Leidige Frage: Dipol vs. Direkt Surround

+A -A
Autor
Beitrag
Verrückter
Inventar
#1 erstellt: 26. Mai 2007, 08:23
Hallo ihr Lieben,

mich würde eure Meinung in dieser Ecke des Forums zu dem Thema interessieren.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Dipol Surrounds gemacht?

Vielleicht Erfahrungen im Zusammenhang mit THX?

Danke und Gruß

Stefan
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2007, 08:35
erstmal ist die Frage, ob dein Raum das überhaupt hergibt? Weil für Dipole ist es schon sehr sinnvoll, wenn der Raum auf beiden Seiten relativ ähnlich aussieht. Denn Dipole arbeiten ja ausschließlich über reflektierten Schall, wenn nun aber auf einer Seite der Dipol nen offenen Raum neben sich hat, dann wird das schonmal so ziemlich unpraktisch


Und THX hat eigentlich auch keinen wirklichen Einfluss darauf. Bei THX Ultra2 Receivern gibt es noch ein paar spezielle Einstellungen, ich bezweifel aber sehr, dass auch die einen wirklichen Unterschied bringen. Mit den einfachen THX Select Modi ist zumindest definitv kein echter Unterschied hörbar. Ich bezweifel, dass Ultra2 da wirklich hörbar mehr macht.
Verrückter
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2007, 09:03
Hey, Poison Nuke,

hab gerade gesehen, dass Du auch ne Website hast.

Mh, es geht mir eigentlich eher darum, dass ich Erfahrungen dazu höre. Die von Dir angesprochenen Problematiken kenne ich schon. Aber wie gesagt, ich woltle Erfahrungen der User hier hören. Deshalb gehe ich jetzt mal ganz frech über Deinen Beitrag hinweg.

Gruß

Stefan

P.S. OT: Kannst Du Microcontroller (MSP430) programmieren?
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2007, 09:14
kein Problem, wollte es nur erwähnt haben. Kann ja auch sein, dass hier ein Neuling über diesen Thread stolpert, der es noch nicht weiß, für den ist so ein Hinweis am Anfang schon praktisch.
Ansonsten kann ich halt nur (gute) Erfahrungen mit Direktstrahlern bieten



PS: die HP hab ich auch erst seit 2 Tagen

und nein, ich kann nur x86, und das is auch schon ne Zeit her, dass ich da assembliert habe.
Verrückter
Inventar
#5 erstellt: 26. Mai 2007, 09:23

Poison_Nuke schrieb:
kein Problem, wollte es nur erwähnt haben. Kann ja auch sein, dass hier ein Neuling über diesen Thread stolpert, der es noch nicht weiß, für den ist so ein Hinweis am Anfang schon praktisch.





Poison_Nuke schrieb:
Ansonsten kann ich halt nur (gute) Erfahrungen mit Direktstrahlern bieten


Auch in Räumen, die nicht so gedämmt/gedämpft sind wie Deiner? Falls ja, schilder doch mal.


Poison_Nuke schrieb:
PS: die HP hab ich auch erst seit 2 Tagen ;)


Ich finds pauschal gut, wenn jemand sich die Mühe macht und anderen seine Erfahrungen mitteilt.


Poison_Nuke schrieb:
und nein, ich kann nur x86, und das is auch schon ne Zeit her, dass ich da assembliert habe.


Ich schick Dir mal ne PM, wahrscheinlich später.

Stefan
Poison_Nuke
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2007, 09:31

Verrückter schrieb:

Poison_Nuke schrieb:
Ansonsten kann ich halt nur (gute) Erfahrungen mit Direktstrahlern bieten


Auch in Räumen, die nicht so gedämmt


ich habe meinen Eltern ein kleines Wohnkino eingerichtet, in einem ganz normalen und völlig unbehandelten Wohnzimmer, und dort habe im im Surroundbereich auch Direktstrahler stehen. Da ich ja genug Boxen habe, hatte ich da mal eine diffuse Aufstellung in BiPol Form probiert, klang aber irgendwie, nunja, anders. Ich fand da die einfachen Direktstrahler angenehmer, aber hier ist auch der Raum nicht symmetrisch.

