Aktivlautsprecher als Surroundanlage aufbauen

+A -A
Autor
Beitrag
hearear
Neuling
#1 erstellt: 14. Jan 2007, 17:14

Hallo,
bin neu hier. Ich überlege meine vorhandene Anlage auf Surround umzurüsten. Zur Zeit habe ich zwei Aktivlautsprecher Backes und Müller BM 12 (Standlautsprecher) im Stereobetrieb auf die ich eigentlich nicht verzichten möchte. Zusätzlich habe ich noch zwei aktive BM 3 (Regallautsprecher)die ich nicht im Betrieb habe. Meine Überlegung: zwei weitere BM 12 dazuzukaufen, um diese als Rearlautsprecher einzusetzen. Die vorhandenen BM 12 sollen als Frontlautsprecher eingesetzt werden. Als Center wollte ich die beiden BM 3 als Center einsetzen. Einen Subwoofer benötige ich eigentlich nicht, da der Tieftonbereich der BM 12 schon ziemlich abgründig ist und durch den Einsatz von zwei weiteren Rear BM 12 ja noch verstärkt werden könnte. nun sind da einige Fragen die ich habe und vielleicht Surround- Kenner beantworten könnten:
1.Was passiert bei der 5.1 Ausgabe mit dem Signal des Subwooferausganges, wenn hier keiner angeschlossen ist? Fehlen mir da evtl. dann die Tieftonsignale?
2. Ist es möglich zwei doch ziemlich üppig dimensionierte Standboxen als Rearboxen einzusetzen? Wäre ja blödsinnig, wenn nur schwache Signale ohne Tiefton ausgegeben werden.
3. Kann man zwei aktive Regalboxen zusammenschleifen, um dann die beiden als einen Center zu nutzen?

Gesteuert werden soll die Anlage über eine Surround- Vorstufe von Parasound.

Zur Raumgröße und Ausstattung vielleicht noch etwas: der Raum ist insgesamt 80,00 m2 groß und 2,90 m hoch. Möbel stehen so gut wie keine drin. Optisch würde es mir am besten zusagen, wenn ich die Anlage so aufbauen könnte wie oben geschildert. Ggf. könnte ich noch einen Subwoofer einsetzen z.B: den Teufel M 12000 SW oder Nubert AW- 1500.
Wäre toll, wenn jemand hierdrauf antworten könnte, da in meinem Umfeld niemand ist der sich nur Ansatzweise mit Surround und Aktivlautsprechern auskennt.
Stockvieh
Stammgast
#2 erstellt: 14. Jan 2007, 17:41
zu 1.
Ich weiss jetzt nicht genau wie das bei der Parasound Vorstufe ist, aber im normalfall wird der Subkanal auf die Front-LS weitergeleitet.
Aber das steht sicher in der Bedienungsanleitung.

zu 2.
sicher ist das möglich, wenn man das Geld hat.

zu 3.
Sicher könnte man das machen, habe ich schon einmal gesehen.
Aber da gäbe es vielleicht noch bessere Lösungen.
Da der Center im Heimkino einer der wichtigsten wenn ich sogar der wichtigste LS ist, ist etwas derartiges auf jeden Fall sinnvoll, aber halt immer mit der Bemerkung, wenn man das Geld hat!
Ich weiss jetzt zwar den genauen Preis deiner LS nicht auswendig, aber die sind doch verdammt teuer!

Einen Sub würde ich dir bei so einer hochwertigen Konfiguration eher nicht empfehlen.
Wenn doch müsste es ein sehr hochwertiger Sub sein und mehrere Stück davon bei einem so großen Raum.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen!


[Beitrag von Stockvieh am 14. Jan 2007, 17:42 bearbeitet]
hearear
Neuling
#3 erstellt: 14. Jan 2007, 17:58
Danke für die Antwort. Den Vorverstärker habe ich noch nicht. Wünschenswert wäre, wenn der Subwooferkanal auf alle 4 Lautsprecher verteilt werden könnte. Wenn's denn so etwas gibt.
Die beiden BM 3 habe ich schon. Die habe ich mir damals als erstes gekauft und behalten, nach dem ich mir die BM 12 angeschafft habe. Die BM 12 die ich zusätzlich haben möchte, würde ich mir gebraucht kaufen. Sicherlich billiger, als die Anlage komplett neu aufzubauen z.B. mit dem Teufel Theater 10 Lautsprecher Set.
Stockvieh
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jan 2007, 18:02
Vielleicht kann man den Sub Kanal eh aufteilen wie man will.
Bei der Parasound kann man ziemlich viel einstellen.
Ueli
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2007, 22:52
BM3 als Center mit BM12 als Hauptlautsprecher zu kombinieren scheint mir nicht sinnvoll, zumindest nicht bei Musikwiedergabe. Da können im Centerkanal die Hauptinformationen liegen (Soloinstrument, Stimme, oder auch mal der komplette Bass!). Damit wäre eine BM3 gegenüber einer BM12 wohl überfordert.

Als Ausweg böte sich an, die BM3 im Centerkanal durch einen separaten Subwoofer zu unterstützen und somit von tiefen Frequenzen zu entlasten.

