Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


alte CDs wegschmeißen, verkaufen oder behalten

+A -A
Autor
Beitrag
Ugeen
Stammgast
#1 erstellt: 11. Mrz 2011, 09:48
Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit meine ganzen CDs gerippt und auf Festplatte gespeichert. Die CDs liegen jetzt nun im Keller und werden nicht mehr angeguckt.

Ich weiß ich nicht was ich damit machen soll. Irgendwie hängen ja Erinnerungen daran, wenn man sich mal das Cover ansieht, andererseits guckt man sich die meistens nur an, wenn man langeweile hat oder gerade den Keller aufräumt an.

Was meint Ihr? Lieber bei ebay verticken oder sagen einfach weg damit?
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#2 erstellt: 11. Mrz 2011, 09:50
Was machste denn wenn deine Festplatte mal abschmiert?
Ich würd die auf keinen Fall wegschmeißen oder verkaufen.
Khayman
Inventar
#3 erstellt: 11. Mrz 2011, 10:23
Auf jeden Fall behalten!

Einzig irgenwelche Jugendsünden die einem musikalisch überhaupt nicht mehr zusagen, kann man drüber nachdenken zu entsorgen - verkauft bekommt man sowas aber in der Regel dann auch nicht
MarkusNRW
Inventar
#4 erstellt: 11. Mrz 2011, 10:27
ich würde sagen weg damit.
meine adresse schicke ich dir dann umgehend
2001stardancer
Inventar
#5 erstellt: 11. Mrz 2011, 10:38
@Ugeen

Selbstverständlich behalten - bis auf Jugendsünden die eh keiner hören will.

Zusätzlich würde ich mir eine externe Festplatte besorgen und die Musikdateien darauf spiegeln. Dann sparst du dir bei einen Harddisccrash viel Arbeit.


[Beitrag von 2001stardancer am 11. Mrz 2011, 10:38 bearbeitet]
MarkusNRW
Inventar
#6 erstellt: 11. Mrz 2011, 10:45
sorry wenn ich kurz offtopic gehe.
mit welchem programm rippt ihr die musik auf die festplatte?

hatte das mal mit EAC gemacht,aber irgendwie gefällt mir der klang nicht so.
als bitrate hatte ich 1024 stehn,denke mal das ist falsch oder????
pinoccio
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Mrz 2011, 11:23

Ugeen schrieb:
Was meint Ihr? Lieber bei ebay verticken oder sagen einfach weg damit?


Wenn du sie bei eBay vertickst, müsstest du auch deine gerippten Files löschen.

Ich würde die CDs behalten und würde mir auch weitere kaufen.

Gruss
Stefan
Pilotcutter
Administrator
#8 erstellt: 11. Mrz 2011, 11:37

pinoccio schrieb:

Wenn du sie bei eBay vertickst, müsstest du auch deine gerippten Files löschen.


Dacht' ich auch immer. Ist aber nicht der Fall. Er darf sie als Privatkopie behalten und kann die Vorlage verkaufen oder sonstwas damit machen. Ich dachte auch immer zu einer Kopie gehört das Original in Reichweite. Ist aber DEFINITIV NICHT SO. Man kann Original (gewöhnliche Audio CDs ohne Kopierschutz) kaufen, sie für sich kopieren und die Originale wieder verkaufen. Absolut legal!

Wir haben das mal ausführlich hier im Klassik Department besprochen

Gruß. Olaf

PS: Man beachte, in Beitrag #25 des Links zitiert der User premierenticket einen Anwalt den er diesbezüglich konsultiert hat!


[Beitrag von Pilotcutter am 11. Mrz 2011, 11:40 bearbeitet]
pinoccio
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 11. Mrz 2011, 12:16
Hi Olaf

Ohaa... ist ja interessant. Ich dacht echt, man "dürfe" nicht.

