Endstufe zu heiß.KÜHLEN.aber wie

+A -A
Autor
Beitrag
stappi
Neuling
#1 erstellt: 19. Jul 2006, 21:22
Hallo liebe Leute!

Habe mir eine Endstufe samt Boxen (beides JBL) geleistet. Nun ist es so, das bei hoher Dauerbelastung die Endstufe sehr heiß wird und dann ausgeht. Gibt es eine Möglichkeit sie zu kühlen....ich meine so ähnlich wie ein CPU-Lüfter? Wenn ja, wo kriege ich sowas?

Vielen Dank für Eure Hilfe und noch einen schönen, heißen (und LAUTEN :-) Sommer
CheckerHoFi
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2006, 21:36
willkommen im Forum!

tut mir leid, wenn ich dir jetzt erstmal vorhalten muss, dass du da nicht unbedingt das gelbe vom Ei gekauft hast...

wo/wie is die Endstufe denn montiert? was isses für eine? was für ein Kabel liegt?

Leider sind die (ich nenn sie mal so) Billigendstufen nicht soo geeignet für längere Vollgasfahrten

wird sie nur heiß oder setzt sie auch aus?

natürlich kannst sie mit normalen 12V Lüftern kühlen, wie zB ausm Pc. nur darfst du sie nicht!!! an das Remotekabel direkt anschließen!!! sonst verabschiedet sich wohl dein Radio nimm ein ganz normales 12V Ralais, Steuerspannung kannst vom Remote nehmen, aber die Last der Lüfter hängst am besten an das Endstufenkabel.
Tonhahn
Inventar
#3 erstellt: 19. Jul 2006, 22:02
hallo stappi,
wie schon erwänt nimmst du ein einfaches kfz-relais (gibs z.b. bei atu...,oder auch bei reicheld.de, conrad etc. hab grad heut bei dem neuem conrad katalog für schlappe 1.70€ gesehen) und baust dann soviele lüfter (am einfachsten pc-lüfter) dran wie du magst.
dann klapps auch mit der kühlung .

ach ja so nebenbei, hab heut ma an die entstufe meines bruder gepackt. mehr als 1 sec. dranhalten war da net drin.. in fands witzig
tja seit dem ist auch sicher.. lüfter müssen her

Gruß Jb


[Beitrag von Tonhahn am 19. Jul 2006, 22:05 bearbeitet]
sYsT3m
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Jul 2006, 11:02
wie habt ihr die Lüfter denn verbaut ? Also wohin mit der warmen luft ?
nOerkH
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jul 2006, 11:30
denk das kommt immer drauf an wo die endstufen verbaut sind, wenn sie sozusagen "frei" im (koffer-)raum sind reichts eine luftzirkulation zu erreichen, wenn sie in einem doppelten boden o.ä. versteckt sind wirds bisschen kniffliger weil da muss die warme luft raus aus dem raum und relativ frische luft am anderen ende nachkommen können
Clarion_Power
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2006, 19:52
Hast du mal die Verkabelung gecheckt? Vielleicht haste auch nur verkehrt gebrückt oder die Impedanz ist zu niedrig......
stappi
Neuling
#7 erstellt: 20. Jul 2006, 20:04
Hallo!

Ersmal vielen Dank für die Antworten. Werde ich sofort umsetzen!!! Nur eine Frage noch, wie befestige ich einen solchen Lüfter auf der Endstufe?

Ach so, noch zwei Dinge....die Endstufe liegt lose im Kofferraum (Kombi) und sie setzt tatsächlich manchmal aus.

Gruß


Sascha
nOerkH
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jul 2006, 20:32
richtig lose? nicht fest geschraubt oder so? na denk mal festgeschraubt wirds scho sein ... vielleicht is auch einfach nur ein wackelkontakt aufgrund irgendwelcher kalten lötstellen bei den anschlüssen o.ä. ...
achja wenn du das relais einbaust, zu der spule eine diode in sperrichtung parallel schalten ... net dass dir der Induktionsstrom beim Abschalten noch was killt
Clarion_Power
Inventar
#9 erstellt: 21. Jul 2006, 14:22
Kannst du das mal mit der DIode genauer erklären?
nOerkH
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jul 2006, 14:48
Was gibts besseres als Paint

http://img216.imageshack.us/img216/3199/freilaufdiodegp3.jpg

eigentlich selbsterklärend ...
Tonhahn
Inventar
#11 erstellt: 21. Jul 2006, 15:22
och cool danke das wust ich auch noch nicht .. und was ne freilaufdiode wusst ist ich auch nicht aber zum glück gibs google

Gruß Jb


[Beitrag von Tonhahn am 21. Jul 2006, 15:23 bearbeitet]
Clarion_Power
Inventar
#12 erstellt: 22. Jul 2006, 19:48
Seh ich das richtig? Du hats die Spule und die STufe in REIHE geschaltet? Das geht doch auch parallel oder? dann braucht man so en Teil net.

Oder is das was faslch dran?
nOerkH
Stammgast
#13 erstellt: 23. Jul 2006, 10:43
mhh jo hast recht .. es geht auch parallel aber grundsätzlich störts auch net wenns in reihe is ... is find ich einfacher zu verkabeln
auch in reiche kann das signal immer "durch" weil die spulenanschlüsse quasi eh nur eine leitung für das gleichspannungssignal des remote sind ...
prefix
Stammgast
#14 erstellt: 24. Jul 2006, 20:58
naja das mit den Spulen anschlüssen überdenken wir noch mal ....
wie soll denn die Spule anziehen, wenn sie von beiden seiten ne positive Spannung erhält .. wenn dann muss da die Masse drauf sonst wird sich da net viel tun bei dem Relais ....
und ich glaub irgendwo en Massepunkt suchen ist einfacher wie die Remoteleitung von der Endstufe zunehmen wobei das net geht ...
wenn ich falsch liege berichtigt mich

THX

PS: So schön wie schon CheckerHoFi zitiert hat ....
die billig Endstufe rauchen in letzter Zeit häufig hab ... hab heut schon wieder 2 Fälle gehört die an Überhitzung gestorben sind ...

Also legt doch ein bissl Wert auf Qualität .... dann leben die Stufen länger


[Beitrag von prefix am 24. Jul 2006, 21:03 bearbeitet]
nOerkH
Stammgast
#15 erstellt: 24. Jul 2006, 21:25
Eigentlich dacht ich dass der remote eingang den strom gleich gegen masse ableitet sobald die 12V anliegen (was aber bei gegnauerer betrachtung ziemlich dämlich is wie mir grad kommt ^^ ) also schliess es parallel an .. hab mal wieder net nachgedacht


[Beitrag von nOerkH am 24. Jul 2006, 21:26 bearbeitet]
Alexxx2005
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Jul 2006, 18:08
Wie schon viele gesagt haben du benötigst ein Relais, den Lüfter kann du nicht direkt an den Remote anschließen.

Gehe folgendermaßen vor :

Du hast bei dem Relais insgesamt 5 oder 8 Anschlüsse !

Bei der 5 pol. Anschlussversion (2x Spule, 1x gemeinsamer, 1x Öffner, 1x Schließer)

Bei der 8 pol. Anschlussversion (2x Spule, 2x gemeinsame,
2x Öffner, 2x Schließer

Dir reicht aber vollkommen ein 5 pol. aus.


1. Löte eine Diode (Freilaufdiode) Typ 1N 4002 (Siliziumdiode) etc. parallel zu den relais Spulenanschlüsse !

2. Schau nun die Diode genau an! Auf einer Seite hast du einen weißen bzw. Schwarzen Ring ! Dies ist der + Pol! Gehe von dort auf dein Remote, der andere Anschluss geht auf die Karosserie (Minus)

3. Mit dem gemeinsamen Anschluss Pin gehst du direkt auf + entweder beim Verstärker oder vor zu Batterie ! Ich empfehle dir aber eine Sicherung dazwischen zu Schalten mit 1 Ampere oder maximal 1,5 A je nach Lüfter ! Du kannst dir ausrechnen wieviel Strom dein Lüfter aufnimmt und somit die Sicherung auswählen! Rechne einfach die angegebene Wattzahl des Lüfters geteilt durch die Spannung !

Bsp: 3 W Geteilt durch 12 V ist gleich 0,25 A somit wählst du eine Sicherung mit 500mA oder 0,5 A aus !

Solltest du ohne Sicherung das ganze betreiben und der + Pol kommt irgendwie auf Maße brennen dir die Leitungen am Relais ab, im schlimmsten Fall zerstört es deine Batterie oder dein Auto brennt!

4. So mit dem Schließer Kontakt gehst du dann auf den Plus Pol von deinem lüfter!

5. Der Minuspol von deinem Lüfter legst du auf Minus !

Fertig das war es !

Wenn du nicht möchtest das der Lüfter immer läuft sondern nur wenn das Gehäuse eine Bestimmte Temperatur hat, empfehle ich dir eine Lüftersteuerung die gibt es auch so für ca. 9 Euro beim reichelt oder Conrad.

Solltest du noch Fragen haben meldest dich einfach ! Ich werde dir auch noch gerne Zeichnungen zukommen lassen ! Sofern du etwas nicht ganz verstanden hast !

