Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

woran den REM anschließen?!

+A -A
Autor
Beitrag
-=ck=-
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2003, 17:51
habe einen 25er auto subwoofer an mein heimkino angeschlossen, doch bringt der verstärker nicht ganz das, was der sub bräuchte, und habe jetz vor, noch eine auto endstufe an ein pc netzteil anzuschließen und den sub dann über die laufen zu lassen, aber könnt ihr mir bitte sagen, wo ich da dann den REM anschließen soll? direkt an masse, oder wie?

mfg -=ck=-
Hölzi
Neuling
#2 erstellt: 16. Nov 2003, 18:05
Hallo,
mach nicht alles kaput mit deinen spielereien.
das netzteil wird nicht die leistung haben um eine car hifi endstufe zu betreiben überleg doch mal die endstufe ist mit min. 20A abgesichert warum nur? besorge dir einen anständigen home hifi verstärker und du hast keine probleme. wenn du aber doch spielen möchtest dann bekommt rem (remote)wie beim auto ein schalt plus sprich 12V + und nicht masse sprich -.


[Beitrag von Hölzi am 16. Nov 2003, 18:15 bearbeitet]
subsonic
Stammgast
#3 erstellt: 16. Nov 2003, 18:18
Hallo -=ck=-,

vergiß das mit dem PC-Netzteil. Ich weis, dass da 12Volt und auch halbwegs ordentliche Amperezahlen draufstehen, aber das funktioniert nicht! Ein PC Netzteil ist ein sehr billig gefertigtes Schaltnetzteil. Wenn der Amp überhaupt angeht, dürfte das Netzteil in die ewigen Jagdgründe eingehen, oder so iel Netzbrummen auf dem Woofer sein, dass du freiwillig wieder aus machst.

Wenn du trotz allen Warnungen den Unfug machen willst, mußt du die gelbe Geräteleitung an Plus und die schwarze an Minus anschliesen. Die Remoteleitung muß dann ebenfalls an die Gelbe Leitung.

Ich übernehme aber keinerlei Verantwortung für irgendwelche Schäden oder Verletzungen, die du aus dieser Aktion heraus erleidest.

Mfg
subsonic
-=ck=-
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Nov 2003, 18:43
ja, danke schon mal leute, das war mir schon teilweise klar, aber aber woran sollte ich denn die endstufe dann anschließen?! also eine kfz batterien stell ich mir nicht ins zimmer aber das mit dem netzteil denk ich mal, kann gar nicht funzen, weil soviele kondensatoren wie heutzutage in so ner endstufe sind, das wird dann mit dem "anlaufen" ziemlich schwierig!

aber @Hölzi, was verstehst du unter einem "anständigen home hifi verstärker"?
ich bräuchte ja eigentlich nur einen verstärker für meinen sub, die restliche front/center/rear lautsprecher funzen ja alle einwandfrei, da könnt ich mir ja dann gleich ein neues soundsystem kaufen, doch das macht ja dann auch keinen spaß mehr! *gerne alles verpfusch*

gruß -=ck=-
SchallundRauch
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2003, 21:49
Was klappen könnte:
Vernünftiges 12V Netzteil mit halbwegs leistungsfähiger Siebung und ca.10-20A dauerausgangsleistung (Basis Halogenlampentrafo, Brückengleichrichter und ein paar größere Elkos und noch ein paar bauteile als überspannungsschutz) Dazu eine kleine 5Ah Batterie aus der Alarmanlagentechnik als puffer, daran sollte man alles bis ca. 40A Spitzenstromaufnahme betreiben können
(Aber keine gewähr für beschädigung am material)

Gruß Ansgar
-=ck=-
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Nov 2003, 22:35
hey SchallundRauch, des hört sich doch schon mal vernünftig an, danke schon mal, wo ich des netzteil herbekomm und wie ich den rest zamlöte weis ich zwar no ned, aber bis etz hab i no alles zampfuscht, auch wenns danach dann ned ganz so gehen wird, wie ichs mir vorgstellt hab!

also danke scho mal, ob ich die sache auch durchzieh weis i aba no ned ganz, weil des wird ja dann ned ganz leicht...!

trotzdem nommal schnell a frage, könnt ich da ned paar elkos und wiederstände einlöten/ersetzen in meim alten vertärker, damit mir der einfach bloß bissl mehr power auf den sub gibt?

mfg .=ck=-
SchallundRauch
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2003, 22:55
Das würde ich wenn du dich nicht verdammt gut mit elektronik auskennst lieber bleiben lassen.