Danke für die Info

Gruss
Stefan
Ugeen
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mrz 2011, 12:53
Gerippt habe ich das ganze mit iTunes. Ich habe noch eine Backupplatte, von daher mache ich mir wegen der Platten keine Sorgen. Ich Spiel die Musik auch nur noch über den Rechner ab gar nicht mehr von CD. Von daher sind dir CDs nicht mehr von Nöten. Sie nehmen nur Platz weg. Ist für euch denn das Cover so heilig bzw. die CD an sich selbst?
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#11 erstellt: 11. Mrz 2011, 13:02
also ich bin immer ganz froh wenn ich mal das Cover oder Infos über die Besetzung oder sonstiges nachschauen kann. Auch sind oft interessante Bilder der Combos drauf....

Würd sowas nicht weggeben.

Aber ich höre ja auch noch Schallplatten...also darfst meine Ansichten nicht unbedingt auf dich übertragen
Pilotcutter
Administrator
#12 erstellt: 11. Mrz 2011, 13:40

Weidenkaetzchen schrieb:

Aber ich höre ja auch noch Schallplatten...also darfst meine Ansichten nicht unbedingt auf dich übertragen


Ja, so sieht's wohl aus, Helga. Kleine Generationenkluft: Während "wir" noch Platten hören, stehen andere schon vor der Frage CDs wegzuschmeißen...
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#13 erstellt: 11. Mrz 2011, 14:04
sachmal...willst du damit sagen ich sei etwa "alt"

das hat nix mit der Generation zu tun, sondern mit einem Bezug den man zu den Medien und den Interpreten hat...oder eben nicht...nix mit dem Alter
Pilotcutter
Administrator
#14 erstellt: 11. Mrz 2011, 14:36
[überlegt, wie er das nun wieder gerade biegt]

[...]


Hat, glaub' ich, wirklich 'was mit dem Bezug zu dem Medium zu tun.

Nein, Helga, wie beide sind noch nicht alt und Du schon gar nicht.
kalia
Inventar
#16 erstellt: 11. Mrz 2011, 18:30

Weidenkaetzchen schrieb:
also ich bin immer ganz froh wenn ich mal das Cover oder Infos über die Besetzung oder sonstiges nachschauen kann. Auch sind oft interessante Bilder der Combos drauf....


Gerade das Argument erstaunt mich doch immer wieder, denn mit nem halbwegs gescheit eingerichteten Foobar, zb mit Biographietool erblasst das bissl Info, was beim Tonträger dabei ist, gewaltig - das Netz bietet da schlicht deutlich mehr

Nichts destotrotz behalte ich auch weiterhin meine Tonträger
(sowohl analog als auch digital) und kaufe auch weiterhin, so erhältlich, Cds oder Platten - das ist allerdings eher dem Sammeltrieb geschuldet
tsieg-ifih
Gesperrt
#17 erstellt: 12. Mrz 2011, 01:20

Was meint Ihr? Lieber bei ebay verticken oder sagen einfach weg damit?

Also bevor Du die wegschmeissen willst kannst die mir geben
Zaianagl
Inventar
#18 erstellt: 12. Mrz 2011, 13:47

lia schrieb:

Weidenkaetzchen schrieb:
also ich bin immer ganz froh wenn ich mal das Cover oder Infos über die Besetzung oder sonstiges nachschauen kann. Auch sind oft interessante Bilder der Combos drauf....


Gerade das Argument erstaunt mich doch immer wieder, denn mit nem halbwegs gescheit eingerichteten Foobar, zb mit Biographietool erblasst das bissl Info, was beim Tonträger dabei ist, gewaltig - das Netz bietet da schlicht deutlich mehr

Nichts destotrotz behalte ich auch weiterhin meine Tonträger
(sowohl analog als auch digital) und kaufe auch weiterhin, so erhältlich, Cds oder Platten - das ist allerdings eher dem Sammeltrieb geschuldet


Das betrifft aber nicht Tonträger, die unter einem gewissen Bekanntheits oder Verbreitungsgrad einzuordnen sind.
Da finden sich dann maximal die auf den Covern oder Inlays befindlichen Infos, wenn überhaupt was zu finden ist...

