Parkettfußboden tödlich?

+A -A
Autor
Beitrag
Olling
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Nov 2003, 13:37
Habe eigentlich eine annehmbare Anlage (Rotel Vor- und Endstufe), aber der Sound aus den ASW Genius 300 klingt nicht "nüchtern" genug, d.h. man bekommt noch ein paar Schallreflexionen mit. Der Raum hat relativ viel Parkettfußboden. Ist das das Problem, oder habe ich schlechte Boxen gekauft?

Wollte schon auf Dynaudio umsteigen (Audience 52), hat damit jemand Erfahrung?

Besten Dank!
Olling
PIWI
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2003, 15:07
Hi Olling !

Du Hast Deine Frage eigentlich schon selbst beantwortet.
Die Reflexionen kommen vom Hörraum.

Nacktes Parkett ist eigentlich immer ein Problem. Braucht man über die LS garnicht lange diskutieren.

Habe das bei mir mit einem großen Teppich in der Hörzone weitgehendst gelöst. Hier und da noch ein Kleiner (2 Stück)brachte weitere Besserung.

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 25. Nov 2003, 17:30 bearbeitet]
BugFixX
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2003, 15:24
Hallo Olling,

ich habe auch Parkett und bei mir hat sich der Klang erst nach Vorhängen und einem Läufer annehmbar gebessert. Die Raumform, LS- und Hörposition haben aber auch starke Einflüsse. An den Boxen wird es wahrscheinlich nicht liegen. Da ich sie nicht kenne, kann ich das aber nur vermuten. Meine Erfahrung mit meinen eigenen Boxen hat aber gezeigt, dass bei mir der Raumwechsel schuld war.
Newromancer
Stammgast
#4 erstellt: 25. Nov 2003, 18:27
Versuche den Subwoofer vom boden zuentkoppeln -> auf gut deutsch, stell ihn mal auf Tennisbälle, und schau/ hör obs was bringt.

( 2 Tennisbälle halbieren, eh klar oder? )
stadtbusjack
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2003, 18:31
Moin,

die Probleme mit dem Parkett wirst du wahrscheinliche bei allen Lautsprechern haben, nur unterschieldich stark. Ich würde es auch mit einem Teppich zwischen Boxen und Hörplatz versuchen. Auch kleine Läufer können da, richtig positioniert, etwas bewirken. Ich würde einen Spiegel auf dem Boden solange verchieben, bis du vom Hörplatz aus die Tieftöner im Spiegel sehen kannst. Dann hast du einen guten Ausgangspunkt, um die optimale Position des Teppichs raus zu finden.
Olling
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Dez 2003, 11:35
Besten Dank! Das waren viele gute Tips, die ich schnellstmöglich ausprobieren werde.

Gruß,
Olling
airlex
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Dez 2003, 14:55
Kleine Ergänzung noch ...

schwimmend verlegter Parkett-Boden stellt i.d.R ein größeres Problem dar als fest verklebter Parkett-Boden.

Gruß
Alex
Hansolo
Stammgast
#8 erstellt: 11. Dez 2003, 09:28
Hi
Habe bei Mir auch Laminat
und da unter Holzdielenboden
schlechter gehts wohl nicht, habe
Mir Eine Gehwegplatte geholt und
Sie schwarz lackiert und von unten
mit Filzgleitern versehen,der Sub
steht auf Gummipuffer (Spikes gehen
wohl auch)und habe damit Eine sehr
Gute Entkoppelung vom Boden erreicht.

Gruß Hansolo
YogaBlock
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Dez 2003, 11:00
Oha, das ist ja ein top-interessantes Thema auf das ich da per Zufall gestossen bin, DENN....

ich hab mir gerade B&W 703 gekauft und wollte eventuell die Tage mal über meinen ziemlich ramponierten Teppich einfach ein Klick-Parkett verlegen!

Darf ich Euch nochmal fragen: ist es denn so, dass ich in meinem sehr kleinen Zimmer (ca 20qm) aus akustischen Gründen davon tunlichst die Finger lassen sollte? Oder hängts mir Raumgröße oder irgendwie irgendwas zusammen?