Gut man kann sicherlich die Pufferung des Amps verbessern, dadurch kriegt er aber nicht wirklich mehr leistung, da ist es leichter ein Netzteil selber zu bauen. (und selbst das ist nicht gerade einfach wenn es wirklich saubere,stabile 13V ausgangsspannung haben soll)

Gruß Ansgar
Passi
Neuling
#8 erstellt: 03. Dez 2003, 18:24
Hy Leutz!

Habe selber vor kurzem meine 800W Endstufe an nen PC-Netzteil mit max. 8 Ampere bei 12V angeschlossen! Betreibe damit nen Teller mit 27,5cm Durchmesser! Bis jetzt klingt alles einwandfrei und die ganzen Geräte bleiben auch schön kühl! Falls doch mal irgendwann etwas passieren sollte, dann dürfte es doch sowieso nur das Netzteil betreffen, oder?

MfG, Passi!
-=ck=-
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Dez 2003, 21:47
ey cool. endlich mal leute, die auch so verpfuschte ideen haben wie ich!
ich denk mal, dass sich deine endstufe über paar ampere mehr schon freuen würde, aber eigentlich dürft wenn dann nur des netzteil draufgehn, wennst mal gscheid aufdrehst, weils ja doch ziemlich überlastet is, auch wennst bloß 1 teller an der endstufe hängen hast!

aba etz sag mol wie hört sich na des an, kein rauschen oder ähnliches?

mfg -=ck=-
MojoMC
Inventar
#10 erstellt: 03. Dez 2003, 21:49

Habe selber vor kurzem meine 800W Endstufe an nen PC-Netzteil mit max. 8 Ampere bei 12V angeschlossen! Betreibe damit nen Teller mit 27,5cm Durchmesser! Bis jetzt klingt alles einwandfrei und die ganzen Geräte bleiben auch schön kühl!

1. Hier gibts keine Teller. Hier gibts höchstens Lautsprecher, je nach Einsatzzweck auch schonmal als Hochtöner oder Woofer betitelt.

Teller gibts bei Ikea oder in deiner Küche.


2. Ein schönes Beispiel für gelogene Wattangaben bei Endstufen.

Dein Netzteil kann höchsten 12V*8A= 96W elektrische Leistung liefern. Die Endstufe hat einen Wirkungsgrad von ca. 65%, sie kann also maximal ca. 62,4W Ausgangsleistung haben. Da noch alles kühl bleibt, reizt du das wahrscheinlich gar nicht aus.

Seltsamer Woofer übrigens. Ich kenne 25er und 30er, aber 27,5er sind mir neu...
Passi
Neuling
#11 erstellt: 04. Dez 2003, 16:34
Die Angabe über die "Woofer"-Größe wird aber so vom Hersteller angegeben!
Das Netzteil hat laut Hersteller eine maximale Ausgangsleistung von 200W!

So lange ich den Woofer nicht überlaste, kommt auch ein sehr schöner, sauberer Klang raus! Konnte bis jetzt kein Rauschen oder Summen feststellen!

Was hat eigentlich die maximale Ausgangsleistung der Endstufe mit der Leistung des Netzteiles zu tun? Man könnte sie doch auch an eine stärkere Stromquelle anschliessen und dann würden sich die Werte doch alle wieder ändern!
saddevil
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Dez 2003, 21:24
was die endstufe mit der leistung des netzteils zu tun hat?
vieles!!!


eine zB 800W endstufe (nehmen wir mal 800Wrms) mit wirkungsgrad von 50% (endstufe +netzteil)
nimmt eine leistung von grob 1600W auf...
1600 / 12 = 134A

dein netzteil müsste theoretisch 134A liefern für volle leistung deiner endstufe...

wo soll die leistung der endstufe sonst herkommen???
perpetum mobile???
Termi
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Dez 2003, 23:28

Das Netzteil hat laut Hersteller eine maximale Ausgangsleistung von 200W!


