Cinema vs. Music

+A -A
Autor
Beitrag
Morbol
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2007, 22:39
Hi,

ich höre hier immer wieder diese und jene Boxen sind zwar für Cinema gut geeignet, aber für Music hören, kannste sie wegschmeissen.
Oder Boxen A sind 600 € teurer als Boxen B, bei Cinema Betrieb hörste kein Unterschied raus, aber bei Music sind Boxen A um Welten besser.

Heisst das, dass sich z.B ein Teufel Theater 1 zum Theater 3, nur im Music-Bereich, besser anhört und im Cinema-Bereich kaum Unterschiede festzustellen sind?

Ich Frage nur, da ich mir Boxen holen will, die ich ausschliesslich für den Cinema-Betrieb verwenden will und ich will nicht viel Geld für Boxen ausgeben, wenn ich gerade in diesem Bereich für viel weniger Geld, fast die gleiche Qualität bekomme.
Würde mich freuen, wenn mich hier Kenner aufklären könnten.

thx schonmal
Brummels
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Jan 2007, 01:12
Ich antworte dir mal als ziemlicher Laie bezüglich Hifi:

Ähnliche Fragen stellte ich mir vor kurzem auch noch. Ich habe mir dann diverse threads hier im Forum und andere Seiten im Inet durchgelesen und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

Im Heimkinobereich sind die Surroundlautsprecher hauptsächlich für die Effekte zuständig. Dazu bedarf es keiner grossen Membran und Gehäusevolumen des Lautsprechers. Die Stimmen und der Mitteltonbereich wird hauptsächlich durch den Centerspeaker bedient, der deshalb grösser sein sollte als die Satelliten. Dazu kommt zwingend ein Subwoofer, damit der Tieftonbereich überhaupt dargestellt werden kann.

Bei Stereo siehts da ganz anders aus... Hier hört man hauptsächlich mit den Frontlautsprechern. Diese sollten den gesamten Frequenzbereich abdecken können der vom Hörer wahrgenommen wird. Ein Subwoofer kann (bei zu kleiner Membran für den Tieftonbereich) auch nützlich sein.


Zusammenfassend: Ein Heimkinosystem mit kleinen Boxen kann für Stereo nicht ausreichend sein, da die Membranflächen und Gehäusevolumen zu klein sind. Dadurch wird Mittel- und Tieftonbereich nicht ausreichend dargestellt und liegt somit in der Stereoqualität hinter 'richtigen' Standlautsprechern. Das ist wohl auch der Hauptgrund, warum hier im Forum kaum einer Bose mag.


So habe ich das zumindest verstanden

Vielleicht kanns jemand besser erklären oder auch korrigieren, falls ich Mist geschrieben habe.

Aufgrund dieser gewonnenen Informationen habe ich mir daher die Ausrüstung in meiner Signatur bestellt und eben kein Teufel Heimkinoset.


Gruß
Brummel
Morbol
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jan 2007, 14:44

Brummels schrieb:
Ich antworte dir mal als ziemlicher Laie bezüglich Hifi:

Ähnliche Fragen stellte ich mir vor kurzem auch noch. Ich habe mir dann diverse threads hier im Forum und andere Seiten im Inet durchgelesen und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

Im Heimkinobereich sind die Surroundlautsprecher hauptsächlich für die Effekte zuständig. Dazu bedarf es keiner grossen Membran und Gehäusevolumen des Lautsprechers. Die Stimmen und der Mitteltonbereich wird hauptsächlich durch den Centerspeaker bedient, der deshalb grösser sein sollte als die Satelliten. Dazu kommt zwingend ein Subwoofer, damit der Tieftonbereich überhaupt dargestellt werden kann.

Bei Stereo siehts da ganz anders aus... Hier hört man hauptsächlich mit den Frontlautsprechern. Diese sollten den gesamten Frequenzbereich abdecken können der vom Hörer wahrgenommen wird. Ein Subwoofer kann (bei zu kleiner Membran für den Tieftonbereich) auch nützlich sein.


Zusammenfassend: Ein Heimkinosystem mit kleinen Boxen kann für Stereo nicht ausreichend sein, da die Membranflächen und Gehäusevolumen zu klein sind. Dadurch wird Mittel- und Tieftonbereich nicht ausreichend dargestellt und liegt somit in der Stereoqualität hinter 'richtigen' Standlautsprechern. Das ist wohl auch der Hauptgrund, warum hier im Forum kaum einer Bose mag.


So habe ich das zumindest verstanden

Vielleicht kanns jemand besser erklären oder auch korrigieren, falls ich Mist geschrieben habe.

Aufgrund dieser gewonnenen Informationen habe ich mir daher die Ausrüstung in meiner Signatur bestellt und eben kein Teufel Heimkinoset.


Gruß
Brummel



thx für deinen Erfahrungsbericht, jetzt würde mich natürlich noch interessieren, wie zufrieden du mit der Ausrüstung in deiner Signatur bist? Die andere Sache ist ja die, dass ich meine Boxen nur für den Cinema-Betrieb brauche und somit eigentlich auf Standlautsprecher verzichten kann oder?
tss
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2007, 14:00
das einfachste ist, geh in nen laden un hör es dir an. je nach raumgrösse kann eine standbox auch überdimensioniert sein.


