Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Konzerteerinnerung der Opas

+A -A
Autor
Beitrag
Hörzone
Inventar
#1 erstellt: 18. Jan 2015, 10:39
Weil immer wieder in diversen Threads Konzerte aus dem letzten Jahrtausend besprochen werden, und doch viele alte Herren auch im Forum unterwegs sind, gibts nun diesen Thread für die Opageneration

Also, wenn ihr euch an Konzerte erinnert.. schreibt sie hier nieder
viele Grüße
Reinhard
longueval
Inventar
#2 erstellt: 18. Jan 2015, 11:07
geriatrische abteilung?
sealpin
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2015, 11:57
Juni 1983 - Supertramp im Volksparkstadion in Hamburg
Sau heißer Tag...Sonne schien direkt auf die Bühne am Spätnachmittags...tolles Licht...als Vorgruppe Chris de Burgh...

Ich war grad in der Grundausbildung und hatte x-tra für dieses Event einen Passierschein gehabt...

Das Ganze zusammen mit meiner Freundin...war einfach nur goil
TKCologne
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2015, 12:26
Ende Juni 1985 Mannheim Maimarktgelände:
Deep Purple Perfect Strangers Tour
Mit dabei noch Rodgau Monotones, Meat Loaf, Mountain und Roger Chapman

06.07.1986 Loreley Out in thge green
Jethro Tull
Status Quo
Rory Gallagher
Nazareth
Lee Aaron
Magnum

1984 Sporthalle Köln

Gary Moore Vioctims of the Future Tour


[Beitrag von TKCologne am 18. Jan 2015, 12:40 bearbeitet]
cesmue
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2015, 12:31
DYLAN im Treptower Park 1987 (Ost-Berlin)
Geschätzte 150.000 Zuschauer und Herr Dylan hatte keinen rechten Bock.
Gottseidank hatte ich unsere Eintrittskarten selber gedruckt, was nicht schwer war:
f7t3028p7944714n3-thumb
War damals Schriftsetzer und die Schriftarten waren vorhanden, der benötigte Karton war Standard für Schnellhefter


[Beitrag von cesmue am 18. Jan 2015, 12:34 bearbeitet]
Hörzone
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2015, 12:34

sealpin (Beitrag #3) schrieb:

Das Ganze zusammen mit meiner Freundin...war einfach nur goil :D



wer?

Hab Supertramp Ende der 70er gesehen.. Olympiahalle München (ätzende Akustik damals) bestuhlt!!!! Ging gar nicht, das Konzert war natürlich trotzdem klasse
Hörzone
Inventar
#7 erstellt: 18. Jan 2015, 12:36

cesmue (Beitrag #5) schrieb:
DYLAN im Treptower Park 1987 (Ost-Berlin)
Geschätzte 150.000 Zuschauer und Herr Dylan hatte keinen rechten Bock.


Haha.. das hat sich nicht geändert, hab den vor rund 3 Jahren gesehen, seitwärts zum Publikum gespielt, mit den Zuschauern hat er nicht gesprochen, ätzend, das für rund 90 Euro. Dabei mag ich grad seine älteren Sachen sehr gern, die brüchige Stimme von ihm find ich klasse
Hörzone
Inventar
#8 erstellt: 18. Jan 2015, 12:39
Eines meiner ersten Konzerte im größeren Rahmen war Deep Purple 1970 (in der Zeit von Deep Purple in Rock) ich war da 16, im Zirkus Krone in München. Den Veranstaltungsort hab ich geliebt, weils überall gute Sicht gab und vor vor allem in dem Holzbau des Zirkus eine unerreichte Akustik für Rock/Pop Konzerte war.
Das Konzert war echt super, alle Akteure in Hochform, voran Jon Lord. Unvergessen..
longueval
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2015, 12:42
1973 wohnte ich in kilkee im westcliffhouse über dem "singing pub"

dort sangen und spielten am wochenende lokals.

eines abends ein sänger und klavierspieler, der mich schwer übrraschte mit namen davison.

jahre später kam ich drauf, das war mein einziges de burgh konzert
TKCologne
Inventar
#10 erstellt: 18. Jan 2015, 12:43
1985 WARLOCK Stadthalle Köln-Mülheim

1998 Iggy Pop Live Music Hall Köln


[Beitrag von TKCologne am 18. Jan 2015, 12:48 bearbeitet]
HansFehr
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Jan 2015, 17:58
Montreux Jazzfestival 1985.

Ich hatte zwei Top-Sitzplätze für das Konzert von Miles Davis gekauft. Alles gut. Nur habe ich die Pause auf der herrlichen Casino-Terrasse überzogen. Der zweite Teil des Konzerts lief schon. Meine Plätze waren besetzt. Ich wollte keinen Streit.

Also raus und ich durfte im Übertragungswagen des Schweizer Fernsehens das Konzert weiterverfolgen. Es war toll. Fünf Monitore der stationären und mobilen Kameras und ein prima Sound im TV-Fahrzeug.
horr
Inventar
#12 erstellt: 19. Jan 2015, 09:28
Mitte 1980iger
Unikult in Saarbrücken

Nach der Pause konnte man immer kostenlos rein, weil keiner mehr kontrolliert hat.

Jazz vom Feinsten.
United Jazz und Rock Ensemble
Art Ensemble of Chicago
Ralf Towner
Eberhard Weber
Vienna Art Orchestra
Carla Bley
und viele andere

An besten in Erinnerung ist mir Art Ensemble of Chicago mit Lester Bowie
The Great Pretender - göttlich
Lester Bowie
Die spielten einen amerikanischen Marsch, der immer schriller und lauter wurde bis sie am Schluss Revolver zogen und ins Publikum schossen.

Oder Albert Mangelsdorff Solo in der Gießkanne
Es war so voll, dass ich direkt vor ihm saß und er mir ein paarmal auf die Füsse trat.
Dafür haben wir in der Pause ein Bier zusammen getrunken.
Als ich ihn fragte, wie man mehrstimmig auf der Prosaune spielt, hat er gesagt "So" und hat einen schönen Akkord geblasen.

Toll war er auch in einem Konzert mit Attila Zoller im Duo.
Nach 2-3 Stunden haben sie gemeint, sie wissen nicht mehr was sie spielen sollten und würden jetzt Wünsche aus den Publikum annehmen,
Einer sagte Giant Steps von John Coltran
Die haben dann parallel das Solo in einem Affenzahn und fehlerlos gespielt und Mangelsdorff hat am Schluss gemeint "Uff, das hab ich ja seit Jahren nicht mehr gespielt"

MFG

Christoph


[Beitrag von horr am 19. Jan 2015, 14:31 bearbeitet]
pölsevogn
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jan 2015, 09:37
Juli 1974, Schauspielhaus Bochum (Peter Zadek!).

Sechs Kapellen, zwei Abende. Das Ding hieß "Rock Goes Theatre", versammelte fünf deutsche Grupen von musikalischem Rang und eine populäre fürs Publikum:

Out of Focus
Brainstorm
Guru Guru
Grobschnitt
Kraan
Release Music Orchestra
Hoelderlin

War alles sehr ambitioniert, die Agentur hieß programmtisch "appel & ei", weil sie Konzerte für wenig Geld anbieten wollte.

Besucher: zu wenig, stattliches Defizit.

Danach musst ich erst einmal ein gutes halbes Jahr in einem Plattenladen arbeiten und das Geld wieder 'reinholen.
Hörzone
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2015, 10:11
@pölsevogn: schöne Auswahl
hab ich alle, meist mehrfach gesehen. Bei uns in München gibts die kostenlosen Theatron Konzerte seit den 70ern.. damals waren von Skorpions über Haindling, Guru Guro, Hölderlin alles zu sehen.
4 Wochen am Stück, jeden Tag 2-3 Konzerte. War eine schöne Zeit..
gibts immer noch, geh aber nicht mehr sooo oft hin

@Horr: den Eberhard Weber hätte ich auch gern mal gesehen, mag seine Musik, aber irgendwie hat sich das nie ergeben
horr
Inventar
#15 erstellt: 19. Jan 2015, 10:23
Schön war auch Klaus Doldinger in der Saarlandhalle

Nach einer halben Stunde fiel die PA komplett aus.

