BMW E36 Compact FS + Sub

+A -A
Autor
Beitrag
wannelo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Feb 2010, 13:32
Hallo liebe Gemeinde, nachdem ich jetzt schon länger hier mitlese, melde ich mich mal mit meinem eigenen Problem:
Ich habe einen BMW E36 Compact und möchte das standardmäßige "Sound-System" durch ein neues leistungsstärkeres und auch klanglich besseres ersetzen. Den Anfang habe ich schonmal gemacht, indem ich mir ein JVC KD-G441 geholt habe, mit dem ich auch schon einiges im Vergleich zum Standardradio erreicht habe. Aber so wie das halt immer ist, will ich jetzt mehr
Ich habe also schon ca. einen Monat lang in diversen Foren (vor allem aber hier) mir Threads über die Möglichkeiten beim BMW E36 Compact durchgelesen und dabei auch einiges gelernt. Trotzdem habe ich noch ein paar ungeklärte Fragen, mit denen ich mich nun an euch wende.
Zunächst noch kurz zu meinem Musikgeschmack: Ich höre eigentlich alles quer gemischt und suche daher Lautsprecher, die dabei sehr "flexibel" sind. Die Lautsprecher sollten vor allem bei Hip-Hop, Dancehall (Seeed, Sean Paul, etc.), Rock (keine übelst harten Sachen, eher so Blink-182, Bloodhound Gang, etc.) gute Ergebnisse liefern.
Beim Budget will ich mich erstmal noch nicht genau festlegen, da ich einfach nicht weiß, wieviel man für ein Einsteigersystem investieren muss, um was ordentliches zu bekommen. Aber mehr als 500€ sollten es nicht werden, also schon im unteren Bereich, da ich noch Schüler bzw. angehender Student bin
Auch ist es wichtig für mich, die originalen Einbauplätze (13cm im Fußraum und Hochtöner in der Türe) zu verwenden. Ich weiß, dass 16er und Hochtöner im Spiegeldreieck besser sind, aber ich möchte numal alles original lassen.
Des Weiteren sollte der Subwoofer im Kofferraum so angebracht sein, dass man ihn bei Bedarf schnell entfernen kann und er auch nicht zu viel Platz wegnimmt.

Soweit zu meinen "Ansprüchen", jetzt komme ich zu meinen Fragen:

1. Als Lautsprecher für das FS habe ich bei meiner Suche die Eton 130 X Pro, die Hertz ESK 130.3 und die Powerbass ES 5C gefunden. Welche von diesen Lautsprechern passen eurer Meinung nach am besten zu meinem Musikgeschmack bzw. würdet ihr empfehlen?

2. Könnt ihr mir passend zu den Lautsprechern einen Subwoofer empfehlen, der gut Druck macht, aber auch auf dem gleichen preislichen Niveau liegt?

3. Das ganze muss ja dann auch an eine (oder zwei???) Endstufen. Mein Radio hat ja keinen extra Subwoofer-Ausgang (verbessert mich bitte, wenn ich falsch liege), D.h. vom Radio geht nur ein Cinch-Kabel zur Endstufe. Was für eine Endstufe könnt ihr mir dazu empfehlen und wie regele ich, dass nur die tiefen Frequenzen zum Subwoofer geleitet werden? (hat die Endstufe eine Weiche eingebaut oder wie funktioniert das?)

4. Und wie sieht das denn mit Dämmung aus? Wo muss ich bei mir Dämmen und wie?

So, das sind jetzt erstmal meine wichtigsten Fragen. Ich würde mich freuen, wenn mir ein kompetenter User ein paar gute Antworten geben kann


[Beitrag von wannelo am 02. Feb 2010, 13:35 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 02. Feb 2010, 14:03

wannelo schrieb:

1. Als Lautsprecher für das FS habe ich bei meiner Suche die Eton 130 X Pro, die Hertz ESK 130.3 und die Powerbass ES 5C gefunden. Welche von diesen Lautsprechern passen eurer Meinung nach am besten zu meinem Musikgeschmack bzw. würdet ihr empfehlen?

:)



Das sind gute Lautsprecher, die in der Lage sind jetwedes Musikmaterial wiederzugeben

Eigentlich sollte man sich so ein System mal vorher anhören.


Könnt ihr mir passend zu den Lautsprechern einen Subwoofer empfehlen


Kannst Du das Gehäuse selbst bauen?

http://www.just-soun...05909C0E&pid=froogle



Das ganze muss ja dann auch an eine (oder zwei???) Endstufen


Mit Deinem Budget eher eine.