Ganz interessant, am Ende bin ich vielleicht besser dran, wenn ich nen neuen Teppich über den alten ziehe...?

Grüße,
Alexander
dresi70
Stammgast
#10 erstellt: 11. Dez 2003, 11:26
moin moin,

zum thema wurde ja schon fast alles gesagt!

ich hab laminat (der mit dem klick) schwimment, das heist über den alten teppich gelegt!
und hab nicht das gefühl das es unsauber klingt!

liegt aber auch ein zweizwanzig mal einzachtzig teppich zwischen mir (uns) und den front´s!


@bigredx

lass die finger davon!!!
lege niemals nen neuen teppich über den alten!
das gibt ganz schnell ganz hessliche wellen

mein eigener erfahrungswert!!

immer den alten raus!!!

ist zwar mehr:x aber dafür nur einmal:)


YogaBlock
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Dez 2003, 11:43
Finger weglassen von neuen über alten legen? Fuck.....

Hintergrund: hab meinen Vermieter mal befragt wegen Parkett. Will er derzeit nicht. Hm. Der bestehende Teppich schaut übel aus, wär aber erst in 3-4 jahren zum austauschen soweit....

Daher war der Gedanke: einfach billig nen neuen Teppich ODER Klick-Parkett über den alten legen. Ohne Vermieter-Beteiligung.
Hm, jetzt steh ich wieder am Anfang: wenn ich das (optische) Ziel erreichen will, fahr ich dann doch besser, wenn ich ein Klick-Parkett nehme, weil das keine "akustischen Wellen" verursacht?
Oder meintest Du optische Wellen im drübergelegten Teppich? ;-)

Alexander
Argey
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Dez 2003, 12:43
Genau so ist es...

Wer sich schon neue B&W 703 er kauft, der kann sich auch einen billigen Teppich leisten...

he he...

Gruß

Argirios

PS: Kaufe mir morgen abend ein Paar B&W DM 602 S3
LarsAC
Stammgast
#13 erstellt: 11. Dez 2003, 13:03
Wir haben verklebtes Parkett auf schwimmendem Estrich und das ist einfach genial, zumindest was den Bass angeht: absolut keine Anregung des Fussbodens festzustellen! Dazu noch ein Teppich vor das Sofa und gut ist.

Die Betondecke macht mir mehr Sorgen, wenn es um LS-Auswahl geht.

Lars
dresi70
Stammgast
#14 erstellt: 11. Dez 2003, 13:16
@bigredx,

was hast du denn für nen beschissen vermieter?
obwohl parkett hätt ich bei meinen auch nicht durch bekommen:.
aber laminat sollte kein thema sein! wertet ja die wohnung auf!!:cut
hast du ihm angeboten: er das material du den verleger?
da konnte meiner nicht wiedertsehn:D

und klicklaminat solltest du trotzdem nehmen! geht einfach schneller und stinkt nicht nach leim:Y

1. ich würd mir laminat drüberlegen legen! sieht besser aus (das auge ißt/hört mit) und dann nen teppich zwischen packen feddisch!

2. meinte ich mit "teppich auf teppich" optische wellen (die sich aber bestimmt auch auf die "akustischen" auswirken!!!

abgesehn davon das du darauf bald nicht mehr gucken kannst:cut

YogaBlock
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Dez 2003, 21:59
Dresi:

also meinst Du, Klickparkett ist ok? Und wenns schlimm wird eiinfach kleinen Tepich vor? Wollte meinen HÖRPLATZ mit Teppich auslegen, weils auch gemütlicher ist.

Der Vermieter ist einer...naja, was will ich mich mit ihm rumärgern? Aber ich nehm Deine Anregung auf und werd ihn nochmal ansprechen.