Doldinger hat dann ein Saxophon-Solo gespielt - unverstärkt und volles Rohr - bis nach einer halben Stunde der Fehler gefunden war und er mit hochrotem Kopf ne Pause machen konnte und die Band (Passport) wieder übernahm.

Oder auch 1986?? in Village Vanguard, New York, Chick Corea live, leider vor der Tür da es so voll war.

MFG

Christoph
Hörzone
Inventar
#16 erstellt: 19. Jan 2015, 12:27

horr (Beitrag #15) schrieb:
Schön war auch Klaus Doldinger in der Saarlandhalle

Nach einer halben Stunde fiel die PA komplett aus.


der Doldinger war ein Kunde von mir (bis vor wenige Jahre, als ich noch Apple gemacht hab). Olaf Kübler hat mal über ihn in einem Gespräch gesagt: den blas ich an die Wand Das ist aber auch schon 30 Jahre her .. hihi.. und vom Kübler hört man nix mehr, während der Doldinger immer noch im Gespräch ist

Der Chick Corea muss derzeit ziemlich gute Konzerte geben.. hab leider weder früher was gesehen, noch die aktuellen


[Beitrag von Hörzone am 19. Jan 2015, 12:28 bearbeitet]
pölsevogn
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jan 2015, 13:44
Doldinger hatte schon in frühen 80ern in seinem Häuslein am See Digitales. Spielte im Wohnzimmer auffem Flügel, und unten im Kellerstudio nahm's auf. Hat mich sehr beeindruckt. Da hatter dann Sachen wie die Sprite-Werbung gesampelt.

Noch'en paar Exoten: Magma zweimal in Dortmund. 70er. Einmal in kleiner Westfalenhalle, einmal im Jara. Waren die abgedreht! Christian Vander kobaihat ja bis heute. Auch so ein Talenttrommler.

Schätzungsweise 68 oder 69. Die Stones in der Messehalle auf dem Killesberg, Stuttgart. Haben wir gestürmt. Da hatte man damals so. Kostete also nix.

In München war ich auch einmal. Vermutlich 69. John Mayall akustische Formation (ohne Schlagzeug) im Blow up.

Ach, ich könnte, wie Ihr wohl auch, noch Hunderte Konzerte nennen.' 67 Soft Machine, TU Berlin. Meine Güte! So was hatte ich zuvor noch nie genossen.

So schön Konzerte sind – improvisierende Musiker sind daheim Proberaum noch immer am besten. Da konnteste und kannste Sachen hören!
pölsevogn
Stammgast
#18 erstellt: 19. Jan 2015, 13:50
Da kommt man ins Nachdenken. Den Großgitarrero John MacLaughlin zum Beispiel. 68 in der Kultkneipe, in der ich immer rumhing. Mit Gunter Hampels Time is now. Da war der John noch vollkommen unbekannt und spielte für für 50 Mark und ne Ecke für seinen Schlafsack.
pölsevogn
Stammgast
#19 erstellt: 19. Jan 2015, 13:55
Es hört nicht auf. Mother's Finest in der Rockpalastnacht ("Tschörmen Telewischen proutly priesenz ..."). Kannte hier keiner, ich stand auf der Hinterbühne und es haute mich um. So etwas von Spielfreude und echter Energie. Später haben dann Joyce Kennedy und ich meinen mitgebrachten Apfelkuchen gefuttert.
horr
Inventar
#20 erstellt: 19. Jan 2015, 14:17

pölsevogn (Beitrag #18) schrieb:
Da kommt man ins Nachdenken. Den Großgitarrero John MacLaughlin zum Beispiel. 68 in der Kultkneipe, in der ich immer rumhing.


Jo

Larry Coryell im Quasimodo in Berlin 1980????
Hörzone
Inventar
#21 erstellt: 19. Jan 2015, 14:26

pölsevogn (Beitrag #17) schrieb:
im Blow up.




Wehmut an all die schönen Spielstätten die es mal gab...