1. Das ist aber die gesammtleistung der Netzteils. Dein netzteil wird etwa 80-90 Watt an 12 Volt und ca 100 an +5 Volt haben, der rest ist an den anderen ATX leitungen.

2. Die netzteile bringen die leistung eh so gut wie nie, habe vor kurzem einen bericht darüber gelesen, da haben sie 300Watt billignetzteile aus ebay etc. getestet, die haben teilweise nicht mal 220 Wat auf dauer ausgehalten, deshalb bezweifel ich das dein Netzteil 150 Watt auf dauer liefern kann.

Es mag vieleicht funktionieren, aber fragt sich nur wie lange es das Netzteil aushält, oder du ausversehen mal ein wenig zu weit aufdrehst.

Mit nem ordentlichen 430Watt (oder lieber bissel mehr) markennetzteil (enermax oder ähnliche) sollte da aber gut mit laufen.


[Beitrag von Termi am 04. Dez 2003, 23:30 bearbeitet]
mrniceguy
Moderator
#14 erstellt: 05. Dez 2003, 00:09
Hihihihi, wie geil!!!
Ich frag mich warum die Leut' 100te von Euros für die Netzteile ausgeben um ihre Autos auf Messen etc. mit Strom zu versorgen (solche Trottel, die sollen sich lieber PC-Netzteile für 50 Eur kaufen!!!)
800W Endstufe mit 8A Stromaufnahme cooool (isch doch klar pro 1A 100W!) => is wohl ne Jackson, die können sowas.
Na dann noch viel Spaß mit deinem Briefbeschwerer
MojoMC
Inventar
#15 erstellt: 05. Dez 2003, 11:51

dein netzteil müsste theoretisch 134A liefern für volle leistung deiner endstufe...


In diesem Fall können wir uns wohl sicher sein, dass die Endstufe die 800W nicht erreicht.

Volt*Ampere=Watt, diese Rechnung sollte jeder draufhaben...
maschinchen
Inventar
#16 erstellt: 05. Dez 2003, 14:55
das klingt aber überheblich...

möchtest du alle anfänger hier aus dem forum ausschliessen
Termi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Dez 2003, 16:24
@mrniceguy
HALLO ?!?

Es geht auch nicht darum den Sub bis an sein maximum zu treiben, sondern einfach eine gewissen akzeptablen Pegel zu erreichen, und dazu braucht man keine 800Watt! Er hat sicher auch keien Messe in seinem Zimmer in dem dann ein dB-drag statfinden wird und der pegel dann bei 150dB is.
Also überleg mal zuerst bevor du son schwachsinn schreibst.
Mit nem 400-500 Watt Markennetzteil sollte das funktionieren, das liefert dann ca 200Watt an 12Volt, wobei dann der wirkungsgrad der Endstufe kommt, mit etwa 60% .. dann bleiben 100-120 Watt Musikleistung, und das sollte schein reichen um ein bissel bass zu erzeugen.

Natürlich ist der aufwand recht groß, wenn man überlegt, das man für ca 200-300 Euro ne billigen 400Watt PA-Verstärker bekommt, der dann deinen Sub so richtig einheitzen könnte
Die lösung habe ich gewählt (hab einen bandpass gebaut mit 2 alten 25ern.
MojoMC
Inventar
#18 erstellt: 07. Dez 2003, 16:03

das klingt aber überheblich...

möchtest du alle anfänger hier aus dem forum ausschliessen :?

Nee, Anfänger sind willkommen. Aber das ist imho so ähnlich, als könnte man als Autofahrer keinen Reifen wechseln.

Die obige Formel hat man irgendwann mal in der 7. Klasse in Physik gelernt. Und wenn man sich mit dem Gedanken trägt, eine Auto-Endstufe in Betrieb zu nehmen und weiss, dass da 12 Volt drankommen und man sieht, dass dort z.B. eine 20 Ampere-Sicherung rausragt, dann sollte es "klick" machen und diese Formel in den Fokus rücken. Oder man könnte für ca. 30sec im Internet suchen. Oder oder oder...
subsonic
Stammgast
#19 erstellt: 07. Dez 2003, 16:17
Und schon wieder ich!

