Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

elektronische Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Linnatic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Nov 2003, 21:24
Hallo,

bin auf der Suche nach guter elektronischer Musik.
Habe bisher Massive attack, das gefällt mir gut. Habe zuletzt mal Aire (oder so) gehört, war auch ganz anständig. Ich glaube das nennt man triphop.

Kenne mich nicht so aus, da normalerweise eher Blues, Rock und Folk/Liedermacher meine Sparte ist.

Was gibt es sonst noch da draußen? Kein Disco-Techno, sondern was man in Clubs hören würde. Habe auf einer Messe bei Naim mal was Gutes gehört, auf dem Schwarz-Weiss-Trick-Video lief eine Riesenpuppe durch eine Stadt und wurde von Menschen aus dem Kopf gesteuert. Klingelts bei einen?

Vielleicht hat auch einer Interesse auf einen stilübergreifenden Austausch, stände in den obengenannten Bereichen als Quelle zur Verfügung. (ist doch nicht illegal oder?)

bis dann

Micha
spliff
Neuling
#2 erstellt: 18. Nov 2003, 15:54
hallo micha;

mmmh, schwierig. elektronische musik hat inzwischen so viele unterschiedliche spielarten.

du klingst eher wie ein newcomer zu dieser musik.

von der eher softeren seite versuch mal:

Kruder und Dorfmeister: DJ Kicks
Skylab

härter:

underworld
chemical brothers (exit planet dust)

einen einblick in aktuelle club-music über

sven väth the sound of the 1st; 2nd; 3rd, 4th season
alle 4 by cocoon records

sonst können wir auch gerne off-line mal tipps tauschen

gruß spliff
Linnatic
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Nov 2003, 20:16
Anfänger stimmt schon,

das Problem ist, das ich manches gehört habe, ohne den namen zu kennen, oder es sonst irgendwie einordnen zu können.

Die Väth-Scheiben sind Sampler? Das wäre für den Einstieg wohl ganz gut.

Danke für den Tipp, bin natürlich auch offen für weitere.

Micha
busi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Nov 2003, 20:41
Würde auch mal ein Auge bzw. Ohr auf die Weilheim-Ecke werfen, also

-Console
-The Notwist
-Lali Puna
-Tied and Tickled Trio

alles schön crossover elektronisch-akustisch.
busi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Nov 2003, 20:47
..und vielleicht noch

-Moby
-Two Lone Swordsmen
-Autechre
-Deep Dive Corporation

ok, is alles sehr unterschiedlich, aber musst halt mal reinhören...
mistanice
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Nov 2003, 21:13
unbedingtes muß: >moon safari< von air
is aber nen weites feld mußt schon etwas präziser werden welche art von elektronischer musik du meinst
Linnatic
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Nov 2003, 21:44
Schwierig zu beschreiben,

es sollte irgendwo noch Liedcharakter haben, aber eher ohne Vocals. Halt ein Instrumentalstück, auf das man Tanzen kann, aber nicht nur. Musik die man sich auch im Sessel statt Rockmusik anhören kann. Aber schon etwas härter, dynamischer. Die von einem Tüftler im Studio gemacht wird, weniger DJ-Party Mucke.

hilft das?

Micha
StefanTA99
Stammgast
#8 erstellt: 18. Nov 2003, 22:16
Hallo Micha,

ist zwar nicht so ganz meine Baustelle aber da gäbe es noch den FatBoy Slim (alias Norman Cook der mal bei "The Housemartins" gespielt hat und unter diversen Namen immer mal wieder auftaucht z.B. Fraekpower) oder mehr elektronische Stadionatmosphäre von Faithless.
Linnatic
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Nov 2003, 22:18
Sch... ich kriege das nicht hin,

Fatboy slim kenne ich, aber sowas meine ich eigentlich eher nicht.

Trotzdem Danke

Micha
vgapsycho
Stammgast
#10 erstellt: 18. Nov 2003, 22:29
Hi Linnatic,

wenn Dir M.A. und Air gefallen, dann vielleicht auch
- Portishead
- Goldfrapp (Un-CD! )
Da wird allerdings gesungen und´s ist schon mal ein wenig weinerlich

Mit club-musique für zuhause kenn ich mich nich so aus, aber
- Kruder & Dorfmeister wurden ja schon genannt, evtl. auch
- Thievery Corporation
- Unkle
- Future Sound of London, kurz FSOL (naja, wohl eher blub als club)

Wenn´s so richtig scheppern soll kommst Du um die schon genannten
- Autechre und
- Aphex Twin nicht drumrum.
Beide auf Warp Records, eins der besten (das beste!?) Label für solche Sachen, die so unter "Intelligent Techno" (was ne Bezeichnung ) laufen.

