Problem mit Eton pa 1502

+A -A
Autor
Beitrag
dewinni
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Dez 2006, 13:55
Ja also habe einen Subwoofer an diese Endstufe gebrückt angeschlossen (AS X--ION 12").

Einstellung der Endstufe:
Gain Regler auf 0,2V also voll aufgedreht
Schalter auf Mono
Bassboost schalter off (nicht rein gedrückt man kann trotzdem an dem bassboostregler den baass verstärken ist das normal???wenn ich ihn reindrücke kommt nichts mehr aus dem X--ION raus)
hp auf ungefähr 20hz
lp auf 70-80hz
phase ausgeschaltet

1. habe ich irgendwie das Gefühl das die Endstufe den X--ION nicht mit 660 watt befeuert. Außerdem habe ich vorne im Motorraum ne 60A Sicherung und die Eton zieht ja angeblich maximal 75A bei 660Watt. Dann müsste die ja auch mal kaputtgehn aber tut sie net. Habe den Verdacht das mein Radio net genug liefert, hat aber 4V pre outs ist ein altes Clarion. Kumpel hatte auch mal eins und da musste man die Endstufe auch voll aufdrehen.... also Radio kann man bis 33 aufdrehen für das 3-wege system habe ich es so eingestwellt das man bis 26 aufdrehen kann aber wenn man das 3 wege system abklemmt und den subwoofer alleine laufen lässt kann man bis 33 aufdrehen und es hört sich noch sauber an es sei denn man macht bass am radio rein oder sowas!

2. die komische Sache mit dem BassBoost
dewinni
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Dez 2006, 14:41
keiner ne idee?????
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2006, 16:45
Kurz gesagt: Der Woofer ist dir nicht laut genug?

Übrigens hat der Xion nur eine Belastbarkeit von 450 Watt, wenn ich das richtig sehe.

Das mit der Sicherung muss nicht stimmen, weil sie kurzzeitig deutlich stärkere Ströme aushält.
Mario
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2006, 16:58
Was sagt denn Dein Händler dazu?
dewinni
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Dez 2006, 20:34
wollte mich erstmal hier erkundigen bevor ich zum händler fahre...

ja aber viele sagen das der x--ion mehr als die 450W abkann und wie gesagt ich finde der bass ist auch nicht ausgelastet...
Mario
Inventar
#6 erstellt: 28. Dez 2006, 20:40

dewinni schrieb:

ja aber viele sagen das der x--ion mehr als die 450W abkann


Solche Argumente von Endverbrauchern sind mit äußerster Vorsicht zu genießen! Ignorier so etwas am besten!
dewinni
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Dez 2006, 20:49
ok hab den mom in einem 30l geschlossenem gehäuse würde der mehr bringen in einem bassreflex und größerem volumen bzw deutlich mehr?
Integra99
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Dez 2006, 22:01
Hi,


stell erst mal deine endstuffe richtig ein dein Gain regler sollte nämlich auf 4V eingestellt sein, da bringt die stuffe meste Leistung.


mfg dave
derpeterparker
Stammgast
#9 erstellt: 29. Dez 2006, 22:08
@Integra: Nein, nicht wirklich. Gainregler = Empfindlichkeitsregler -> 4V: max Leistung bei eingang von 4V. 0.2V: max Leistung bei Eingang von 0.2V (zumindest theoretisch)
Integra99
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Dez 2006, 22:12
Hi,
da dein radio 4V am ausgang bringt....sollte man aufca.4v einstellen.Oder?
Ich habe auf die stuffe am Helix W10 im Gl 15L und der geht ab.



mfg dave
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2006, 23:48
Der Gain-Regler hat mit der maximalen Leistung praktisch überhaupt nichts (direkt) zu tun!

Damit stellt man nur den Verstärkungsfaktor der Endstufe ein.
Welche Leistung letztlich rauskommt, hängt von Lautsprecher und Eingangsspannung ab.


stell erst mal deine endstuffe richtig ein dein Gain regler sollte nämlich auf 4V eingestellt sein, da bringt die stuffe meste Leistung.

Einfach mal alles voll aufdrehen - was soll das?

Wollt ihr mit der Anlage Musik hören oder soll der Bass einfach nur laut sein und alles andere ist egal?
dewinni
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Dez 2006, 23:51
am lautesten ist der subwoofer wenn er auf 0,2v steht ich will musik mit vieeeeeeeeel bass und es heißt ja um einen ordentlichen bass zu bekommen braucht man mehr leistung als für einen hochton..


aber vllt. hat jemand ja noch antworten auf meine gehäuse frage ein paar post vorher??
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 30. Dez 2006, 00:46

dewinni schrieb:
ok hab den mom in einem 30l geschlossenem gehäuse würde der mehr bringen in einem bassreflex und größerem volumen bzw deutlich mehr?


Du kannst das ja mal mit WinISD simulieren.

Grundsätzlich bringt das BR-Prinzip mehr Tiefgang und einen besseren Wirkungsgrad.
Deine Frage ist also mit "JA" zu beantworten.