Trotzdem und unabhängig davon: Es werden keine Tonträger verkauft! Jedenfalls nicht von meinen!
Nicht mal die Sünden, die kann man ja verstecken...
pinoccio
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Mrz 2011, 14:02

Zaianagl schrieb:
Das betrifft aber nicht Tonträger, die unter einem gewissen Bekanntheits oder Verbreitungsgrad einzuordnen sind. Da finden sich dann maximal die auf den Covern oder Inlays befindlichen Infos, wenn überhaupt was zu finden ist...


Ich nehme an du meinst mit "unter" seltenere Produktionen. Das von Lia angesprochene Biografie-Tool greift auf LastFm und Wikipedia zurück, reicht mEn für 90%. Außerdem gibt es noch einen sog. "Run-Service" den man individuell konfigurieren kann. Der holt dann automatisiert über Suchmaschinen, je nach Konfig, weitere Infos, Bilder und Artworks oder leitet die Tags weiter zu Youtube, Discogs o.ä. Interessant sind solche Seiten wie z.B. Discogs, MusikBrainz oder Allmusic.com, bei denen man diverse Querverbindungen von Musikern und Mitmusikern recherchieren kann. Freilich gibts auch Möglichkeiten um versch. Covers, Artworks, Bilder von Artisten oder Songtexte zu listen. Insgesamt sind die zusätzlichen oder auch vertiefenden Infos, welche man mit Foobar und Konsorten über einen einfachen "Klick" erreichen kann, eher erschlagend. Ich möchte keinesfalls drauf verzichten. Für mich hab ich festgestellt, dass damit meine Musiksammlung und aber auch Musikinteresse stark wächst.


Trotzdem und unabhängig davon: Es werden keine Tonträger verkauft! Jedenfalls nicht von meinen!
Nicht mal die Sünden, die kann man ja verstecken... :D


Dito. Es sind auch einfach "Zeitzeugen" dabei.

Gruss
Stefan


[Beitrag von pinoccio am 12. Mrz 2011, 14:06 bearbeitet]
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#20 erstellt: 12. Mrz 2011, 14:02
Zehennagel, du wirst mir immer sympathischer
Gibst mir schon wieder recht .

Stimmt schon,..von den 08/15 Bands ..gerade neueren Datums gibts massig Infos im Netz, aber wenn man was ausgefallenes mag, dann wirds schon schwierig.

OK ich höre ja selbst viel Mainstream (alten klassischen Rock) und guck dann auch schon mal im Netz nach Infos..da finde ich dann auch meistens einiges. Aber trotzdem ist ja so ein Album, gerade bei den LPs sowas wie ein Zeitdokument...das ist dann zB noch das originale Material von damals, also echt authentisch. Und ich schätze sowas sehr, ich habe einen Bezug dazu.
Zaianagl
Inventar
#21 erstellt: 12. Mrz 2011, 14:16

Ich nehme an du meinst mit "unter" seltenere Produktionen.


Ja, unter anderem. Oder einfach Sachen von kleinen (Underground und Independent) Labels, vergriffenes oder vergessenes, Sachen die schon lange "out of print" sind oder überhaupt niemals in digitaler Form vorlagen...


Insgesamt sind die zusätzlichen oder auch vertiefenden Infos, welche man mit Foobar und Konsorten über einen einfachen "Klick" erreichen kann, eher erschlagend... Für mich hab ich festgestellt, dass damit meine Musiksammlung und aber auch Musikinteresse stark wächst.



Ja, da hast Du Recht, das könnte wirklich zum "Problem" werden...


Zehennagel, du wirst mir immer sympathischer
Gibst mir schon wieder recht .



Um das wieder auszugleichen: John Sinclair ist doof und Metaxa ekelhaft! So, jetzt sollte es wieder passen...


[Beitrag von Zaianagl am 12. Mrz 2011, 14:31 bearbeitet]
Ugeen
Stammgast
#22 erstellt: 13. Mrz 2011, 08:33

tsieg-ifih schrieb:

Was meint Ihr? Lieber bei ebay verticken oder sagen einfach weg damit?

Also bevor Du die wegschmeissen willst kannst die mir geben :D


Willst Du mir denn alle abkaufen?

Ich merke schon die meisten aus dem Forum würden die ganzen CDs lieber behalten. Aber ich schaue wirklich so gut wie nie rein. Von daher wäre es gut wenn ich die los werde für einen kleinen Preis.
tsieg-ifih
Gesperrt
#23 erstellt: 13. Mrz 2011, 10:58

Ugeen schrieb:

tsieg-ifih schrieb:

Was meint Ihr? Lieber bei ebay verticken oder sagen einfach weg damit?

Also bevor Du die wegschmeissen willst kannst die mir geben :D


Willst Du mir denn alle abkaufen?

Ich merke schon die meisten aus dem Forum würden die ganzen CDs lieber behalten. Aber ich schaue wirklich so gut wie nie rein. Von daher wäre es gut wenn ich die los werde für einen kleinen Preis.

Nein ohne Fake, wenn etwas für mich dabei wäre warum nicht
Wenn du eine Liste hättest oder wenn zu aufwendig zumindest ungefähr sagen würdest welche Musikrichtungen überwiegend, gerne auch über PM.
Ugeen
Stammgast
#24 erstellt: 13. Mrz 2011, 11:54
Ein Liste habe ich nicht da, aber überwiegend ist es Hip Hop, RnB und ein wenig Pop, Rock, Dance, Sampler und Soundtracks.

Hier ein paar kurze Beispiele: Eminem, Xavier Naidoo, Söhne Mannheims, Sabrina Setlur, NAS, R.Kelly, Missy Elliot, C-Block, Destinys Child, Eiffel65, Linkin Park, Limp Bizkit,D-Flame, Die Firma, Ferris MC, GBZ, Freundeskreis, Kool Savas, Söhne Mannheims, Nana und und und.
Zaianagl
Inventar
#25 erstellt: 13. Mrz 2011, 11:56
Ich dementiere hiermit das von mir geschriebene und sage: Wegschmeißen!!!








[Beitrag von Zaianagl am 13. Mrz 2011, 11:57 bearbeitet]
tsieg-ifih
Gesperrt
#26 erstellt: 13. Mrz 2011, 12:20
bis auf ein paar Ausnahmen bin ich gezwungen mich der Meinung Zehennagels anzuschliessen.
Ugeen
Stammgast
#27 erstellt: 13. Mrz 2011, 12:25
Scheint als hätte ich Euren Geschmack nicht wirklich getroffen . Man muss allerdings dazu sagen, dass die Sachen die ich noch besitze, wirklich guter Hip Hop war wo die Texte noch Sinn hatten. Nicht das was wir in den letzten Jahren/Monaten gehört haben. Aber wie dem auch sei. Ist nicht schlimm. Mal sehen was ich demnächst mit machen werde.
madmoe76
Inventar
#28 erstellt: 13. Mrz 2011, 13:16
Hallo Ugeen,

ich stand vor ein paar wochen vor der gleichen Endscheidung.
im laufe der jahre hat sich auch ne mege schrott bei mir angesammelt.
im netz bin ich auf eine seite gestoßen wo man die EAN nr des bacodes eingeben kann und die jungs der seite geben dier gleich den preis bekannt den sie für dein "gutes Stück" zahlen. meist lagen die preise nicht höher als bei 50ct - 1€
nunja bei ein paar hundert cd kommt dabei auch ne menge zusammen. aber als sich die cd´s neben mir stapelten, kam der persönliche wert dazu und das wog sich nicht mit dem preis der vor mir auf dem display stand nicht auf
jetzt lagern sie im Keller, warscheinlich werde ich sie nie wieder raus holen aber sie waren/sind ein teil meiner musikalischen geschichte und unverkauflich .


gruß moe


[Beitrag von madmoe76 am 13. Mrz 2011, 13:17 bearbeitet]
Zaianagl
Inventar
#29 erstellt: 13. Mrz 2011, 13:27
Evtl Flohmarkt, Platten/CD Börse...

