kalte lötstelle in frequenzweiche?

+A -A
Autor
Beitrag
shadow[loe]
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jan 2007, 00:41
hallo, wenn ich in mein auto einsteig und es früh ziemlich kalt ist (mein auto steht über nacht im freien) geht mein linker hochtöner nicht.
nach nen paar minuten geht er wieder.
hab schon alle verbindungen überprüft.
hab seit neustem das fs über endstufe laufen.
das mit dem hochtöner war aber vorher auch schon und ist jetzt immer noch also kanns nicht am radio/endstufe liegen.
bleibt nur noch die frequenzweiche.
zumindest ist das meiner meinung nach das einzig vorstellbare.
wie kann ich das überprüfen/reparieren???


[Beitrag von shadow[loe] am 16. Jan 2007, 00:44 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#2 erstellt: 16. Jan 2007, 00:44
alle klemm/schraubanschlüsse nochmal richtig festziehen und kabel neu abisolieren und verzinnen.
wenns daran nich lag (was ich aber denke)dann machste die weiche auf und wackelst erstmal an allen bauteilen, wenn an nem Pin was mitwackelt, n bisl lötzinn auf die spitze und die "kaputte" lötstelle schmelzen und richten.
fertig

oder mach das einfach mit allen, viel is ja nich drauf !
(anders beim Amp...)
shadow[loe]
Stammgast
#3 erstellt: 16. Jan 2007, 00:47
klemmen/schrauben hab ich nur an der frequenzweiche selbst...
werd sie die tage mal anschaun vieleicht fällt mir was auf.
ich kann mir aber nur vorstellen das es an der fqw liegt...
Biertrinker
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2007, 00:51
Hi

tausch doch mal die linke mit der rechten Weiche, wenn der Fehler dann auch von der linken zur recheten Seite wechselt weist du bescheit
shadow[loe]
Stammgast
#5 erstellt: 16. Jan 2007, 01:48
stimmt das wär auch ne möglichkeit nur muss ich leider wieder mein ganzes armaturenbrett zerlegne weil die hinterm handschuhfach bzw unterm lenkrad sitzen...mal schaun wie ich des mach
aber der tipp is gut danke
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 16. Jan 2007, 03:20

alle klemm/schraubanschlüsse nochmal richtig festziehen und kabel neu abisolieren und verzinnen.

Druckverbindungen werden nicht verzinnt!

@shadow:

Ich hatte schon überlegt, ob das Ferrofluid bei tiefen Temperaturen Probleme macht, aber probier das mit dem vertauschen erst mal und sag wieder Bescheid.
Jacky_Lee
Gesperrt
#7 erstellt: 16. Jan 2007, 08:34
Das mit dem verzinnen habe ich auch grade bemerkt ^^
sorry mein fehler
shadow[loe]
Stammgast
#8 erstellt: 16. Jan 2007, 22:51
hab jetzt mal die eine weiche raus und die lötstellen mal erhitzt dass ich evtl kalte lötstelle erwische... mal schaun was morgen früh is berichte euch sobald ich daheim bin
shadow[loe]
Stammgast
#9 erstellt: 17. Jan 2007, 20:05
also heute früh war nichts... war aber leider auch ned so kalt wie gestern mal schaun obs die tage nochmal kälter wird und was die weiche dann macht
shadow[loe]
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jan 2007, 01:02
also der hochtöner ging heute wieder nicht. scheiunbar hab ich die lötstelle nicht erwischt.oder es liegt ein anderes problem vor...
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 24. Jan 2007, 01:06
Hast du nun schonmal L/R getauscht?
shadow[loe]
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jan 2007, 01:36
ne is nen bissl viel aufwand komm evtl morgen dazu mal schaun...
Jacky_Lee
Gesperrt
#13 erstellt: 24. Jan 2007, 23:43
nur die weichen taushen un wenn du die schon zum löten draußen hattest
shadow[loe]
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jan 2007, 00:51
jo mach ich morgen bin heute leider nicht dazu gekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche
ZenithSonic am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  2 Beiträge
Frequenzweiche????
Search&Destroy am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.02.2005  –  3 Beiträge
Frequenzweiche
bademaister am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  3 Beiträge
Frequenzweiche
stevethechief am 02.07.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2003  –  9 Beiträge
Frequenzweiche??
mcfaust6 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  2 Beiträge
Frequenzweiche selfmade
Mundharmonika am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  12 Beiträge
frequenzweiche brennt
silence109 am 13.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  4 Beiträge
Frequenzweiche abschirmen?
soopersonic am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 25.07.2005  –  3 Beiträge
Frequenzweiche tot?
schusmile am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  2 Beiträge
Einstreuungen in passive Frequenzweiche
Ralfii am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedSaeshhhh
  • Gesamtzahl an Themen1.376.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.987