Dort: Peter Hammill, ich mag den Typen (Ende 70er)

Lou Red im Zirkus Krone.. hat sich auf den Bühenrand gesetzt, die Klampfe in die Hand genommen und mindestens 45 Minuten ohne die Band gespielt

The Tubes, auch im Krone... eine gigantische Show für damalige Zeiten, furioses, anzüglich ein Feuerwerk

Kiss im Krone, ich dachte, so laut sind die doch gar nicht, da hatten die vergessen die PA einzuschalten, das waren nur die Bühnenlautsprecher, es tat einen Knall, nach einer Stunde war ich fertig und habs verlassen. Das war einfach unerträglich laut, obwohl nicht mal so schlecht
Kurt_Lennon
Stammgast
#22 erstellt: 19. Jan 2015, 15:25
1985 Zeche, Bochum
The Jesus & Mary Chain
Ueber dem Eingang hing ein Transparent, auf dem stand: The Jesus & Mary Chain spielen einen Gig von 30 Minuten
Und was soll ich sagen: so grandiose 30 min, dass ich mich heute noch daran erinnere.
Gruss frank
longueval
Inventar
#23 erstellt: 19. Jan 2015, 15:54
ha! lester bowie-... mehrmals gesehen, ganz großes kino!
pölsevogn
Stammgast
#24 erstellt: 19. Jan 2015, 15:56
An hörzone: Jau. Van der Graaf Genrarator (Hammill), Audience und Jackson Heights wurden mal von Island auf eine Promotour durch Deutschland geschickt. War auch so 69, 70. Sah ich in Ulm. Graaf und Audience waren großartig. Die LP "The House On The Hill" höre ich noch heute gerne.

"Und wenn nix mehr geht, können wir uns noch winken."
Hörzone
Inventar
#25 erstellt: 19. Jan 2015, 17:33

pölsevogn (Beitrag #24) schrieb:
An hörzone: Jau. Van der Graaf Genrarator (Hammill), Audience und Jackson Heights wurden mal von Island auf eine Promotour durch Deutschland geschickt. War auch so 69, 70. Sah ich in Ulm. Graaf und Audience waren großartig. Die LP "The House On The Hill" höre ich noch heute gerne.

"Und wenn nix mehr geht, können wir uns noch winken."


van der Graaf hab ich auch gesehen.. großartige Truppe..
scotland
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 27. Jan 2015, 09:07
Was mir ad hoc so einfaellt:
-1983 Rockpalast Loreley mit Steve Miller Band und Stray Cats
-1985 Rock am Ring; Joe Cocker, U2 etc.
-1990 Rolling Stones Koeln
-1990 Tina Turner Sporthalle Koeln
-1993 Beach Boys Loreley
-1995 Rolling Stones Mannheim
horr
Inventar
#27 erstellt: 27. Jan 2015, 12:59
Ah es tut sich noch was.

Diese Riesenkonzerte haben mich nie so gereizt.

Lieber eine kleine Combo in einem Jazzkeller.
Oder ein alter Gitarrist, der 1979 die ganze Nacht bis in den Morgen brasilianische Standards in einer Kneipe in der Altstadt von Salvador de Bahia spielte und dazu sang.

MFG

Christoph
pölsevogn
Stammgast
#28 erstellt: 27. Jan 2015, 18:06
Als dschonger Mann bin ich mal zu Spooy Tooth getrampt. Mitgenommen hat mich eine Fuhre GIs. Die bauten eine schöne große Tüte, und ich dachte mir nix, hab mitgeraucht. Die Burschen haben mir natürlich nicht erzählt, dass sie O drin hatten. War 'ne Zeitlang mal böse Mode.

Spooky Tooth waren so schlecht, und mir war erst mal schlecht.

Wochen später dann in der selben Stadt Steamhammer open air im Schneetreiben. Cooler Trip. Die Band hatte sich gerade vom British Blues verabschiedet (LP: "MK II") und machte Sachen mit Bassflöte. Hübsch, sehr hübsch.

Muss beides so 1970 gewesen sein.