Die Stimmen und der Mitteltonbereich wird hauptsächlich durch den Centerspeaker bedient, der deshalb grösser sein sollte als die Satelliten. Dazu kommt zwingend ein Subwoofer, damit der Tieftonbereich überhaupt dargestellt werden kann.
der center sollte ausreichend dimensioniert sein, um absolute klangliche homogenität zu erreichen, die gleiche grösse wie die satelliten haben. ein riesiger center kann die satelliten ganz schön alt aussehen lassen => aufs richtige mass kommts an. für die front... sollte man lautsprecher aus einer serie von hersteller xy verwenden (wegen der klanglichen abstimmung). bei den effektls ist das nicht mehr ganz so wichtig, aber auch hier hat es vorteile wenn in nem film auch hinten die musik vernüntig rüberkommt. für die meisten effekte jedoch nicht zwingend erforderlich. die sache mit dem subwoofer möchte ich auch nicht 100% unterschreiben. es gibt durchaus kräftige standlautsprecher....

@morbol
mal eine andere frage. wie gross ist dein gesamtbudget (inkl avr)? wie gross der raum? wie gross die zu beschallende fläche? hast du auch platz die lautsprecher zu stellen?
Morbol
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jan 2007, 19:59

tss schrieb:


@morbol
mal eine andere frage. wie gross ist dein gesamtbudget (inkl avr)? wie gross der raum? wie gross die zu beschallende fläche? hast du auch platz die lautsprecher zu stellen?


hi,

also mein Gesamtbudget liegt so bei 1500 € bis 1800 €, mein Raum hat 12 m² und ist 2,5 m hoch, hat also insgesamt 30 m³. Die zu beschallende Fläche liegt so bei ca. 10 m². Also nicht wirklich viel. Hätte jedoch die Möglichkeit Standlautsprecher aufzustellen.

gruß Morbol
tss
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2007, 11:16
aufgrund deiner raumgrösse könnten sich kompakte als geeignetere spielpartner erweisen. bei der zu beschallenden fläche reichen kompakte auch mehr als aus. welche klangrichtung du bevorzugst, solltest du bei einem hörtest in erfahrung bringen. wie siehts denn mit optischen präferenzen aus?
Morbol
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jan 2007, 15:59

tss schrieb:
aufgrund deiner raumgrösse könnten sich kompakte als geeignetere spielpartner erweisen. bei der zu beschallenden fläche reichen kompakte auch mehr als aus. welche klangrichtung du bevorzugst, solltest du bei einem hörtest in erfahrung bringen. wie siehts denn mit optischen präferenzen aus?



Also momentan siehts so aus, dass ich mir das Teufel System 5 mit einem Onkyo TX-SR 674 holen will. Die Frage ist, ob das nicht schon ein wenig überdimensioniert ist für den Raum und ob ich nicht lieber auf einen 1.3 HDMI Receiver warten soll ?, da ich auch Blue-Ray und HD-DVD verwenden will.
tss
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2007, 16:18
das mit dem warten kann dir keiner beantworten... wenn die neuen formate raus sind, sind diese eh noch nicht ausgereift, dann wartet man am besten wieder, dann gibts vielleicht wieder was neues...

das system 5 wird deiner bude sicherlich ordentlich einheizen, als zu gross sehe ich es jedoch nicht an. ist aber auch wieder eine subjektive sache...
mw83
Inventar
#9 erstellt: 13. Jan 2007, 19:21
Solange du kein teufel system kaufst, fürs cinema geht es ja, aber du willst sicher auch gut musik hören und da kann ich dir nur von teufel abraten.
Schau dich mal bei Canton, Magnat, Yamaha, Quadral um, da wirst du eher fündig
Luke1973
Inventar
#10 erstellt: 16. Jan 2007, 17:52
Naja, ich teile diese Ansicht ehrlich gesagt nicht. Ich wüßte nicht, wieso man für Film andere Boxen nehemn sollte als für Musik. (Okay, wenn ich nur Musik höre, kaufe ich mir EIN PAAR Stand-LS, die dann naturgemäß bei gleichem Preis von höherer Qualität sind als ein 5.1-Set).

Schau Dir mal "Star Wars" an und Du hörst fast während des gesamten Films MUSIK aus allen Lautsprechern.

Daher macht es auch wenig Sinn, wenn die Rears den Fronts nicht ebenbürtig sind.

Das die Front aus drei identischen LS bestehen sollte, sollte klar sein.


Von daher und aufgrund der akutellen sehr niedrigen Preise bei Teufel kann ich das Sys 5 nur wärmstens empfehlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ELAC CINEMA 05, wie gut sind die ?
Crackerr am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.06.2004  –  9 Beiträge
Lautsprechkabel als Telefonkabel bei instore Music
Marieviktor am 29.03.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2012  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher habe ich? Home Cinema geeignet?
psiRo am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  6 Beiträge
Boxen Set für Home Cinema?
turbofreak am 28.05.2003  –  Letzte Antwort am 31.05.2003  –  8 Beiträge
Teufel - System 5 Cinema 5.1 oder Theater 4 Hybrid 5.2? - Kauf steht kurz bevor
Zwergenkrieger am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  27 Beiträge
Erweiterung Theater 500 "5.1-Set Cinema
Raphy1974 am 04.01.2017  –  Letzte Antwort am 31.03.2017  –  2 Beiträge
VESA Deckenhalterung für Magnat Cinema Ultra AEH 400-ATM
Chris_78 am 07.04.2017  –  Letzte Antwort am 22.04.2017  –  3 Beiträge
Teufel Systeme. Boxen werden besser, Sub's schlechter?
Rachlust am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.03.2012  –  8 Beiträge
Magnat Boxen, was sind das für welche?
JackDanyels am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  5 Beiträge
Elac Cinema
Hades1 am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 07.08.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedBomber2311
  • Gesamtzahl an Themen1.379.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.285.112

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen