon um längen besser anhört als der JMlab.

Egal und zu spät. Jetzt läuft hereade eine Philliops Box mit 120-er Koax Speaker als center, hört sich fast genauso an wie der JMlab

hoffentlich liefert Nubert schnell.......
Helmholtz
Stammgast
#8 erstellt: 24. Okt 2003, 21:27
@ bokkie

Deine Schilderungen lösen bei mir nur Kopfschütteln aus. JMlab baut hervorragende Lautsprecher, gerade die neue Chorus S Serie ist in ihrer Preisklasse etwas vom besten. Wie man den Center CC700 S mit seinen zwei 16,5 cm Tief-/Mitteltönern als bassschwach bezeichnen kann, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Zufälligerweise kenne ich diesen Center sehr gut und habe ihn schon bei mehreren Filmen in Aktion gehört. Die Stimmen klingen bei Frauen wie Männern sehr natürlich und sind sehr gut verständlich. Auch bei Mehrkanal-Musik ist der Center in der ganzen Kette gut integriert.

Diesen Center schlechter einzustufen als Bose Cubes kann nur zwei Gründe haben:

Entweder hast Du ein Hörproblem oder Du hast ein Problem mit der Marke JMlab.

Welchen Elac-Center wollte man Dir denn andrehen? Wirklich gut ist nämlich nur der Center der 500er-Reihe, und der kostet ein Vermögen.

Hast Du Dir den Nubox CS-330 schon zuhause an Deinem Sony Receiver angehört? Ich bezweifle dies. Es ist sicher auch ein guter Center mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis, aber er wird bei Dir zuhause bei gleicher Konstellation nicht viel besser klingen als derjenige von JMlab.

Für Dich vielleicht schon, denn Dein Thread ist ziemlich peinlich, so ganz unter dem Motto:

Kauft alle die deutschen Nubert Boxen, denn die französischen JMlab's sind etwas vom schlechtesten, was es gibt.
bokkie
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Okt 2003, 23:31
@Helmholtz.

Mein Beitrag soll peinlich sein? Lese dir deine Worter nochmal durch, überlege, überlege nochmals und dann spreche.

trotzdem danke dass du mir deine meinung zu JMlab gegeben hast. Ich war halt nicht davon begeistert. Für 220 Euros, und dann hält eine 30 DM Phillips Koaxbox mit? Kann nicht sein,
französisch hin oder her. Nubert räumt mir wenigstens eine 4 wöchiges rückgaberecht ein. Bei meinem Austellungscenter von JM lab mußte ich schon ganz schön reden um mein Geld wieder zu bekommen. Vielleicht, weiß ich nicht vermute ich aber, war die frequenzweiche defekt.

Ich jedenfalls habe den Elac center 201 mir vorführen lassen, und der klang natürlicher nicht wie der JMlab durch ne Dose.
Helmholtz
Stammgast
#10 erstellt: 25. Okt 2003, 07:11
@ bokkie

Du hast einen Ausstellungs-Center gekauft, bei dem Du jetzt plötzlich vermutest, dass die Freqenzweiche defekt war? Also wenn der CC700 S wie durch ne Dose geklungen hat und er gleich schlecht war wie eine billige Philips Box, dann war er aber ziemlich stark kaputt. Hast Du das denn nicht schon beim Probehören im Geschäft gemerkt? Ich kenne auch den Elac Center 201. Abgesehen davon, dass dieser noch einige Euros mehr kostet, es spielen beide so ziemlich in der gleichen Liga und der Elac Center klingt nicht natürlicher als der JMlab.

Ja, ich habe schon gut überlegt, aber Dein Thread ist mit Deinem letzten Eintrag nur noch peinlicher geworden. V.a. dass Du zuerst eine Marke wie JMlab so schlecht hinstellst, nachher aber plötzlich davon redest, die Box sei vermutlich defekt, finde ich bedenklich. Wieso hast Du den Center nicht auf Garantie reparieren lassen, JMlab hat einen super Service. Aber es passt zu Deiner seltsamen Geschichte.

A propos überlegen. Ich denke, es wäre besser gewesen, wenn Du vorher etwas überlegt hättest, bevor Du so einen Mist hier hinein schreibst. Dir fehlt jegliche Objektivität und bist irgendwie nicht ganz glaubhaft.
bokkie
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Okt 2003, 11:04
ok helmholtz
Helmholtz
Stammgast
#12 erstellt: 25. Okt 2003, 20:44
@ bokkie

Falls Deine letzte Antwort ernst gemeint ist:

Coole Reaktion, gefällt mir. Ich wollte ja nicht wirklich streiten, habe mich halt etwas genervt. Vielleicht auch etwas zu heftig. Sorry. Vergessen wir's. Beim nächsten Bier (es kommt bestimmt) stoss ich auf Dich an.

Ich wünsch Dir viel Spass beim Heimkino (mit welchem Center auch immer).

Peace.
bokkie
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Okt 2003, 15:52
so, einmal noch zu diesem Thema!
Vor 2 Stunden ist der Nubert center angekommen. Wow, Freitag Nachmittag bestellt, schon da.

Da dies erst mein 2. wirklicher Center nach meiner Bose Cubes und dem JMlab ist, war ich natürlich gespannt ob sich der genauso anhört wie der JMlab.

Jedenfalls ausgepackt, bestaunt, angeschlossen und erster Höreindruck. Nun ja, hört sich besser an als wie der JMlab für nur 9,- Euro weniger. Soviel dazu...

Dann gleich mal ein paar DVD Szenen nur mit Center, also alles andere aus!
Das gleiche habe ich übrigens auch mit dem JMlab gemacht. Die NuBox hört sich an wie ein tatsächlicher Lautsprecher, allen JMlab Liebhabern sei gesagt, sorry.

Ich befürchtete schon dass es vielleicht an meinen Komponenten liegt oder der Raumakustik an sich. Dem ist aber nicht so.

Dass ein "kleiner" center nicht bei Bass mithalten kann bei meinen Fronts von T+A, war sowieso klar.
Der Nubert jedoch, bringt bei gleicher basseinstellung auch schon die Vitrine zum wackeln, tat der JMlab auch nicht.

Bass ist ja nicht alles, bei dem JMlab vermisste ich die "Brillianz", hier ist sie nun.

Wie gesagt ich bin kein HiFi Enthusiast, doch wenn ich mich einmal im Jahr dazu durchringen kann viel geld für mein "Heimkino" auszugeben, dann verlange ich da natürlich etwas für.

Nochmal nebenbei, früher fand ich Bose Cubes Affengeil, was mir Hörtechnisch in den letzten 4 Wochen so alles passiert ist, von Bose auf T+A und Nubert, sind wohl Quantensprünge.

Jetzt noch etwas sparen und ich lege mir noch ´n Paar vernünftige Rears zu. Weiß bloß noch nicht was, vielleicht auch wieder Nubert?? mal sehen.


Gruß auch an Helmholtz

bokkie
Helmholtz
Stammgast
#14 erstellt: 28. Okt 2003, 15:33
@ bokkie

Jetzt wende ich mich halt doch nochmal an Dich.

Leider vermisse ich bei Deinen Aussagen nach wie vor eine gewisse Glaubhaftigkeit. Am Anfang Deines Threads hast Du darüber geschrieben, der CC700 S klinge irgendwie nicht vollmundig und habe irgendwie wenig Bass. Jetzt plötzlich spielte er zu wenig brillant. Ja, was nun? Gerade im Hochtonbereich ist die Chorus S Serie äusserst präsent.

Dann schreibst Du, es war Dir von anfang an klar, dass ein kleiner Center im Bassbereich mit Deinen Fronts nicht mithalten könne. Dazu fällt mir nur Deine Frage zu Beginn dieses Threads ein: "Hört sich ein Center normal an wie eine normale LS-Box?".

Ein Forum lebt von Meinungen und ist auch zum Erfahrungs-austausch gedacht. Wichtig dabei sind v.a. einigermassen objektive und glaubhafte Aussagen von Leuten, die etwas Erfahrung mitbringen. Dies alles vermisse ich bei Dir. Schliesslich warst Du ja nicht einmal im Stande zu beurteilen, ob der CC700 S defekt war oder nicht. Dann sollte man es lieber lassen, über eine Marke wie JMlab so schlecht zu schreiben.

Ich kann nur allen anderen Forumsteilnehmern anraten, Deine Aussagen mit äussester Vorsicht zu geniessen. Wohlwissend, dass der CS-330 ein guter Center ist.

Nimm's mir nicht über, aber Deinen Schrott konnte ich einfach nicht so stehen lassen.
bokkie
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Okt 2003, 16:53
Nur damit ich die von dir vermisste Glaubwürdigkeit nachreichen kann, hier noch einmal alles haarklein beschrieben.

Nachdem ich vor einigen Wochen das Glück hatte Standlautsprecher von T+A geschenkt zu bekommen, war mir sofort klar das meine bisherigen und damit dis dato auch einzigen Surroundspeaker nichts anderes als Schrott sind.

Also Bose ab zu eBay und nur noch einen ordentlichen Center dazu. Da ich seit Beendigung meines Studiums auf Arbeitssuche bin, fehlt leider auch das nötige Kleingeld um mir einen zu den Frontspeakern passenden T+A Speaker zu kaufen.

Deshalb erhoffte ich mir einen ordentlichen Preis für die Bose zu bekommen um damit dem Wunsch nach einem vernünftigen Center, egal welcher Marke hauptsache Preis/Leistung stimmt für mich, näher zu kommen.

Bose waren weg und Geld war da, aber welcher Center sollte jetzt her. Also habe ich sämtliche Elektromärkte in meiner Nähe abgefahren um einen zu finden. Center welche nicht in meiner Preisklasse waren fand ich zu genüge.
Dann erzählte mir ein Verkäufer das ich den JMlab anstatt der UVP von EUR 295,- für 220,- bekommen könnte da sie nicht weiter mit JMlab zusammen arbeiten wollten. Aus welchen Gründen dies so sei interessierte mich nicht.

Herr Levy sagte dies sei ein sehr guter Center und JMlab sei ein sehr guter Hersteller. Probehören war leider nicht möglich da die komplette Anlage zur Zeit nicht lief.

Dann habe ich ihn einfach mal mitgenommen, unter der Voraussetzung dass ich ihn binnen 3 Tage zurückbringen könnte. Lautsprecher sollte man grundsätzlich in seinen eigenen vier Wänden Probehören.

Zuhause angekommen war die Freude riesig einen guten Center so günstig bekommen zu haben, wobei es diesen Center bei eBay ja schon für 159,- gibt. Neu mit Garantie!!!!!

Ich schloss ihn an und er wurde dem üblichen DVD und Music Test unterzogen. Nun ja dachte ich, ist ja dein erster Center, vielleicht soll er sich so anhören. Ich habe meinen Receiver mit allen möglichen Einstellungen laufen lassen, aber trotzdem war der Center keinen Deut auch nur annährend so rund, ausgewogen, Bassstark (ja gut, etwas Bass dabei jedoch sehr unpräzise und "wabbelig" war da, Bassdruck? negativ!!), kaum Brillianz in den Höhen usw.

Ein Center ist ja für die Stimmenwiedergabe ausgelegt dachte ich, muß wohl so sein.
Der Vergleich mit größeren Lautsprechern ist überflüssig, ist klar, aber irgendwie habe ich versucht das auf die schnelle in wenige Worte zu fassen. Er hörte sich wirklich beschissen an, glaube es mir ruhig.

Ob es nun defekte Frequenzweichen waren oder nicht, war mir soetwas von egal, er war ja neu. Nun denn...

Dann habe ich dich hier kennengelernt, und mich erstmal tierisch über dich aufgeregt. Dann wiederrum zweifelte ich na mir selbst. Wenn der JMlab so gut ist, vielleicht hört sich so dann eben ein guter Center an. Der Helmholtz sagt er kennt den, dann kennt der auch noch bessere, der weiß wohl sehr gut wovon der redet.

Leider hast du den center den ich hier hatte nicht selber hören können und ich keinen baugleichen.....

Als ich ihn dann nach 4 Tagen zurückgebracht habe, wollte mir der Herr Levy, der dass übhrigens auch nicht verstehen konnte dass der JMlab sich wie nen Telefon durch ner Dose anhört, mir den Elac 201 für 249,- in silber andrehen.
Da ich da jedoch schon den Nubert bestellt hatte winkte ich ab. Er führte mir den Elac vor und der hörte sich in dem im Vergleich zu meinem Wohnzimmer riesigen Vorführraum ausgewogener und dynamischer an als der JMlab bei mir zuhause.

Als mein "Röhrennachbar" eines Abends bei mir war und ich ihm den JMlab vorführte, hat der ein Gesicht gezogen wie....

Er meinte er könnte mir einen 50 Jahre alten Mehrbereichslautsprecher zeigen der sich um Längen besser anhört als mein Center. Daraufhin holte ich diese billige Phillips Koaxbox aus dem Schlafzimmer. Diese gehört zu der Anlage meiner Freundin und ist nunmehr über 10 Jahre alt.
Diese Anlage hat damals DM 500,- gekostet und meine Kleine hat den Klang gehasst.
Diese Box wiederrum an meinem Receiver angeschlossen überraschte uns alle, kleiner und seeeehr viel billiger und einfacher gehalten und mit nur einem 120-er Koaxlautsprecher hörte sich klarer und natürlicher an wie der JMlab!!!!!!!!!!!! AUSRUFEZEICHEN

Natürlich nicht so pegelfest aber bei normaler Lautstärke besser eben.

Als gestern die Nubox eintraf war bis zum ersten Probehören bei mir Skepsis angesagt. Die Nubox unterlief bei mir genau die gleiche Prozedur wie der JMlab vor einer Woche.

Es liegen einfach Welten zwischen den beiden Centern, zumindest zwischen den beiden die ich hier hatte/habe.

Ich glaube auch dass JMlab eine gute Marke ist, obwohl ich von diesem einen Lautsprecher entäuscht bin. Ich bin nicht, wie du indirekt behauptet hast, darauf aus gewesen einen französischen Hersteller schlechtes nachzusagen. Warum auch?
Ich hätte auch einen Lautsprecher aus Timbuktu gekauft wenn der gut gewesen wäre. Ausserdem habe ich nichts gegen Ausländer, bin selber Süd Afrikaner.
Ich meinte jedoch aus deinen Beiträgen französisch- feindliche Äusserungen meinerseits verstanden zu haben. Bist du vielleicht Franzose??

Ich weiß leider noch nicht warum du dich so aufgeregt hast und dich extra egen mir hier registiert hast. Oder hast du dich nur getarnt? Warum hat ausgerechnet mein Beitrag, wo auch in diesem Forum noch dümmere Fragen und Aussagen getroffen werden, so aufgeregt?

Falls die nicht objektiv genug war, stelle bitte objektive Fragen und beschwer dich nicht einfach über fehlende Objektivität. Deine Kommentare waren bisher nur Subjektiv, so auf die Art: "JMlab sind die besten, jeder der etwas anderes behauptet gehört an den Pranger gestellt!"

Im Stande zu beurteilen ob der JMlab defekt war, war ich tatsächlich nicht. Wie auch?? Wenn es die Frequenzweiche oder was auch immer war, wie soll ich es herausfinden ohne es durchzumessen oder gar das Gehäuse zu öffnen???

Elektronik ist nicht mein Fachgebiet, sorry dass ich mich an Heimkino heranwage ohne ein weitreichendes Fachwissen über Lautsprecherbau bzw. Radio- und Fernsehtechnik

War dir dies jetzt recht? Bitte um Antwort, objektiv natürlich!

bokkie
Helmholtz
Stammgast
#16 erstellt: 28. Okt 2003, 18:38
Hi bokkie

1.) Ich bin kein Franzose. Meine Aussage betr. französische/deutsche Boxen war unglücklich formuliert und keinesfalls als Vorwurf von Ausländerfeindlichkeit gedacht.

2.) Ich bin auch nicht getarnt.

3.) Ich habe nie behauptet, Focal-JMlab würden die besten Lautsprecher der Welt bauen. Ich habe lediglich behauptet, sie würden gute Boxen bauen (wie viele andere auch).

4.) Deine Klangbeschreibungen des CC700 C sind so extrem schlecht, dass dieser Center defekt gewesen sein muss. V.a. der schlechtere Klang gegenüber der 10 Jahre alten Phillips Billig-Box zeigt dies deutlich auf. Wenn Deine Schilderungen über den Klang stimmen sollten, so hättest Du auch als nicht Hifi-Enthusiast auf die Idee kommen können, dass der Center defekt ist.