Oder EBAY.
Da würde ich aber "Themen-Pakete" machen mit 5 - 10 CD´s...
piazzolla
Neuling
#30 erstellt: 13. Mrz 2011, 14:08
Na, da muss ich mich als Neuling aber auch mal dazu äußern..

Wenn man mal die letzten beiden Dekaden betrachtet, so ist der Hang (Zwang?) zur Digitalisierung schon enorm..

Da ich als stockkonservatives Kind der 80er sogar noch analog fotografiere und es liebe, alte Platten aufzulegen und mich jedesmal freue, in mein 21 Jahre altes Auto (welches ich haben wollte, seit ich 18 bin!) zu steigen, um dort selbstgemixte Tapes in mein Radio zu schieben, ist mir absolut schleierhaft, wie man darüber nachdenken kann, CDs oder gar LPs zu entsorgen.

Für mich war selbst die CD damals schon ein Kulturschock, dem ich mich lange entzogen habe (meinen ersten Player kaufte ich 1992).

Ja - ich bin altmodisch und bekenne mich dazu!

Für mich der totale Horror:
Alles existiert nur noch virtuell auf irgendwelchen Rechnern oder im Netz.
Es gibt nichts mehr, was man noch anfassen, spüren, riechen oder sonstwie haptisch wahrnehmen kann.

GRAUENVOLL !

Wir wissen, dass es bisher noch keinem neuen Medium vollständig gelang, das vorherige zu ersetzen.
Ich bete, dass das so bleibt und behalte nicht nur meine CDs und LPs, sondern auch meine VHS-Videos, Mixtapes und alten Fotos..

Hoffentlich stehe ich mit dieser Meinung nicht allein da.
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#31 erstellt: 13. Mrz 2011, 20:47
Nach den neuesten Erkenntnissen bin ich auch der Überzeugung dass Entsorgung der sinnvollste Vorgang wäre

Sowas sollte eigentlich überhaupt nicht konserviert werden, und bei Gebrauch bitte nur in gut bedämpften Räumen, damit keine Schallbelastung nach draußen gerät
Ugeen
Stammgast
#32 erstellt: 13. Mrz 2011, 21:50

madmoe76 schrieb:
Hallo Ugeen,

ich stand vor ein paar wochen vor der gleichen Endscheidung.
im laufe der jahre hat sich auch ne mege schrott bei mir angesammelt.
im netz bin ich auf eine seite gestoßen wo man die EAN nr des bacodes eingeben kann und die jungs der seite geben dier gleich den preis bekannt den sie für dein "gutes Stück" zahlen. meist lagen die preise nicht höher als bei 50ct - 1€
nunja bei ein paar hundert cd kommt dabei auch ne menge zusammen. aber als sich die cd´s neben mir stapelten, kam der persönliche wert dazu und das wog sich nicht mit dem preis der vor mir auf dem display stand nicht auf
jetzt lagern sie im Keller, warscheinlich werde ich sie nie wieder raus holen aber sie waren/sind ein teil meiner musikalischen geschichte und unverkauflich .


gruß moe


Hast zufällig einen Link für mich .

@all Was habt Ihr denn alle gegen diese Musikrichtung. Ich weiß Geschmäcker sind verschieden würde mich aber mal interessieren. Achso Raggae ist auch dabei (Gentleman ).
Weidenkaetzchen
Gesperrt
#33 erstellt: 13. Mrz 2011, 21:54
Bist du sicher dass es sich um eine Musikrichtug handelt?

Spass beiseite. Ich persönlich kann mit dieser Musik nichts anfangen, habe keine einzige Platte aus diesem Bereich (und möchte auch keine)....Raggae iss ok...aber nur Bob Marley oder Peter Tosh...sonst nix!
kalia
Inventar
#34 erstellt: 13. Mrz 2011, 21:56

Ugeen schrieb:


@all Was habt Ihr denn alle gegen diese Musikrichtung. Ich weiß Geschmäcker sind verschieden würde mich aber mal interessieren. Achso Raggae ist auch dabei (Gentleman ).


Das ist das temporär auftretende Hirnvakuum in fortgeschrittener Mitte des Lebens - der eigene Tellerrand ist der Massstab der Dinge und man fühlt sich dabei auch noch besonders toll

Mit zunehmendem Alter nimmt das meist (nicht immer) wieder ab, also kein Grund zur Sorge
XorLophaX
Inventar
#35 erstellt: 13. Mrz 2011, 22:14
Wieviel CDs sind es denn?


Ich habe zuhause auch alles digitalisiert und streame die Musik von einer NAS, außer im Musikzimmer, dort werden noch CDs eingelegt. Die Klangqualität ist einfach besser und das Einlegen der CDs gehört auch irgendwie dazu..
madmoe76
Inventar
#36 erstellt: 13. Mrz 2011, 22:33
Hier ist ein Link

http://www.momox.de/...chten-musik-cds.html

Es gibt auch andere. Die bezahl Preise sind aber ähnlich

Aber ich glaube deine Mucke kauft keiner ... Duck und wech
... Außer vieleicht die Linkin Park

Gruß moe


[Beitrag von madmoe76 am 13. Mrz 2011, 22:39 bearbeitet]
XorLophaX
Inventar
#37 erstellt: 13. Mrz 2011, 22:40
Von denen gibt es sogar ne App. Fürs iPhone. Einfach den Code einscannen und fertig. Geht natürlich viel schneller als eintippen.
madmoe76
Inventar
#38 erstellt: 13. Mrz 2011, 22:46
Jep, hab ich auch grade gesehen. Ist wohl neu, hab's mir gleich mal runtergeladen.
Manche kaufen auch DVDs oder Bd's die Preise sind aber ein Witz selbst bei aktuellen Medien sind das Keller Preise.
Zaianagl
Inventar
#39 erstellt: 14. Mrz 2011, 05:58

Ugeen schrieb:

@all Was habt Ihr denn alle gegen diese Musikrichtung. Ich weiß Geschmäcker sind verschieden würde mich aber mal interessieren. Achso Raggae ist auch dabei (Gentleman ).


Ohne Dir jetzt nahe treten zu wollen:
Naja, man muß halt schon sehen, daß es sich dabei um Mainstream und Kommerz handelt, welcher an oberster Stelle der Meesslatte anzusiedeln ist. (Oder unterster, je nach Sichtweise... )
Gehyped, überproduziert, oberflächlich, substanzlos und anbiedernd... Sozusagen "maßgeschneidert" um die niedrigsten Instinkte einer unkritischen und kaufkräftigen Zielgruppe anzusprechen...
(Du fragtest nach unserer Meinung, das ist meine...)

Ich glaube solche Sachen haben wenig bis gar kein Sammlerpotential, und auch nahezu keine musikalische Relevanz.
Was wiederrum bedeutet, daß man sie entweder bereits hat (eben damals ähm, "gekauft"), oder aber gar nicht will...

Und wenn wiederrum irgend ein Girlie doch noch den einen älteren Xavier N. Song sucht ("weil der Text so toll ist"), dann wird sie andere Wege und Möglichkeiten finden, diesen zu bekommen...

Es wird ein paar Ausnahmen geben, darum mein Vorschlag mit den "Paketen", um bessere Chancen zu haben, alles loszuwerden...

Und bitte nicht persönlich nehmen!


[Beitrag von Zaianagl am 14. Mrz 2011, 06:14 bearbeitet]
Ugeen
Stammgast
#40 erstellt: 14. Mrz 2011, 09:29
@XorLophaX da sind ca 150 CDs. Das mit iPhone App ist natürlich ne nette sache, werde ich mir mal angucken.
Ich habe bei meinen geriptten MP3s ehrlich gesagt keinen großen Unterschied zur CD gehört. Vielleicht hört man diesen minimal auf bestimmten Boxen, bei mir merke ich das jedoch nicht.