Ansonsten z.B. noch
- Primal Scream (nur neuere Sachen, nach ihrer Schweinerockphase)
- Radiohead (Möchtegernrocker mit Hang zur Elektronik, auch Un-CD die neue )
- Death in Vegas

Viel Spaß mit unseren Tips!
Gerald
Linnatic
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Nov 2003, 10:36
Danke an alle, da habe ich ja genug Anregungen.

Micha

intercorni
Neuling
#12 erstellt: 13. Dez 2003, 11:52
Wenn es nicht ganz so heftig sein soll, höre am besten mal in einige Plaid Scheiben rein. Das geht auch online über www.warprecords.com
Plaid liefert Rhythmen abseits ausgelutschter 4/4 Drums und wirklich schöne Melodien und Effekte.

Wenns tranciger sein soll, dann empfehle ich Dir die Dreammixes von Tangerine Dream. Und wenns knackig mit viel Electronic-Percussion sein soll, dann höre Dir am besten mal die neue Yello "The Eye" an.
PapaSchlumpf
Stammgast
#13 erstellt: 14. Dez 2003, 12:29

auf dem Schwarz-Weiss-Trick-Video lief eine Riesenpuppe durch eine Stadt und wurde von Menschen aus dem Kopf gesteuert. Klingelts bei einen?


Das erinnert mich jetzt an "Intergalactic" von den Beastie Boys.
yoshi005
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Dez 2003, 13:38
Wenn Du gute zeitlose elektronische Musik suchst, schau mal nach METRO AREA. Deren Musik kannst Du hervorragend im Sessel genießen, aber auch ein wenig mit den Füßen dazu wippen.

Wichtiger Bestandteil jeder ansprichsvollen Club-Session.

Gruß,
yoshi


[Beitrag von yoshi005 am 14. Dez 2003, 13:41 bearbeitet]
Largo
Stammgast
#15 erstellt: 14. Dez 2003, 14:47
@ Linnatic

Massive Attack machen Trip Hop - eine Melange aus Jazz, Soul und Electronic. Das ist die Musikrichtung nach der Du suchen solltest, wenn Du weiterkommen willst. Verwandte Musikrichtungen und Begriffe davon sind BigBeat, NuJazz, Dub, Lounge. Lass Dir auf keinen Fall Schranz oder Trance einreden, ich halte das für recht minderwertige Musik <entschuldigung>.

Absolut besitzenswerte CD's des TripHop/NuJazz Genres, sind:

Massive Attack - Mezzanine
Röyksopp - Melody A.M.
Air - Moon Safari
Björk - Vespertine
Morcheeba - Big Calm
Lamb - Between Darkness & Wonder / What Sound
Kruder & Dorfmeister - The K&D Sessions
Tosca - Dehli 9
Peace Orchestra - Peace Orchestra
Laika - Good Lookin' Blues
Field - Trespass
Cinematic Orchestra - Every Day

Empfehlenswerte Compilations sind Brazilectro 5 und Winter Chill Vol.3.

Das sollte ersteinmal reichen, um Dir einen groben Überblick über die "alternative elektronische Musik" zu verschaffen.

meine mp3s unter:
http://hometown.aol.de/ensbonthoc/mp3s.html


[Beitrag von Largo am 14. Dez 2003, 14:49 bearbeitet]
Fiachna
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Dez 2003, 11:26
Auch schön ist Musik von Love Like Blood - etwas sanfter...
SchranzSchredder
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 16. Dez 2003, 12:43
Was dir vielleicht auch noch gefallen könnte ist

Savvas Ysatis(kriegst du momentan günstig bei Tresor
www.tresor-berlin.de)

oder

etwas vom Kölner Label Kompakt (Minimal)
yoshi005
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Dez 2003, 21:38
@SchranzSchredder: Stimmt, Kompakt ist bisher sehr unterrepräsentiert. Vor allem die Scheiben von Michael Mayer sind hörenswert.
SchranzSchredder
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 17. Dez 2003, 12:46
@Yoshi Darfst Superpitcher net vergessen. Habe beide mal auf Party gehört und war echt Klasse gewesen.
DrFloyd
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Dez 2003, 19:29
eher drum n bass:

squarepusher (labelkollege von aphex twin)
danny breaks
roni size

abgedrehteres:

mouse on mars


entspannendes:

dj krush
dj shadow
rainer trüby
sofa surfers
boards of canada

house:

egoexpress
sand 11
akufen
miss kitten
photek
Stefan
Gesperrt
#21 erstellt: 18. Dez 2003, 20:12
Das Klangstrahler-Projekt macht recht gute Elektrische Sachen.

MfG Stefan
Kroll5177
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Dez 2003, 22:53
Also, wenn du auf Massiv stehst gefällt dir auch Morcheeba, Waldeck, AIR, Portishead evtl. Tricky. Wenn du experimentierfreudig bist, was elektronische Musik angeht, hör dir doch mal Aphex Twin an z.B. Selected Ambient Works 1 oder Autechre z.B. Amber. Sehr gutes experimentel Electro. Auch auf den Plattenlable (=Firmen) Electrolux sowie UR (Unerground Recistence) gibt es gute Electro Projekte. Z.B. Drexciya. Mit dem Lable Warp bist du auch fast immer auf der sicheren Seite. Einfach mal stöbern. Der Mediamarkt ist meistens recht gut ausgestattet. Viel Spass.

Gruß
SchranzSchredder
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 19. Dez 2003, 11:30
Im Mediamarkt?
Naja, da habe ich eigentlich noch nie was gefunden.

Aphex Twin ist schon sehr experimentel, dass ist ne ziemliche Geschmackssache.
Kroll5177
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Dez 2003, 11:44
Alo im Mediamarkt in Worms bekommst du ohne Probleme so ein Zeug. 100%ig, natürlich halt nur auf CD. Wenn nicht, sag mir mal du her bist. Kann dir vielleicht einen guten Plattenladen in deiner Nähe empfehlen. Gruß

P.S. Daher hab ich dir von Aphex auch erst einmal die Selected Ambient Works empfohlen. Die gefällt zum Teil sogar meiner Mutter.


[Beitrag von Kroll5177 am 19. Dez 2003, 11:55 bearbeitet]
SchranzSchredder
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 19. Dez 2003, 11:59
Ach sorry, habe mich sowieso geirrt. Ich meinte Promarkt.
An CD´s komme ich gut ran, hole mir fast immer im IKS welche, haben dort auch ne gute Auswahl. Zumindest bei mir in Rheinbach.
yoshi005
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Dez 2003, 09:30
ruhig, entspannt und vor auch von der klangqualität her beeindruckend ist taxi. albumtitel: blue zero one
floydian
Stammgast
#27 erstellt: 22. Dez 2003, 21:14
Auch sehr zu empfehlen ist jean-michel jarre.
peter63
Stammgast
#28 erstellt: 22. Dez 2003, 21:41

Schwierig zu beschreiben,

es sollte irgendwo noch Liedcharakter haben, aber eher ohne Vocals. Halt ein Instrumentalstück, auf das man Tanzen kann, aber nicht nur. Musik die man sich auch im Sessel statt Rockmusik anhören kann. Aber schon etwas härter, dynamischer. Die von einem Tüftler im Studio gemacht wird, weniger DJ-Party Mucke.

hilft das?

Micha

schwierig, schwierig. Wie siehst mit AMBRA und Pure Atmosphere aus? Ist hoffentlich nicht schon zu ruhig, Radio(Hitparaden)tauglich ist das schon nicht mehr. Schöne ruhige Beats, herrlich zu Relaxen.
° Andreas Vollenweider (elektr. Harfe, teilweise schön tief gespielt)
° Henning Kagermann
° Spiess
° Schiller, alle 3 teilweise in Surround
° blank&jones "Relax" allerdings mit Gesang.

viele Grüße, peter63
LogicDeLuxe
Stammgast
#29 erstellt: 23. Dez 2003, 23:37
Dann liste ich mal von meinen Lieblingsinterpreten auf die überwiegend elektronisch und instrumental spielen:
Instant Remedy: http://user.tninet.se/~hpe123d/
Chris Hülsbeck: http://www.huelsbeck.com/
Jean Michel Jarre
Robert Miles
Keith Emmerson in "The Nice" und später in "Emmerson Lake & Palmer" (zum Teil mit Text, aber Keith Emmerson hat auch immer viel Synthesizerspiel als Hauptmelodie dabei)
Und die "Tubular Bells III" ist auch sehr elektronisch geworden. Akustische Instrumente sind aber auch noch dabei.

