Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kompo-System: JBL vs. Crunch vs. MacAudio (vs. Helix Blue 62)

+A -A
Autor
Beitrag
david69
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2008, 23:21
Hallo Freunde des guten Klanges...

Ich suche grad ein gut klingendes Komposystem, ganz besonders wichtig sind mir sehr klare Mitten und Höhen bei einer einigermaßen hohen Belastbarkeit. Sie werden wahrscheinlich erst ab 100Hz eingesetzt, daher ist eine gute Basswiedergabe nebensächlich. Die preisliche Schmerzgrenze liegt bei € 69.

Ich hab mir sagen lassen dass Gewebehochtöner ganz gut sein sollen, daher habe ich darauf geachtet, aber seht selbst...

Crunch GTR-6.2WI

MacAudio SUPER AUDIO 2.16

JBL GTO 6507C

JBL GTO 607C

Die JBLs haben keine Gewebekalotte, sondern Mylar-Titan, ist das nun ein Nachteil gegenüber den anderen beiden? Komisch sind bei JBL auch die Impedanzangaben, mal findet man 2 Ohm, mal 4.


Kein Kompo, aber ich möchte trotzdem mal eine Meinung:
Crunch MXB-62


Ich bin natürlich auch offen für andere Vorschläge, aber die preisliche Grenze ist wie gesagt € 70...

Ich danke euch schon mal fürs Lesen & Anschauen.

Ich sollte noch ergänzen: Ich hab vor kurzem Infinity Reference Koax-Systeme angehört (auch mit Gewebekalotte), die haben mir schon sehr gut gefallen.


[Beitrag von david69 am 07. Jan 2008, 23:26 bearbeitet]
enforcer666
Inventar
#2 erstellt: 07. Jan 2008, 23:22
helix blue MK2
brmlm
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jan 2008, 23:24

enforcer666 schrieb:
helix blue MK2 ;)

enforcer666
Inventar
#4 erstellt: 07. Jan 2008, 23:42
tom999
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2008, 09:40
Ich würde mich nach etwas gebrauchtem umschauen Hab noch nix wirklich zufriedenstellendes beidem Budget gehört!

Soll das System an einer Endstufe betrieben werden?
david69
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jan 2008, 10:00
Ja, es steht ein MTX-Amp mit 2x 80 Watt RMS zur Verfügung, das sollte gut passen...


enforcer666 schrieb:
helix blue MK2 ;)


Für den Preis scheint das System ja fast unschlagbar zu sein, wenn man glaubt was man so liest... Meint ihr es wird ähnlich gut klngen wie ein Infinity Reference?
zuckerbaecker
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2008, 10:11
Harrycane
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2008, 10:16
Conrad Links funktionieren nicht, das weißt du doch, oder

Ich (und ein paar Probehörer) war(en) übrigens von klang und Pegel (und Preis) des Bull Audio Systems sehr überzeugt. Glaube kaum, dass das noch zu überbieten ist, was Preis/ Leistung angeht.
david69
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 08. Jan 2008, 10:20
Man muss nur kurz den Shop neu starten. Hier nochmal das Impulse-System:

Impulse Comp 6.5

Kennt es noch jemand?

Also kann ich MacAudio und Crunch schonmal streichen aus meiner Liste?


[Beitrag von david69 am 08. Jan 2008, 10:20 bearbeitet]
DerSensemann
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2008, 10:27

Harrycane schrieb:
Conrad Links funktionieren nicht, das weißt du doch, oder


Conrad Links funktionieren sehr gut, wenn man weiß, wie es funktioniert... (Rechts neben dem Produkt ist ein Link "Link auf diesen Artikel")

Klick mich hart!

Gabor
zuckerbaecker
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2008, 10:57
Jepp das Bull Audio ist auch eine Empfehlung wert.
http://www.hifi-foru...hread=416&postID=1#1

Hatte das Impulse in einem Corsa gehört und wollte garnet glauben das man zu DEM Preis schon ordentliche Qualität bekommt.

Von den ganzen aufgezählten Mediemarkt Geschichten Crunchmacaudio......,
halte ich garnix.
dawn
Inventar
#12 erstellt: 08. Jan 2008, 11:57
Also ich finde das Helix Blue ganz OK, mehr aber auch nicht.