@all ich würde nicht sagen das diese kein Samlerpotential haben und keine Sorge ich nehme das bestimmt nicht persönlich. Einige Sache gefallen mir auch nicht mehr so wie früher, aber viele Sachen finde ich halt immer noch gut. Jetzt muss ich dazu sagen das ich hiier vom Old School Hip Hop / RnB rede. Damals hatten die Texte noch sind und waren auf jeden Fall sehr musikalisch (also nicht nur Beat und Bass). Zum Beispiel Curse - Und was ist jetzt ein hamma Song. Hip Hop ist mit der Zeit gewachsen und hatte die verschiedensten Stiele miteinander gekreuzt. Ab 2002 fing es dann langsam an alles abzunehmen und es war nicht mehr so wie war und das was heute läuft, ist für mich fast alles nur noch Schrott da alle auch zur Zeit auf diesen Dance House Trip mit aufsteigen mit dem ich nichts anfangen kann.
XorLophaX
Inventar
#41 erstellt: 14. Mrz 2011, 10:10

Ugeen schrieb:
@XorLophaX da sind ca 150 CDs. Das mit iPhone App ist natürlich ne nette sache, werde ich mir mal angucken.
Ich habe bei meinen geriptten MP3s ehrlich gesagt keinen großen Unterschied zur CD gehört. Vielleicht hört man diesen minimal auf bestimmten Boxen, bei mir merke ich das jedoch nicht.



Das kann nur an der Anlage liegen, wobei man selbst in einem guten CD-Radio im Auto einen Unterschied zwischen MP3 und einer original CD hört.

Aber wenn du keinen Unterschied hörst, dann ist es doch wunderbar. Evtl liegt es auch an den CDs, dass diese keine allzu gute Aufnahmequalität haben.

Einen Unterschied zwischen MP3 und CD ist nämlich defintiv raushörbar. (objektiv betrachtet)
Ugeen
Stammgast
#42 erstellt: 14. Mrz 2011, 10:16

XorLophaX schrieb:

Ugeen schrieb:
@XorLophaX da sind ca 150 CDs. Das mit iPhone App ist natürlich ne nette sache, werde ich mir mal angucken.
Ich habe bei meinen geriptten MP3s ehrlich gesagt keinen großen Unterschied zur CD gehört. Vielleicht hört man diesen minimal auf bestimmten Boxen, bei mir merke ich das jedoch nicht.



Das kann nur an der Anlage liegen, wobei man selbst in einem guten CD-Radio im Auto einen Unterschied zwischen MP3 und einer original CD hört.

Aber wenn du keinen Unterschied hörst, dann ist es doch wunderbar. Evtl liegt es auch an den CDs, dass diese keine allzu gute Aufnahmequalität haben.

Einen Unterschied zwischen MP3 und CD ist nämlich defintiv raushörbar. (objektiv betrachtet)


Also ab einer gewissen Datenrate ist es nicht mehr wirklich hörbar. Ich habe alle meine CDs in 320 kBits MP3s konvertiert. Auch auf guten Studioboxen konnte man keinen wirklich großen Unterschied hören und mit dem Autoradio schon gar nicht mehr.
XorLophaX
Inventar
#43 erstellt: 14. Mrz 2011, 10:30

Ugeen schrieb:

XorLophaX schrieb:

Einen Unterschied zwischen MP3 und CD ist nämlich defintiv raushörbar. (objektiv betrachtet)


Also ab einer gewissen Datenrate ist es nicht mehr wirklich hörbar. Ich habe alle meine CDs in 320 kBits MP3s konvertiert. Auch auf guten Studioboxen konnte man keinen wirklich großen Unterschied hören und mit dem Autoradio schon gar nicht mehr.






Klar, die 320 kBits MP3s sind von der Datenrate her schon ausreichend für den großen Teil der Musik deiner CD-Sammlung.

Allerdings speichert FLAC Musikdaten mit einer Datenrate von 948kBits und mehr.

Bei gut abgemischter Musik hörst du dann auf jedenfall einen Unterschied, der auch hörbarer ist als von die beschrieben.


