Wohnzimmer mit REW eingemessen - sieht nicht gut aus

+A -A
Autor
Beitrag
Steve.wi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Okt 2019, 09:38
Hallo Miteinander,
nach einigen Beiträgen und Fragen von mir, in denen mir immer ans Herz gelegt wurde den Raum bitte mal mit REW einzumessen habe ich dies nun getan.
Der Raum ist 4,65m lang und 3,99m breit. In der Skizze sind es Rohbaumaße.
Grundriss Wohnzimmer

Der Raum ist quasi unbehandelt, wenn man den Teppich vor der Schrankwand unberücksichtigt läßt.
Der Teppich muss allerdings da liegen, damit die Kinder nicht auf dem nackten Fußboden spielen.

Es ist zu erwähnen, dass es meine aller ersten Messversuche mit dem Umik 1 und REW sind.
Ich habe die Hauptsitzposition und zum Vergleich die zweit Sitzposition gemessen.
Fall jemand die REW-Dateien haben will, um tiefer als die Bildchen in die Materie einzusteigen schicke ich sie ihr/ ihm gern.

Ich habe mit einem Paar Nubert nuPro A-300 gemessen. Sie standen 1,12m von den Seitenwänden und ca. 52cm von der Rückwand entfern. Sie waren auf das Mikro ausgerichtet.
Ja, es ist kein gleichseitiges Dreieck.

Die erste Raummode tritt sehr deutlich in Erscheinung. Diese kann man mit dem HP der A-300 bekämpfen. Wirklich weg ist sie aber erst bei HP 70hz. Bedeutet das, dass ich keine Töne unter 70hz in dem Raum wiedergeben sollte?

Was ist zw. 100 und 300 hz? Sind das Auslöschungen?
Würde das was mit dem fehlenden Kickbass (anderer Beitrag) zusammenhängen?
Was kann man da machen?

Warum sind die Höhen ab 10khz am abfallen?

Ich würde mich sehr über konstruktive Kritik und Lösungsvorschläge freuen, die auch WAF fähig sind.
Gruß
A-300 - 200hz - Kopie
A-300 - 20000hz
A-300 - Impulse
A-300 - Filtered IR
A-300 - GD 200hz
A-300 - GD 20000hz
A-300 - RT60 20000hz
A-300 - Clarity 20000hz
A-300 - Decay 200hz
A-300 - Decay 20000hz
A-300 - Waterfall 200hz
A-300 - Waterfall 20000hz
A-300 - Spectrogram 200hz
A-300 - Spectrogram 20000hz
BassTrap
Stammgast
#2 erstellt: 07. Okt 2019, 17:29
Hi,

womit spielst Du den NuPros zu? Direkt mit PC?
Stell das Impulsdiagramm bitte so ein wie dort: http://www.hifi-foru...=7134&postID=106#106. -1.0ms bis 5.0ms, -25dBFS bis 5dBFS.

Den riesigen Berg um 36Hz würdest Du mit einem AVR mit Audyssey MultEQ XT32 oder einem Anti-Mode in den Griff bekommen. Ein High-Pass kastriert den Bass.
Um die Senken zwischen 100 und 300Hz abzuklären, solltest Du die Lautsprecher einzeln vermessen (nicht einmessen) und auch mal im Nahfeld.
Daß es ab 8kHz bergab geht, ist nicht ganz unüblich. Vielen mißfallen die ausgeprägten Zischlaute bei dort flachem Frequenzgang. Mir auch.

Grüße,
Markus
Steve.wi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Okt 2019, 07:26
Hallo,
zugespielt wird direkt vom PC aus mit 3,5 klinke-out.

Kann man die Nachhallzeit irgendwie bewerten, wie schlecht diese ist?
Es wird oft im hier im Forum drüber gesprochen und ich weiß nicht, wie gut sie sein muss und wie es aussieht.
Wenn ich das Mikro vor den LS stelle, müsste ich dann die 0° Datei laden und die Mikrospitze Richtung LS drehen? Oder bleibt es weiter Richtung Decke (90°)?

