Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Umfrage
SONGTEXTE VERBOTEN! Habt ihr euch eingetragen? Wenn nein, warum nicht?
1. Ja, ich habe mich eingetragen. (30.8 %, 4 Stimmen)
2. Nein, ich habe mich nicht eingetragen. (69.2 %, 9 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

SONGTEXTE VERBOTEN! Habt ihr euch eingetragen? Wenn nein, warum nicht?

+A -A
Autor
Beitrag
Bepp0
Stammgast
#1 erstellt: 21. Apr 2005, 23:35
Hallo.

Ich habe nicht vor das Forum damit zu überfluten, doch ist es mir sehr wichtig, dass sich möglichst viele solchen Aktionen entgegenstellen und möchte rein Interessehalber wissen ob es Leute gibt, die auf www.lyriks.de versucht haben einen Songtext anzuschauen und sich anschließend nicht auf dieser Liste http://www.kampfumsongtexte.de/support.php eingetragen haben.
Sollte dies der Fall sein waäre ich sehr daran interessiert den Grund zu erfahren, hoffe jedoch, dass viele mitmachen und man gemeinsam vielleicht doch mal was bewegen kann.

Vielen Dank,

Peter.
georgy
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2005, 23:49
Songtexte sind genauso geistiges Eigentum wie Bücher z.B. auch, ich finde es völlig in Ordnung dass die nicht mehr überall kostenlos angeboten werden.
Genauso sinnlos könnte man jetzt auch meckern dass man sich Filme nicht kostenlos runterladen darf.
Bepp0
Stammgast
#3 erstellt: 21. Apr 2005, 23:50
...ist mitsingen deiner Meinung nach auch verboten...?
Scrat
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2005, 11:31

Bepp0 schrieb:
...ist mitsingen deiner Meinung nach auch verboten...?


Das sind doch zwei Paar Schuhe: Wenn Du ein Gedicht auswendig lernst und es aufsagen kannst, verbietet Dir das keiner, aber die Gedruckte Form des Gedichts sollte schon legal beschaffen worden sein.

Sehe das ebenso wie georgy.
DrNice
Moderator
#5 erstellt: 23. Apr 2005, 12:08
Moin!

Ich sehe das anders. Habe mir bei lyriks.de öfter mal Songtexte angesehen - wenn ich die Originaltonträger besitze und kein Textheftchen dabei ist. Was sonst sollte man auch mit den Texten machen? Habe mir auch mal dein einen oder anderen Text ausgedruckt, damit wir am Lagerfeuer was zu singen hatten.

Die Frage ist: wie sollen diese Seiten Schaden verursachen?

Lädt man sich Filme herunter, geht man u.U. nicht ins Kino oder kauft sich keine DVD

Lädt man Musik herunter, kauft man u.U. die Originaltonträger nicht.

Lädt man sich E-Books herunter, kauft man u.U. kein Exemplar des Buches.

Sieht man sich Liedertexte im Internet an, dann...ja, was dann? Der Text ist kein Ersatz für die CD, weil kein Ton. Gut, man könnte auf den einen oder anderen Interpreten aufmerksam werden und sich dessen CDs kaufen. Kann sein, muss aber nicht.

Die Plattenfirmen sollten nur dann eingreifen, wenn ihnen ein Schaden entsteht - das ist aber mbMn bei der Veröffentlichung von Liedertexten nicht der Fall.
georgy
Inventar
#6 erstellt: 23. Apr 2005, 12:13
Da hast du zum Teil schon Recht, trotzdem bleibt der Songtext geistiges Eigentum des Urhebers, in der Regel bekommt man Texte auch vom Interpret.
Allerdings halte ich die ganze Diskussion nicht für so wichtig dass man dafür extra eine Unterschriftenaktion oder ähnliches starten muß, ich spiele in einer Coverband und wir haben uns alle Texte auch ohne Internet besorgen können.
hangman
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Apr 2005, 13:40
absolut lachhaft! da versucht die musikindustrie wieder mal die letzten kröten aus einer sache rauszuquetschen!
und dann stellt man das ganze noch vor nen pseudopolitischen hintergrund, (geistiges eigentum, urheberrecht, blabla...) zum kotzen!!! denen gehört mal kräftig eine aufs maul!!!