Mein Radio hat ja keinen extra Subwoofer-Ausgang (verbessert mich bitte, wenn ich falsch liege), D.h. vom Radio geht nur ein Cinch-Kabel zur Endstufe


Das ist net optimal.
Hier musst dann mit Y-Adapter arbeiten.




wie regele ich, dass nur die tiefen Frequenzen zum Subwoofer geleitet werden? (hat die Endstufe eine Weiche eingebaut oder wie funktioniert das?)


Jepp, ist eingebaut.

http://www.hifi-music.de/shop/Carpower-POWER-4-400



Und wie sieht das denn mit Dämmung aus? Wo muss ich bei mir Dämmen und wie?


Viel zu dämmen gibts da net.
Das Aussenblech hinter dem TMT und das Innenblech mit AQlubutyl bekleben.
Einen stabilen Holzadapter zu basteln um den TMT richtig stabil anzuschrauben ist aber wichtig.
Sonofil zur bedämpfung ist auch sinnvoll.

Hier Bilder:

http://pixpack.net/show/20090627204308804/nyjdtihncf


http://www.talkaudio.co.uk/vbb/showthread.php?p=3064482
michelnator
Gesperrt
#3 erstellt: 02. Feb 2010, 14:11
Das Hertz DSK 130 hat sich laut einigen Forenusern hier bewährt.
Den Hohlraum hinter dem TMT solltest du mit jeweils einer Dämmmatte abdichten, damit der LS ein relativ dichtes Gehäuse hat. (kostet etwa 2€ pro Stück)
Die Hochtöner solltest du aber auf keinen Fall an den vorgesehenen Plätzen montieren.
Das System beinhaltet Aufbauadapter.
So kann man zB mit doppelseitigem Klebeband die Hochtöner am Armaturenbrett oder im Spiegeldreieck befestigen und so ausrichten, wie es wirklich gut klingt.
Als Subwoofer ist der MB Quart DSC304 sehr passend zu deiner Musikrichtung.
Dazu eine 4-Kanal-Endstufe z.B. Ampire M130.4
Ordentlich Kabeln dazu....
wannelo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Feb 2010, 14:40
Erstmal danke für die super Hilfe


Kannst Du das Gehäuse selbst bauen?

Ja, denn ich bin handwerklich sehr begabt. Habe auch schon bisschen was zum Gehäusebau gelesen. Nur eine Frage noch dazu: Ist in meinem Fall ein geschlossenes oder ein Bassreflex-Gehäuse besser?


Das ist net optimal.
Hier musst dann mit Y-Adapter arbeiten.

Welche großen Nachteile hat die ganze Sache?


Einen stabilen Holzadapter zu basteln um den TMT richtig stabil anzuschrauben ist aber wichtig.

kannst du das noch etwas genauer erkären?



Und nochwas:
Kennst du noch einen guten Link, wo das mit dem Dämmen gut erklärt wird, weil ich davon gar keine Ahnung habe...



Die Hochtöner solltest du aber auf keinen Fall an den vorgesehenen Plätzen montieren.
Das System beinhaltet Aufbauadapter.


Bei welchem System sind die Adapter dabei?


[Beitrag von wannelo am 02. Feb 2010, 14:54 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#5 erstellt: 02. Feb 2010, 15:01

wannelo schrieb:
Ist in meinem Fall ein geschlossenes oder ein Bassreflex-Gehäuse besser?




http://www.morphious.de/12.html


http://www.hifilab.de/hifilab/pdf/swe-1243-baubuch.pdf



Welche großen Nachteile hat die ganze Sache?


Du kannst den Leistungsunterschied des Frontsystems zum Subwoofer nur am Gain regeln und musst de´ßhalb jedes mal zum Kofferraum rennen.

Musikstücke sind auch sehr oft unterschiedlich abgemischt.
Manche sind schlank im Bassbereich, sodaß der Wunsch aufkommt den Subwoofer etwas lauter zu stellen und andere sind extrem fett aufgenommen, sodaß man hier gerne zurückregeln würde.

Mit dem geeigneten Radio geht das mit nem kurzen dreh am Regler.



Kennst du noch einen guten Link, wo das mit dem Dämmen gut erklärt wird, weil ich davon gar keine Ahnung habe


Du siehst ja schon auf den Bildern, wo Du kleben musst.

Vorher das Blech gut entfetten (Nitroverdünnung, Bremsenreiniger), Schutzfolie abziehen, FEST!! andrücken.
Fertig.

Wo kommst Du den her?
PLZ?
Sicher wissen wir einen guten Fachhändler in der Nähe, bei dem Du Dämmaterial beziehen kannst.





Bei welchem System sind die Adapter dabei?


Bei keinem.
Musst in jedem Fall selbst basteln.
zuckerbaecker
Inventar
#6 erstellt: 02. Feb 2010, 15:05
wannelo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Feb 2010, 18:27
Nochmal zu den Holzadaptern für die TMT: Sorry, aber ich glaub ich steh grad ziemlich auf dem Schlauch. Was muss ich da genau basteln und warum?

Reicht es denn nicht, wenn ich am Radio einfach den Bass stärker oder schwächer stelle?

Ich habe gerade in der Anleitung meines Radios gelesen, dass man die Klemmen "Rear-Line-Out" zum Anschließen eines Subwoofers verwenden kann. Weiß jemand, ob das bedeutet, dass ich doch nen seperaten Subwoofer-Ausgang habe??

Ich komme aus Ulm. Wäre natürlich super, wenn mir jemand einen kompetenten Händler in meiner Nähe nennen könnte, dann kann ich die Sache auch mit dem besprechen.

Noch eine kurze Frage: Ich möchte die Endstufe unter die Ablage vom Handschuhfach montieren, d.h. die Kabel von der Endstufe zum Subwoofer werden ziemlich lang (vom Handschuhfach zum Kofferraum). Ist das ein Problem?


[Beitrag von wannelo am 02. Feb 2010, 18:33 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2010, 20:37
wannelo
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Feb 2010, 21:04
Danke für die beiden Shops, werde wohl in der nächsten Zeit mal beim zweiten vorbeischauen.

Kannst du noch bitte meine obigen Fragen beantworten?


[Beitrag von wannelo am 02. Feb 2010, 21:05 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 02. Feb 2010, 21:28
Nein ist kein Problem.

Irgendein Signalkabel MUSS ja lang sein
zuckerbaecker
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2010, 21:29

wannelo schrieb:
Danke für die beiden Shops, werde wohl in der nächsten Zeit mal beim zweiten vorbeischauen.

?



Ruf vorher an.
wannelo
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Feb 2010, 21:40
So, nochmal zu den Anschlüssen am Radio:
Habe gerade noch ein Bild von der Rückseite gemacht. Da man die Schrift nicht so gut lesen kann, habe ich nochmal in rot daneben geschrieben, was da steht.

http://www.abload.de/img/anschlssevbv4.jpg

Wäre es nun möglich, an den roten Anschluss das FS und an den weißen Anschluss den Subwoofer anzuschließen?
Hannoman
Inventar
#13 erstellt: 02. Feb 2010, 23:03

wannelo schrieb:
Wäre es nun möglich, an den roten Anschluss das FS und an den weißen Anschluss den Subwoofer anzuschließen?
Sinnvoll wäre das nicht, Du würdest dem FS nur einen Kanal (rechts) zur Verfügung stellen. Um y-Adapter kommst Du da nicht herum.

Hanno
zuckerbaecker
Inventar
#14 erstellt: 02. Feb 2010, 23:03
Nein.
Das ist EIN Stereoausgang.
Weiß für den rechten Kanal, rot für den linken Kanal.


http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3
wannelo
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Feb 2010, 17:38
Okay, hab gerade gesehen, dass ich an die zwei Anschlüsse entweder das FS oder den Sub anschließen kann.

Noch ne Frage zu den Schaltskizzen: Was ist ein Remotekabel?
zuckerbaecker
Inventar
#16 erstellt: 03. Feb 2010, 18:02
wannelo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Feb 2010, 18:18
ah ok, danke

So wie ich das sehe, hat mein Radio kein extra Remote-Ausgang, d.h. ich muss von dem ISO Stecker das Remote Kabel zur Endstufe legen, richtig?
Jetzt hab ich leider in der Bedienungsanleitung nichts gefunden, welches das Remote ist. Wie kann ich das denn rausfinden?
zuckerbaecker
Inventar
#18 erstellt: 03. Feb 2010, 22:08
Seit mind. 15-20 Jahren baut JEDER Autoradiohersteller einen Ausgang mit Schaltspannung in sein Gerät.

Und wenn ein Vorverstärkerausgang vorhanden ist, meist sogar zweimal.




Jetzt hab ich leider in der Bedienungsanleitung nichts gefunden



Dann würde ich einfach vorschlagen,
Du liest nochmal GENAU Seite 33 durch.

Kabel Nr.: A5 Farbe Blau/Weiß
wannelo
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Feb 2010, 14:05
Hab mich jetzt noch ein bisschen informiert und mich entschieden, mein Projekt zu teilen: Als erstes werde ich das FS einbauen und erst irgendwann später einen Subwoofer (+ Radio mit sub-Ausgang) nachrüsten.

Wäre es dazu sinnvoll, für das FS einen 2-Kanal-Verstärker zu holen und den Sub später über einen eigenen Verstärker laufen zu lassen?

Bei meiner Suche nach einem 2-Kanal-Verstärker für das FS bin ich auf folgenden gestoßen Klick mich
Könnt ihr mir zu diesem raten, oder ist der eher Schrott bzw. könnt ihr mir einen günstigen Verstärker empfehlen?
Marsupilami72
Inventar
#20 erstellt: 08. Feb 2010, 14:21
Die HPB-602 ist eine ordentliche Einsteigerendstufe - nicht mehr und nicht weniger.

Ich würde Dir aber dazu raten, gleich eine 4-Kanal Stufe zu holen - von Carpower wäre das die HPB-604. Damit kannst Du zu Anfang das Frontsystem betreiben und später noch einen Sub anschliessen.

Wobei die Frontsysteme von Eton oder Hertz vielleicht doch etwas besseres verdient hätten - z.B. eine µ-Dimension EL-A54 (die ist auch schön klein), oder eine ETON EC500.4 mit ordentlich Dampf für den Sub...die passt dann aber nicht mehr unters Handschuhfach.
NixDa84
Inventar
#21 erstellt: 08. Feb 2010, 15:02
Kannst ja gern mal vorbei schauen
Gruß
Chris
wannelo
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Feb 2010, 20:03
Du sagst, dass das FS von Eton mehr verdient hätte, als nur die Carpower Endstufe.
Jedoch ist die Carpower HPB-604 natürlich beim Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar. Gerade bei mir ist der Preis doch noch ein entscheidender Faktor. Deshalb möchte ich wissen, ob der Qualitätsunterschied zwischen der Carpower und der Eton Endstufe, die du genannt hast, wirklich so groß ist, dass es sich lohnt, über den doppelten Preis zu bezahlen. Denn ich suche ja nur ein vernünftiges Einsteigersystem und keine High-End-Anlage
Ämblifeier
Stammgast
#23 erstellt: 08. Feb 2010, 21:44

ob der Qualitätsunterschied zwischen der Carpower und der Eton Endstufe, die du genannt hast, wirklich so groß ist


Ich hatte die ETON EC500.4 selbst noch nicht in den Fingern, nur einen großen Monoblock aus der EC Serie.

Dennoch würde ich sagen, dass die Verarbeitungsqualität einer Endstufe fast nur besser sein kann, als die einer HPB - Carpower.

Wenn dein Budget bergrentzt ist, würde ich dir empfehlen hier im Suche / Biete-Bereich Ausschau zu halten oder selbst einen Fred zu eröffnen.

Da bekommst du im zweistelligen Bereich deutlich bessere Sachen, wie eine solche Carpower.

Wenn es dennoch unbedingt neu sein muss, würde ich schon noch eine reichliche Tankfüllung draufpacken.


[Beitrag von Ämblifeier am 08. Feb 2010, 21:47 bearbeitet]
Jagger192
Inventar
#24 erstellt: 09. Feb 2010, 13:57
Hi

Wenn dir die eton zu teuer ist schau dir mal die Monacor POWER-4/400 an 170 euro.
Die HPB serie würde ich nicht grade an einem fromt-system spielen lassen, hatte sie selber ausreichend getestet.
Oder wie geschrieben eine gebrauchte da bekommt man für 150 euro richtig schöne sachen, aber eben alles ohne garantie.

Jagger
wannelo
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Feb 2010, 16:11
Sodalett, ich melde mich jetzt auch mal wieder, nachdem ich nochmal lange Zeit Testberichte gelesen und mich mit Händlern unterhalten habe.

Ich schwanke im Moment zwischen zwei Konfigurationen:

1.
FS: Powerbass ES 5C
Amp: Carpower Power 4/400

2.
FS: Eton 140 Pro
Amp: Eton 500.4

Sub soll bei beiden Systemen der Audio System MX 12 Plus BR werden.

Mir ist natürlich klar, dass das zweite System qualitativ viel hochwertiger ist und auch einen besseren Klang produziert.
Jedoch ist es auch rund 150€ teurer als System 1.

Deshalb möchte ich mich aus preislichen Gründen für System 1 entscheiden, da ich nicht unendlich viel Wert darauf lege, dass der Klang 100% fein ist und jedes Detail perfekt wiedergegeben wird. Ich möchte einfach eine Einsteigeranlage, die ordentlich Druck macht und auch bei größeren Lautstärken nicht gleich scheppert und verzerrt.
Könntet ihr mir für diese Ansprüche die Konfiguartion 1 absegnen? Nicht dass ich mir das jetzt kaufe und dann im Nachhinein jeder sagt, dass ich selber Schuld bin, wenn ich so einen Schrott kaufe

Und noch eine Frage: Kann ich den oben genannten Subwoofer an der Carpower Endstufe betreiben?


[Beitrag von wannelo am 18. Feb 2010, 16:14 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#26 erstellt: 18. Feb 2010, 19:54
Das ist kein Schrott.
Den Sub kannst an der Carpower betreiben.
Jagger192
Inventar
#27 erstellt: 19. Feb 2010, 16:50
Hi

Das ist eine gute kombie mit der man spaß hat, wenn sie ordentlich verbaut ist.
Sehr gutes preis leistung.

Jagger
wannelo
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 25. Feb 2010, 22:49
So, ich habe mir jetzt die Powerbass L-50C gekauft und habe nun eine Frage zum Einbau. Original ist im BMW Fußraum schon so ne Dämmung drin. Taugt die was oder soll ich die weglassen und mit Alubutyl arbeiten? Und brauche ich im Fußraum auch so Einbauringe oder reicht es, wenn ich die Lautsprecher einfach aufs Blech schraube? Ich möchte halt, dass sie richtig gut kicken
Jagger192
Inventar
#29 erstellt: 28. Feb 2010, 16:38
Hi

Dämmung raus und Alubutyl rein.
Einbauringe sind von vorteil, aber aufpassen das die abdeckung wieder drauf past.

Jagger
wannelo
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 01. Mrz 2010, 20:15
Sodalett, als Frontsystem habe ich jetzt die Powerbass L-50C und als Endstufe die Carpower Power 4/400 verbaut. Dazu suche ich jetzt einen Subwoofer und ein neues Radio mit folgenden "Anforderungen"


Radio:
- von Alpine (ich hab einfach großes Vertrauen in die Marke und das Design gefällt mir auch noch)
- min. 2 Vorverstärkerausgänge (für Sub + FS)
- extra Einstellungsmöglichkeiten für Subwoofer
- Heck-USB (kann auch Front sein, aber Heck wäre besser)
- Heck-Aux-In (kann auch Front sein, aber Heck wäre besser)
- so günstig wie möglich für diese Anforderungen

Subwoofer:
- Ich höre alles mögliche von Rock über Techno bis Hip-Hop, deshalb sollte der Subwoofer mit allem klarkommen (am besten Bassreflex schätze ich mal )
- maximale Breite: 60cm
- Leistung habe ich für den Subwoofer max. 320W zur Verfügung
- möchte das Gehäuse nicht selber bauen, also entweder ein fertiger Gehäusesubwoofer oder ein Chassis + Leergehäuse
- sollte gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben und nicht über 150€ kosten

Hoffe jemand kann mir eine gute Empfehlung geben
zuckerbaecker
Inventar
#31 erstellt: 03. Mrz 2010, 02:24


[Beitrag von zuckerbaecker am 03. Mrz 2010, 02:25 bearbeitet]
wannelo
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 04. Mrz 2010, 19:23
Danke für die Empfehlungen. Habe mir jetzt den Alpine Woofer bestellt und werde darüber berichten, sobald er da ist
wannelo
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Mrz 2010, 14:30
So, heute kam der Subwoofer an und ich muss leider sagen, dass ich erstmal stark enttäuscht wurde. Der Subwoofer macht sehr komische Nebengeräusche. Da ich diese nicht wirklich beschreiben kann, habe ich mal ein Video gemacht

http://www.youtube.com/watch?v=zr-FdaSy9as

Weiß jemand woran das liegen kann?

Achja: Wenn ich auf ca. 3 Uhr auf diesen weichen Rand des Woofers etwas fester mit dem Finger draufdrücke, dann geht das Geräusch weg...