Sonst mit Gesang noch:
Kraftwerk
Depeche Mode in den 80'ern
Gigi Dagostino

Die sind eigentlich allesamt relativ melodisch. Auf so wahnsinnig monotones Gewummer stehe ich auch nicht so.
Antenne
Stammgast
#30 erstellt: 24. Dez 2003, 15:33
Hallo,

ich höre auch viel Synthesizer, das geht aber doch mehr in die klassische Synthi-Richtung. Da ist vor allem viel ruhiges und tiefgründiges bei (mit dem neuen Radio-, Charts- oder Dance-Gewummer hat das überhaupt nichts mehr zu tun):

- Vangelis: Sehr ruhige und warme Melodien (erinnert an Kosmos). Von ihm hab ich fast alle Scheiben, auch wenn nicht wirklich alle Stücke durchweg gut und hörbar sind....

- Klaus Schulze: Etwas kühlere, aber doch sehr tiefgründige und meist auch sehr lange Stücke. Hier bin ich noch am Sammeln.

Aber es wurde hier ja nach eher rythmischer E-Musik gefragt; somit fallen die oben genannten eher weg (wer neugierig ist, kann natürlich auch da mal reinhören!).

Für die Frage oben kann ich eher empfehlen, mal in die Gruppe "Cusco" reinzuhören. Die Stücke sind einfach gehalten (also nicht so tiefgründig wie die vorher genannten Interpreten), aber dafür sehr melodiös und locker; schnelle und auch langsamere Stücke.


Schöne Grüsse
Antenne
Stammgast
#31 erstellt: 24. Dez 2003, 15:39
Hallo,

kurz noch zwei Tips:

http://www2.mp3.de/musik/bands/de/2/208?param=28|30

Hier ist besonders der Titel "Tiefenrausch" bemerkenswert!


http://www2.mp3.de/musik/bands/de/2/104266?param=52|52



Schöne Grüsse
Attmo
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 07. Jan 2004, 22:43

@ Linnatic

Massive Attack machen Trip Hop - eine Melange aus Jazz, Soul und Electronic. Das ist die Musikrichtung nach der Du suchen solltest, wenn Du weiterkommen willst. Verwandte Musikrichtungen und Begriffe davon sind BigBeat, NuJazz, Dub, Lounge. Lass Dir auf keinen Fall Schranz oder Trance einreden, ich halte das für recht minderwertige Musik <entschuldigung>.

Absolut besitzenswerte CD's des TripHop/NuJazz Genres, sind:

Massive Attack - Mezzanine
Röyksopp - Melody A.M.
Air - Moon Safari
Björk - Vespertine
Morcheeba - Big Calm
Lamb - Between Darkness & Wonder / What Sound
Kruder & Dorfmeister - The K&D Sessions
Tosca - Dehli 9
Peace Orchestra - Peace Orchestra
Laika - Good Lookin' Blues
Field - Trespass
Cinematic Orchestra - Every Day

Empfehlenswerte Compilations sind Brazilectro 5 und Winter Chill Vol.3.

Das sollte ersteinmal reichen, um Dir einen groben Überblick über die "alternative elektronische Musik" zu verschaffen.

meine mp3s unter:
http://hometown.aol.de/ensbonthoc/mp3s.html


Massive attack ist auf jeden fall zu empfehlen auch "blue lines"
von 'Morcheeba ist auch "Charango" bis auch paar titel eine tolle scheibe
und thievery corporation - the mirror conspiracy
ist so ein downtempo album sehr gut zum "chillen" bisschen lounge musik eben
drumnils
Neuling
#33 erstellt: 08. Jan 2004, 11:20
Hallo Hifi-FORUM Besucher.

Wer interessiert ist an beatlastig expermintelle Instrumentalmusik, sollte mal in das Debutwerk der Hamburger-Kieler Bandformation CASINO reinhören.
Die 11 songs auf der CD "unmittelbar darüber" haben ihre Einflüße in House und Big Beat, gehen wiederum aber auch in die Ambiente und Chill Out Rubrik.
Die Band ist mit Gitarre, Bass, Keyboards (z.B. MOOG) und Schlagzeug "traditionell" besetzt. Der Zusammenschluß mit Elektro und traditonell handgemachter Musik macht
die Mischung komplett.
MP3s und weitere Infos unter www.casino-music.de

Hörbeispiel-Tipp zum Tanzen: song "technoid"

Hörbeispiel-Tipp zum Chillen: song "caproid"


[Beitrag von drumnils am 08. Jan 2004, 11:22 bearbeitet]
MojoMC
Inventar
#34 erstellt: 08. Jan 2004, 14:23
Aus der DJ-Kicks-Reihe evtl. noch das Album mit den Stereo MCs. Eher ruhig (vom Tempo her). Inwieweit das hier die gewünschte Definiton von elektronischer Musik trifft, weiss ich nicht - das Feld ist ja gross...
leenor
Stammgast
#35 erstellt: 12. Jan 2004, 19:57
also immer ne Empfehlung wert: Sofa Surfers - transit Album

Ich hab das folgend gemacht, als ich zu dieser Musik gekommen bin. Mir ein paar "Cafe del mar" oder Lounge-Compilations besorgt und dann die Alben, der Bands, die mir auf den Compilations sehr gut gefallen haben, gekauft. Ja schon klar, "Cafe del mar" ist teilweise sehr ruhig und vielleicht eher was zum einschlafen, aber die Alben der Künstler sind dann insgesamt meistens nicht ganz so schläfrig, da ja überwiegend die ruhigsten Stücke mit auf diese Sampler genommen werden.

So bin ich zum Beispiel auf LEMONGRASS gekommen
synthfreak
Neuling
#36 erstellt: 31. Jan 2004, 08:36
hallo,
also ich kann auch wärmstens einen älteren vertreter der em empfehlen: ed starink auch bekannt als star inc. er ist zwar vorallem berühmt-berüchtigt für seine covers von synthhits aber seine eigenen sachen sind echt hörenswert. ich habe vor über 20 jahren (mensch so lang ist das schon her ) sein debüt cristallin in holland gekauft. ist ne tolle scheibe! nicht vergleichbar mit den populäreren wie vangelis oder jarre. seine neueren sachen kenne ich allerdings nicht. mehr infos gibts aber hier: www.starink-world.net
grüßle, waldemar
Battlepriest
Stammgast
#37 erstellt: 31. Jan 2004, 20:07
Da kann man mal sehn, wie vielseitig elektronische Musik mittlerweile ist. Ich denke da eher an:

Das Ich
Covenant
Prodigy
Umbra et Imago
Joachim Witt
Paradise Lost (die neueren Sachen *g*)

und so Bastarde wie Rammstein, Krupps oder Oomph!
XxYZ
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 01. Feb 2004, 20:01
Erinnert sich jemand noch an Tangerine Dream,Klaus Schulze,Ashra,Isao Tomita,Larry Fast,Vangelis?,sie haben anfang der 70- iger die Musik-Richtung Eclctronic-Rock erfunden.
Classe
Stammgast
#39 erstellt: 03. Feb 2004, 00:08
Hallo!
Red Snapper
Gary Clail
African Headcharge
und die erste Soloplatte von Adrian Sherwood (Never trust a Hippie) oder so ähnlich.
fand die letzte Massive Attack eher schwach.
Stefan
Gesperrt
#40 erstellt: 05. Feb 2004, 17:36
@ Antenne :

Du findest also die elektronische Musik von Michael Holm gut?

Ich habe gehört, sie soll im Ausland recht erfolgreich laufen? Wo kann man sich so ne Scheibe besorgen?

MfG Stefan


[Beitrag von Stefan am 05. Feb 2004, 17:37 bearbeitet]
Mongoose
Neuling
#41 erstellt: 10. Feb 2004, 10:02
Hi
Also hier mal so meine Favoriten
Ricardo Villalobos Alca Chofa
Sven Väth Sound of the fourth season
Fabio Live @ Radio 1
Omni Trio
Sunset Ibiza Islands
Kraftwerk
Richie Hawtin Closer to the edit
Air Talkie Walkie
A forrest called Mulu
Terra Nova
...
Pasta
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 10. Feb 2004, 10:49
Probiers mal mit Darkwave!!!
Flatliner
Stammgast
#43 erstellt: 10. Feb 2004, 16:56
hi all,

ich mache selber elektronischen Sound.
Ihr könnt die Tracks auch vom Netz laden
auf :
www.besonic.de
einfach Künstlersuche: nach "Symposium" suchen.
oder

[url]www.mp3.de

künstler: " Audiochecker"
ist schon ne etwas härtere Gangart.

spitzbube
Inventar
#44 erstellt: 15. Feb 2004, 00:50

Erinnert sich jemand noch an Tangerine Dream,Klaus Schulze,Ashra,Isao Tomita,Larry Fast,Vangelis?,sie haben anfang der 70- iger die Musik-Richtung Eclctronic-Rock erfunden.