Dipole in einem dafür wirklich geeigneten Raum habe ich noch nicht hören können, und noch weniger im Vergleich zu Direktstrahlern


[Beitrag von Poison_Nuke am 26. Mai 2007, 09:32 bearbeitet]
Verrückter
Inventar
#7 erstellt: 26. Mai 2007, 09:46
Ich bin halt ein großer Fan von Räumlichkeit und nicht ortbare Surround. Ich mag es garnicht, wenn die ganze die Surround zu hören sind. Es soll halt eher eine Räumlichkeit herschen, ähnlich wie zur alten DS Zeit. Aber wenn denn ein extremer Effekt (z.B. Hubschrauber hinten links nach vorne rechts) da ist, dann solls auch gehen. Das geht mit DS nicht, da die Surrounds halt nur mono sind. Allgemein ist DD da um längen besser. Ich will nicht sagen, dass DS das Beste ist oder so. Aber ich mag halt auch nicht ständig irgendwelche Lautsprecher im Hintergrund hören. Und meine Erfahrungen mit Direktstrahlern sind halt generell in die Richtung. Mehr oder weniger, je nach Aufstellung.

Beschreib doch mal, vielleicht mit ner Skizze, wie der perfekte Dipolraum Deiner Meinung nach aussieht.

Stefan
Poison_Nuke
Inventar
#8 erstellt: 26. Mai 2007, 09:53
einfach ein symmetrisch, quaderförmiger Raum, bei dem man auf 38% Länge sitzt (wegen Raummoden und Abstand nach hinten für Surround), bei dem die linke und rechte Wand schön schallhart sind (Tapete und möglichst keine größeren Gegenstände) und wo auch die Rückwand viel schallharte Oberflächen bietet. Die Dipole hängen in dem Raum exakt neben dem Hörer an der Wand (damit man genau in der Zone der Auslöschung sitzt und ausschließlich die reflektierten Schallanteile hörbar sind.

Das wäre das Optimum für Dipolwiedergabe. Ich kann aber nicht genau beurteilen, wie stark sich Abweichungen vom Ideal auswirken, bzw wie stark es abweichen kann, eh andere LS sinnvoller werden. Zumindest weiß ich nur eins: wenn man auf einer Seite keine Wand hat, sondern einen anschließenden Raum, dann klingt es IMO mit Direktstrahlern wesentlich homogener.


Was heißt bei dir eigentlich DS und DD? Kann mir da gerade keine passende Abkürzung ableiten
Verrückter
Inventar
#9 erstellt: 26. Mai 2007, 10:05
DS = Dolby Surround (Pro Logic)
DD = Dolby Digital

Mh, So ähnlich sehe ich das auch, wobei mir die 38% momentan noch etwas suspekt sind. Aber es geht ja ums Prinzip.

Und was ist mit Surround Back im 7.1 System?

Stefan
Poison_Nuke
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2007, 10:21
argl, 7.1 mit Dipolen ist so ein Thema.

Also 6.1 ist uneingeschränkt tauglich für Dipole, da ist es sogar sehr vorteilhaft, mit 3 Dipolen zu arbeiten (wer einmal nen Direktstrahler hinter seinem Kopf hatte, weiß wie nervig das klingt, egal, wie der eingestellt ist).

Und da die wenigsten wie ich ihr Heimkino auch zum Computerspielen missbrauchen, sondern eher nur Filme schauen, bei denen es maximal 6.1 gibt, wäre ein 6.1 mit Dipolen so oder so das sinnvollste.

7.1 ist meine eindeutige Meinung: egal was für ein Raum, man sollte immer 4 Direkstrahler nehmen. Weil 4 Dipole im Surroundbereich sind dann schon etwas overkill, man sitzt vorallem bei min. 2 Dipolen nicht mehr exakt im rechten Winkel, wodurch man von 2 SurroundLS direkte Anteile abbgekommt.

Und 7.1 mit 2 Dipolen und 2 Direktstrahlern ist auch Käse, weil hier hat man dann den direkten Sound der hinteren LS, die dann auch für sich allein ortbar werden, sowie den diffusen Klang der seitlichen. wenn dann auf beiden LS gleichzeitig was los ist (fast immer bei 5.1 und 6.1 Abmischungen), dann klingen beide LS unterschiedlich, was ich absolut nicht prickelnd finde.


Außerdem hat man bei 7.1 mit 4 Direktstrahlern den VOrteil, dass es wie im Kino schon fast als seitliche Arrays betrachten kann, der Surroundsound wird also über die 4 LS "breitgezogen", bei mir klingt es in Filmen alles andere als direkt und ortbar. Ehrlich gesagt bekomme ich nichtmal mit, wo meine LS stehen, ich höre die Geräusche mitten drin, ich habe hier sogar recht viele "Phantomcenter", erlebe es sogar ab und an, dass ich ein Geräusch schräg vor mir, zwischen Front und Surround suche, weil es da so plastisch abgebildet wurde. Oder halt das gleiche an anderen Stellen im Raum. Wenn ich einen FIlm guggen oder ein Spiel spiele kann ich echt absolut unmöglich mit geschlossenen Augen sagen, wo ein LS stehen könntem, bzw ob da überhaupt welche sind, wenn ich es nicht wüsste
Verrückter
Inventar
#11 erstellt: 26. Mai 2007, 10:58
Ich hatte mal ein 7.1 System mit 7 identischen Boxen. Die Surrounds waren dabei unter der Decker nach unten gewinckelt. Da konnte ich in etwa das ausmachen, was Du darüber schreibst (Array etc.). Das hatte mich aber zum nachdenken angeregt, ob es nicht sinn macht, neben jeden Surround noch einen zu hängen. Also acht Surrounds. Die Abstände jeweils untereinander wären recht ähnlich. Das könnte die Lösung sein. Was meinst Du?
Poison_Nuke
Inventar
#12 erstellt: 26. Mai 2007, 11:05
sehr gute Idee, schwebt mir auch schon seit Anfang im Kopf rum. je mehr LS, desto besser, nur extrem teuer und noch weniger immer realisierbar. Mein Traum wäre ein IOSONO Surroundsystem aus >>256 SurroundLautsprechern