Dennoch würde ich jedem raten, der seine Sammlung archivieren will, wenn er sich schon die Arbeit macht, die Musik als FLAC abzuspeichern, somit ist man auf der sicheren Seite.

Ich hätte nämlich später keine Lust mehr das ganze nochmal zu machen - in FLAC. Würde ich mich drüber ärgern.
Ugeen
Stammgast
#44 erstellt: 14. Mrz 2011, 10:57

XorLophaX schrieb:

Ugeen schrieb:

XorLophaX schrieb:

Einen Unterschied zwischen MP3 und CD ist nämlich defintiv raushörbar. (objektiv betrachtet)


Also ab einer gewissen Datenrate ist es nicht mehr wirklich hörbar. Ich habe alle meine CDs in 320 kBits MP3s konvertiert. Auch auf guten Studioboxen konnte man keinen wirklich großen Unterschied hören und mit dem Autoradio schon gar nicht mehr.






Klar, die 320 kBits MP3s sind von der Datenrate her schon ausreichend für den großen Teil der Musik deiner CD-Sammlung.

Allerdings speichert FLAC Musikdaten mit einer Datenrate von 948kBits und mehr.

Bei gut abgemischter Musik hörst du dann auf jedenfall einen Unterschied, der auch hörbarer ist als von die beschrieben.


Dennoch würde ich jedem raten, der seine Sammlung archivieren will, wenn er sich schon die Arbeit macht, die Musik als FLAC abzuspeichern, somit ist man auf der sicheren Seite.

Ich hätte nämlich später keine Lust mehr das ganze nochmal zu machen - in FLAC. Würde ich mich drüber ärgern.


Da hast sicherlich nicht unerecht mit, aber FLACH kann man kaum irgendwo abspielen. Naja was heißt kaum. Ich kanns im Auto und aufm iPhone nicht machen und da ich dort meistens Musik höre bringt mir FLAC dort nichts. Jetzt muss ich aber auch dazu sagen das ich nicht mehr so Musik höre wie früher, sprich in bester Qualität auf Stereoboxen oder Studioboxen. Wenn ich dann mal zu Hause Musik höre dann über PC Boxen oder über meine Heimkinoanlage und dafür reicht es mir völlig aus. Wäre ich jetzt jemand mit sehr teuren Steroboxen hätte ich das natürlich ganz anders gehandhabt. Aber wie gesagt MIR reicht das völlig aus.
XorLophaX
Inventar
#45 erstellt: 14. Mrz 2011, 15:54
Das ist natürlich was anderes. Da reicht MP3 in der Tat, wobei du sie auch direkt mit iTunes in Apple Lossless hättest rippen können.
(Habe ich auch gemacht, ist quasi identisch mit FLAC)

Aber wenn es dir reicht ist das vollkommen ok. Wollte ja nur hervorheben, dass es Formate gibt, die objektiv betrachtet einfach besser geeignet sind.

(denn aus FLAC oder Apple Lossless könnte man immernoch MP3 machen, andersrum gehts nicht..)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wo CDs kaufen?
fotoralf am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  27 Beiträge
Wirklich die wichtigsten CDs?
Classe am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  9 Beiträge
Gut Produzierte Metal CDs?
zzyzx161 am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  64 Beiträge
Must have CDs
Barryblue am 30.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  17 Beiträge
wer kennt alte Musik?
Stefanvolkersgau am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  2 Beiträge
alte Rias2 Sendungen gesucht
MfG_123 am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  4 Beiträge
Lohnt der Mehrpreis für 24 Karat- oder Blu-spec- CDs ?
syntax_error am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  3 Beiträge
wo kann man musik CDs ausleihen ?
MER()WINGER am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  6 Beiträge
festplatte vs cds, wie hört ihr lieber?
jack-carter am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  24 Beiträge
Welches Magazin für neue CDs empfehlt ihr?
twily am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Music Angel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedBananenkobold
  • Gesamtzahl an Themen1.345.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.365