Ich würde bei dem geringen Budget auch eher nach was höherwertigem gebrauchtem gucken, das hat man IMHO mehr von.
david69
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 08. Jan 2008, 12:01
Bei dem Bull Audio find ich garkeine Infos dazu wie groß der HT ist, und aus welchem Material...

Dass dasImpulse Comp 6.5 noch günstiger ist wundert mich jetzt... Bei 400 Watt max. müssten doch deutlich hochwertigere Weichenbauteile verwendet worden sein?
Mario
Inventar
#14 erstellt: 08. Jan 2008, 12:07
Weitere Tips wären:
Powerbass S-6C
Hertz DSK 165
Audio System MX 165 Plus
Ground Zero Titanium GZTC 16MK²
Spectron SPC 26 Z
Axton CAC 2.6
Helix DB 62.1 Dark Blue (Nachfolger des Blue 62)
zuckerbaecker
Inventar
#15 erstellt: 08. Jan 2008, 12:09
... vergeß doch solche Wattangaben - die sind doch eh nur Quatsch.

Und das Membranmaterial hat NULL Aussagekraft.

Und in dem Preisbereich sowieso.

Wir reden hier von der untersten Evolutionsstufe an Lautsprecher.

Da musste noch keinen Salto rückwärts bei der Auswahl machen
david69
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Jan 2008, 12:13
Das iss mir schon klar, dass der Wirkungsgrad das Wesentliche ist... (Wenns um die maximale Lautstärke geht)

Aber wenn das eine System maximal 100 und das andere maximal 400 Watt verträgt müssen im 2. schon deutliche hochwertigere Spulen & Elkos in der Weiche verbaut werden.

Das Bull Audio hat auch nur ne 6dB-Weiche...?


[Beitrag von david69 am 08. Jan 2008, 12:17 bearbeitet]
Harrycane
Inventar
#17 erstellt: 08. Jan 2008, 12:29
Das Impulse für 39Euro Ich glaube, das ist wohl wirklich das billigste...unglaublich.
david69
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Jan 2008, 12:31
Meinst jetzt im positiven oder negativen Sinn das Billigste...?
Mario
Inventar
#19 erstellt: 08. Jan 2008, 12:36
Beruhigt dich der angemessenere Begriff "Das günstigste..."?

Shark z.B. ist billig! Prudukte die dagegen faire Qualität zum billigen Preis anbieten sind nicht billig, sondern günstig!
david69
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Jan 2008, 12:42

Mario schrieb:
Beruhigt dich der angemessenere Begriff "Das günstigste..."? ;)

Jo!

Das Shark, Toxic, Jackson usw. Schrott ist hab ich schon desöfteren gelesen bzw. gehört... Das Auto in dem das System verbaut werden soll (Civic, nich meiner) ist momentan mit Novex bestückt...


[Beitrag von david69 am 08. Jan 2008, 12:44 bearbeitet]
Mario
Inventar
#21 erstellt: 08. Jan 2008, 12:51
Welches Baujahr ist denn der Civic? Denn in manche Jahrgänge passen leider entweder nur Flachlautsprecher, 10cm oder 13cm Tiefmitteltöner!
david69
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Jan 2008, 12:59
Weiß nich genau, auf jeden Fall isses ein EG3 so wie der hier.

Doorboards wurden schon gebastelt, waren vorher auch schon 16er drin.


[Beitrag von david69 am 08. Jan 2008, 12:59 bearbeitet]
Mario
Inventar
#23 erstellt: 08. Jan 2008, 13:05
Ok, wenn schon Doorboards eingebaut wurden, hebt sich mein Bedenken auf! Hoffe die Doorboads sind solide und die Türen ordentlich gedämmt!
david69
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Jan 2008, 13:32
So genau hab ich mir das nich garnich angeguckt, wenns klappert müssen wir nachträglich dämmen...

Hab jetz die Impulse Comp 6.5 bestellt, scheinen wohl das beste Preis-/Leistungsverhältnis zu haben.