Hallo erst mal.

Was Passi erzählt hat kann schon sein. Die ganze Diskusion um Volt*Ampere=Watt ist voll daneben! Oder fahrt ihr mit eurem Auto immer Vollgas? Wenn Passi nicht mehr als die errechneten 96Watt vom Netzteil abverlagt kann das schon tun. Es hat ja niemand gesagt, dass er die maximale Leitung vom Verstärker abverlangt. Dass das überhaupt funktioniert dürfte aber eher die Ausnahmen sein, da sie das Netzteil beim Einschaltstrom der meisten Verstärker in Rauch auflösen dürfte.

MfG
subsonic
MojoMC
Inventar
#20 erstellt: 07. Dez 2003, 16:21
Das hab ich ja geschrieben. Da ja auch das Netzteil nicht warm wird, reizt er wohl nichtmal die möglichen 60W aus...

Es ist aber imho wichtig, die Leute nicht in dem Glauben zu lassen, dass sie 800W mit so einem Netzteil erreichen können.
subsonic
Stammgast
#21 erstellt: 07. Dez 2003, 16:24
Jo ganau!

Ich vergesse immer wieder, dass einige Leute nicht rechnen können. :L oops

Ich hoffe,dass ich bin niemandem zu nahe getreten.

MfG
subsonic
Passi
Neuling
#22 erstellt: 08. Dez 2003, 17:59
Hy!!

Ich hab nie behauptet, dass ich die Endstufe mit 800W völlig auslaste, sondern dass es sich um eine 800W Endstufe handelt! Deswegen ja auch die Frage von mir was die Spitzenleistung der Enstufe mit dem Netzteil zu tun haben solle!

Übrigens läuft immernoch alles ohne Probleme und der Sound reicht für meine Verhältnisse vollkommen aus!

MfG, Passi!!!
MojoMC
Inventar
#23 erstellt: 08. Dez 2003, 18:18

Ich hab nie behauptet, dass ich die Endstufe mit 800W völlig auslaste, sondern dass es sich um eine 800W Endstufe handelt! Deswegen ja auch die Frage von mir was die Spitzenleistung der Enstufe mit dem Netzteil zu tun haben solle!

Du hast aber nicht so geklungen, als ob dir das bewusst war.

Die Spitzenleistung der Endstufe wird vom Netzteil begrenzt. Bei mangelnder Stromversorgung kommt nicht viel bei rum...
SchallundRauch
Inventar
#24 erstellt: 08. Dez 2003, 19:04
Zumal auch die Frage ist wie weit die Ausgangsspannung des Netzteils zusammenbricht wenn der Amp mal etwas mehr strom zieht (selbst innerhalb der möglichen 8A).

Da ist doch clipping vorprogamiert wenn man etwas mehr leistung abverlangt, oder?

Gruß Ansgar
maschinchen
Inventar
#25 erstellt: 08. Dez 2003, 19:07
ihr kommt hier auch nie zur ruhe, oder?
waldmann
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Jan 2004, 17:33
Hab mir auch ne endstufe gekauft lol
400watt des teil hm hab mir so auto batterie auflade teil gekauft und des angeschlossen lol
hab zwei chinch eingänge geht hier img vom pc hochladen oder nur i-net? bitte um schnelle antwort
maschinchen
Inventar
#27 erstellt: 09. Jan 2004, 17:52
häh? hab nix verstanden!

war vermutlich auch so gedacht, oder nicht?

falls ja, spamme dir doch ne MsWord- Seite voll und nicht das forum. macht auch ne menge spaß


[Beitrag von maschinchen am 09. Jan 2004, 17:53 bearbeitet]
waldmann
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Jan 2004, 18:06
entschuldigung großer meister:)
also nochmal
Ich habe mir eine endstufe gekauft 400Watt!
Habe jetzt für die, die ein Auto haben mir so eine auflade station gekauft.(Zum autobatterie aufladen)
hab angeschlossen GND gar nix.
bloß REM und 12V+ naja die endstufe is auf 30A abgesichter der aufladegerät hat 6A
Hab alles verkabelt und etz also das gibts zwei eingänge chinch hab die ja in meinen zimmer stehen zur endstufe geht a normales boxenkabel wollte damit die anschließen welche drähte soll ich nehmen? geht jedenfalls ned! oder liegt warscheinlich zu wenig Amper? keine ahnung