Gruß Alex
Clarion_Power
Inventar
#17 erstellt: 28. Jul 2006, 19:26
Wozu ist die Freilaufdiode? Kann man die auch weglassen?
Krümelmonster
Inventar
#18 erstellt: 28. Jul 2006, 19:53
Alexxx2005
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Jul 2006, 19:59
wenn du dein remote unterbrichst also dein relais abfällt entstehen durch eine selbstinduktion eine spannungsspitze und diese spannungsspitze liegt bei etwa 300 V naja und 300 Volt auf ne Remote Leitung geben die mit dem Radio verbunden ist... Kannst dir ja vorstellen was dann passiert
Jensen80
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 29. Jul 2006, 17:18
Wo befestigt Ihr die Lüfter denn dann?

Ich habe heut das gleiche Problem bekommen, Endstufe (Carpower Wanted 4.320) ging nach längerer Fahrt aus, nach ein paar Sekunden wieder an usw. Ist ja doch etwas warm gerade.

Die Endstufe ist an der Rückseite der Rückbank befestigt - reicht es dann, einen Lüfter so nah wie möglich an der Rückbank unter die Hutablage zu schrauben? Pustet zwar nicht direkt drauf, verwirbelt aber die warme Luft davor.

Ansonsten direkt auf die Endstufe? Wie? Ähnlich wie beim PC-CPU-Kühler direkt mit Schrauben zwischen die Kühlrippen? Dazu müßten die Abstände genau passen, einen Versuch wäre es aber wert....

Ach, und noch eine Frage zum Relais: Ich hab mir hier mal einen 8x8 Papst Lüfter angesehen, der will 170 mA haben - schafft das nicht auch wirklich noch die Remoteleitung des Radios? Ich hab hier in anderen Threads gelesen, daß die schon ihre 300 mA bringt.

Ich weiß aber auch nicht, wieviel die Endstufe davon verbraucht...

Gruß
Jensen


[Beitrag von Jensen80 am 29. Jul 2006, 17:19 bearbeitet]
Clarion_Power
Inventar
#21 erstellt: 29. Jul 2006, 19:23
Am sinnvollsten wäre es den lpfter wie beim CPU zu befestigen...

ABER: Damit zerstörst du durch die Schrauben die Kühlrippen und wenn man nachher den Lüfter wieder abschraubt siehts scheiße aus.

Heißkleber oder sowas
Jensen80
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 29. Jul 2006, 19:37

Clarion_Power schrieb:
Am sinnvollsten wäre es den lpfter wie beim CPU zu befestigen...


Dazu wäre dann wohl ein 120er am besten, die 80er sind dann doch etwas zu klein.

Natürlich sieht's sch**** aus, wenn man den dann abmacht.

Heißkleber an den gewünschten Befestigungsstellen zwischen die Rippen und Schrauben nehmen, die dünn genug sind (aber dick genug, den Lüfter zu halten!) bzw. Rippen suchen, die dicker sind als die Schrauben. Dann kann man in den Heißkleber-Pfropfen reinschrauben und läßt die Rippen heil.

Hält das aber? Wird der Heißkleber nicht flüssig, wenn die Endstufe so warm wird? Also 50 oder 60°C hatte die bestimmt heut Nachmittag.

Gruß
Jensen
Clarion_Power
Inventar
#23 erstellt: 29. Jul 2006, 19:42
Nee nee. so warm wird das net das der Heißkleber wegläuft......ausprobieren!
Jensen80
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 29. Jul 2006, 19:44
Im übrigen würde ich es als am sinnvollsten erachten, die Lüfter von unten schräg auf die Endstufe pusten zu lassen. Dann geht die warme Luft durch die Kühlrippen nach oben, wo sie auch bleibt (weil warm leichter als kalt). Damit hat man nen prima Zyklus.

Hm... dazu müßte ich eigentlich nur einen Lüfter leicht erhöht (damit seitlich Luft gezogen werden kann) auf den Kofferraumboden montieren. Wär ja ne Überlegung wert....

Was ist mit der Frage nach den 300mA der Remote-Leitung?

Gruß
Jensen


[Beitrag von Jensen80 am 29. Jul 2006, 20:01 bearbeitet]
prefix
Stammgast
#25 erstellt: 30. Jul 2006, 21:55
also 300ma sollte die leitung schon aushalten ... ist aber NICHT zum empfehlen ....

und die sache mit dem Heißhleber ich denke der wird dir jemmerlich wegschmelzen
GrannySmith
Stammgast
#26 erstellt: 30. Jul 2006, 23:41
Und ich wette, dass der Heißkleber Dir in Minuten wegschmilzt ... vergiss es einfach.
Clarion_Power
Inventar
#27 erstellt: 31. Jul 2006, 21:59
Willst du mich verarschen? So ne Stufe wird höchstens 70 Grad warm.....und der Heißkleber schmilzt bei ca. 150 Grad.

