Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

JL Audio 13W7 + Carpower wanted 1/800

+A -A
Autor
Beitrag
KarlheinzLive85
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2007, 16:46
Hey Leute,
hatten diesen Beitrag heute schon einmal in einer falschen Kategorie angelegt.
Hab ne Carpower wantet 1/800 zuhause und jetzt nen JL Audio 13W7 bekommen. Ich weiss das ich mich damit so bei der Mindestanforderung bei dem Subwoofer bewege und keinesfalls das Potenzial mit der Endstufe ausgenutzt werden kann.
Trotzdem hätte ich gerne einmal eure Meinung zu einen zu der Endstufe gehört, hatte sie nämlich noch nie angeschlossen und zu zweiten, vielleicht hat auch einer schon einmal zufälligerweise mit dieser Kombination Erfahrungen gemacht?

Mit freundlichen Grüßen

KarheinzLive
KarlheinzLive85
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Dez 2007, 16:52
Ergänzent noch die Leistungsfeatures der wanted
1000w max. digitalendstufe
800w an 2 ohm
400w an 4 ohm

der jl woofer lauft glaub ich auf 3 ohm

Karli
Tylon
Inventar
#3 erstellt: 25. Dez 2007, 17:29
BITTE BITTE NICHT!!!!!

Schon wenn ich den Titel lese, sträuben sich mir aLLE Nackenhaare.

Wenn man sich so nen Woofer kauft, muss man sich auch den Folgekosten bewußt sein!
Eine analoge 1kW Endstufe (mindestens) ala Steg MSK, Audison VRX etc und ne Zusatzbatterie sollte dringend sein.
Aber ein 1300 Euro Woofer zu ner Endstufe fürn Appel und ein Ei ist Perlen vor die Säue.
Schick ne lieber mir.


Edit:

Ich hab auch so einen, aber Du kannst den doch nicht ernsthaft an ne Wanted ranwerfen wollen?


[Beitrag von Tylon am 25. Dez 2007, 17:31 bearbeitet]
NixDa84
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2007, 17:29
Anschließen und anhören...
Alles andere ist rein subjektiv was du als Antwort bekommen wirst.
Fakt ist nur das der JL über die Stufe lacht.
Dopolus
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2007, 21:16
Aus einem W7 wirste damit kaum was rauskriegen.
Grade der 13W7 ist einer der am schwersten unter kontrolle zu bringenden Woofer überhaupt. Damit er gut und preziese spielt braucht er wesentlich mehr Leistung als angegeben.

Ich habe 2 12W6 und jeder einzelne sollte eigentlich zwischen 1,5 und 1,7kW zur verfügung haben um wirklich preziese spielen zu können.

Und vom preis her ist es so, dass du für das selbe geld auch 2 W6 bekommen hättest, und du die beiden leichter antreiben kannst als einen einzigen W7.
Mein Händler verkauft die schon garnicht mehr, weil die schweine Teuer sind und man muss nochmal fast doppelt so viel allein für einen Amp ausgeben, der den antreiben kann.
(abgesehen von der Stromversorgung also caps und Batt usw)

Kurz um, ein W7 ist ein verdammt guter woofer, wenn er richtig angetrieben ist. Steg, Audison, Genesis (nichtmal die profile sub "900€" kann den antreiben, aber andere von denen)
Aber mit zu wenig leistung wird er nur dumm rumwabbeln und weder Pegel noch Precision rüber bringen. Das ist dann ein verdammt teurer Brummgenerator :-)
NixDa84
Inventar
#6 erstellt: 25. Dez 2007, 22:20
Naja. Präzise antreiben bei hohem Pegel ja
Für normales Musikhören reicht dem ach 1 kW analoger Kraft.
Aber um alles abschöpfen zu können was der kann geb ich dir recht... braucht es mehr.
RulerSqueezer
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2007, 04:49
Naja, abheben wollen wir mal nicht.
Eine gebrauchte Colli XI um 500€ wir ihn auch locker anschubsen koennen - UND baendigen.
Noch ne schoene ( oder auch 2 ) Batterien dazu und du hast deinen Spaß.

Grueße
KarlheinzLive85
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Dez 2007, 10:56
Vielen Dank schon mal für die antworten,
Ich denke mal neu werd ich mir da nix leisten können,
so ne gebraucht Coli wäre schon super,
aber mal ne ganz andere Frage zu dem Thema.
Mit ner Zweikanalendstufe gebrückt, komme ich mit weniger Geld in die Leistungsbereiche die der Woffer braucht als mit nem Monoblock! Worin liegt denn dabei der Vorteil, bzw. der Nachteil?
Bsp: Ne gebrückte Gen. XI Zeus bringt gut 1200 Watt und kostet mich etwa 700€ neu.
Dagegen müsste ich für ne Gen. XX Chronos oder Colossus II nochmal gut 300€ bis 600€ mehr hinlegen und hätte die selbe Leistung an 4Ohm, wenn wir mal beim Beispiel Hifonics bleiben!

Mit freudlichen Grüßen

KarlheinzLive
NixDa84
Inventar
#9 erstellt: 26. Dez 2007, 11:21
Jetz hör dir doch bitte erstmal den Woofer an deiner Stufe an
Dopolus
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2007, 11:33
Ja Probier mal erst, was bei deinem Amp rauskommt.
Eine 2kanal hat nurnoch den halben Dämpfungsfaktor, wenn sie gebrückt ist.
Das ist für hoch und mittelton egal, aber grade dieser woofer ist auch so schon verdammt schwer unter kontrolle zu bringen. Wenn dann noch ein geringer Dämpfungsfaktor hinzukommt, ist's wohl ganz vorbei.

Mit 1kw kann man denke ich kaum die hälfte von dem entfalten, was der woofer kann. Aber du hast recht, wenn man 1kw analog und eine gute spannungsversorgung hat, dann kann er wohl auch spaß machen.

Ist aber dumm dann einen W7 zu nehmen, denn mit 1kw kann man einen W6 schon recht gut antreiben. Auch wenn selbst der W6 damit nicht ausgereitst ist.

Die Colossus XX zum beispiel bekommste schon gebraucht in guten zustand für knapp unter 1000€. Die zieht sich aber auch mal eben 250A - 300A bei vollast weg. Also da brauchste schon ne krasse stromversorgung.
Aber die dürfte wohl reichen um den angemessen an zu treiben.
Tylon
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2007, 11:36
Meister......... Monoblocks sind in der Regel DIGITAL.
Ausnahmen gibts natürlich (sogar schöne!)
Aber von Hifonics aus dem aktuellen Programm gibts da nix schönes. Erst recht keine XX oder XX II bitte.
ANALOG.
Brauchbare Ausnahmen für den W7 gibts nicht viele.

Die MSK3000 von Steg passt wie Arsch auf Eimer zu dem Woofer.
Gebraucht bist Du knapp bei 1000 Euro und die is mehr als 300 Euro besser wie ne blöde Zeus XI
NixDa84
Inventar
#12 erstellt: 26. Dez 2007, 11:37
Öhm...
Dämpfungsfaktor... Schau dir mal den Dämpfungsfaktor an wenn du ein Gehäuse um 1-2 Liter veränderst...
Dopolus
Inventar
#13 erstellt: 26. Dez 2007, 11:43
Lass uns jetzt net über den dämpfungsfaktor diskutieren...

Fakt ist, die meisten 2ch amps können woofer nur schlecht gebrückt antreiben.
Und hier reden wir schon fast von einer Abrissbirne.
Da muss schon ein richtiger amp her um den an zu treiben.

Naja, macht ihr mal. Hier kommt jetzt mal wieder die "steg-schiene" obwohl nach hifonics gefragt wurde. Aber da hier jeder anscheinend auf steg amps steht (und ich glaub langsam ihr seid alle Stag händler) halt ich mich mal da raus.
Wenn ich nach einem guten auto frage, dann ist es einfach, wenn mir jeder einen Porsche oder Ferrari aufschwatzen will.
Aber das ist ja auf dauer schon ein bissel einseitig...
NixDa84
Inventar
#14 erstellt: 26. Dez 2007, 11:49
Es gäbe auch noch Mmates Pro Audio und und und...
Die Idee von Tylon ist schon sehr genial muss ich sagen.
Ne XX Colli wäre für mich ein Schande für den Woofer.
Die Alten gerne!!! Die Neuen ne...
@Dopolus
Wieso kann eine 2 Kanal Stufe Woofer nur schlecht antreiben?
Dopolus
Inventar
#15 erstellt: 26. Dez 2007, 12:11
Weil eine 2kanal nicht dafür ausgelegt ist, schnell viel strom zu liefern, sondern eben für hoch-mittelton wo der strom verhältnismäßig gleichmäßig benötigt wird.
Darum sind auch ich 2ch und 4ch amps oft kleinere interne caps verbaut. Der strombedarf des woofers kann also nicht angemessen gedeckt werden.

NATÜRLICH baut Steg, Genesis, Audison usw auch 2ch amps, die sowas können. Wenn ich das hier net sage, dann werd ich gleich wieder zur sau gemacht.

Es gibt auch von hifonics 2ch amps die woofer antreiben können zum beispiel eben die Colossus XX die eigentlich nur 2 amps der Cronos Baureihe beherbergt (darum ist die so groß)
Die ist also dual mono.
Und was daran schlecht sein soll ist mir rätselhaft. Ich hab an der Colossus 2 12W6 hängen und die laufen wunderbar da dran. Obwohl ich nicht wert auf druck sondern auf klang lege
i5ooo
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 26. Dez 2007, 12:21
Also ich habe an meinem 12w7 eine zapco dran und die schiebt das ding schon gut nach vorne .....
Dopolus
Inventar
#17 erstellt: 26. Dez 2007, 12:25
Zapco sind eine der wenigen amps die Dempfungfaktoren um die 1000 haben und verdammt geile interne caps und netzteile verbaut haben.
Das der damit läuft, kann ich mir schon vorstellen.
sisqo80
Inventar
#18 erstellt: 26. Dez 2007, 12:38
Mich würd mal interessieren in welches Gehäuse der JL soll und wo das Budget für eine evtl. neue Amp + Stromversorgung liegt!

Und Dämmung nicht vergessen

Der JL13W7 läuft auch schon bei 500Wrms, nur dan brauch ich dann keinen 13W7, das kann ein anderer Sub an weniger Leistung dann auch, will ich auch mal richtig gas geben und das volle potential ausnutzen, sollte schon 1KW anliegen.

LG
Tylon
Inventar
#19 erstellt: 26. Dez 2007, 12:39
Ich stehe nicht auf Steg-Amps, ich mag die QM und auch die Ks zum Beispiel nicht unbedingt.

Trotz allem ist die MSK3000 zu dem Woofer DIE Kombination. Fahre ich auch rum. Fahren viele Klangfuzzis rum.
Alternativ 2 Son of Colli Gen X oder Colli XI FE wenns denn ne Hifo sein muss.


Fakt ist, die meisten 2ch amps können woofer nur schlecht gebrückt antreiben.
Und hier reden wir schon fast von einer Abrissbirne.
Da muss schon ein richtiger amp her um den an zu treiben.



Das is aber nicht dein ernst oder?
Wofür ist dann ne MSK3000 mit 3000 Watt RMS oder ne Sony XM2000R oder sonstwas gebaut? Sicher nicht nur um das Frontsystem abzufackeln.........
Fakt ist: die meisten 2 Kanal-Amps mit mehr als 100Watt RMS pro Kanal sind eigentlich für Woofer gedacht.
Der Otto-Normal-Verbraucher schickt keine 400 Watt pro Seite an seine Front.
Dopolus
Inventar
#20 erstellt: 26. Dez 2007, 12:46
ok, macht was ihr für richtig haltet.
Dann ist ne Brax X2400.2 sicher für 4 woofer gebaut worden.

Mein Händler hat mir überigens von den neuen Modellen der Colossus abgeraten. Die kauft so gut wie keiner mehr und darum sind die gebrauchten colossus sogar im Preis gestiegen.
Die neuen haben wohl elektronik Probleme. Aber das kann ja auch jeder selbst rausfinden.
Und wenn's irgendwem hier nicht passt, dann behauptet doch einfach, dass die garkeine Probleme haben und das ne Steg viel besser ist.
Ach macht ihr ja schon
Tylon
Inventar
#21 erstellt: 26. Dez 2007, 12:52
Bissl zickig heute morgen?

Wieso gibts von der Brax wohl ne SPL-Version? Unabhängig davon ist ne Brax wohl ne Ausnahme und quasi nicht ne einfache Durchschnittsendstufe.

Die neueren Modelle der Colli sind die XX und die XX II. Digitale.
Dazu habe ich ja auch nicht geraten, oder?
Dopolus
Inventar
#22 erstellt: 26. Dez 2007, 12:58
Ich bin immer zickig

Aber nehmt das nicht so ernst.
Ich will keinen ankacken oder so.
Will nur meine Meinung sagen und drüber diskutieren.
Wenn jeder das gleiche behaupten würde, dann würde man nix dazu lernen, jeder hätte steg oder brax amps und wir könnten das Forum dicht machen
skywalker_81
Inventar
#23 erstellt: 26. Dez 2007, 12:59
Amen und außerdem gibts auch Monos mit denen kein normaler Mensch nen Woofer antreiben würde sondern ein FS^^

PS: Frage ihn mal wie viele Stegs (QM) im Schnitt Probs mit den Potis haben
Dopolus
Inventar
#24 erstellt: 26. Dez 2007, 13:01
Sogar die neue profile serie von genesis hatte ne zeit lang probs mit kalten Lötstellen. Hätte ich auch nie gedacht.

Nur mal zur Info, die Colossus XX (alte Serie) ist ein mischamp. Die ist teildigital nicht volldigital.
i5ooo
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 26. Dez 2007, 13:33
Lieber eine analoge als 2 diegitale ams ..... sehe in digital nix was mich begeistert .... also für den jl würde ich nie nen digi nehmen .... um auf das volumen von dem jl noch mal zukommen ich habe den 12w7 in ca 65-70L geschlossen ... mehr gibt meinkofferraum nicht her *gg
Gelscht
Gelöscht
#26 erstellt: 26. Dez 2007, 13:43
Na kannst es ja mit der Carpower ausprobieren und uns dann sagen ob es dir reicht.
Ich denke das es nicht ganz der richtige Verstärker für den Subwoofer ist denn der kann ne menge!
Was noch gehen könnte ist ne JL-Audio 1000/1
Tylon
Inventar
#27 erstellt: 26. Dez 2007, 13:51

RS-Gummi schrieb:
Na kannst es ja mit der Carpower ausprobieren und uns dann sagen ob es dir reicht.
Ich denke das es nicht ganz der richtige Verstärker für den Subwoofer ist denn der kann ne menge!
Was noch gehen könnte ist ne JL-Audio 1000/1


das is wohl die einzige Digi, die zu dem Woofer passt. Gerne auch 2
Das hab ich mal gehört, das war ganz fein.
Gelscht
Gelöscht
#28 erstellt: 26. Dez 2007, 13:54
Muss ja bekennen das ich die JL 1000/1 habe an nem 12W7.
Das geht schon ganz gut!Würde gerne mal ne MSK oder so zum vergleich testen aber immer so viel Kohle ausgeben.......!
dark-desire
Stammgast
#29 erstellt: 26. Dez 2007, 14:03
Mal so nebenbei, ne neue Colli XI kosted 800,- .
RulerSqueezer
Inventar
#30 erstellt: 26. Dez 2007, 16:02

Dopolus schrieb:
Fakt ist, die meisten 2ch amps können woofer nur schlecht gebrückt antreiben.
Und hier reden wir schon fast von einer Abrissbirne.
Da muss schon ein richtiger amp her um den an zu treiben.


Hmm...

Kennst du den Hersteller USAmps?
Recherchier mal ein wenig nach den aelteren 2CH Stufen von denen und ueberdenke deine Aussage nochmals

Das waere im uebrigen auch noch ne Alternative fuer den Threadstarter: Eine leckere USA2000.

Grueße
Deepflyer
Inventar
#31 erstellt: 26. Dez 2007, 16:18

Dopolus schrieb:
Ich habe 2 12W6 und jeder einzelne sollte eigentlich zwischen 1,5 und 1,7kW zur verfügung haben um wirklich preziese spielen zu können.




Aber Danke das du mir die Augen geöffnet hast, und ich jetzt weiß das ich nur nen Brummgenerator ohne Klang und Kontrolle durch die Gegend fahre !


Gruß Deep
Dopolus
Inventar
#32 erstellt: 26. Dez 2007, 16:33
Git die JL audio 1000/1 ist echt eine top stufe, das gebe ich zu. Aber da stimmt meiner Meinung nach das Preis-Leistungsverhältnis nicht so ganz

Deepflyer mit was treibst du den denn an???

RulerSqueezer Ich hab gesagt die meisten, nicht alle!
Wie in meiner Signatur zu lesen ist, verallgemeiner ich aber auch manchmal dinge, die man nicht verallgemeinern kann. Wenn ich sowas tu, dann nur aus versehen. Aber rund 80% der 2ch amps sind nicht für den woofer betrieb ausgelegt.
Aber sicherlich gibt es auch genug 2ch amps nie für den betrieb eines subs perfekt geeignet sind.
Und es gibt sogar welche, die dafür wesentlich besser geeignet sind als jede andere Digital Endstufe!
Deepflyer
Inventar
#33 erstellt: 26. Dez 2007, 16:43
Signatur
Dopolus
Inventar
#34 erstellt: 26. Dez 2007, 16:59
Tja, nicht nur ihr leßt meine signatur nicht, ich lese eure auch nicht, Sorry
Dopolus
Inventar
#35 erstellt: 26. Dez 2007, 17:02
Ich würde mal behaupten, dass dein Amp den Woofer schon verdammt gut unter kontrolle hat. Wie gesagt, es gibt eben für alles die ein oder andere Ausnahme...
Aber Das er wirklich den Woofer an diel Leistungsgrenze bringen kann, glaub ich kaum.
Hab ihn allerdings an einem DLS Amp noch net gehört.
Aber da die meisten DLS amps ja eh aus dem hause Genesis kommen, (und die bauen selten scheiße) macht der woofer bestimmt echt spaß an der Stufe
Deepflyer
Inventar
#36 erstellt: 26. Dez 2007, 17:11
Ganz unabhängig von dem was meine Endstufe leistet oder nicht! Ich bin der Meinung das die Angaben die JL macht aboslut realistisch sind, und keineswegs untertrieben! Ich bin nur ganz stark überzeugt daß das was JL als Dauerbelastberkeit angibt, bei den wenigsten auch tatsächlich dauerhaft am Woofer anliegt ;).


Gruß Deep
Dopolus
Inventar
#37 erstellt: 26. Dez 2007, 17:28
Dafürsprechen würde zumindest, dass die Amps von JL Audio auch net wirklich vor Leistung strotzen.
Trotzdem ist es immer wieder erstaunlich, wie viel ein JL Audio Amp mit 250Watt anstellt.
Das machen andere stufen die mit 800Watt RMS angegeben sind noch lange nicht!
Aber die Leistungsangaben von JL Audio sind mit vorsicht zu genießen. Ich denke eher, dass die damit auf nummer sicher gehen. Wer einen W6 mit mehr als 500Watt antreibt, ist dann eben selber schuld, wenn er kaputt ist.

Mein händler hat 2 10W6 (alte Baureihe) in seinem Auto.
Die laufen auch mit WESENTLICH mehr als 400Watt pro seite.

Man muss allerdings dazu sagen:
Als Beispiel nehme ich mal meine Colossus. (auch wenn die teildigital ist und es sicher bessere für einen sub gibt!)
Er hat eine Eingangsempfindlichkeit von 0,2 bis 9Volt.
Mein radio gibt maximal 2,2Volt aus.
Also stelle ich den Amp auf ca. 2,2 bis 2,5Volt
Dann muss die Endstufe aber auch ne Menge leistung haben, damit noch was am Woofer ankommt.

Klar, kann ich auch einen 800Watt amp nehmen und den auf 0,2Volt drehen. Dann kann ich damit genau so viel erreichen.
Aber das ist nicht wirklich Sinn der sache.

So, ich hol mir jetzt einen schirm und wenn ich den aufgespannt hab, dann könnt ihr anfangen mit Steinen zu werfen
A-Abraxas
Inventar
#38 erstellt: 26. Dez 2007, 17:44
Hallo,

Dopolus schrieb:
So, ich hol mir jetzt einen schirm ...

schreib´ doch nicht so einen Quark , in dem Du Eingangsempfindlichkeiten, Ausgangsspannungen und irgendwelche Leistungsangaben zusammenmengst - dann brauchst Du auch keinen Schirm .
Die drei genannten Werte haben NICHTS miteinander zu tun - sie sollten nur halbwegs zusammen passen.

Viele Grüße
Dopolus
Inventar
#39 erstellt: 26. Dez 2007, 18:06
Naja, wenn man seinen amp bei der eingangsempf. auf 2,2V stellt weil man einen ausgang mit 2,2V hat, dann ist das wohl so gewollt. Und dann rauscht und clippt auch nix.
Aber da hat wohl noch keiner was von gehört.
Dann stellt ihr mal schön alles auf volle pulle und dann wird's schon rappeln
Tylon
Inventar
#40 erstellt: 26. Dez 2007, 18:10

Dopolus schrieb:
Naja, wenn man seinen amp bei der eingangsempf. auf 2,2V stellt weil man einen ausgang mit 2,2V hat, dann ist das wohl so gewollt. Und dann rauscht und clippt auch nix.
Aber da hat wohl noch keiner was von gehört.
Dann stellt ihr mal schön alles auf volle pulle und dann wird's schon rappeln



Stell die anderen doch nicht als Idioten hin. Du schreibst viel Quark, Meister.

Und ich bin immer noch der Meinung, dass die meisten 2 Kanal >100 Watt für Woofer mehr als nur als Notlösung gedacht sind.
A-Abraxas
Inventar
#41 erstellt: 26. Dez 2007, 18:11
Na Dopolus,
schon wieder zickig ?

Hast Du die (Ausgangs-)spannungen ebenso gemessen wie die Eingangsempfindlichkeit des Verstärkers ?
Oder wie kommst Du zu diesen überaus genauen Einstellungen ?

Viele Grüße


[Beitrag von A-Abraxas am 26. Dez 2007, 18:11 bearbeitet]
Dopolus
Inventar
#42 erstellt: 26. Dez 2007, 19:16
Nein ich hab's net gemessen. Ich hab mich an die Herstellerangaben gehalten und den rest durch versuche rausgefunden.


Und ich bin immer noch der Meinung, dass die meisten 2 Kanal >100 Watt für Woofer mehr als nur als Notlösung gedacht sind.

Ich hab ne Spestron 2ch 2x100 watt. Und du würdest mir empfehlen, damit einen Woofer an zu treiben?
Hab hier auch noch ne macAudio mit 4x65Watt. Geht die wohl auch? Kann die ja brücken.
Und ne Impulse SD1400 mit 1,4kw an 1Ohm, aber die ist sicher für`s Frontsystem, weil die ja digital ist und garnet gut für woofer.

Das ist jetzt ein bissel übertrieben was ich da geschrieben hab, aber ich hab das Gefühl, das wird hier so dagestellt.

Und der nächste der das ließt holt sich eben so eine Spectron wie ich hier liegen hab (sind noch altlasten) und klatscht die an seinen Woofer. Und das halt ich wohl kaum für sinnvoll. Ich hab damit schon einen Blaupunkt woofer angetrieben (150W RMS) und das hat geklungen wie dreck.
Dopolus
Inventar
#43 erstellt: 26. Dez 2007, 19:22
Wollte hier keinen als Idioten darstellen
Ich sag nur meine Meinung.
Sorry, wenn's so rüber gekommen ist.
Tylon
Inventar
#44 erstellt: 26. Dez 2007, 19:22

Dopolus schrieb:


Und ich bin immer noch der Meinung, dass die meisten 2 Kanal >100 Watt für Woofer mehr als nur als Notlösung gedacht sind.

Ich hab ne Spestron 2ch 2x100 watt. Und du würdest mir empfehlen, damit einen Woofer an zu treiben?
Hab hier auch noch ne macAudio mit 4x65Watt. Geht die wohl auch? Kann die ja brücken.
Und ne Impulse SD1400 mit 1,4kw an 1Ohm, aber die ist sicher für`s Frontsystem, weil die ja digital ist und garnet gut für woofer.


Ja, im Zweifel ist die für nen Axton oder Spectron mit 250 Watt RMS genau das richtige.

4x65? Das Zeichen vor der hundert ließt sich im Volksmund als "GRÖSSER ALS"
Und würde ich die nehmen? Ja, würde ich. Mein Kollege hört Rock und will nur dezente Bassuntermalung. ->20er oder 25er an 200 Watt passt genau.

Und nein, die Impulse würd ich nicht nehmen, denn die ist nichtmal fürn Woofer gut.

Es SOLL ja Leute geben, die nicht 3 Endstufen verbauen möchten sondern mit ner 4 Kanal zufrieden sind. Und die betreibt dann Frontsystem (oder Hutablage ) und Woofer.

Und Du wirst lachen....... So selten ist das nicht.

Wennst Du ein Problem mit diesem Faktum hast, kann ich Dir auch nicht helfen.
Und ich geb Dir auch als der Klügere trotzdem nicht recht.
Dopolus
Inventar
#45 erstellt: 26. Dez 2007, 19:30

Und ich geb Dir auch als der Klügere trotzdem nicht recht.