Ulei
Stockvieh
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jan 2007, 22:55
Oder gleich eine BM12 als Center.
hearear
Neuling
#7 erstellt: 15. Jan 2007, 12:37
Das mit der Entlastung der BM 3 macht Sinn. Was für Signale würde dann der Sub bekommen, wenn man 5.1 Surround als Signal empfängt? Wenn ich bis jetzt alles richtig verstanden habe, wird das 5.1 Signal folgender maßen aufgeteilt: Front links, Front rechts, Rear Links, Rear Rechts, Center und Subwoofer. Demnach müsste ich die Center- Signale noch einmal unterteilen in den Sub- Tieftonbereich als Extra Sub und die übrigen Signale zur BM 3. Ob ich dann noch einen weiteren Sub für die anderen übertragenen Signale benötige? Die BM 12 als Center würde klangtechnisch gesehen optimal sein. Bloß wüsste ich nicht wie man einen Standlautsprecher unter dem Fernseher bekommen sollte, da er ja doch mittig abstrahlen sollte.
Stockvieh
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jan 2007, 16:55
Eine Standbox als Center ist halt schwierig unterzubringen.

Das mit dem Center unterteilen ginge mit einem Sub der eine eingebaute Crossoverweiche hat.
Einfach mit dem Vorverstärkersignal des Centers in den Sub und dann weiter zur Aktivbox.
Musst halt schauen das der Sub das kann, wird aber wahrscheinlich eh fast jeder können.
RobN
Inventar
#9 erstellt: 15. Jan 2007, 17:50

hearear schrieb:
Das mit der Entlastung der BM 3 macht Sinn. Was für Signale würde dann der Sub bekommen, wenn man 5.1 Surround als Signal empfängt?

Ich kenne zwar die Parasound nicht näher. Aber bei allen mir bekannten Receivern läuft es so (oder lässt sich zumindest einstellen), dass der LFE-Kanal (.1) und zusätzlich die Tieftonanteile aller im Setup auf "Small" gestellten Kanäle zum Subwoofer gehen.

In deiner Aufstellung müsstest du also Front und Rear als "Large" konfigurieren und den Center als "Small", dann bekäme der Sub sowohl den Center-Tieftonanteil als auch den LFE-Kanal, keine Tieftonanteile der anderen Kanäle. Damit sollte (die Raumgröße mal aussen vor gelassen) eigentlich ein einzelner Sub reichen.
Ueli
Inventar
#10 erstellt: 16. Jan 2007, 22:47
Das Besondere an Mehrkanalwiedergabe ist ja die Aufteilung des musikalischen Geschehens auf 5 bzw. 6 diskrete Kanäle.
Wenn der Tonmeister einen Teil der Bassinformation in den Centerkanal gelegt hat, ist es auch am besten, es so wiederzugeben, zumal bei hochwertigen Komponten wie BM-Lautsprechern.

Bei meinem Denon-Verstärker bzw. meinem Denon-Player besteht zwar die Möglichkeit, die Bassinformationen bestimmter Känale an den Subwoofer am LFE-Kanal zu leiten, aber es klingt eindeutig besser und sauberer, wenn jeder Kanal den ihm zugedachten Bassanteil selbst wiedergibt.

Mit dem Anschluß eines separaten Subwoofers am Centerkanal habe ich jedenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht. Wer eine große Standbox als Center stellen kann, umso besser. In vielen Fällen dürfte das aber zu Lasten einer vernünftigen Bildwiedergabe gehen.

Ueli
RobN
Inventar
#11 erstellt: 17. Jan 2007, 11:14
Stimmt natürlich; wenn man den Platz hat, ist das eindeutig die beste Möglichkeit.
hearear
Neuling
#12 erstellt: 17. Jan 2007, 16:51
Das sind ja interessante Informationen. Ich bin jetzt auch so weit, dass ich mir es gut vorstellen kann, zwei BM 6 in schwarz zusammenzuschleifen und als Center einzusetzen. So kann ich mir einen zusätzlichen Sub sparen (denke ich). Ich werde jetzt Ausschau nach vernünftigen BM 6 im ordentlichen Zustand halten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivlautsprecher einmessen
WANI50 am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  2 Beiträge
Aktivlautsprecher für 600?/ Paar
Itaipú am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 28.07.2009  –  2 Beiträge
aktivlautsprecher
Platobi am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2012  –  8 Beiträge
Surroundanlage mit alten Canton Quinto aufbauen?
DonVito1212 am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  3 Beiträge
Plane Surroundanlage --> Welche Boxen?!
profilmax am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  3 Beiträge
technischer Aufbau einer Surroundanlage
Synchrotron am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  2 Beiträge
Audiorama in Surroundanlage integrieren
Goldi2 am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  3 Beiträge
3.1 System aufbauen
Echo2006 am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 08.09.2012  –  3 Beiträge
REARs aufbauen bei Rückwand
DaywalkerNL am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2008  –  10 Beiträge
Heimkino aufbauen. Boxen?
JayJay85 am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpebo66450
  • Gesamtzahl an Themen1.379.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.139

Hersteller in diesem Thread Widget schließen