Das Gehäuse muss natürlich exakt berechnet werden und der Treiber muss für BR geeignet sein.
dewinni
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Dez 2006, 01:46
ist ein audio system x--ion 12" mit einer spule 450 watt sinus kennt ihr dafür das optimale bzw den vergleich speziell bei dem wooferzwischen geschlossen 32 l und bassreflex??
ist der unterschied groß??
Integra99
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Dez 2006, 05:12
@amperlite: mit

stell erst mal deine endstuffe richtig ein dein Gain regler sollte nämlich auf 4V eingestellt sein, da bringt die stuffe meste Leistung.


habe gemeint sein radio bringt an den ausgängen 4V dann sollte er auch am Amp das so einstellen.


mfg dave
Amperlite
Inventar
#16 erstellt: 30. Dez 2006, 13:43

Integra99 schrieb:
habe gemeint sein radio bringt an den ausgängen 4V dann sollte er auch am Amp das so einstellen.

Ich glaub du hast das Prinzip von dem Regler noch nicht so ganz verstanden.
Mario
Inventar
#17 erstellt: 30. Dez 2006, 14:03
Genau! Integra, der Gain dient nämlich nicht zur Regelung des Basspegels sondern der optimalen Anpsassung der Endstufe ans Radio, so dass der Bass optimal in Verbindung mit der Regelung der gesamtmusikalischen Lautstärke im Fahrzueug harmonisch dosieren läßt. So dass er bei leisen Lautstärken noch hör und spürbar ist und bei lauten Lautstärken nicht übermäßig dominant in Erscheinung tritt.

Den Basspegel regelst Du am vernünftigsten über einen EQ, dem Bassregler, Loudness oder mit einem sehr vorsichtigen Dreh am Boost. Wer jedoch den Subwoofer richtig auswählt, betreibt und sorfältig und akustisch optimal einbaut. Kann auf solche Spielereien verzichten.
Integra99
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Dez 2006, 14:12
@mario.priss danke für deine eklärung hast sehr schön gemacht.
dewinni
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Dez 2006, 14:36
wasn nu mit dem gehäuse???
Mario
Inventar
#20 erstellt: 30. Dez 2006, 14:53
Magst Du es maximal knackig, kickend trocken und präzise, dann wähle geschlossen. Willst Du mehr Tiefbass und mehr Schalldruck greif zum Bassreflex! Willst Du maximalen Wirkungsgrad und Schalldruck, kannst Du gern mal mit einem Bandpass experimentieren.

Bauvorschläge: http://audio-system...._Subwoofer_X-ION.pdf


[Beitrag von Mario am 30. Dez 2006, 14:55 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#21 erstellt: 30. Dez 2006, 15:24

mario.priss schrieb:
Willst Du maximalen Wirkungsgrad und Schalldruck, kannst Du gern mal mit einem Bandpass experimentieren.

Was ich aber nur vorschlagen würde, wenn man sich gut auskennt und das letzte bisschen Pegel braucht.
Das BP-Prinzip taugt akustisch oft nicht allzu viel.
derboxenmann
Inventar
#22 erstellt: 30. Dez 2006, 15:58
SO schwer ist ein Bandpass jetzt auch nicht zu berechnen, die Teile werden nur Sch***groß *g*

Wie man richtig einpegelt kannst du dir nachlesen hier im Forum (Einsteigertipps ist sowas verlinkt, oder?)
Und ansonsten vom Händler einpegeln lassen? Ist doch das einfachste, der hat dir das Teil verkauft, der macht das sicher gerne
dewinni
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Dez 2006, 22:28
hat denn jemand erfahrung wie deutlich der untershcied von 32l geschlossen auf 48l bassreflex ist???
weil bei nur kleinem unterschied finde ich lohnt es sich net
Grimpf
Inventar
#24 erstellt: 31. Dez 2006, 10:56
Bau ihn ins BR Gehäuse, das von AS ist da brauchbar. Stell die AMp richtig ein, dann geht das. Und die 650 Watt von der Eton packt der Sub schon, da würd ich mir keine Sorgen machen. Nur wenns anfängt zu stinken, leiser machen.

//edit

Der Unterschied ist deutlich hörbar !!!


[Beitrag von Grimpf am 31. Dez 2006, 10:56 bearbeitet]
dewinni
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 31. Dez 2006, 13:40
thx so ne antwort wollte ich doch haben dann werce ich wohl mal mit meinem schreiner ein paar worte wechseln müssen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Eton PA 1502 gebrückt am Sub
Lostgrip am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  5 Beiträge
Problem mit Eton PA 5402
*Cartman* am 18.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.08.2009  –  2 Beiträge
Eton PA 1502 --> rotes LED
Gimmimoorhuhn am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  12 Beiträge
Audio-System X--ION 12" an Eton PA 1502
dewinni am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  18 Beiträge
Eton PA 5002 defekt
Bassboost.85 am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  16 Beiträge
eton pa 1054 anschlussproblem
axel71 am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  10 Beiträge
Prolem mit Eton Pa 5002
A-Plus am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  4 Beiträge
Brauche Hilfe: PhaseCompo @ Eton pa 1054 richtig einstellen .
XorLophaX am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  2 Beiträge
Eton PA 2802 - Mono oder Stereo
nitroschmiddi am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  8 Beiträge
Eton PA 5402 strom kabel und sicherung!
Marcel0811 am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Eton
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedfieberoptik
  • Gesamtzahl an Themen1.376.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.627