Dipolaufstellung bei Eckcouch direkt an der Wand

+A -A
Autor
Beitrag
mpchen
Neuling
#1 erstellt: 23. Apr 2007, 16:25
Hallo,

ich habe bisher mit einem 7.0 System (B&W DM 305, DM 302, CC1) an einem Pioneer VSX 915 gehört. Durch Umzug in ein neues Zimmer und entsprechende Neueinrichtung kann ich die Standboxen nicht mehr weiterverwenden (Platzmangel - Optik). Verschärfend kommt hinzu, dass eine Eckcouch im neuen Wohnzimmer direkt in der Ecke stehen wird. Also eine recht diffizile Angelegenheit. Ich wollte mir daher eine Neuanschaffung gönnen - Teufel Theater 2 mit Dipolen - in der Hoffnung damit das Optimale aus der eher ugünstigen Sitzposition rauszuholen. Nun frage ich mich, wie dann die Positionierung im Rearbereich überhaupt aussehen sollte. Zwei Varianten kamen mir in den Sinn. Die Position der Frontlautsprecher ist durch die Form der Wohnwand leider relativ starr vorgegeben, R und L können also nicht wirklich in die Ecken verschoben werden.

Variante A:
Dipole jeweils an den beiden Sofaflanken:

http://selunes.de/asb/surround1.gif

Variante B:
Dipole an den eigentlich vorgesehenen rückwärtigen Positionen, gegenüber der Frontlautsprecher


http://selunes.de/asb/surround2.gif


Oder hat jemand noch eine andere Idee? Wäre für Anregungen bzw. Tipps sehr dankbar. Habe zu der speziellen Konstellation leider bisher nichts finden können.

Grüße
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 23. Apr 2007, 19:23
da wirst du so oder so keine saubere Wiedergabe erreichen, allein weil es rechts links so stark verschoben ist.

Wenn dann Variante 2, dann könnte man IMHO noch das meiste rausholen. Aber vom Optimum ist es aufjedenfall immernoch extrem weit entfernt
mpchen
Neuling
#3 erstellt: 23. Apr 2007, 19:37
Nun...
das ist natürlich niederschmetternd. Werde ich wohl experimentieren müssen.
Allerdings dachte ich so ein Problem hätten hier schon mehr Leute gehabt - eine Eckcouch in die Ecke zu stellen ist ja jetzt nicht so ungewöhnlich
G_Khan_Brutus
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Apr 2007, 21:31
Hi mpchen,

hatte vor kurzem ein ähnliches Problem...auch eine Eckcouch direkt an der Wand, allerdings ist mein Raum schmaler, daher sind die Entfernungen zu den hinteren Ecken nicht so weit entfernt wie bei Dir.
Jedenfalls wollte ich passende Boxen zu meinen Front- und Centerlautsprechern (Vento-Serie) und nach Möglichkeit Aufrüstung auf 7.1 (statt wie bisher 5.1). Nach vielem Lesen und Probehören bei diversen Händlern (und zig unterschiedlichen Aussagen derselben) habe ich bei Canton angerufen und der nette Verkäufer hatte lustiger weise vor kurzem genau dasselbe Problem.

Er hatte das Glück, dass er die Techniker und Entwickler von Canton fragen konnte und die rieten ihm eindeutig von einer 7.xy-Lösung ab, da die Entfernung zu den einzelnen Boxen (sowohl der Surround, als auch der Backsurround) viel zu gering sei (idealerweise mind. 1,80m). Der Tipp der Techniker war dann, die Boxen schräg in die Ecken zu hängen (egal ob auf einem Regal oder Boxenhalterung) und die Abstrahlrichtung in etwa auf 45 Grad von beiden Eckwänden zu justieren. Dies wird zwar keiner Surroundnorm gerecht, bringt aber mit den heutigen Verstärkern und den damit verbunden Einmesssystemen den größten Erfolg.

Ich war zwar etwas enttäuscht, da ich gerade erst auf einen 7.1 Verstärker aufgerüstet hatte (hatte schon mit der Idee gespielt, die Boxen an die Decke zu hängen und nach unten abstrahlen zu lassen, hätte allerdings mit 4 x Vento 802 ganz schön bescheuert ausgesehen), in der Praxis klingt die Ecklösung aber tatsächlich besser, als mit den vorher "normal" montierten Surrounds, (einer hing halt direkt am Ohr). Die ersparte Verstärkerkeistung kommt nun dem Gesamtsystem zu gute, da der Verstärker jetzt immer noch etwas mehr Reserven hat.

Evtl. hilft das ja auch bei Dir, viele Grüße
G_Khan_Brutus
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 24. Apr 2007, 05:46

mpchen schrieb:
Nun...
das ist natürlich niederschmetternd.


nunja, Surround ist halt so gedacht, dass der Hörer in der Mitte vom Raum sitzt und die LS dann in einem schönen Kreis um ihn herum. Jede Abweichung von der Position in der Mitte stellt also einen Kompromiss dar, und die Ecke ist (wie du sicherlich nachvollziehen kannst) am weitesten von der Mitte entfernt, also am weitesten entfernt von der optimalen Hörposition.

Gerade 7.1, wie mein Vorredner auch schon sagte, braucht Platz, viel Platz, nach hinten. Für ein 7.1 kann es normalerweise kein Wohnzimmer mehr sein, weil selten jemand seine Couch mitten im Raum stehen hat

daher ist bei an der Wand aufgestellten Sitzgelegenheiten 5.1 die einzige mögliche Wahl, und da kann man dann mit Dipolen wohl auch noch ein gewisse Abmilderung der Nachteile durch die extrem kurzen Abhördistanzen schaffen.


Das Problem bei dir ist natürlich jetzt, dass dein TV ja an der gleichen Wandseite steht. Würde dein TV genau gegenüber in der anderen Ecke stehen, wäre das ganze etwas einfacher, dann könnte man Problemlos Variante 1 nehmen. So aber hat man ne ziemliche rechts/links Verschiebung


versuch halt die Dipole mit möglichst gleichem Abstand zu deiner Hörpositon anzubringen. Und versuche eine möglichst gleiche Rechts/links ausrichtung.
Maui74
Inventar
#6 erstellt: 24. Apr 2007, 08:10
Hallo!

Ich möchte Dir von Dipolen rigoros abraten.
Überleg mal, wie Dipole aufgebaut sind: zwei gegenphasig arbeitende Boxen, um 90 bis 180 Grad versetzt abstrahlend. Und davon ist eine Box genau gegen eine Wand gerichtet oder strahlt in ein Nirvana, wo niemand sitzt. Was soll das bringen?

Bei allen Einrichtungsoptionen, die nicht symmetrisch sind und bei denen nicht ausreichend Platz nach hinten vorhanden ist, machst Du mit 7.1 mehr kaputt als Du Nutzen schaffst, und sind Dipole schlichtweg rausgeschmissenes Geld. Beide von Dir vorgeschlagenen Varianten sind denkbar ungeeignet für Dipole.
Ambitioniertes Heimkino erfordert nun einmal Flexibilität bei der Einrichtung. Einen Kompromiss bei der Einrichtung erkaufst Du Dir in jedem Fall mit einem verschlechterten Klang.

Und übrigens....die zwei Endstufen im AVR sind ja nicht verloren. Vielleicht unterstützt Dein Gerät ja Bi-Amping für dir Fronts?

Gruß,
Maui.
mpchen
Neuling
#7 erstellt: 24. Apr 2007, 18:18
Hallo,

vielen Dank für die bisherigen Antworten. Also 7.1 wollte ich gar nicht mehr machen - dachte schon an ein 5.1 System (wie auf den Grafiken gezeigt).

Ich hatte Dipole angedacht, da ich damit den mangelnden Abstand auszugleichen hoffte. Vielleicht ist dann aber doch die Variante mit den Direktstrahlern in jeder Ecke die Bessere.

Sollten denn bei der Version mit den in die oberen Ecken gehängten Boxen die Ausrichtung auf die Hörposition erfolgen oder einfach streng symmetrisch sein?

Gruß
Poison_Nuke
Inventar
#8 erstellt: 24. Apr 2007, 18:34
Wenn schon Direktstrahler, dann auf die Hörposi ausgerichtet

Allerdings kann man mit dem anwinkeln in andere Richtungen auch einige interessante Effekt erzielen. Z.B. legen sie einige hinter die Couch auf den Boden und lassen sie nach oben schauen, oder stellen diese etwas vor die Rückwand und lassen die Chassis dann Richtung Rückwand zeigen. Musst am besten mal ausprobieren, weil es klingt alles unterschiedlich und irgendwie kann alles auch gut klingen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stellung der Rears, bei Couch direkt an der Wand
franklang am 08.03.2014  –  Letzte Antwort am 08.03.2014  –  6 Beiträge
Aufstellung Rears bei Sofa an Wand?
FlyHy am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  16 Beiträge
Aufstellung Jamo S628, Couch direkt an Wand
WaMo222 am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  3 Beiträge
Für 7.1 zu nah an der Wand?
Glogcke am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  25 Beiträge
6.1 oder7.1 mit Sofa an der Wand ?
hkl am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  13 Beiträge
Rear Lautsprecher direkt mit Sofa an der Wand
dsg_04_zero am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  9 Beiträge
Wie Dipole richtig anordnen (Sofa steht direkt an der Wand)
weeedmaan am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  8 Beiträge
7.1 bzw 7.2 Lautsprecheranordnung Sofa an Wand
drugberry am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 21.08.2015  –  11 Beiträge
Aufstellungsfrage (CANTON LE 103 direkt an die Wand)
foerster22 am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  4 Beiträge
Enbaulautspreche für Tv Wand
wodka2k4 am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.07.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedKreativ123
  • Gesamtzahl an Themen1.386.021
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.454

Hersteller in diesem Thread Widget schließen