letzte Woche hatte ich sogar schon überlegt meine 8 alten SurroundLS vom Dachboden zu holen und parallel zu meinen bestehenden 4 Surrounds zu installieren, aber das war dann doch etwas krank (weil 8 zusätzliche Standboxen in meinem Raum )


[Beitrag von Poison_Nuke am 26. Mai 2007, 11:06 bearbeitet]
Verrückter
Inventar
#13 erstellt: 26. Mai 2007, 11:10
Und die nun noch recht weit unter die Decke und nach unten anwinkeln?
jem01
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mai 2007, 18:31
also ich habe 6.1 und nutze 3 direktstrahler und bin sehr zufrieden damit.
ein beispiel

bei wir waren helden ist der sound richtig räumlich eine scene in der die kamera mel gibson umkreist.
der sound nicht direkt ortbar weil ständig wechselnt hüllt super ein jedoch gibt es eine mg stellung die einen umkreist und man hört sie raus wo sie ist bei direktstrahler. soll heissen sie wandert durch alle 5 ls und man kann erahnen wo sie ist. wenn ich mir jetzt vor stelle das sie von vorne mitte (center) nach vorne links (l hs) nach hinter links (sl) und jetzt irgendwo von hinten kommt jetzt hinten rechts (sr) immer noch irgenwo hinten ist um dann schliesslich über vorne rechts ( r hs) und dann wieder vorne ist (center) naja??
Verrückter
Inventar
#15 erstellt: 26. Mai 2007, 19:10

jem01 schrieb:
wenn ich mir jetzt vor stelle das sie von vorne mitte (center) nach vorne links (l hs) nach hinter links (sl) und jetzt irgendwo von hinten kommt jetzt hinten rechts (sr) immer noch irgenwo hinten ist um dann schliesslich über vorne rechts ( r hs) und dann wieder vorne ist (center) naja??


Naja, so ist es ja nun nicht. Ich mag es aber auch nicht, wenn es erst hinten links, dann hinten rechts und dann wieder vorne ist. Vielmehr soll es ja nun um einen herum gleiten.
Verrückter
Inventar
#16 erstellt: 02. Jun 2007, 18:54
Hey Poison,

schon weiter probiert mit den Surrounds?

Stefan
Poison_Nuke
Inventar
#17 erstellt: 02. Jun 2007, 20:07
hab sie seit Freitag so stehen, wie auf dem Bild gezeigt (richtige Photos findest auch im 13.1 Thread und im "Diskussion zum allgemein schlechten Surround..."

Klang bisher: geil
habe mir Master and Commander und Apocalypto bisher sowie einiges an Musik sowie Sounddemos getestet, das haut einen fast um, so genial homogen und plastisch klingt das. Vorallem bei Apocalypto dachte ich, ich bin im Dungel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
spez. Aufstellungproblematik - Direkt vs. Dipol
fgm8 am 24.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  6 Beiträge
Dipol-Surround
Artus75 am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 14.12.2003  –  3 Beiträge
Surround-Lautsprecher (Direktstrahler oder Dipol)
ReenoipYnos am 18.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  49 Beiträge
Dipol LS oder Direkt LS für Surround Sound
protec am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
Rear,Back - Center Surround ! Dipol oder Direkt
andi9780 am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  2 Beiträge
Dipol vor Dachschräge?
pulos am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  5 Beiträge
Rear LS Beratung mit Bildern (Dipol VS. Direkt)
hellonwheels am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  11 Beiträge
TEUFEL Motiv1: Direkt oder Dipol?
Gunnar1 am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  3 Beiträge
Dipol oder Direkt (siehe Bild)
benderino am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  6 Beiträge
Dipol oder direkt, Raumskizze gegeben.
n0rse am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedKreativ123
  • Gesamtzahl an Themen1.386.021
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.481

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen