Exterene Notebookfestplatte über USB an Radio. Möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
gasburner
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Dez 2007, 16:36
Hallo,
hat jemand schonmal eine Notebookfestplatte ohne eigene Stromversorgung per USB an ein Autoradio angeschlossen?
Läuft das? Oder gibt es Probleme mit der Stromversorgung und/oder der Menge an Daten?
Oder vielleicht eine externe Festplatte mit eigener Stromversorgung über einen Spannungswandler?

Theoretisch möglich wäre auch ein USB-Hub mit z.B. 4 (oder mehr) große USB-Sticks gleichzeitig. Die sollten auch weniger Strom als die Festplatte verbrauchen.

Gibt es überhaupt Radios, die mit mehrerer GBs an MP3s zurecht kommen?

Hat jemand Erfahrungswerte?

Generell wären mir USB-Sticks oder Speicherkarten wegen den fehlenden beweglichen teilen natürlich lieber.

Gruß
Gasburner
16v
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Dez 2007, 18:39
probier es aus... mehr als dass es ned geht sollte nicht passieren denke ich mal.
gasburner
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Dez 2007, 00:20
Hätte mein Radio einen USB-Anschluss würde ich das ja machen.
Ich wollte erstmal fragen ob das vernünftig läuft und dann nach einem passenden Radio suchen.
Cheater2
Stammgast
#4 erstellt: 16. Dez 2007, 17:55
Naja, ein USB schnittstelle zu haben am Radio is immer zum Vorteil.. zumal es ja mittlerweile schon 8GB USB sticks gibt..^^
Ich würde die festplatte aber extra mit Strom versorgen...
aber meistens is ja ein fertiger Stromanschluss in so einem "externen" Festplatten Case dabei (oda wie die dinger heißen).. jedenfalls kann man bei den aktuellen externen Festplatten, die über USB mit dem PC verbunden werden, die festplatte auch auswechseln... und die brauchen imma extra strom
denke mal, das es auch sowas für 2,5Zoll festplatten geben wird...
gasburner
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Dez 2007, 10:35
Die Idee kam mir, als ich ein 2,5Zoll-Case ausgeliehen hatte um Daten von einem defekten Notebook zu retten. Die 60GB Platte wurde in dem Case sofort als Wechseldatenträger erkannt und lief problemlos ohne externe Stromquelle.

Mehr Sorgen hatte ich mir eigentlich auch wegen der Datenmenge gemacht. Das neue Radio soll auf jeden Fall USB haben und ein oder zwei 8GB Sticks sollten für den Anfang auch reichen. Aber mittlerweile sind ja auch schon 16GB Sticks erhältlich und nächstes Jahr werden wahrscheinlich 32GB Sticks erschwinglich sein. Wenn ich jetzt was Neues kaufe, möchte ich auch für die Zukunft gerüstet sein.
Schwinni
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Dez 2007, 15:09
Du solltest dir eher Sorgen um deine USB-Ports machen!

Ein USB-Root-Hub ist dafür ausgelegt angeschlossene Geräte mit einem Maximalstrom von 500mA zu versorgen.
Eine 2,5-Zoll-Platte braucht meistens auch nicht mehr - wenn sie läuft.
Beim Anlaufen ziehen die allerdings gerne mal mehr als 1A, was definitiv außerhalb der Spezifikation liegt.
Wenn dir ein Root-Hub in einem Notebook abraucht wirds teuer, bei einer HU ebenfalls.

Sorge also unbedingt für eine externe Stromversorgung.

Dann kannst du testen, ob deine HU mit der Datenmenge zurecht kommt.

Auf den Herstellerseiten finden sich oft auch Angaben, ob das Gerät auch HDDs verträgt, ansonsten einfach eine Email schicken.

Alternativ zu Magnetspeichern, kannst du auch so etwas in dein 2,5-Zoll-Gehäuse bauen:
http://geizhals.at/deutschland/a258128.html

Damit hast du keine Probleme mit dem Strom!


Gruß,
Schwinni
Marsupilami72
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2007, 15:18
Ein Radio ist kein PC!

Somit kann ein am USB Port eines Radios angeschlossenes Gerät auch nicht in irgendeiner Form erkannt werden - das Radio erwartet immer einen externen Massenspeicher.