[Beitrag von wannelo am 06. Mrz 2010, 14:38 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#34 erstellt: 06. Mrz 2010, 17:49
Schraube ihn nochmal raus.
Schlägt da die Litze gegen die Membran?
wannelo
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 06. Mrz 2010, 19:45
Ich habe den Woofer ja als komplette Box gekauft und möchte ihn aus Garantiegründen nicht aufschrauben. Soll ich den woofer am besten gleich wieder zurückschicken??
NixDa84
Inventar
#36 erstellt: 06. Mrz 2010, 19:49
Klingt nach ner kratzenden Spule... War der neu?
zuckerbaecker
Inventar
#37 erstellt: 06. Mrz 2010, 19:53
Das tangiert doch net die Garantie.

Einfach die 6 oder 8 Schrauben aussen am Korb abschrauben und mal dahinter schauen.

Hast ihn beim Achim gekauft?
Den kannst ja vorher mal anrufen.

Oder hier übers Forum direkt anschreiben.

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=57671
wannelo
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 06. Mrz 2010, 22:06
Ich hab den bei just-sound.de gekauft.

Sind die Schrauben, die ich wegmachen muss, hinter dem schwarzen Plastikrand (roter Pfeil auf dem Bild)??

zuckerbaecker
Inventar
#39 erstellt: 06. Mrz 2010, 22:23

wannelo schrieb:
Ich hab den bei just-sound.de gekauft.




Dann frag ihn doch mal direkt über PN:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=25822
wannelo
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 07. Mrz 2010, 16:10

NixDa84 schrieb:
Klingt nach ner kratzenden Spule... War der neu?

Ich habe den Woofer grade mal aufgemacht und bin mir ziemlich sicher, dass da hinten an der Spule was kratzt. Kann man das irgendwie beheben?

EDIT: Habe gerade mit just-sound.de telefoniert und bekomme am Montag einen neuen Subwoofer zugeschickt Muss echt sagen, dass die einen super Service haben


[Beitrag von wannelo am 07. Mrz 2010, 16:29 bearbeitet]
michelnator
Gesperrt
#41 erstellt: 07. Mrz 2010, 16:29
Händler anschreiben und austauschen, das Recht steht dir zu
wannelo
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 14. Mrz 2010, 19:03
Ich habe jetzt am Mittwoch schon den neuen Subwoofer bekommen und möchte hier nach den paar Tagen noch einen abschließenden kurzen Testbericht abgeben.
Der Subwoofer spielt sehr präzise und dynamisch und macht auch ordentlich Druck, obwohl ich ihn an der Endstufe noch nichtmal ganz aufgedreht habe Ich kann ihn also uneingeschränkt für jeden weiterempfehlen, der einen Subwoofer im Bereich von 150€ sucht
zuckerbaecker
Inventar
#43 erstellt: 15. Mrz 2010, 00:39

wannelo schrieb:
obwohl ich ihn an der Endstufe noch nichtmal ganz aufgedreht habe



ACHTUNG!! Das ist eine FEHLEINSCHÄTZUNG!

Der Gain ist KEIN Leistungsregler,
er dient dazu, die Vorverstärkerspannung des Radios an die Endstufe anzupassen,
wenn Du hier eine falsche Einstellung wählst, bedeutet das den Tod des Lautsprechers!!
wannelo
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 15. Mrz 2010, 13:50
Oh, das habe ich bis jetzt noch nie gehört

Könntest du das bitte nochmal genauer erläutern, nicht dass ich meinen Subwoofer noch kaputt mache...
NixDa84
Inventar
#45 erstellt: 15. Mrz 2010, 16:03
Lies dich mal durch den Bereich "Wissen" durch...
Gruß
Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BMW E36 Compact HS. Sub
OrNi am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  8 Beiträge
Hochtöner BMW E36 Compact
Ray89 am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  7 Beiträge
soundsystem bmw e36 compact
lodenlutz am 27.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  10 Beiträge
BMW E36 Compact Soundsystem
M-Power am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  20 Beiträge
BMW E36 Compact Anlage
p-STAR am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  12 Beiträge
BMW e36 compact - Anfängersoundsystem
six.feet.under am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  7 Beiträge
FS für BMW E36 Compact gesucht
DS4L am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  4 Beiträge
Einsteigeranlage für BMW e36 Compact
hifidau am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  11 Beiträge
Amp + Sub für BMW E36 Compact
Callchen am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  7 Beiträge
boxen für bmw e36 compact
shadow[loe] am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  25 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.959 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitglied*alx*
  • Gesamtzahl an Themen1.414.417
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.927.661

Hersteller in diesem Thread Widget schließen