Canton und Yamaha - "Eine unglücklichere Kombination kann ich mir kaum vorstellen."

+A -A
Autor
Beitrag
Gesichtsgünther
Stammgast
#1 erstellt: 21. Nov 2003, 16:52
"Eine unglücklichere Kombination kann ich mir kaum vorstellen."

Genau das hat ein Händler mir als Antwort auf meine Preisanfrage (Canton LE-Set mit Yamaha 440) geschrieben. Warum?


[Beitrag von Gesichtsgünther am 21. Nov 2003, 16:52 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 21. Nov 2003, 17:08
Moin,

IMHO klingen sowohl Yamaha als auch Canton (insbesondere die LE) sehr hell. Beim Reciever alein fällt das mit entsprechend warm klingenden Boxen nicht weiter auf, aber in Zusammenarbeit mit den LE finde ich den Klang unerträglich hell und unterkühlt. Aber hör dir die Kombi an, manche mögen den Klang...
Gesichtsgünther
Stammgast
#3 erstellt: 21. Nov 2003, 19:20
Hört man das bei solch noch relativ günstigen Boxen überhaupt raus? Und kann man das nicht am Receiver gegensteuern?
sma
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Nov 2003, 21:49
Da hat Dein Händler wirklich recht, zumindest wenn man einen Yamaha AZ2 mit zweien Canton Ergo 92DC zusammenstöpselt (so wie ich das hab...). Tönt wirklich sehr hell... Es kann gefallen, mir tut's aber nicht so richtig bei Musik, dafür ist für Dolby-Zeugs der Yamaha eine geile Kiste...

Gruss, Mathias
das_n
Inventar
#5 erstellt: 21. Nov 2003, 21:53
bei mir is alles super.....ich würde den klang eher als sehr klar beschreiben, aber fehler und knackser in aufnahmen merkt man sofort.
nhs
Stammgast
#6 erstellt: 21. Nov 2003, 22:04
Zu hell ?
Der Yamaha Receiver hat doch einen "Treble" Drehknopf. Ist das nicht die richtige Lösung für zu hell klingenden Users ?
Oder meint Ihr, so kann man das Problem trotzdem nicht lösen.

nhs.
das_n
Inventar
#7 erstellt: 21. Nov 2003, 22:18
ich hatte auch erst bei meiner yamaha-canton-kombi den treble-regler minimal heruntergedreht.....hab mich allerdings mittlerweile dran gewöhnt und ihn auch 0-stellung....der unterschied zwischen meinen alten cat-ls und meinen cantons war echt eklatant, das brauchte umgewöhnung......
stadtbusjack
Inventar
#8 erstellt: 21. Nov 2003, 23:39
Moin,

@nhs: man kann natürlich am Trebble-Knopf drehen, aber das ist doch nur Ergebniskorrektur, viel besser ist es doch da gleich Lautsprecher zu kaufen, die von ihrem Eigenklang her gefallen!

@Gesichtsgünther: Ich weiß nicht, ob man bei den Boxen schon feine Unterschiede, wie sie bei verschieden Kabeln o.ä. auftreten raushört, aber einen Klangeinheitsbrei hat man auch nicht mehr, wenn man die Region um Magnat Vector oder Eltax verlässt *g*
Gesichtsgünther
Stammgast
#9 erstellt: 21. Nov 2003, 23:44
Hmm, hab ihm nochmal ne Antwort geschrieben, dass ich von Kombi aber schon ziemlich überzeugt bin und jetzt sind laut selbem Händler die Canton LE an dem Yamaha 440 auch noch Receiverselbstmord. ...von wegen so große Box an so kleinen Receiver.