Und Du wirst lachen....... So selten ist das nicht.


Scheiße schmeckt gut...10.000.000 Fliegen können sich net irren.

Aber da geb ich dir recht, es haben viele Leute einen 4ch amp im kofferraum.
Wem's reicht. Aber so hoch loben wie du würd ich's net.
Naja, hier kommen wir wohl net weiter. Im mom ist die Diskussion wohl sinnfrei.
Aber kannst gern meine Spectron haben wenn du willst. Kostet Neu 80€. Kannst sie für 50€ haben. Ich hab sie auch nur 2monate benutzt, weil die so scheiße ist, dass ich's net länger ausgehalten hab.
Tylon
Inventar
#46 erstellt: 26. Dez 2007, 19:37
Du verstehst mich falsch..........

Warum gibts denn solche Amps? Weil die Nachfrage danach besteht. Und die sind für diesen Zweck gedacht.

Hier wird oft vergessen, dass nur weil man sich selber ständig in Foren etc rumtreibt, der Normalo KEINE Zusatzbatterie und nen 2kW Woofer rumfährt.

Ich lobe das nicht. Hab ich nirgendwo. Nur ist das genau der Zweck dieser Amps. Also ein kleiner Woofer und ein System.

Und nein, ich will Deine Spectron nicht. Und ja, die Diskussion ist sinnbefreit.
NixDa84
Inventar
#47 erstellt: 26. Dez 2007, 19:39
@tylon
Hast du nicht zu mir mal im Vertrauen geflüstert das Spectron das Beste ist was es gibt?
Dopolus
Inventar
#48 erstellt: 26. Dez 2007, 19:59
NixDa84
Inventar
#49 erstellt: 26. Dez 2007, 20:27
@Dopolus
Evtl. kannst du ja mal nen anderen Händler anfahren und mal ne 2.04 an deine JLs hin hängen. Du wirst verwundert sein *gg*
Dopolus
Inventar
#50 erstellt: 26. Dez 2007, 20:49
Bin mit meinem Händler eigentlich zufrieden.
Der hat mir auch als erstes zu einer Brax geraten. Weil die JL Audio Klangwoofer der Referenzklasse sind und dann sollte man die auch mit einem Amp ansteuern der gut klingt.
Aber da ich grad keine 3000€ klein hatte, hab ich dann die Hifonics für 800€ genommen, die er da noch rumliegen hatte.

Und ich muss echt sagen, er hat das ja auch gehört und er hat sich selbst über die hohe Prezision gewundert!
Ich schmeiß die 12W6 aber trotzdem wieder raus und hol mir 10"er, weil im Corsa klingen die 12" einfach net.

Es geht sicher immer noch etwas besser. Aber ich hab immer noch die alten kümmel kabel von wer weiß wann im auto liegen und ich hol mir den strom auch immer noch über 2 20² kabel nach hinten. Ich hab erstmal wichtigere dinge zutun, bevor ich mir über sowas gedanken mache.

Außerdem hab ich noch ne Hifonics am FS und die schmeiß ich als erstes raus weil die ist echt grausam
Calima82
Inventar
#51 erstellt: 26. Dez 2007, 20:58
Also ich würde ihn an deiner Stelle einfach mal anhören an dem Amp, aber aus dem Auto drückts dich bestimmt nicht !


Mfg Chris
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JL Audio 1000/1 defekt? (13W7 surrt)
Eraser-1 am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  9 Beiträge
Carpower Wanted 4/320 problem
Castrol-Golf am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  8 Beiträge
Carpower wanted 4/320
manuel2000 am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2005  –  5 Beiträge
Garantiefall Carpower
4x4bass am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  6 Beiträge
Unterschied Carpower Wanted zu HPB
doom1702 am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  13 Beiträge
Carpower Wanted -2/300 Schaltplan
vwtobi am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  2 Beiträge
Frage bezüglich Kabelfernbedienung Wanted 1/800D
Cenaturis am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  7 Beiträge
JL Audio 12W6 V2 D4 - welche Endstufe?
Schniggi am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  5 Beiträge
Carpower Wanted 4/320 Fehler in Serie
Benjie am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  5 Beiträge
Probleme mit Carpower wanted und audiobahn sub
Ibizajunky am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedBartPJE
  • Gesamtzahl an Themen1.389.896
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.466.429

Hersteller in diesem Thread Widget schließen