[Beitrag von pölsevogn am 27. Jan 2015, 18:16 bearbeitet]
TKCologne
Inventar
#29 erstellt: 27. Jan 2015, 19:56
Rockpalast auf der Loreley war eigentlich eine recht überschaubare Veranstaltung gegenüber den Riesenevents wie RAR. Eher familiär. Mir gefiel das.
Hörzone
Inventar
#30 erstellt: 27. Jan 2015, 20:06
Die Spooky Tooth waren schlecht?? Oh, da hatten sie aber einen üblen Tag. Ich mag die heute noch sehr gern ab und zu hören
Hörzone
Inventar
#31 erstellt: 27. Jan 2015, 20:07
am Sonntag beim Filmschauen, da kam Musik von 10cc.. hab ich auch gesehen, war auch ein ziemlich cooles Konzert.
Hörzone
Inventar
#32 erstellt: 27. Jan 2015, 20:11
dann fällt mir grad Langfinger Alvin Lee mit Ten Years After ein.. Shh war eines der ersten Rock/Bluesalben die ich hatte. Hab den damals in der Zeit auch gesehen, schon ein sehr guter Gitarrist, keine Frage. Später hab ich ihn bei Rock im Park nochmal gesehen (Ende90?) war aber dann nicht so toll.
pölsevogn
Stammgast
#33 erstellt: 28. Jan 2015, 09:25
Jau, Alvin "Ich kann schneller" Lee. Damals hörte ich John Mayall "(Laurel Canyon") und "Stonedhenge" von Ten Years After. Ich war jung und hatte kaum Ahnung ...

Wenige Wochen später spielte dann in meiner Stadt Volker Kriegel. Und ich stellte fest, wie Gitarre auch ging.
CHX1968
Stammgast
#34 erstellt: 16. Mai 2015, 22:03
Im August 1991 Sonic Youth im Bremer Aladin - tolles Konzert mit einer gut aufgelegten Kim Gordon.

Die Vorband war uns zu dem Zeitpunkt noch unbekannt, somit fanden wir sie damals weniger interessant, hatten kaum Notiz von ihr genommen - Bier holen, Toilettengänge, Quatschen im Eingangsbereich etc.pp.
Einen Monat später erschien "Smells Like Teen Spirit" als Singleauskopplung ...

Gruß


[Beitrag von CHX1968 am 16. Mai 2015, 22:07 bearbeitet]
KarstenL
Inventar
#35 erstellt: 16. Mai 2015, 22:55
ich bin zwar (leider) noch nicht Opa,
aber das Konzert war trotzdem sehr g..l

saga
Sal
Stammgast
#36 erstellt: 17. Mai 2015, 08:16
Nette Idee, dieser Thread - und der fängt auch noch mit Supertramp an!
Bei mir in Dortmund, ebenfalls die Abschiedstour von Hodgson 1983.
War wohl ein heisser Sommer. Kaum Erinnerungen, ausser dass ein paar Freikirchler
mit Textzeilen aus "Crime of the Century" für Jesus warben.
Das Münchener Konzert wurde vom ZDF für Rockpop mitgeschnitten.
Wieso vermarkten die das nicht DVD-mässig so wie Rockpalast, zu faul, sich um Musikrechte zu kümmern? Altersmässig sind wir denen wohl als Zielpublikum zu jung.

Allererstes Konzert überhaupt:" Lake" in den Rheinterassen Bonn, so
um 1980, aus dem Stimmbruch rausgegrölt. Gleicher Ort, wo sich die
Grünen gegründet haben.

Auch Super: Andreas Vollenweider, um 1984 in Bonn. Überraschenderweise kein New Age - Kitsch, sondern knackige, jazzige Solis. Applaus mit standing Ovations,war länger als das Solo des Schlagzeugers.

Vorhang zu in der Philippshalle, allerdings im Zuschauerraum:
Big World Tour von Joe Jackson, doch das Konzert ist zur Hälfte ausverkauft. Damit Massenfeeling aufkommt, wird der Raum geteilt.

The Waterboys, Pfingsten 1986 bei Pinkpop Open Air. Mike Scott stares at me with his heroine eyes! Cure ist der Hauptact. Heissestes Wochenende des Jahres, die Cure Fans zerfliessen förmlich in ihrem Schwarz. Schenken wir uns und fahren heim.

Weitere Highlights 86: Sting Solo auf´m Jazztrip, Paul Simon auf´m Townshiptrip.
Kluge, beseelte Musik für die Massen. Beides Köln.

Ladysmith Black Mambozo im Quasimodo Berlin wiederbegegnet.
Bühne und Raum für Musiker und Publikum zu klein.