hey ...da kennt ja noch jemand TOMITA ......hätt ich net gedacht
spitzbube
Inventar
#45 erstellt: 15. Feb 2004, 01:37
neben den anderen guten sachen die schon zuvor erwähnt wurden muss ich nun aber doch noch jedem INFECTED MUSHROOM - CONVERTING VEGETARIANS ...ans herz legen
Gelscht
Gelöscht
#46 erstellt: 15. Feb 2004, 02:19
Akufen - My Way (*****)
Matmos - Civil War (****)
Villalobos - Alcachofa (*****)
Apexx
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 19. Feb 2004, 15:08
Ganz nett sind auch noch:

Havanna Boys
- Burning Dragon
- First Strike

Timo Maas
- Loud

Paul Oakenfold
- Bunka
- The Great Wall

Deep Dive Corp.
- Beware of fake Gurus
- Support ur local Groover

Tonmcraft
- M.U.C.

Kosheen
- Albumtitel fallen mir grad nicht ein
michael-rozema
Neuling
#48 erstellt: 07. Aug 2005, 00:37

synthfreak schrieb:
hallo,
also ich kann auch wärmstens einen älteren vertreter der em empfehlen: ed starink auch bekannt als star inc. er ist zwar vorallem berühmt-berüchtigt für seine covers von synthhits aber seine eigenen sachen sind echt hörenswert. ich habe vor über 20 jahren (mensch so lang ist das schon her ) sein debüt cristallin in holland gekauft. ist ne tolle scheibe! nicht vergleichbar mit den populäreren wie vangelis oder jarre. seine neueren sachen kenne ich allerdings nicht. mehr infos gibts aber hier: www.starink-world.net
grüßle, waldemar


Kann ich auch empfehlen. Neben viele schönen Coverversionen für "Synthesizer Greatest", gibt es für mich nur ein sauberes Album: "THE SYNTHFONY ALBUM - By Ed Starink": http://www.synthesiz...hfony/synthfony.html

Mehr als eine Stunde lang ununterbroche klassiche Synthesizermusik....es klingt einmalig, so was hört man nicht oft !
Knispel
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 09. Aug 2005, 15:31
Hallo,

meine Empfehlungen wären:

Assemblage 23 (meist mit Gesang)
Anthony Rother (ähnlich Kraftwerk)
schumi65
Stammgast
#50 erstellt: 12. Aug 2005, 08:37
Hallo Zusammen,

auch ich bin mehr so aus der Jazz- und Klassikecke, habe aber schon sehr früh Electonics gehört und gesammelt (habe einige Vinyls von Kraftwerk)
hier meine Tipps:

SCHILLER ("Zeitreise" und "Weltreise", beide Top)
KRAFTWERK
TANGERINE DREAM
TOMITA (Mussorgskys "Pictures at an exhibition", einfach genial und witzig gemacht)

Viele Spaß bei der Auswahl
LP12
Inventar
#51 erstellt: 12. Aug 2005, 10:44
Guten Tag,

da sind ja schon viele, viele gute Tipps dabei.

Kein Weg vorbei führt an :

DJ SHADOW - entroducing. Ein wahrer Wegweiser in Sachen Triphop.

TRICKY - maxinquai (falsch geschrieben glaube ich) das erste Trickyalbum nach dem Ausstieg bei Massive Attack.

Ansonsten gibt es einen Haufen schöner Sampler meist Lablesampler z.B. von
MoWax, Wall of Sound, K7, ...



Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Heligoland- Massive Attack
syntax_error am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  6 Beiträge
Bestimmte Musik (TripHop)
Urwaldjunk am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.09.2008  –  6 Beiträge
Anspruchsvoller Techno?
mogo am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  81 Beiträge
TripHop gesucht
hirn-lego am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  8 Beiträge
Massive Attack - Mezzanine
Musikfloh am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.11.2008  –  12 Beiträge
Was hörst du?
Mannys-HiFi-Netzwerk am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  9 Beiträge
Independent/Alternativ/Folk?
gordon.k am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  2 Beiträge
Programm für Elektronische Musik
Branko1988 am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  7 Beiträge
SURROUND-KNALLER die man einfach mal gehört haben muss!
Rhabarberohr am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  316 Beiträge
Suche: Musik die man fühlen kann
-Christian- am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  17 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • JBL
  • McTaatoo
  • AM-Denmark
  • Homecast

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.058