Grüße!
Alexander

PS: Ob ich dann gleich ne Schalldämmung einbauen kann? irgendwie hab ich ein schlechtes Gewissen, die 703er hier auch nur halbwegs auf deutlicher Zimmerlautstärke zu fahren, wenn man dann irgendwelche fiesen Techno-Sachen hört, geht der Bass ganz schön....
Wraeththu
Inventar
#16 erstellt: 13. Dez 2003, 09:05
Laminat wertet die Wohnung auf...also wenn ich das höre dreht sich bei mir als Ästhet ja wirklich der Magen um.
Ich hätte jedenfalls keine Lust, beim (dann nicht mehr) so genüsslichen Plattenhören auf Spanplattendielen zu gucken, auf die eine Plastikschicht mit fotografiertem Holz draufgeklept wurde.
also, wirklich, wie kann man sich nur so etwas in die Wohnung legen...der Gesundheit dürfte dieser Spanplatten-Plastikmurks ja nun auch nicht gerade zuträglich sein.

Das wäre für mich ungefähr so, als ob ich ab heute keine Originalaufnahmen mehr hören wurde, sondern nur noch von Computern produzierte Nachahmungen davon.
YogaBlock
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Dez 2003, 10:29
Also die Diskussion ob Laminat die Wohnung aufwertet oder ob Laminat total scheiße ist, weil sie sich zu SACD wie ne schlechte Mono-Aufnahme verhält, können wir uns an der Stelle wirklich sparen, hilft niemand weiter. Bleiben wir doch mal bei der Frage, was es klanglich ausmacht, alles andere ist immer individuell von der Situation mit Wohnung, Mieter & Vermieter abhängig
Wraeththu
Inventar
#18 erstellt: 14. Dez 2003, 23:22
ich denke das hilft schon weiter, da es auch klanglich einieges ausmacht!
ersteinmal ist normales Parkett eigentlich immer Vollholz.
Es sind entweder reativ dicke, kleine Elemente die ohne Verklebung schwimmend verlegt werden und daher auch nicht zu resonanzen angeregt werden, oder es ist relativ dünnes Fertigparkett, ebenfalls aus vollholz, das dann aber immer vollflächig fest mit dem Untergrund verklebt wird und deshalb auch eigentlich nicht zu Resonazen angeregt wird.
Zu Resonanzen angeregt werden können dagegen die klassischen Holzdielen...allerdings noch lage nicht so schlimm wie Laminat.
Deise Zeug bsteht ja nur aus rappeldünnem Sperrholz, das dazu auch noch relativ grossflächig ist.
Zudem werde die einzelnen Elemente meist nicht mit dem Unterboden verklebt, sondern nur miteinander, im Schlimmsten Falle aber noch nicht einmal das.
Dieses Zeug rappelt und knackst ja meist schon beim Drübergehen und wird bei Musik natürlich extrem Zu resonanzen angeregt (da grosse, dünne und ziemlich frei bewegliche Sperrholzfläche)
Ist etwa zu vergleichen mit Ultrabilligboxen aus dem Baumarkt, die so was als Gehäuse haben!
Ausserdem können sich bei Temperatur/feuchtigkeitsschwankungen Spannungen und erhobene Stellen bilden (blasen), die man schon beim Drübergehen merkt und die sich klanglich auch nicht gerade positiv bemerkbar machen.

Laminat dürfte auch klanglich vermutlich der schlimmste Bodenbelag sein den es gibt, während vernünfig verlegtes Parkett sich eher positiv auf einen sauberen Klang auswirkt.
dresi70
Stammgast
#19 erstellt: 15. Dez 2003, 11:52
@Wraeththu

du musst es ja wissen:cut

du trittst deinen dreck lieber in den teppisch!!!
und redest dann hier von hygiene:. (schliesse mal daraus: das du kinderlos und single bist)

ausserdem kann man(n) wenn man(n) es denn kann klicklaminat schwimment verlegen! (unser liegt auf dem alten teppich)
und da knarrt nix!

und "hubbel" und "blasen" gibt´s da auch nicht!
hat wohl einer ohne "plan" den laminat verlegt, den du gesehn hast



dann sabbelst du was von "nicht gut für die gesundheit" und willst gleichzeitig alles fest mit dem untergrund verkleben:L

aber wie bigredx schon geschrieben hat gehört das nicht hier her!