Bonn, letzte grosse Friedensdemo, Abdullah Ibrahim spielt mit Ekaya
in der Mensa. Ich darf zum Soundcheck rein. Aufm Klo fragt mich einer
der Musiker, ob ich was zum kiffen hätte.
Anderes Klo, Berlin, Passionskirche, ein Jahr später, '88, wieder Ekaya, wieder der gleiche Musiker, (wahrscheinlich Ricky Ford) und die gleiche Frage;
Meine Antwort:
"You have asked me the same question one year ago." - "Oh, really? Coo!l"
Danach mit ein paar Bandmates im "Dschungel" versackt. Abdullah Ibrahim ging lieber ins Hotel. Nachdem ich selber Touren begleitet habe, weiss ich, dass dies ein Verhalten ist, die man niemenden vorwerfen sollte. Der junge Basser von Ekaya verkündet happy, dass er mit Ray Charles touren wird.
Ich kann seinen Namen nicht finden, er scheint nicht zur Stammbesetzung gehört zu haben.

Auch in Berlin: Dave Brubeck, in der Philharmonie 1988. Habe dort das einzige Autogramm meines Lebens bekommen.

Andere Jazzer, andere Stadt: Keith Jarrett Trio, in der Mansonic Hall San Franzisco, 1999.
(L.A. wo ich damals arbeitete, war ausverkauft) Noch heute ein leichter Groll gegen den Kumpel, der die Karten besorgte. Der konnte mit Jazz null anfangen und wolte auch noch eine Bekannte damit beeindrucken.
Zwei Karten verschwendet. Beide verliessen das Konzert zur Pause, die traurigen Blicke der "Need Tickets" Pappschildhalter ignorierend. Das Konzert selber kein Highlight, das Trio sass super weit von den ersten Reihen weg.
San Franzisco um so mehr, die Tage um das Konzert mit Jobsuche verbracht, da Kumpel seine 36qm, 300$ teure,(!) am Alamo Park (!) gelegene Wohnung bald aufgeben würde.
Nix gefunden ausser einer netten deutschen Sozialjährerin die in einem Hospiz arbeitete. Aber San Fran sollte es nicht werden.
Schade, aber ich tröste mich, dass bei der Entwicklung der Stadt ich heute bei meinem Einkommen wohl nicht entspannt dieses Posting schreiben,
sondern meinen Hausrat im Einkaufswagen vor mir herschieben.
Heute begleite ich am liebsten Freunde mit der Kamera, wenn sie auftreten.
Deshalb komme ich ab und zu auch wieder auf das Klo der Passionskirche.


[Beitrag von Sal am 17. Mai 2015, 09:27 bearbeitet]
bela
Inventar
#37 erstellt: 17. Mai 2015, 10:18
Moin

Mein erstes Konzert war im Januar 1967, Bonn Bürgerverein (steht heute das Hotel Bristol): THE KINKS.
Wenn ich mich recht erinnere war David "Dear Mrs. Appleby" Garrick der Support.

Mein schlimmstes Konzert: Schlammschlacht in Fehmarn im September 1970 mit Hendrix, VDGG usw...
(zu der Zeit war ich in der BW-Grundausbildung in Heide (Holstein) und konnte da hin.
Wäre sonst nicht möglich gewesen von Bonn aus.

Mein lautestes Konzert: Killing Joke in den Rheinterrassen.
Selbst in der angrenzenden Kneipe war es noch zu laut

Mein bestes Konzert: Schwer zu sagen, aber wahrscheinlich das Germersheim Festival aka British Rock Meeting von 1972.
Dort waren die damals wohl besten Gruppen dieser Zeit zu sehen: Pink Floyd, Strawbs, Wishbone Ash, Frumpy, Family....usw....
Rahel
Inventar
#38 erstellt: 17. Mai 2015, 10:25
"Deep Purple in Rock" Anfang der 70er Jahre war mein erstes Konzert.
Eintrittspreis 10,-- Mark.
Danach haben meine Ohren gepiepst - aber super war`s trotzdem.
Sal
Stammgast
#39 erstellt: 17. Mai 2015, 12:25
Cool, zwei Generationen der alten Hauptstadt in diesem Thread;
Lesenswert:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Love-and-Peace-Festival

Ganz vergessen, die Dylan- Kartenfälschung ist auch toll.
CHX1968
Stammgast
#40 erstellt: 17. Mai 2015, 12:50
Mein erstes Festival:

Ein Bizarre-Festival im Juni 1990 auf der Loreley Freilichtbühne St. Goarshausen - tolles Ambiente, für mich persönlich damals ein großes Erlebnis.
The The als Headliner, desweiteren The Ramones, Phillip Boa & The Voodooclub, Fields Of The Nephilim u.a.