Werd denn berichten wenn Sie da sind...
Gelscht
Gelöscht
#25 erstellt: 08. Jan 2008, 13:55
Dämmen hat nix so direckt was mit klappern zu tun!
Du versuchst aus der Türe ein Gehäuse zu bauen!Denn Lautsprecher spielen meisstens in nem Gehäuse besser.Zu Hause haste ja auch Boxen oder haste die Lautsprecher einfach auf dem Boden liegen?
Wenn du die Türen dämmst spielen deine Lautsprecher 50% besser.Ohne dämmen brauchst du kein neues Frontsystem!(ist meine Meinung)
Wenn du mal ein gedämmtes System gehört hast weisst du wie gross der Unterschied ist!
Harrycane
Inventar
#26 erstellt: 08. Jan 2008, 14:06
Dämmen hat mit dem klappern doch mindestens genauso viel zu tun wie mit dem akustischen Kurzschluss...
david69
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 08. Jan 2008, 14:47
Ja stimmt schon, kenn das ja von BR-/ geschlossenen Boxen, was Dämpfen (oder auch Dämmen) fürn Unterschied ausmacht. Denn werden wir uns vorher mal nach Material umsehen.

Bei Hifi-/PA-Boxen nehm meist das Zeug ausm Baumarkt.

Wie is das eigentlich mit der externen Freuqenzweiche, hat die ne hohe Wärmenetwicklung so dass man lieber etwas Platz lässt, oder kann ich die irgendwo zwischenklemmen? Durch das Plastikgehäuse kommt ja auch nich wirklich Luft ran...
dawn
Inventar
#28 erstellt: 08. Jan 2008, 15:48
Die Frequenzweiche hat keine Wärmentwicklung. Am besten klemm sie zwischen ein bißchen Karton und steck sie in ne kleine Plastiktüte. Dann ist sie stoß- und feuchtigkeitsgeschützt. So kannst Du sie irgendwo in der Türe zwischenklemmen.
david69
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Jan 2008, 12:33
edit: Ware angekommen, gab aber keinerlei Benachrichtigung bezüglich zahlungseingang, Versand der Ware...


[Beitrag von david69 am 14. Jan 2008, 13:02 bearbeitet]
david69
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 14. Jan 2008, 13:43
Preisfrage: was wird besser klingen - Impulse Comp 6.5 oder Infinity Reference Koax?
surround????
Gesperrt
#31 erstellt: 14. Jan 2008, 14:19
Das impulse!
zuckerbaecker
Inventar
#32 erstellt: 14. Jan 2008, 14:26
Der Koax wird deßhalb net klingen,
weil der Hochtöner gegen Deine Füße spielt.
david69
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Jan 2008, 14:37
Bedaure...

Ich versuche mal zu beschreiben:

Das Impulse-System ist im Vergleich zum vorherigen System was drin war (ein Koax) und dem Infinity System deutlich leiser. Sicher, die externe Weiche frisst ein wenig Leistung.. aber dass es so drastisch ist hätte ich nicht gedacht.

Zum "Klang":

Der Tieftonbereich ist ganz angenehm, aber wie gesagt war mir Hoch- und Mittelton wichtig.

Wir haben verschiedene Musikrichtungen angehört, insgesamt fällt das Klangbild förmlich auseinander. Egal wie dicht man den HT neben den TT hält, man kann ganz genau sagen was kommt ausm TT, was ausm HT... Es bildet keine Einheit, so wie ich es von anderen Systemen gehört habe. Der Mitteltonbereich scheint völlig zu fehlen... Auf anderen Anlagen bzw. dem alten System was drin war hört man deutlich mehr. Es ist einfach Mist... Ich bin ziemlich enttäuscht.

Hab bestimmt 5 mal TT, HT und Weiche untereinander getauscht um Defekte auszuschließen. Es bleibt dabei... Man hört etwas Tiefton, etwas Hochton (auch zu leise) und das wars... Der Hochtöner zischelt außerdem auch irgendwie, sehr unangenehm.

Mein Fazit: Tonne auf, Impulse Comp 6.5 OVP rein, Tonne zu.


[Beitrag von david69 am 14. Jan 2008, 14:40 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#34 erstellt: 14. Jan 2008, 15:34
Dann is bei dir irgendwas faul!
tom999
Inventar
#35 erstellt: 14. Jan 2008, 15:43
Wie wird das System denn angetrieben? Oder hab ich´s überlesen?
david69
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 14. Jan 2008, 15:47
MTX Thunder 2160.

Hab das System zur Probe an ner Hifi-Anlage getestet, also TT kurz ins Gehäuse gepackt, HT daneben... Keine Änderung, klingt immer noch Scheisse.


[Beitrag von david69 am 14. Jan 2008, 15:47 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#37 erstellt: 15. Jan 2008, 12:40
Wenn das System bei Dir Scheisse klingt,
liegt es entweder am Einbau
oder an der Abstimmung.