Das mit dem USB Hub kannst Du also von vorneherein vergessen...

Ob das Radio mit einer grossen Festplatte klarkommt, hängt vom Radio ab - bei Kenwood soll das z.B. sehr gut gehen.

Die Stromversorgung durch den USB Port ist auch so eine Sache - Laut Spezifikation soll ein USB Port 5V mit 0,5A liefern - damit laufen neuere Platten problemlos, aber manche Radios schwächeln da.


Sprich: es hilft nur ausprobieren!
Schwinni
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Dez 2007, 15:49

Marsupilami72 schrieb:
Laut Spezifikation soll ein USB Port 5V mit 0,5A liefern - damit laufen neuere Platten problemlos, aber manche Radios schwächeln da.


Siehe meinen letzten Post!
Laufen != Anlaufen
Da ziehen die Platten weit über 0,5A.
Und das ist kritisch!
Cheater2
Stammgast
#9 erstellt: 17. Dez 2007, 20:49

Schwinni schrieb:
Laufen != Anlaufen
Da ziehen die Platten weit über 0,5A.
Und das ist kritisch!


Kla ziehn die mehr, vl. max 200mA... sowas nennt sich "Sanftanlauf" bei Gleichstrommotore, damits net 4A werden...
und der USB liefert 500mA dauerstrom...
sprich, bei den 100mA mehr für 2-3sec wird dir das ding 100pro nicht abrauchen weil es auch ein peak-wert gibt, den der USB port rausgeben kann... Nur wird der nicht erwähnt, weil es sonst genügend dödel gibt, die dann mit dem "peak" wert rechnen.. und das geht dann natürlich in die Hose

Mach dir also so schnell keine sorge, nur wenns geht, schließ eine extra versorgung an, daher das Radio schon genug damit zu tun hat, seine endstufe mit strom zu versorgen

lg
WarlordXXL
Inventar
#10 erstellt: 18. Dez 2007, 19:12
Allerdings wäre auch für mich Fraglich, ob das Radio über einen geeigneten Treiber für die Platte verfügt. Extene Platten und STicks werden ja allgemein als Massenspeichermedium erkannt. Allerdings haben sie am PC trotzdem einen eigenen Treiber in den Systemsteuerungen. Denke mal die Radiohersteller werden nur die Standart Stick Treiber drauf haben und vielleicht noch was für n Ipod....aber ob se mit ner normalen Festplatte klar kommen?

Einfach mal in nem Hifi Laden nachfragen. Da gibts sicherlich einige, die das schon versucht haben!
Marsupilami72
Inventar
#11 erstellt: 18. Dez 2007, 19:41
Der Massenspeichertreiber funktioniert unabhängig vom Plattentyp, Du brauchst keinen extra Treiber für die Platte.
Auch der PC braucht keinen extra Treiber - es wird zwar die Plattenbezeichnung in der Systemsteuerung angezeigt, der Treiber ist aber immer gleich.


Bei den Radios kommt es vor allen Dingen darauf an, dass FAT32 unterstützt wird (und die Platte auch mit FAT32 formatiert ist - nicht NTFS!), denn sonst ist bei 2GB Schluss.
pimpmysound
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2007, 00:05
Ich nutze bei mir im Auto die Grundig HDD-30 Lösung (bei der jetzt ne 120 GB Platte drin ist), die ist über AUX-In an praktisch jedes Autoradio, das darüber verfügt, ankoppelbar, oder eben über FM Modulator. Von der Bedienung her wahrscheinlich deutlich komfortabler als eine USB Lösung.
gasburner
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2007, 10:36
Könnte ich in das Grundig HDD-30 quasi jede Notebookfestplatte (FAT32 formatiert?) einbauen?
Sehe ich das richtig, dass ich da einmal die Festplatte im Gehäuse (mit eigener Stromversorgung?) und ein Bedienteil habe?
Wenn ich auf CD und Radio verzichten kann, könnte ich das Teil doch sicherlich auch ohne HU betreiben und direkt an die Endstufe anschließen, oder? Für Remote kann ich mir ja einen Schalter basteln.
Hat das Gerät eine eigene Lautstärkeregelung?