Gruß
Jugel
Inventar
#41 erstellt: 17. Mai 2015, 13:35
Ja, die Freilichtbühne Loreley...

img015_359111

Bei der Wiedereröffnung (Genesis, ganz spannend erstmals ohne Peter Gabriel...) dieser "Location" - es war Mitten im Sommer (1976), heiß und trocken - geriet ein Baum in Brand und hätte fast zu einer Panik geführt.

brand

Komischerweise war darüber in der anschließenden Berichterstattung der Presse über dieses Event nichts zu lesen..

Damals war ich / waren wir in "halboffizieller" Mission dabei; wir sind dem Veranstalter zur Hand gegangen (schon am Vorabend angereist und auf das Gelände / die Bühne aufgepasst, dann tagsüber das Areal "bewacht", später teilweise bei der Einlasskontrolle, aber auch Schleppen von Eisblöcken etc., was halt so anstand. Meine damalige Frau war als Ersatz-Kellnerin eingeteilt und hat sich noch Jahre später darüber mokiert, dass die Musiker die abgenagten Knochen hinter sich geworfen haben...) und konnten uns im Gegenzug freizügig bewegen - z.B. auch mit Stativ fotografieren. Ausserdem hatten wir einen exzellenten Platz... bis der Baum über uns in Flammen stand...

band

Gruß
Jugel
pölsevogn
Stammgast
#42 erstellt: 17. Mai 2015, 17:04
Bester Bela, jau, Germersheim. Was damals an heutigen Legenden für wenige Mark auftrat! Dafür wären heute 1000 Euro oder mehr zu entrichten.

Mein Lustigstes: Scheeßel, so 73 wohl. Ein Teil der Headliner trat gar nicht an, der Veranstalter ließ sich unter einer Decke versteckt in einem Krankenwagen vom Gelände fahren, dann brannte die Bühne, weil Teile des Publikums nur ungerne ihr Geld perdu sahen.

Auch schön: Stones 68 oder 69 in der Messehalle I in Stuttgart auffem Killesberg, eine Location, die heute die Grönemeyers dieser Welt entsetzt als zu klein ablehnen würden. Wir waren um 14 Uhr da, und haben's um 18 Uhr mit rund 200 anderen gestürmt, weil die Ordner (den Begiff Security hätte man damals für die Vorgruppe gehalten) von so etwas noch nicht einmal gehört hatten. Da standen gerade mal drei Mann im Bühneneingang. Mit der Polizei raustreiben wollten sie uns auch nicht, also war's für uns ein free concert. Blöd nur, dass die meisten von uns die Karten schon im Vorverkauf erstanden hatten. Aber egal, stürmen war irgendwie politisch.

Mein schönstes Konzert? Ganz schwierig. Mit Sicherheit aber einige KRAAN-Konzerte.


[Beitrag von pölsevogn am 17. Mai 2015, 17:05 bearbeitet]
CHX1968
Stammgast
#43 erstellt: 17. Mai 2015, 19:41

pölsevogn (Beitrag #42) schrieb:
Aber egal, stürmen war irgendwie politisch.


Himmelsmaler
Stammgast
#44 erstellt: 27. Mai 2015, 13:39
Ich erinnere mich noch wie heute an ein Konzert 1977 in der Saarlandhalle Saarbrücken.
Eberhard Schöner mit "Laser Live". Zum ersten Mal ein Konzert in dem eine Lasershow zusammen mit der Musik eine Hauptrolle spielte. Aber nicht wie man heute Lasershows kennt. Farbige Lissajous Figuren auf einer Leinwand.