[Beitrag von Gesichtsgünther am 21. Nov 2003, 23:45 bearbeitet]
das_n
Inventar
#10 erstellt: 22. Nov 2003, 00:12
son müll hab meine le 107 n nem 2*50W_reciever, das rummst schon ordentlich, da kommt schon was bei den nachbarn an.....

große boxen sind in der regel besser an kleinen verstärkern aufgehoben als kleine boxen, das große durch ihren meist höheren wirkungsgrad mehr aus der leistung rausholen können. natürlich hat ein 12W-Reciever ein 18"-Chassis nicht mehr unter kontrolle, aber das sind andere dimensionen.

dein verkäufer ist schlicht und einfach inkompetent.
Gesichtsgünther
Stammgast
#11 erstellt: 22. Nov 2003, 00:47
Ja Moment, ist nicht mein Verkäufer, sondern einfach ein Typ von nem Laden, bei dem ich einen Preis angefragt habe. Solange der gute Preise hat, ist es mir bei Bestellung per Internet egal, was der labert. Aber gut, dass ich euch habe...
Worf
Neuling
#12 erstellt: 23. Nov 2003, 18:56
Yamaha+Canton unglücklich ? ? ?

Ich finde die Kombination super !
Habe einen AX-1050 + DSP-E1000 an Front SC-L (ja ja das ist i.G. schon eche Nostalgie)
Da mein Amp momentan in Reparatur ist, habe ich den RX-V692 im Einsatz. Auch mit diesem Yamaha klingen meine Canton spitze!
Und es heisst doch immer, dass die alten Yamaha noch spitzer klangen als die neueren . . .

Ist wohl zum Glück alles eine subjektive Geschmacksache
xblubba
Stammgast
#13 erstellt: 23. Nov 2003, 19:54
hi....

also dieses thema interessiert mich auch brennend!!!

ich besitze auch den rx-v 440 und wollte mir auch die le serie zulegen.

und zwar front :le 102
rear :le 101
center:le 105
sub :as25

mein fernsehzimmer hat eine grösse von 16qm und ich würde schon gerne wissen ob jemand was dazu sagen kann ob diese kombi passt!!

so nun und schönen abend noch.....
MeisenMann
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Nov 2003, 17:21
Ich habe den RXV 630 und die Cantons gehört bei mir. Waren mir in der tat ein bisserl HELL im Klang.

Ich persönlich habe mich dann für die ELAC 207 entschieden wo ich sagen kann das es einen sehr Homogenen Klang ergibt!

Aber das ist alles Persönliches Empfinden! Ich würde mir die Kombo auf jeden Fall vorher anhören bevor du danach Bauchweh bekommst
mYstik
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Dez 2003, 19:04
Um das Thema noch mal aufzuwirbeln

Ich habe auch vor mir eine ähnliche Kombination zu kaufen. Stelle mir bei meinem Set den Yamaha 540 (440 hat ja nur 2 digitale Eingänge) und Lautsprecher der Canton LE Reihe zu kaufen. Habe die Canton LE 107 auch probegehört und fande den Klang gut.

Nun bei der Anfrage meinte der Händler das diese Kombination überhaupt nicht zueinander kompatibel ist, da die Boxen eine Impendanz von 5 Ohm und der Receiver eine Impedanz von 8 Ohm hätte. Er hat mir empfohlen lieber den TEAC AG5D zu kaufen und dazu Lautsprecher der Firma www.aq.cz zu kaufen. Diese würden, laut seiner Aussage, perfekt harmonieren und für mein Budget eine bei weitem bessere Lösung darstellen.

Nun stehe ich vor der Frage was ich tun soll, ist die Geschichte mit der Impendanz quatsch und das funktioniert einwandfrei?

Grüße vom verunsicherten Malte/mYstik
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Dez 2003, 19:08
Hi,

technisch kannst du die beiden Ausserwählten kombinieren. Ob es allerdings klanglich dein Fall ist, wirst du NUR durch Probe hören herausfinden.

Markus
mYstik
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Dez 2003, 19:10
Leider finde ich keine Händler in der Nähe wo ich beides zusammen Probe hören kann. Die LEs hab ich progehört, das war jedoch an nem Harman und Kardon Gerät was Zitat Verkäufer: "... den Sound neutral wiedergibt". Yamaha Receiver führen die leider nicht.

Was könnten Alternativen zum Yamaha sein? Denon ist wohl schon wieder eine Preisklasse höher oder?

Malte/mYstik
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Dez 2003, 19:12
Hi,

nenn mir ersteinmal dein Gesamtbudget! Wie gross ist dein Raum? Was willst du -aus deiner Sicht- damit machen/erreichen?

Markus
mYstik
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Dez 2003, 19:17
Hallo

Der Raum ist sehr klein, circa 16-18 m². Hauptsächlich soll das ganze zur Musikwiedergabe genutzt werden, jedoch später auch für Homecinema ausgebaut werden. Das Budget liegt erstmal nur für Receiver und 2 Standlautsprecher bei maximal 750EUR.

Rear, sowie Center Lautsprecher werden später nachgekauft.

Malte/mYstik
sss
Stammgast
#20 erstellt: 08. Dez 2003, 19:40
Hallo,

ich habe heut die Bestellung aufgegeben:
2 x LE 109
2 x LE 103
1 x LE 105
1 x AS 40
und Yamaha RX V740 RDS.
alles zusammen 1635 EUR.

Wollen wir hoffen das hört sich bei mir zu Hause so an,
wie ich es im Laden getestet habe. Dort war der Klang
recht gut.

Nun brauche ich noch Kabel, hat da jemand einen Rat für mich, was ich für jeden Lautsprecher brauche?


SSS
mYstik
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Dez 2003, 19:47
Kenn mich zwar nicht so aus, aber was ich hier im Forum gelesen habe müssten ganz normale 2,5mm² Lautsprecherkabel aussem Baumarkt oder www.reichelt.de etc dafür perfekt sein. Ich werde die bei Reichelt bestellen, da kosten 10m glaube ich nur ca 7EUR ...

mYstik/Malte
Tabaluga72
Neuling
#22 erstellt: 24. Dez 2003, 14:02
Hi,

meine Bestellung soll wohl so ähnlich aussehen, überlege nur ob nicht der AS 40 ne Nummer zu gross ist und der 25er reicht!?
SchePi
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 25. Dez 2003, 13:24

...überlege nur ob nicht der AS 40 ne Nummer zu gross ist und der 25er reicht!?


Das hängt von den räumlichen Gegebenheiten ab. Ich selbst habe bei etwa 14 qm Schallfläche den AS 50 und möchte ihn nicht mehr missen. Es kommt einfach deutlich mehr als mit den dem 25er, aber wie gesagt: die Aufstellung muss es hergeben, sonst dröhnt der Sub nur oder man hat eine stehende Welle. Im Prinzip hilft da nur ausprobieren...

Frohe Weihnachten,
SchePi
sss
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jan 2004, 20:54
Hallo,

ich habe meinen yami RX-V 740 zurückgebracht und werde es jetzt mit einem kleineren Verstärker (yami RX-V440) und einen Hifiverstärker (yami AX-396) für die Musik oben drauf versuchen.
Ich hoffen, dass ich dann bei der Musikwiedergabe auch Bässe in meinen LE109 habe und der Filmklang nicht auf der Strecke bleibt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher Kombination? Yamaha oder ELAC?
hifi_bundy am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher Kombination
evad0903 am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  6 Beiträge
optimale kombination HV+DC
slipstyle am 12.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  4 Beiträge
Canton LE! nur in welcher Kombination?
Raptor42 am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  15 Beiträge
Yamaha RX-V - Canton Combi Plus
dali-sg am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher - Kombination denkbar?
Sven_Brauer am 15.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  13 Beiträge
gute kombination?!
RemoteControl am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  8 Beiträge
Kombination von Canton LS
nhs am 16.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.09.2003  –  3 Beiträge
canton??
Tyler_Durden_2k am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  18 Beiträge
Kombination Ok? Canton Ergo 300dc/ karat 705cm
rizot13 am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedHeile_HH
  • Gesamtzahl an Themen1.380.230
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.290.476

Hersteller in diesem Thread Widget schließen