Gerade wenn Du sagst, es klingt auseinandergerissen,
KANN die Phase net stimmen.

Kann das Chassis frei in die Türe spielen?
Ist genug Luft nach hinten um die Membran rum?
Wurde gedämmt?




Oder Du erwartest Wunder bei 50 EUR



ICH kann jedenfalls aus eigener Erfahrung sagen,
das man hier,
bei richtigem Handling,
sehr viel für´s Geld bekommt.

Der Einbau war in einem Corsa,
mit nem AXX1010 an einer billigen Carpower.

Also nicht die eigenen Fehler dem System in die Schuhe schieben.


[Beitrag von zuckerbaecker am 15. Jan 2008, 12:40 bearbeitet]
david69
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 15. Jan 2008, 13:42
Ja, in der Tür waren vorher auch 16er.

Ich habs wie gesagt nochma zuhause ausführlich getestet. Also den TT in ein kleines Gehäuse, und dann alle Anschluss-Möglichkeiten durchprobiert. Also ganz normal markierte Ader an Plus, andere an Minus und umgekehrt, für beide - TT und HT. Es hat sich nichts großartig geändert. Wunder erwarte ich nicht, aber das was ich bisher so gehört hab war auch nicht Ultra-High-End, und trotz klang es deutlich besser. Der HT scheint auf jeden Fall deutlich zu leise und klingt irgendwie spitz, zischelnd.

Also wenn das System jemand haben möchte...


[Beitrag von david69 am 15. Jan 2008, 13:43 bearbeitet]
surround????
Gesperrt
#39 erstellt: 15. Jan 2008, 15:44
Also ich habe das System auch schon gehört, hab glaub sogar noch die HT irgendwo rumliegen.
Für 50€ hat man da echt viel fürs Geld bekommen!
Eventuell is irgendwas defekt!
Wo haste denn gekauft?
david69
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 15. Jan 2008, 16:00
Gekauft bei boomtownshop.de

Ich hab heut mal die Blöd-Märkte (Saturn, MM) in der Umgebung abgeklappert und mir alles angehört was die da hatten. Am besten gefallen haben mir:

an 1. Stelle: MB Quart DSG 216 (leider außerhalb des Budget)

an 2. Stelle, und jetzt haltet euch fest: Blaupunkt GTX

Gut fand ich (beim MB Quart) die Möglichkeit den HT-Pegel anzupassen. Geht das beim Helix Blue 62 MKII eigentlich auch? Wobei das wohl eher den Pegel irgendwann absenkt, durch den HT-Schutz...
Mario
Inventar
#41 erstellt: 15. Jan 2008, 16:06
Wenn Du einen frischen hochton magst, dann höre Dir mal das Canton QS 2.160 oder RS 2.160 oder den Vorgänger RS 2.16 an!
Orbitalsun
Inventar
#42 erstellt: 15. Jan 2008, 16:18
Also ich weiß ja nicht was du von den LAutsprechern erwartest, aber die du ausgesucht hast werden fast alle nicht viel besser klingen als deine vorherigen. Außer dass durch das 2-Wege die Bühne etwasnach oben geht. Wenn du schon solche Ansprüche hast dann leg nen 50er drauf und kauf dir irgendein älteres Modell neu.
Wie oben schon genannt Canton oder Helix bist gut beraten.
Du erwartest ein Wunder für kleines Geld, aber das wird ausbleiben in der Preiklasse
david69
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 15. Jan 2008, 16:22
Ich erwarte keine Wunder nur einen vernünftigen Hoch-/Mittelton, bei dem man Vocals deutlich versteht und man jedes Instrument identifizieren kann.

Außerdem sagte ich dass Blaupunkt GTX mit am zweitbesten gefallen hat...
Orbitalsun
Inventar
#44 erstellt: 15. Jan 2008, 16:40
Kauf dir das ein Canton oder Helix.
Sind nicht grad Pegelwunder, aber klanglich sehr gut.
Ein RS oder ein CS von Canton oder
das Blue oder HXS 136 von Helix. Etwas besseres bekommst für des wenige Geld NEU nicht.
Mario
Inventar
#45 erstellt: 15. Jan 2008, 17:10
Das vernünftigste wäre aber erst mal mit einem Experten an der Seite nach der Ursache der Probleme zu forschen und diese zu beseitigen. Denn sonst wird es immer mangelaft klingen, egal ob ein System für 1000€ oder für 100€ im Auto spielt!
Orbitalsun
Inventar
#46 erstellt: 15. Jan 2008, 17:20
@Mario
da hast Recht, der richtige Einbau ist es wichtigste.man kann gar net genug im Auto dämmen
Mario
Inventar
#47 erstellt: 15. Jan 2008, 17:28
Von Dämmen hatte ich jetzt gar nicht gesprochen! KAnn aber auch ein Grund sein.