wollte fragen ob man hier ins forum (nur für checker) bilder einfügen kann billig forums ahben bloß img und dann eine http addresse ich will eins von der festplatte nehmen geht des auch?
maschinchen
Inventar
#29 erstellt: 09. Jan 2004, 18:38
zur endstufe:

zum betrieb von autoendstufen mit ladegeräten oder anderen netzteilen gibt es hier schon einige threads. In den meisten Fällen ist das nicht so ohne weiteres empfehlenswert. Lies dir dsa doch bitte durch

die meisten endstufen werden mit mit + und Remote (rem) and den Pluspol der Spannungsquelle (Batterie oder Netzteil) angeschlossen, mit - (bzw GND, das entspricht im Auto -) an den Minuspol der Spannungsquelle.

DAnn sollte es funktionieren. Viel Leistung wird die Endstufe aber nicht bringen (12Vx6A=72W (maximal, aud der Eingangsseite des Amps, d.h. vieleicht 30-40 auf der Ausgangsseite)
waldmann
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 09. Jan 2004, 20:09
soll ich mir ne auto batterie kaufen?
polosoundz
Inventar
#31 erstellt: 09. Jan 2004, 20:13
Wie wärs mit nem Auto?

Ne Batterie geht auch, ist auf jeden Fall besser als der Unsinn mit dem Ladegerät! Was meinst du warum es LADEgerät heißt? Mit Sicherheit NICHT weil es eine Endstufe versorgen soll...

Also Batterie kaufen und wenn die leer ist kannst du endlich wieder dein LADEgerät benutzen, und zwar zum L A D E N...



[Beitrag von polosoundz am 09. Jan 2004, 20:17 bearbeitet]
datobi
Stammgast
#32 erstellt: 09. Jan 2004, 20:43
Zudem kapier ich das ganze sowieso nicht, wenn man es sich doch mal genau vor Augen hält kostet ne Heimanlage auch nicht viel mehr.

Kaufe ich ordentliche Auto/PC Teil um alles zu bauen bin ich auch locker ein paar 100EURonen los und brauche immernoch nen Verstärker/Receiver um das anzusteuern.

Würde ich einfach meinen vorhandenen Kram verkaufen könnte ich mir doch sicherlich schon fast was ordentliches aus dem richtigen Hifi-Bereich kaufen.

Natürlich darf ich preislich dann nicht ein Canton 6.1 System mit nem Magnat-Woofer, selbstgebauter Kasten und ner MEGA-8000-W-endstufe vergleichen.
MojoMC
Inventar
#33 erstellt: 09. Jan 2004, 20:55

[..]
hab angeschlossen GND gar nix.
bloß REM und 12V+
[...]
zur endstufe geht a normales boxenkabel wollte damit die anschließen welche drähte soll ich nehmen? geht jedenfalls ned! oder liegt warscheinlich zu wenig Amper?
[...]
wollte fragen ob man hier ins forum (nur für checker) bilder einfügen kann billig forums ahben bloß img und dann eine http addresse ich will eins von der festplatte nehmen geht des auch?


Du musst auch Masse=Minus anschliessen. Nur mit Remote (ist auch 12V+) und 12V+ kann das auch nichts werden...

An die Chincheingänge muss ein Chinchkabel, was z.B. von einem CD-Player kommt. Die Boxen werden mit normalem Kabel an die Ausgänge angeschlossen. Ich hab dich aber eh nicht so recht verstanden, du solltest mal Satzzeichen benutzen.