Da ist doch ein kleiner Unterschied.
GrannySmith
Stammgast
#28 erstellt: 31. Jul 2006, 22:13

Willst du mich verarschen?


Also wenn Du so direkt fragst ...

Ich habs schon gesehen, wie Heißkleber bei mir an den Lüftungsreglern weggeschmolzen ist.
Kam zwar auch ne Menge heiße Luft raus, aber 150 Grad sicher nicht.

Hängt wohl damit zusammen, dass Heißkleber bei erstmal weich wird, bevor er sich verflüssigt.
Clarion_Power
Inventar
#29 erstellt: 31. Jul 2006, 22:34
Ok lassen wir es dabei.
Ich werde demnächst eventuell einen Lüfter auf meine Next setzen.....die sitzt zwar 100% an der frischen Luft wird aber trotzdem nach 1 Stunde vollem laufen so warm das sie sich abschaltet.......

@ Threadstarter: Probier es mal aus mim Heißkleber und dann schreib das mal hier rein. Wir wollen es wissen....
Tony_Damager
Stammgast
#30 erstellt: 31. Jul 2006, 22:56
Was haltet Ihr davon, es einfach mal mit Kabelbindern auszuprobieren?? sieht zwar scheisse aus, hält aber bei erschütterung und Hitze deutlich besser als Heisskleber

MfG, Marc
Bedboy
Inventar
#31 erstellt: 02. Aug 2006, 10:19
Hallo

Um nicht ei neues thema zu beginnen klinke ich mich einfach hier ein. Bin dabei meinén KR auszubauen und will dabei 2 lüfter itegrieren

hab schon einiges über dieses thema gelesen und mich deswegen gestern auf den weg zu einem KFZ händler gemacht um mir so ein relais zu besorgen

zuerst musste der angestellte erst mal überlegen was ich überhaupt möchte und dann meinte er das er sowas nicht hier hätte bezw das die watt anzahl zu gering wäre das das relais überhaupt schaltet (weiß jetzt überhaupt nicht mehr weiter)

wollte eigentlich nur 2 lüfter mit jeweils 3 watt einbauen.

weis jemand von euch was ich da genau brauche??

Florian
Tylon
Inventar
#32 erstellt: 02. Aug 2006, 10:27
nene, das geht schon.
du brauchst ein KFZ relais. das sollte unabhängig von der angehängten watt-zahl schalten. alles andere wäre "ungewöhlich"

kriegst bei atu für 1-3 euro (meins hat damals 1 euro gekostet, weil der mechaniker direkt in der werkstatt den preis nicht wußte, aber ich hab auch shcon von 3 euro gehört)
Justaf
Inventar
#33 erstellt: 02. Aug 2006, 10:30
Heisskleber wird auf den Kühlrippen einer Endstufe nicht halten.
Grund: Die Rippen führen die Wärme des Klebers so schnell ab daß er nicht haftet, das Ergebnis ist ein Klumpen Heisskleber auf den Rippen der beim scharfen Ansehen abfällt.

D.h. die Endstufe muss nicht mal warm werden damit der Kleber abfällt...

Heisskleber auf Metall funktioniert generell NICHT!
GrannySmith
Stammgast
#34 erstellt: 02. Aug 2006, 10:33
Die Wattzahl ist vollkommen egal. Ist eigentlich nur im Maximum begrenzt (siehe Trennrelais für Zusatzbat). Für ein paar Lüfter spielt das aber keine Rolle.

Conrad, ATU, Reichelt, bekommst überall.

Interessant könnte höchstens der Schaltstrom sein, da ja der Elektromagnet mit Strom versorgt werden muss, um zu schalten. Aber da hab ich bisher keine Probleme gehabt.


meins hat damals 1 euro gekostet, weil der mechaniker direkt in der werkstatt den preis nicht wußte, aber ich hab auch shcon von 3 euro gehört


@Tylon:
Die letzten Male hast Du die Geschichte aber unterhaltsamer erzählt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe
Klappy123 am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  5 Beiträge
Funktionstest der Endstufe zu Hause?
nero2210 am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  2 Beiträge
Endstufe?
TimoW am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  4 Beiträge
Endstufe
seppo88 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
Endstufe kratzt
MisterTitan am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  6 Beiträge
Brauche Hilfe zu Equlizer/Endstufe mit Originalradio
Reec am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  9 Beiträge
Standbybetrieb bei Endstufe?
pi223871 am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  5 Beiträge
Schafft die endstufe das?
Kajott am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  8 Beiträge
Endstufe schaltet ab
samege am 31.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  20 Beiträge
4öhmer an 1ohm endstufe?
19BoOoM83 am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Carpower

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAllrad4x4
  • Gesamtzahl an Themen1.376.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.067