Akustische Kurzschlüsse schließe ich auch nicht aus. Die kommen bei den meisten schnell und lieblos nach dem Motto "Passt schon, Muss reichen, besser krieg ich das nicht hin, für richtige Mühe bin ich zu faul oder lohnt sich eh nicht für 50€ Lautsprecher" -installationen vor.

Die vom Vorbesitzer Installation des 16er Alpine SWE Kompos in meinem Winterfahrzeug ist ein sehr deutliches Beispiel für handwerkliche Schlampigkeit und akustische Ahnungslosikeit.
zuckerbaecker
Inventar
#48 erstellt: 15. Jan 2008, 20:54

Orbitalsun schrieb:
Kauf dir das Helix.
.




Das Helix spielt genau in derselben Liga wie das Impulse.
Keinen Deut´ besser.
david69
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 15. Jan 2008, 22:34

zuckerbaecker schrieb:
Das Helix spielt genau in derselben
Liga wie das Impulse.
Keinen Deut´ besser.


Das hab ich auch schon geahnt. Wie gesagt, hat das MB Quart DSG 126 und ein billiges Blaupunkt GTX am besten gefallen.

Wenn ihr eines von beiden kennt bzw. gehört habt ahnt ihr vielleicht worauf ich Wert lege. Wie Mario schon richtig erkannt hat ist ein frischer und präsenter HT/MT das Hauptkriterium.

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt dass wir das IMPULSE-System erstmal einbauen und schauen ob man da irgendwas verbessern kann. Obwohl beim HT sicher nicht viel zu machen ist...

Ich werd mal schauen ob ich das erwähnte Canton-System irgendwo probehören kann. Ansonsten wird halt auf ein MB Quart DSG 216 gespart... Momentan bei eBay schon für € 109.


[Beitrag von david69 am 16. Jan 2008, 01:21 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#50 erstellt: 16. Jan 2008, 08:36
Beim HT ist es wichtig, das beide auf den Fahrersitz gerichtet werden.

Wenn Du sagst Doorboard,
gehe ich davon aus, das die Befestigung des TMT stabil ist.

Hoffentlich kein so dünnes Ding,
das nur auf die labbrige Türverkleidung geschraubt ist?

So sieht normalerweise ein adäquater Arbeitsplatz aus:
http://img472.images...e411dba2825afnn7.jpg


Dann kann es auch keinen http://de.wikipedia.org/wiki/Akustischer_Kurzschluss geben
Orbitalsun
Inventar
#51 erstellt: 16. Jan 2008, 08:41
@ zuckerbäcker
Also da sieht man halt mal wieder was Geschmackssache ist.
Ich fand das Impulse nicht gerade prickelnd und beim Helix meine ich ja eher das 136 und das klingt wesentlich besser als das Impulse. Aber Wahrscheinlich hat jeder ne andere Ansicht
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
helix dark blue vs. jbl gto
megi am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  12 Beiträge
helix vs. infinity
parsec am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  4 Beiträge
Helix Dark Blue 4 vs. Carpower 4/320 vs. ???
Denyo!dP! am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  9 Beiträge
Canton vs. Helix
Lacrimosa am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.06.2004  –  19 Beiträge
Canton vs Helix
Lacrimosa am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  2 Beiträge
JBL vs. Audio System
[s-bAse]neo am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  6 Beiträge
JL vs Audio System vs Helix
Zigainer am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  8 Beiträge
Audio System Radion 10 vs Helix Deep Blue 10
Peugeot205 am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  8 Beiträge
Helix vs. Magnat!?(Amp)
Aymo am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  9 Beiträge
Magnat XTS vs Helix Dark Blue für VW Lupo
PKM925 am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMario1704
  • Gesamtzahl an Themen1.386.233
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.390