Billig-User sind zu faul und zu geizig, sich selbst Speicherplatz für ihre Bilder zu besorgen und erwarten deshalb, dass ein Forum die Bilder für sie hostet (und somit nicht nur kostenlose Beratung, sondern auch noch Speicherplatz spendieren soll :.). Du musst dir hier also schon selbst irgendwo ein bisschen Speicherplatz im Netz besorgen (gibts auch umsonst).
waldmann
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Jan 2004, 21:18
hm ok benutz ich halt meinen eigenen lol
http://home.arcor.de/chat_master die paar bilder die anderen gehören mir ned:)(freundin)
da seht ihr sie hab ne billige cam daher unscharf. naja geht so:) ok kauf mir ne batterie bloß ne frage wie lange hält mir die? ca.?

und noch was anderes
hab mir nen aktiv subwoofer zugelegt.
hm 300watt 30cm 2Ohm impedanz
naja wollte das auch mit dem ladegerät machen lol
naja dachte des geht weil da war vom hersteller schon eine 8Amper sicherung drinn des ladegerät hat 6Amper also dachte ich es sollte zumindest gehen aber ned mal des geht wieso?





MojoMC
Inventar
#35 erstellt: 09. Jan 2004, 22:41
Gehen wird das schon, nur eben nicht gut/zuverlässig/whatever.
waldmann
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Jan 2004, 23:41
ich sagte geht ned.... geht auch ned kein einziger ton
MojoMC
Inventar
#37 erstellt: 10. Jan 2004, 01:49

ich sagte geht ned.... geht auch ned kein einziger ton


Dann ist irgendein Teil kaputt oder du hast was falsch angeschlossen.
waldmann
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 10. Jan 2004, 13:43
also zum probieren bloß mal ich schließe vom aufladegerät (kabel= schwarz,rot) schwarz an 12V+ und rot an REM?
oder ?
dann hab ich auf den teil zwei chinch eingänge Low bass
und 4high in
high in brauch ich ja gar nicht oder? dann einfach zwei chinch kabel drann und verbinden es müsste gehen oder?
André78
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 10. Jan 2004, 13:47
Ich glaube es wäre besser,wenn DU es einfach sein lässt...


[Beitrag von André78 am 10. Jan 2004, 13:48 bearbeitet]
-=ck=-
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 10. Jan 2004, 14:48
also soweit ich des in da arbeit glernt hab, ist:
rotes kabel = +12V und den REM auch da mit hin
schwarzes kabel = 0V bzw. Masse (-)

aber mit dem rem bin ich mir jetz mom. auch ned ganz sicher, ob sich der etz an + oda - ghört

und mit deinen chinch eingängen, würd ich lieber mal in die anleitung bzw. gebrauchsanweisung guggen, ...kann ned schaden

also mfg ck
-=ck=-
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 10. Jan 2004, 14:52
hab grad nachguggt,
also deine +12V und den rem an die rote leitung und masse (-) an die schwarze leitung!


müsste gehn, mfg ck
waldmann
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 10. Jan 2004, 14:57
hab keine anleitung
aber was solls sonst sein? bei nem aktiv subwoofer ???
MojoMC
Inventar
#43 erstellt: 10. Jan 2004, 15:06

also zum probieren bloß mal ich schließe vom aufladegerät (kabel= schwarz,rot) schwarz an 12V+ und rot an REM?
oder ?


Lass besser in Zukunft die Finger von jeglichen Basteleien, wenn dir a) absolute Grundlagen fehlen, b) du unsere Antworten eh nicht liest und c) du keine Lust hast, selbst mal im Forum mit der Suchfunktion zu suchen. Das kann auch gefährlich werden.

Warum schliesst du Masse, also - an 12V+ an? Fällt dir da nichts auf? Das passt irgendwie nicht so ganz, oder?

Rot = 12V+
Schwarz = Masse, also -

An den Plus-Eingang sollte Plus, was du in Zukunft berücksichtigen solltest.
An den Minus-Eingang kommt Minus. Ohne diese beiden kann die Endstufe nicht laufen, also nicht einfach den Masseeingang nicht belegen...

Rem ist die Abkürzung für Remote, da kommt ein Schaltsignal drauf, damit die Endstufe weiss, wann sie sich einschalten soll. Zufälligerweise ist das Signal 12V+, deshalb kannst du auch das rote Kabel da dranpacken. Die Endstufe ist dann aber ständig an, solange da 12V+ anliegen.
waldmann
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 10. Jan 2004, 15:17
l4hmer forum ihr seid doch alle bloß faul is doch egal mal paar neue threads so habt ihr gar nix zum kritzeln
MojoMC
Inventar
#45 erstellt: 10. Jan 2004, 15:20
Wir kritzeln genug. Mässige deinen Tonfall.
waldmann
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 10. Jan 2004, 15:33