5.) Aufgrund der unter Punkt 4.) aufgeführten Tatsache regt es mich ganz einfach auf, dass jemand wie Du in einem Forum über diese Angelegenheit nicht differenziert berichten kann. Als Newbie könnte man sofort das Gefühl haben, dass jede Billig-Box besser ist als eine von JMlab. So etwas ist ganz einfach nicht objektiv. Wenn schon jemand wie Du behauptet, kein Hifi Enthusiast zu sein, dann sollte er aufgrund einer defekten Box auch nicht solchen Mist über einen renommierten Hersteller verbreiten.

5.)
bokkie
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Okt 2003, 18:57
da will ich nun einfach nichts mehr zu sagen, ist mir zu dumm!! schade dass man, egal wo, immer auf querulanten treffen muss. ich habe versucht, mit gutem willen, deinen vorwürfen mir gegenüber auf den grund zu gehen. ist mir leider nicht möglich gewesen.

helmholtz, du musst wohl ein vertriebsassistent der marke JMlab sein, nur so kann ich mir auch nur im geringsten erklären warum du dich so ins zeug gelegt hast und krampfhaft versuchtest meine glaubwürdigkeit hier in diesem forum in frage zu stellen.

mein lieber JMlab verkäufer helmholtz, keine angst. ich glaube nicht dass mein beitrag irgendjemanden beeinflusst hat keine JMlab produkte von dir zu kaufen.

trotzdem wünsche ich auch dir weiterhin viel erfolg in deinem leben als JMlab vertreiber.

gruß

bokkie
Helmholtz
Stammgast
#18 erstellt: 28. Okt 2003, 20:37
Schade, bokkie

Ich habe mit der Firma Focal JMlab genauso wenig zu tun wie Du.

Ich habe eigentlich gehofft, dass Du auf meine Punkte eingehst, aber offensichtlich fällt Dir ausser dieser Vertriebsassistenten-Geschichte nichts mehr besseres zu diesem Thema ein.
bokkie
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Okt 2003, 21:15
wieso schade? ich habe versucht auf dich einzugehen, jedoch habe ich nicht verstanden warum du mir, egal was ich sagte, ständig versuchtest mir einen strick daraus zu drehen!
aber trotzdem:

zu 1: macht nichts

zu 2: na denn

zu 3: hörte sich für mich anders an

zu 4: vielleicht war er defekt, vielleicht ist der JMlab Chorus CC 700s aber einfach nur ein überteuerter Speaker der keinen Cent wert ist. Kann ja auch möglich sein!!??

zu 5: aufgrund der unter 4) genannten tatsachen könnte man die vertriebs assistenten sache sehr wohl annehmen.
es tut mir leid dass ich dein gemüt erregt habe.
nicht als Newbie sondern eher als besonders naiver trottel hätte man dies denken können. ich weiß aber auch bis heute nicht ob die box defekt ist oder nicht. Ist mir auch relativ egal da ich jetzt etwas vernünftiges habe. und es war sehr wohl objektiv.


das was dir nicht passte war einfach meine objektive persönliche erfahrung, wobei ich nachgefragt habe ob dies normal sei.

schade finde ich dass du, warst ja der einzige der mir hier weiter geholfen hat so oder so, so rudimentär reagiert hast.


bokkie
Helmholtz
Stammgast
#20 erstellt: 28. Okt 2003, 22:40
Ich habe geschrieben, dass die neue Chorus S Serie in ihrer Preisklasse etwas vom besten ist, und nicht, dass JMlab grundsätzlich die besten Lautsprecher der Welt baut.

Einerseits interessiert Dich nicht, ob der Center tatsächlich defekt war, andererseits stellst Du dieses Produkt in diesem Forum extrem schlecht dar. Sorry, aber was soll an diesem Verhalten objektiv sein? Ich hätte genau gleich reagiert, wenn Du über ein anderes gutes Produkt (relativiert zum Preis) so hergezogen wärst. Meinungen sind jederzeit und überall ok, aber doch nicht unter dem Motto "vielleicht war es defekt, interessiert mich nicht, ist einfach schlecht".

Ich lese seit längerer Zeit viel in diversen Foren herum, aber selten bis nie hat jemand ein Produkt auf eine solch übertriebene und unglaubhafte Art und Weise schlecht dargestellt.