@bigredx,

mal ein paar fegagen an "DICH" !!!
1.wie "high end" sind deine ohren?
2.wie perfekt ist dein raum auf surround ausgerichtet?
3.was sagt deine wohnungsvorsteherin (sofern vorhanden)?
4.hast/willst du kinder?

fragen über fragen

ich würd´s wieder so tun! es sieht wohnlicher aus, es hat mehr atmosphere........... und und und!

ein paar schicke spikes ein teppich, ein zwei kleine läufer und gut iss!

das einzige prob. das du hast ist du kannst nicht (jedenfalls nicht ohne viel aufwand) so einfach mal nen vergleich machen! (laminat/teppich)

bleibt für dich also nur: laminat machen oder sein lassen!

denk aber an meine fragen !


so und jetzt frohes schaffen noch allen:prost
YogaBlock
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Dez 2003, 11:58
Meine Ohren sind wenig High End, aber wenn ich mir schon B&W 703er anschaffe, brauch ich die nicht durch unglückliche Auswahl von Bodenbelage ruinieren.
Surround mache ich ja, aber meine Wohnung ist darauf nicht perfekt ausgerichtet.
Kinder nein, Katzen ja.

Ich muß sagen ich kenn mich auch sehr wenig aus, was nun genau ein Klickparkett ist, was nun ein Laminat ist usw etc, von daher kann ich der Diskussion nur begrenzt folgen. Der Gedanke, ohne ewige Verhandlungen mit meinem kleingeistigen Vermieter hier für wenig Geld eine Art Parkett zu legen, was gut aussieht und erstmal den groben Anspruch erfüllt (jetziger Teppich ist ziemlich fertig!) find ich aber prima!

Alexander
dresi70
Stammgast
#21 erstellt: 15. Dez 2003, 12:13
@bigredx

deine katze iss doch das beste argument GEGEN teppich!

alles was die katze mal dahin macht wo es nicht hingehört bleibt im teppich! (SEHR HYGIENISCH):Y

ich hab jetzt mittlerweile 4 verschieden vermieter durch!
und in allen wohnungen liegt jetzt laminat!
(vermieter material ich den verleger) müssen ja alle 4 deppen gewesen sein:. "weil das ja die wohnug nicht aufwertet":cut

hast du keinen im freundeskreis der laminat zu hause hat?
und wie findest du es?

ich bin mir sicher das: der ein oder andere teppich und diese oder jene "spikes" oder "ähnliches" (ich hab halbe TB´s underm sub und spikes unter den LS) bestimmt etwas bringen um das so hinzubekommen wie du es gern hättest!!!

ist natürlich alles eine frage des geldes! und des eigenen anspruch´s!

in diesem sinne.......:prost

achja! hoffentlich mag deine katze die boxen nicht leiden:cut (als kratzbaum):.
dresi70
Stammgast
#22 erstellt: 14. Jan 2004, 13:44
@bigredx,

wozu hast du dich denn nu durchgerungen???

und wie bist du damit zufrieden (falls ferddisch)


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schallreflexionen abhilfe mit weiteren zwei LS ?
GrasHopper.IU1 am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  10 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vorhanden - Audience 42C sinnvoller Center?
cryptochrome am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  12 Beiträge
Teufel. NUR schlechte erfahrung!
chris2oo6 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  2 Beiträge
Der Dynaudio - Surround-Thread
armindercherusker am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  171 Beiträge
Passende Rears für 5.1. (Dynaudio Audience)
Maximillion am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  3 Beiträge
Problem mit 5.1 Sound
BeeeF am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  5 Beiträge
Sickenreparatur Dynaudio Audience 82 in München?
Allgäuer am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  3 Beiträge
Erfahrungen mit Dynaudio 122...
adeltraut am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2005  –  23 Beiträge
Dynaudio Audience 72 mit 122c
Basketballking am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  10 Beiträge
Problem mit den Boxen
Sascha89 am 14.06.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSchlüpferstürmer_
  • Gesamtzahl an Themen1.379.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.950

Hersteller in diesem Thread Widget schließen