is ja oke
hab jetzt schwarz an GND angeschlossen
und rot an REM angeschlossen
dann LowInput zwei chinch buchsen sind das da drann chinch kabel zum pc auf klinke rein unter subwoofer ned mal da gehts kein ton aber wenn ich ganz kurz den 12V+ auf REm halte brummst leider:) aber sonst geht nix irgendwas mach ich falsch des teil is ned kaputt
MojoMC
Inventar
#47 erstellt: 10. Jan 2004, 15:50
Hast du 12V+ auch an den 12V+ Eingang oder nur an Remote angeschlossen?
waldmann
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 10. Jan 2004, 15:52
Mal paar bilder gemacht sagt mir die Fehler:)
[...]
Unnötig riesige Bilder gelöscht. MojoMC
[...]
so und nun bitte mich nicht zusammenschlagen wegen Fehler.



[Beitrag von MojoMC am 10. Jan 2004, 17:38 bearbeitet]
-=ck=-
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 10. Jan 2004, 15:54
ja, du musst beide kabel, REM und +12v an das rote kabel anschließen (gleichzeitig) bloß dann kann er funzen! den gnd und +12v is wie beim fernseher etc. da hast a 2 pole am stromstecker, der rem is ja bloß zum ein/ausschalten, wie der power schalter am fernseher, wenn der rem ned am roten kabel is, is es des gleiche, als wie wenn der power schalter am fernseher auf "aus/off" is, wennst den rem an die rote leitung mit anklemmst dann is es im vergleich mit dem fernseher auf "an/on"!

der GND und +12V is ja nur die stomversorgung, aber die endstufe selbst kann den strom ja ned kriegen, wennst ned einschältst, also den rem auch no mit an´d rote leitung, dann hats auf alle fälle scho mal saft!

und deine chinch eingänge am sub, würd ich (wie du auch sagtest) auf klinke adaptern und dann an den sub ausgang an deiner soundkarte, bei mir is des (5.1 soundkarte) der orange steckkontakt, wennst keine 5.1 o.ä. hast, dann versuchs, auf dem grünen, dann müsste dein subwoofer auf jeden fall was machen, auch wenn er eben dann keine band/tiefpass frequenz kriegt, aber er müsste doch einen halbwegs vernünftigen klang wiedergeben, vorausgesetzt du hast deine lautstärke, usw. am pc aufgedreht

gruß ck
MojoMC
Inventar
#50 erstellt: 10. Jan 2004, 15:59

ja, du musst beide kabel, REM und +12v an das rote kabel anschließen (gleichzeitig) bloß dann kann er funzen![...]


Genau das hat man mindestens schon 3mal geschrieben. Aber wenn der Fragesteller die Postings nicht liest...


Verkleiner die Bilder um mindestens 50%. Sofort, sonst nimm sie raus. Was denkst du denn, mit welcher Auflösung wir alle durch die Gegend schaukeln, 2800x2100?
-=ck=-
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 10. Jan 2004, 15:59
und auf deim ladegerät (bei uns daheim liegt des selbe rum) würd ich auf alle fälle auf 12v und auf "schnelladefunktion" schalten, dann noch schauen, ob die sicherung (der rote knopf zum reindrücken) auch drinn is!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
REM wo anschließen?
Thomas19901990 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  4 Beiträge
REM übergehen ?
Frosch121288 am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  4 Beiträge
Alpine 9827 schaltet REM nicht aus
Illuminate am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  15 Beiträge
Verstärker anschließen
schatz am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  12 Beiträge
Woran kann es liegen?
sniper1985 am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  2 Beiträge
REM Anschluss ---> Motorantenne ???
Xe0 am 26.06.2003  –  Letzte Antwort am 27.06.2003  –  3 Beiträge
Masse Anschließen?
Audi80cruser am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  3 Beiträge
Kondensator anschließen????
King-M am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  6 Beiträge
Lüfter Anschließen
madboy am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  2 Beiträge
Verstärker anschließen?
Monica am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 07.11.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedsrnmoders
  • Gesamtzahl an Themen1.382.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.639

Hersteller in diesem Thread Widget schließen