ach so, ich selbst hab mir da noch nie nen text angesehen, ir ist die musik wesentlich wichtiger als der text. und wenns nicht grad napalm death oder sowas ist versteht man in der regel ja das meiste!
iMp2
Stammgast
#8 erstellt: 24. Apr 2005, 02:15
Ich habe da auch mal "unterschrieben". Das mit dem "geistigen Eigentum" stimmt zwar, nur ich sehe auch nicht, wie diese Seiten der M-Industrie schaden könnten... Ich habe diese Möglichkeit auch schon öfter genutzt, mir Texte durchzulesen, und finde dieses Verbieten echt lächerlich!
timmkaki
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Apr 2005, 09:51
Moin

wat'n Quark

Tschüß
Bepp0
Stammgast
#10 erstellt: 24. Apr 2005, 22:00

DrNice1984 schrieb:

Die Plattenfirmen sollten nur dann eingreifen, wenn ihnen ein Schaden entsteht - das ist aber mbMn bei der Veröffentlichung von Liedertexten nicht der Fall.


meine Rede
icknam
Stammgast
#11 erstellt: 25. Apr 2005, 10:51
So - ich will auch mal meinen Senf dazu geben:

Das Urheberrecht (das ist das Recht, das dem Urheber es gestattet, zu bestimmen, was mit seinem Werk passiert) entsteht sozusagen mit dem Werk.

Wenn Songtexte nicht völlig hirnrissige Banane sind
(I love you - Uuh, baby baby.
Come close to me - Uuh, baby baby.
Like the way you move, baby baby.
Like the way you move me, baby baby
Uuh, baby baby Uuh, baby baby)
-- was aber sicherlich bei 30 % der Radiomusik der Fall ist -- entsteht das obige Urheberrecht an dem Text.

Demnach darf der Urheber bestimmen, ob, wo und wann der Text wiedergegeben werden darf. Wenn die Musik im Radio/Gaststätte gespielt wird, greift die GEMA. Soweit zur groben Gesetzeslage.

Nun ist es natürlich die Musikindustrie, die die Verbreitung unterbinden will, und man fragt sich in der Tat zu Recht, wieso:
Es ist ausgesprochen unwahrscheinlich, dass die Texte sich außerhalb der Musik versilbern lassen, etwa als Buch oder ähnliches. Und das ist ja im Ergebnis das Einzige, was die Musikindustrie interessiert. Dementsprechend eigenartig ist das Vorgehen der Musikindustrie, die aber zur Zeit auf alles, was entfernt mit Musik zu tun hat und sich bewegt, aus allen Rohren schießt.
deathsc0ut
Stammgast
#12 erstellt: 25. Apr 2005, 22:08
Hallo,
ich finde das lächerlich von der Musikindustrie, da sie sich durch solche Aktionen noch mehr Fans vergrault. Schließlich sind es eben diese Leute, die sich die Mühe machen und die Texte ihres Lieblingskünstlers ins Internet stellen, um ihm so mehr Präsenzu zu verschaffen.

Insofern ist diese ganze Sache ein richtiger Schuss in den Ofen.

Außerdem ist es ein irsinniger Gedanke alle Lyricsseiten vom Netz zu nehmen, da man letztendlich nie alle bekommen kann (vor allem international). Insofern bringt das diesen Leuten überhaupt nichts... meiner Meinung nach haben die nur Lust darauf wieder etwas Kohle zu scheffeln!

Weiterhin finde ich langsam diese ganze Sache mit geistigem Eigentum, etc. etwas übertrieben und v.a. bei Songtexten total überspitzt und unsinnig.

MfG
deathsc0ut
flowie
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Apr 2005, 01:21
Moin moin,

das Problem ist doch, dass bei den meisten CDs keine Songtexte mitgeliefert werden. Da erwischt man oft nur ein Deckblatt, manchmal ein Booklet mit seitenlangen Copyright-Hinweisen zu jedem einzelnen Song, dann wieder 47 Seiten Danksagungen an Mami und Papi jedes Künsters... Oder aber zu jedem Lied eine Auflistung der Beteiligten Künster, selbst wenn bei jedem Lied die gleiche Info steht ...
Ich bin der englischen Sprache eigentlich mächtig, aber alles versteht man doch nicht. Und da helfen die Songseiten schon weiter, denn letztlich - das trifft zumindest auf mich zu - interessiert man sich auch mehr für eine Band, wenn man sich mit ihren Texten beschäftigt.