[Beitrag von gasburner am 19. Dez 2007, 11:16 bearbeitet]
pimpmysound
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2007, 12:12
Stand Alone würde, wie du schon richtig erkannt hast wegen fehlendem Remote und fehlender Lautstärkeregelung nicht funktionieren. Du kannst den aber mit einem 1/2 DIN Equalizer kombinieren, denn die haben ja einen oder 2 Eingänge und 3 Paar Vorverstärkerausgänge. Oder du kombinierst den mit jedem Grundig Radio, das über Wechslersteuerung verfügt.

In der Tat kannst du jede 2,5" Festplatte installieren, du musst die lediglich in FAT32 formatieren.

Der Austausch der Festplatte ist ansonsten kein Problem.


[Beitrag von pimpmysound am 19. Dez 2007, 12:20 bearbeitet]
Marsupilami72
Inventar
#15 erstellt: 19. Dez 2007, 14:00
Naja, Remote und Lautstärkeregelung lassen sich ja mit ein paar Bauteilen selber bauen...

Hast Du einen Link zu genaueren Informationen über den HDD 30?
Auf der Grundig Seite finde ich nix...

Aber da das Teil in der Bucht schon für unter 150€ zu haben ist, ist das echt eine Alternative - Radio höre ich eh nie, und dann kann die GEZ auch nix mehr sagen


Edit: habs gefunden...

http://www.delphigrundig.com/index.php?id=27&L=0


[Beitrag von Marsupilami72 am 19. Dez 2007, 14:03 bearbeitet]
gasburner
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Dez 2007, 14:53

Oder du kombinierst den mit jedem Grundig Radio, das über Wechslersteuerung verfügt.


Kann ich das Gerät dann komplett übers Grundig-Radio steuern? Oder benötige ich weiter das Bedienteil des HDD-30?
pimpmysound
Inventar
#17 erstellt: 19. Dez 2007, 14:56
Nee, weil du nicht durch die Ordner kommst, aber Track vor und zurück und vorspulen geht
gasburner
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Dez 2007, 10:33
Ist die Festplatte eigentlich durch das Gehäuse zusätzlich gelagert und gegen Stöße und Vibrationen geschützt?
pimpmysound
Inventar
#19 erstellt: 20. Dez 2007, 12:28
Ja, da gibt es keinerlei Probleme, habe das Gerät jetzt seit fast 1 1/2 Jahren im Auto und Aussetzer gab es bislang nicht, funktioniert einwandfrei.
CrazyER
Neuling
#20 erstellt: 06. Mrz 2008, 13:36
Tagchen zusammen

mal ne ganz blöde Frage.

Ich hab mir auch den HDD 30 zu gelegt, kenn ihn noch als er noch DMP3 von Dension hieß.

Nun will ich das Teil ja in mein Auto bauen. Hab ein Radio mit AUX-IN und möchte daher nicht den FM-Modulator nutzen. Aber irgendwie bekommt das teil keinen Saft. Ich hab den Grundig stecker oben abgeschnitten und die 12V Dauer Plus under Schalter Plus mit an die Leitung vom Radio geklemmt, aber es tut sich nichts. Bin ich nun einfach nur zu Blöde, oder wie die Leitung oder der CarHost hinüber ?? Wie schließe ich wo was am besten an ??

MfG
CrazyER
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme mit USB Stick von Verbatim an Alpine Radio
auergrounder am 24.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  10 Beiträge
Anschluss von Handy an Pioneer-Radio
Martinus2006 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  2 Beiträge
USB Buchse
Daywalker2k9 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  4 Beiträge
Boxen an radio brücken
skuzzle am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  8 Beiträge
Usb Anschluss bei clarion 778
darkshooter1986 am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  3 Beiträge
Radio + DVD player
Freakinshorty am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  3 Beiträge
Modernes Radio in Oldie: Dauerplus weglassen möglich?
sporty2001 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 21.09.2005  –  10 Beiträge
Freisprecheinrichtung an Radio
Nif4n am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  2 Beiträge
Radio immer AN /AUS
chrischi_17 am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  4 Beiträge
Abspielen vom USB-Stick plötzlich nicht mehr möglich
imebro am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Grundig

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedJeami
  • Gesamtzahl an Themen1.376.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.085