Gruß
sakly
Inventar
#4 erstellt: 08. Okt 2019, 07:35
Der Einbruch bei 170Hz passt sehr gut zu den knappen 50cm zur Rückwand. Das wird die Viertelwellen-Auslöschung durch die Reflexion an der Rückwand sein. Kannst du eigentlich nichts gegen machen, außer andere Aufstellung.
Die Mode geht mit PEQ rauszuziehen, so wie BassTrap schon geschrieben hat. Das wird schon deutlich besser klingen, da die Mode die offensichtlich gerade alles zumatscht.
Klaus-R.
Inventar
#5 erstellt: 08. Okt 2019, 08:15

Steve.wi (Beitrag #3) schrieb:
Kann man die Nachhallzeit irgendwie bewerten, wie schlecht diese ist?
Es wird oft im hier im Forum drüber gesprochen und ich weiß nicht, wie gut sie sein muss und wie es aussieht.



Hier meine Ausarbeitung zum Thema Nachhallzeit:

http://www.aktives-h...ann_Nachhallzeit.pdf


Klaus
Steve.wi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Okt 2019, 08:50
Hallo Klaus,

sehr gute Arbeit.
ich als Laie schlussfolgere daraus, dass es zwar Werte gibt, die aber auch subjektiver Natur sind.
Kleine Räume sind unerforscht und eher unkritisch, wenn es der normale Wohnraum ist und nicht ein leeres Zimmer.
Mit und ohne Teppich war deutlich zu hören und wer will Hallig wohnen.
Direktschall und die erste Reflexion spielen in kleinen Räumen einen Rolle.

Ich schaue mir die Messung mal an.

Ich danke Dir für die sehr gute Ausarbeitung.

Gruß
Klaus-R.
Inventar
#7 erstellt: 08. Okt 2019, 09:56
Hallo,



Steve.wi (Beitrag #6) schrieb:
Kleine Räume sind unerforscht und eher unkritisch ...
Direktschall und die erste Reflexion spielen in kleinen Räumen einen Rolle.



Ich habe zu verschiedenen Themen der Raumakustik vergleichbare Ausarbeitungen angefertigt, vielleicht findest du das eine oder andere darin hilfreich für deine persönliche Situation:

https://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=28&t=1719#p109771

Erste Reflexionen können eine Rolle spielen, müssen aber nicht. Sie grundsätzlich als problematisch einzustufen halte ich auf Grund des heutigen Stands der diesbezüglichen Kenntnisse nicht für gerechtfertigt.

Klaus
pedder3
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Okt 2019, 22:33
Hallo,

ich sehe das wie Markus. Ohne aktive Raumkorrektur wird das schwierig.

LG
Peter
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#9 erstellt: 11. Okt 2019, 00:00

Steve.wi (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,
zugespielt wird direkt vom PC aus mit 3,5 klinke-out.

Dann schau dir doch einmal Eqaulizer APO an.
quecksel
Inventar
#10 erstellt: Heute, 16:24

Steven_Mc_Towelie (Beitrag #9) schrieb:

Steve.wi (Beitrag #3) schrieb:
Hallo,
zugespielt wird direkt vom PC aus mit 3,5 klinke-out.

Dann schau dir doch einmal Eqaulizer APO an.



Das wäre schonmal eine hervorragende Lösung für die Mode, ich selbst betreibe darüber einen Mehrwegelautsprecher und lege darüber dann nochmal die Raumkorrektur. Man kann mit REW auch direkt Filter erstellen, wie hier beschrieben: Klick.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wohnzimmer-Optimierung (REW inside)
damidami am 09.09.2017  –  Letzte Antwort am 25.09.2017  –  19 Beiträge
REW Versuche - Wohnzimmer mit vielen Fensterscheiben
frankenmatze am 27.12.2018  –  Letzte Antwort am 01.01.2019  –  23 Beiträge
Frage zum Wasserfall REW
#Aleks# am 26.02.2018  –  Letzte Antwort am 02.03.2018  –  31 Beiträge
Auswertung REW Messung
Matthias182 am 16.01.2018  –  Letzte Antwort am 19.01.2018  –  10 Beiträge
Auswertung REW
Hifi-Theodor am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 31.12.2016  –  46 Beiträge
REW Messung für Sub ok ?
Recoilmaster am 27.10.2017  –  Letzte Antwort am 31.10.2017  –  14 Beiträge
Interpretation REW-Ergebnisse
Bandez am 13.05.2015  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  39 Beiträge
Frage zu REW
mA1k am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 11.03.2017  –  12 Beiträge
REW Hilfe
Panic_ am 14.10.2017  –  Letzte Antwort am 18.10.2017  –  3 Beiträge
Neuer Raum (REW Fragen)
/timsen/ am 20.09.2018  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.917 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedThori99
  • Gesamtzahl an Themen1.451.716
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.621.890

Hersteller in diesem Thread Widget schließen