Motorgeräsche aus den Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
rainbow_runner
Neuling
#1 erstellt: 01. Apr 2008, 09:38
Viele werden bei dem Thema denken, dass das schon mehrfach diskutiert wurde, aber ich habe trotz intensiven Lesens und Suchens noch keine Lösung gefunden. Ich habe viele der Tipps befolgt und komme dennoch zu keinem Ergebnis.
Ich fange also mal an.


Ich habe einen Mazda 6 MPS und habe folgende Umbauten für den Audiobereich vorgenommen:

- alle Boselautsprecher rausgebaut
- Boseendstufe entfernt
- neue Kabel in die Türen gezogen (vorn jeweils zwei, hinten jeweils eins) dazu die Türen abgebaut und Löcher in die Verbindungstecker der Türen und der Karrosserie gebohrt und danach auf der Beifahrerseite in den Kofferraum gezogen
- Türen komplett gedämmt
- Lautsprecherkabel an einen Leeren ISO-Radio Stecker befestigt und ebenfalls in den Kofferraum gezogen
- Powerkabel von der Batterie über die Fahrerseite in den Kofferraum gezogen
- Stelle hinter den Sitzen bis auf's blanke Metall abgeschliffen und dort den Massepunkt angeschlossen
- zusätzliches Minuskabel vom Motorraum auf die Batterie geklemmt


Alle Kabel die Musik übertragen sind getrennt vom Strom verlegt. Die einzigen Lautsprecherkabel die Berührung mit dem Strom haben, sind die Lautsprecherkabel beim Fahrer hinten und beim Fahrer vorn. Dort kreuzt es kurz das Powerkabel, das durch die Öffnung zum Motorraum kommt, während das Kabel hinten, mit dem Stromkabel parallel in den Kofferraum geht. Nun habe ich alles angeschlossen und es brummt wie verrückt. In folgenden Konstellationen kommen über die Lautsprecher, die an der AMP hängen, Geräusche:

- Motor ist aus, aber Zündung ist an, da habe ich einen Pfeifton (Cinchkabel ist im Radio)
- Motor ist an, dann habe ich das Brummen des Motors und das Pfeifen (Cinchkabel ist im Radio)
- ist die Zündung an und das Cinchkabel steckt nur in der Endstufe, aber nicht im Radio, ist ein ganz leises Summen zu hören.

auch höre ich sämtliche Geräusche, die das Radio macht über die Lautsprecher (z.B.: CD lesen, CD auswerfen usw.), wenn die Cinchkabel auch im Radio stecken

Was ich schon alles probiert habe um das Problem zu lösen, aber immer ohne Erfolg:

- Masse vom Radio mit auf den Massepunkt der Endstufe gezogen
- Masse des Cinchkabels mit dem Radiogehäuse verbunden
- externen CD Player per Cinch an die Endstufe angeschlossen -> Brummen gleichmäßiger
- Cinchkabel vom Radio abgezogen und die Masse davon mit dem Radiogehäuse verbunden -> Brummen etwas leiser
- Stecker (also +) vom Cinchkabel an das Radiogehäuse gehalten -> volles Brumm-, Summ- und Pfeifkonzert (so als wenn es in der Radiobuchse steckt)
- Cinchkabel an das Radio angeschlossen und außerhalb das Autos in den Kofferraum verlegt
- anderes Radio ausprobiert

Ich habe keine Idee mehr, woran es liegen könnte oder wo ich noch suchen soll. Ich habe schon einige Tipps mit Entstörfiltern bekommen, aber konnte noch keinen Testen, ich finde auch nicht, das es des Rätsels Lösung ist.
Hat wer noch eine Idee?
Auch ja noch was, laufen alle Lautsprecher über die Radioendstufe (trotzdem gehen alle Kabel in den Kofferraum, dort auf die Frequenzweiche und kommen dann wieder vor) ist der Klang 1a ohne ein zusätzliches Geräusch dabei. Die Endstufe und das Radio wurden funktionierend aus meinem alten Auto ausgebaut.

Komponenten sind wie folgt:

Radio: Kenwood KDC-W8027
Endstufe: Phase Evolution RS4
Stromkabel 25mm²
Laustsprecherkabel: 2,5mm²
Lautsprecher vorn: Eton Pro 170
Lautsprecher hinten: Hertz ECX 130
Cinchkabel ist normal, wie bei diesen Sets immer dabei ist
rainbow_runner
Neuling
#2 erstellt: 02. Apr 2008, 05:55
Das Problem ist gelöst. Zumindest habe ich den Fehler gefunden. Ich habe gestern aus lauter Verzweiflung einen Spannungsprüfer an den Pluspol der Endstufe gehalten (natürlich mit angeschlossenem Kabel) und den Minuspol des Prüfers an eine Schraube, mit der die Endstufe befestigt war, welche aber einen keinen Kontak zu einer Masse hat. Und siehe da, es flossen 12V. Ich habe danach eine alte Endstufe getestet und die funktionierte ohne irgendwelche Geräusche. Demnach war es eine defekte Endstufe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen aus den Lautsprechern
asoelle am 16.09.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  3 Beiträge
Fiepen aus den Lautsprechern Neueinbau
Wanya am 16.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  9 Beiträge
HU Geräusche aus Lautsprechern
Razing_Reno am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  2 Beiträge
Knattern in den Boxen, Radio Töne aus Lautsprechern
Blackmarket am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  3 Beiträge
Es kommt kein Ton mehr aus den Lautsprechern
sabse1502 am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  7 Beiträge
Plötzliches drehzahlbedingtes Piepen in den Lautsprechern!
raw_one am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  16 Beiträge
Probleme mit den Lautsprechern bei laufendem Motor
Neuanfänger am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  2 Beiträge
Leidiges Thema, Fiepen auf den Lautsprechern
Florian. am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  13 Beiträge
Pfeifen und Rauschen auf den Lautsprechern !Hilfe!
fabian39120 am 17.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.07.2011  –  8 Beiträge
Rauschen auf den Lautsprechern
TobErich am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMasterGenius
  • Gesamtzahl an Themen1.389.610
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.296

Hersteller in diesem Thread Widget schließen