Letztlich geht es hier ja auch nur ums liebe Geld, wie hangman schon treffend festgestellt hat.

hangman schrieb:
absolut lachhaft! da versucht die musikindustrie wieder mal die letzten kröten aus einer sache rauszuquetschen!
und dann stellt man das ganze noch vor nen pseudopolitischen hintergrund, (geistiges eigentum, urheberrecht, blabla...) zum kotzen!!! denen gehört mal kräftig eine aufs maul!!!

ach so, ich selbst hab mir da noch nie nen text angesehen, ir ist die musik wesentlich wichtiger als der text. und wenns nicht grad napalm death oder sowas ist versteht man in der regel ja das meiste!


Und zumindest ich wüsste nicht, welche Quelle ich außer dem Internet noch für Songtexte nutzen könnte.
Aber eigentlich weiß ich gar nicht so genau, wo denn hier der Musikindustrie ein Schaden entsteht. Geistiges Eigentum hin oder her: Ich hoffe mal das wir irgendwann nicht so weit sind, das die GEMA auch Gebühren verlangt, wenn man die Melodie eines Liedes in der Öffentlichkeit summt/preift/etc.


Gruß,
Daniel
hangman
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Apr 2005, 07:14
"geistiges eigentum" das geht mir nicht runter! kommt ein lied im radio HÖRT man den text, oder? wie ist das dann in zukunft, kommt dann blos noch die musik und die gesangsspur wird erst nach eingeben eines bezahlten freischaltcodes zugespielt? also so nen schwachsinn wie die musikindustrie da von sich gibt hab ich lange nicht gehört! es geht dabei NUR um geld! ein künstler will in den meisten fällen daß der text verstanden wird, weil ja nur dadurch das stück komplett wird, darum werden ja die texte in den meisten fällen (bei "richtigen" musikern) abgedruckt.
klar, jetzt lädt sich ein girlie nen song von xavier hackfresse runter und und will den text mitlesen, also hat sie dafür zu zahlen, denn die kohle für die single ging der industrie ja schon flöten!


[Beitrag von hangman am 27. Apr 2005, 07:17 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#15 erstellt: 27. Apr 2005, 23:42
hallo zusammen

flowie hat mit seinem argument genau den punkt getroffen: bei viel(zu viel)en cds ist das booklet zwar dick, aber nicht weil darin songtexte abgedruckt wären..
wie viele male habe ich mich schon aufgeregt (abgesehen von den oft nicht ganz stimmenden texten), vor allem bei englischen künstlern, da versteht man was nicht, will schnell nachschauen und merkt dann dass dies ein anschmeissen des rechners nötig machen würde... und das oft wegen einem einzigen wort!
also an die industieheinis:
von mir aus könnt ihr die seiten zumachen, aber nur unter der bedingung, dass in zukunft alle booklets texte enthalten.

sonst wirds echt haarig; im bravo kommen meistens nicht die texte die ich gerne hätte

gruss viktor
Bepp0
Stammgast
#16 erstellt: 01. Mai 2005, 09:49
So Jungs, jetz hammers doch...

Schaut mal in den Thread "Suche Songtitel" der von "cool" verfasst wurde. Da hat jemand einen Ausschnitt eines Liedes mit Titel und Interpret hingepostet, was ich nicht schlimm, sondern gut finde.

Nach georgy, der ja Moderator ist und die Meinung vertritt, dass Songtexte geistiges Eigentum sind, müsste er entweder den Thread löschen oder Dischu (der den Text gepostet hat) irgendwie darauf hinweisen dass er etwas Verbotenes getan hat. Mal gespannt was ihr dazu sagt.

Peter
Bepp0
Stammgast
#17 erstellt: 11. Mai 2005, 22:10
... Sprachlosigkeit ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
songtexte
RattaTatTat am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 04.07.2005  –  4 Beiträge
Welcher Song bewegt euch und warum?
ZeeeM am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  21 Beiträge
Was ihr schon lange nicht mehr gehört habt
Ohrenschoner am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  6 Beiträge
Was war das erste Lied woran ihr euch erinnern könnt?
Lord-Senfgurke am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  12 Beiträge
Wieviel CD`s habt ihr
Jogi42 am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  4 Beiträge
Wenn ihr nur noch ein lied hören dürftet.
The_Chosen_One am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.06.2016  –  88 Beiträge
wo holt ihr euch die musik?
gerhard47 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  2 Beiträge
Welche Musik hört ihr wenn.
crees01 am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  12 Beiträge
Warum sind viele radiosender so schlecht??
Hitman am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  37 Beiträge
Warum klingt das nicht gut?
anthea am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemein Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Denon
  • Marantz
  • AKG
  • Jay-Tech
  • Heco
  • Canton
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.580 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedOnkel_Jay
  • Gesamtzahl an Themen1.335.561
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.498.143