Die Vorgruppe war eine englische Band. Die Band spielte dann auch während des Konzertes mit Eberhard Schöner bei einigen Titeln mit. Absolut geil und ungewohnt war die Stimme des Sängers. Erst später wurde mir klar, dass ich damals den Anfang von The Police miterlebt hatte.
pölsevogn
Stammgast
#45 erstellt: 27. Mai 2015, 13:57
Genau die Kombi sah ich in der Generalprobe von Bios Bahnhof, allerdings ohne Laser. Bio holte damals immer mal wieder vor allen anderen interessante Acts ins Fernsehen. Und Sting war ach so schüchtern.
Hörzone
Inventar
#46 erstellt: 28. Mai 2015, 16:55
Eberhard Schöner hatte ich damals auch gesehen, und letztlich hatter er am Erfolg von Police damit maßgeblich anteil.
Das war für damalige Zeiten eine unerhört neuartige Show, sowas gabs vorher einfach nicht.
Später hat er noch einige interessanter Projekte gemacht, Konzert im Tegernsee z.B.
Hörzone
Inventar
#47 erstellt: 28. Mai 2015, 16:59
weil ich dieses Jahr wieder zur Patti Smith gehe, auch daran erinnere ich mich. Das erste Deutschlandkonzert im Downtown, ein umgestaltetes Kino, 10 DM Eintritt. Patti beleidigte das Publikum, trank Wasser und spuckte es zu den Zuschauern, der Gitarrist konnte nicht spielen, aber es war ein geiles, unvergessenes Konzert.
Horses ist die diesjährige Tour.. freu mich drauf
Das Konzert war wohl Ende der 70er
pölsevogn
Stammgast
#48 erstellt: 29. Mai 2015, 07:21
Und schon wieder ich mit einigen Anmerkungen, diesmal zu Patti – für die, die es interessiert. Kenner wissen es natürlich längst: Die große Patricia hat ein Buch über ihre frühen Kunst- und Rockjahre geschrieben, als Robert Mapplethorpe noch bi war ("Just Kids"). Ungemein lesenswert (einige Zeilen dazu finden sich auch in meinem Blöcklein).

Zudem hat sie eine CD aufgenommen, auf der sie zwölf Songs covert, die sie über die Jahre beeinflusst haben ("Twelve"). Und die ist so unterhaltend wie ihr Buch gelungen ist.
Alter_Kater
Stammgast
#49 erstellt: 29. Mai 2015, 07:42
Ca. 1970 Uriah Heep in der Urbesetzung. Wo genau kann ich mich nicht mehr präzise erinnern. Irgendwo in der Ostschweiz.
Hörzone
Inventar
#50 erstellt: 30. Mai 2015, 07:38

pölsevogn (Beitrag #48) schrieb:
Und schon wieder ich mit einigen Anmerkungen, diesmal zu Patti – für die, die es interessiert. Kenner wissen es natürlich längst: Die große Patricia hat ein Buch über ihre frühen Kunst- und Rockjahre geschrieben, als Robert Mapplethorpe noch bi war ("Just Kids"). Ungemein lesenswert (einige Zeilen dazu finden sich auch in meinem Blöcklein).

Zudem hat sie eine CD aufgenommen, auf der sie zwölf Songs covert, die sie über die Jahre beeinflusst haben ("Twelve"). Und die ist so unterhaltend wie ihr Buch gelungen ist.


hab ich natürlich beides ;-)
Rahel
Inventar
#51 erstellt: 30. Mai 2015, 08:28
1972 Jethro Tull in Nürnberg.
...als Zugabe "locomotiv breath"

Mannomann, das waren noch Zeiten.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Rolling Stones Thread
Stones am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  23 Beiträge
Konzerte 2005
MC_Weissbier am 21.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  5 Beiträge
Wie oft besucht Ihr Konzerte /jahr?
martin am 03.04.2003  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  31 Beiträge
Der FESTIVAL thread !
eLw00d am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  2 Beiträge
Der Aktuell im DVD-Player-Thread 2.0
KaratM90 am 20.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  3 Beiträge
Musiker aus dem Raum Köln (in Nepal)
am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 30.07.2004  –  2 Beiträge
Der Aktuelle-Im-CD-Blues-Blues-Rock-Thread!
Stones am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  5 Beiträge
Warum sind viele radiosender so schlecht??
Hitman am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  37 Beiträge
RUSH - Konzerte in Deutschland!
John_Bowers am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  9 Beiträge
Der aktuelle im DVD-Player Thread
Stones am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  15 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.437