A propos Vertriebs-Assistent: Im Gegensatz zu Dir habe ich über keinen Hersteller irgend etwas negatives geschrieben. Ich habe mich lediglich für ein aus meiner Sicht gutes Produkt eingesetzt, da ich der Meinung war, dass Dein Urteil absolut ungerechtferigt ist. Umgekehrt habe ich den Eindruck, dass Dir die Firma Nubert sehr nahe steht, schliesslich würde es zu Deiner fabelhaften Geschichte passen. Oh, ich musste lange leiden, bis mich Nubert bereits nach zweistündiger Anwesenheit erlöste. Nubert produziert sehr gute Lautsprecher, bezogen auf das Preis-/Leistungsverhältnis sogar mitunter die besten. Aber der Klang gefällt auch nicht allen. Ist halt immer Geschmack-/Empfindungssache. Aber deshalb muss man doch nicht gerade so schlecht und realitätsfremd über etwas schreiben, oder?
Um das geht es mir.

Ich habe fertig.
Helmholtz
Stammgast
#21 erstellt: 28. Okt 2003, 22:50
... und noch etwas:

Der bei Ebay angebotene CC700 für 159.-- Euro ist ein Auslaufmodell und ist der Vorgänger des neuen CC700 S. Mit der neuen S Serie wurde die alte Chorus Serie ziemlich stark überarbeitet (Filter, Hochtöner). Bist Du Dir überhaupt sicher, dass Du nicht einen alten, defekten CC700 zuhause hattest? Ich frage ja nur, es würde nämlich zu Deiner "Objektivität" passen.
bokkie
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 29. Okt 2003, 00:49
ja ja, ist ja gut. ich habe jetzt leider keine lust mehr. mir geht beim lesen deiner beiträge so viel durch den kopf. ich hatte gehofft mein langer beitrag würde sogar deine geliebte objektivität darbringen.

egal, was ich sagte, dazu stehe ich auch jetzt wie auch sonst immer.

denke trotzdem bei dem nächstem bier an mich

ach ja, ist mein erster nubert. ich war solchartigen direktversendern immer skeptisch gegenüber.
warum sollte mich auch interessieren ob der JMlab nun defekt war oder nicht? weshalb?

im nachhinein ärgere ich mich bloß dass ich diesen schritt nicht gleich von anfang an getan habe.
meine ersten beiträge zielten auf rat aus dem forum, ich hätte ja schließlich, wie auch immer, einen blöden anschluß oder setup fehler machen können. Stadtbusjack war der einzige der mir einen rat in diese richtung gegeben hat.

so na denn, bis zum nächsten mal, kommt sicherlich

bokkie
bokkie
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Okt 2003, 00:54
zu deinem nachtrag nochmal kurz,
es wr der "S". was für filter wurden denn überarbeitet? vielleicht war der ja defekt ?

keine ahnung, wie gesagt ich denke sowieso nachdem was ich über nubert hier im forum gelesen habe, ist die nubox eh hochwertiger als der JMlab.
Helmholtz
Stammgast
#24 erstellt: 29. Okt 2003, 18:56
Welche Lautsprecher hochwertiger sind, solltest Du aufgrund Deiner Erfahrungen zuhause beurteilen und nicht aufgrund diverser Aussagen in diesem Forum.

So, jetzt haben wir aber lange genug "herumgealbert".
Lassen wir's gut sein

Eine gute Zeit
bokkie
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Okt 2003, 20:43
yip, hat aber spaß gemacht.

ich will mir bald neue rearspeker zulegen, hast du lust dann wieder....?

bis denn dann

bokkie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal/JM Lab Chorus CC700
RockfordFosgate am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  3 Beiträge
Nuline 120 oder Focal Jm Lab Electra 936
Der_Kuckuck am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  8 Beiträge
Kompakt-Lautsprecher JM Lab
hewimeddel am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  4 Beiträge
Kaufentscheidung Focal JM lab Chorus oder KEF Q-Serie, Wharfedale Evo, Mission m34/74?
Sequoya am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  7 Beiträge
Center fuer JM Lab Utopia (alte Serie)
MLuding am 09.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  4 Beiträge
Focal JM LAB 816 Jubilee und passende Surround-Boxen
matrix3 am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  4 Beiträge
Thema JM Lab
pitt am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.12.2003  –  9 Beiträge
Endlich Jm Lab
pitt am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  6 Beiträge
Jm-Lab chorus
drafi am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  7 Beiträge
JM Lab SR 900
hprediger am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedStillerHeld
  • Gesamtzahl an Themen1.379.839
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.731

Hersteller in diesem Thread Widget schließen