Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe-Elektronik-Steuergerät-VW Passat 3B - Bj.1997-

+A -A
Autor
Beitrag
Olimaus
Stammgast
#1 erstellt: 20. Mai 2004, 09:48
Hallo an alle erstmal !
Hilfe!
Wer kann mir bei meinem Problem weiterhelfen?
Ich wollte mir eine Car-Hifi und Autoalarmanlage in mein Auto einbauen und kann es nun leider erstmal nicht,weil bei meinem VW Passat 3B-74KW-Bj.1997 das Steuergerät nicht so ganz in ordnung ist und bei der VW-Computer-Diagnose Fehler meldet! (Türschloß-Fahrerseite und Steuereinheit defekt)!!!
Nun wollte ich erstmal meine Alarmanlage einbauen und das geht eben nicht,wenn die Steuereinheit spinnt!
Wo bekomme ich ein solches Steuergerät her oder wer könnte es reparieren ?
Habe das Gerät ausgebaut und folgende Teile- Nr.3B0959796K steht drauf.
Wer hat da Ahnung oder Beziehung und kann da etwas machen und mir weiterhelfen ???
Bitte helft !?
gürteltier
Inventar
#2 erstellt: 20. Mai 2004, 15:25
Was sagt denn die VW dazu? Was kostet denn bei denen das Ersatzteil? Vielleicht gibts das ja sogar im Austausch, dann ist es billiger. Ansonsten mußt du es mal auf Schrottplätzen oder bei Autoverwertern versuchen.
kappe
Inventar
#3 erstellt: 20. Mai 2004, 16:06
Hi

Da ist oft nur der Microschalter in der Steuereinheit kaputt,aber wenn du schon bei VW warst und sie deinen Fehlerspeicher abgefragt haben,warum hast du nicht gleich eine neue Steuereinheit reingemacht.

Was aber auch sein kann,das das Kabel von der Steuereinheit einen knacks hat.


Aber wieso kannst du sie deswegen nicht anschließen

Die steuereinheit ist doch nur dafür wenn du zu Schließt damit die Pumpe angeht,und dann zu oder auf macht.

Du must doch mit der Alarmanlage direkt hinten auf die Steuereinheit(Pumpe).


mfg
Olimaus
Stammgast
#4 erstellt: 20. Mai 2004, 17:39
Hallo!

Ich werde es mal bei VW so sagen wie unten beschrieben.
Mal sehen was die dazu sagen ???

Ich habe leider überhaupt keine Ahnung davon...

Melde mich dann noch mal und gebe Bescheid.

Danke Euch erstmal !


Die steuereinheit ist doch nur dafür wenn du zu Schließt damit die Pumpe angeht,und dann zu oder auf macht.

Du must doch mit der Alarmanlage direkt hinten auf die Steuereinheit(Pumpe).
Olimaus
Stammgast
#5 erstellt: 20. Mai 2004, 17:43
Ach so !

Ein Steuergerät kostet glaube ich so um die 1000,00Euro neu !!!

Das dazu warum ich mir noch kein neues einbauen lassen habe!

Jemanden der das reparieren kann habe ich im Internet auch noch nicht gefunden.

Neugerät finde ich auch nicht mit der Nr.3B0959796K
gürteltier
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2004, 17:53
Also 1000 Euro kann ich mir nicht vorstellen. Wir sprechen ja hier nicht vom Motorsteuergerät. Die ZV wird bei VW von so nem kleinen extra Steuergerät angesprochen. Frag mal nach, was das Ding wirklich kostet.
kappe
Inventar
#7 erstellt: 20. Mai 2004, 19:51
Hi

Genau,das was du meinst,kostet vielleicht 20-30,- Euro,das ist nicht das Steuergerät vom Motor,das ist nur ein Schalter(auf Deutsch Gesagt)der der Pumpe sagt mach auf,oder mach zu.

Mehr ist das nicht,und das steuergerät von der ZV ist in der Pumpe bei VW.


Türschloß-Fahrerseite und Steuereinheit defekt)!!!


Das ist nur der Steuereinheit die am Türschloß dranhängt,kostet wie gesagt nicht viel.

Aber was anderes,kannst du noch auf und zu Schließen von der Fahrerseite ,oder geht garnichts mehr .

Weil haben wir auch schon gehabt,das der Stecker nur innen Feucht war,und die Meldung kamm,wenn ich mich nicht täusche war das sogar bei einem Passat.



mfg
Olimaus
Stammgast
#8 erstellt: 21. Mai 2004, 00:31
Hallo!
Also ich meine das Steuergerät unter dem Fahrersitz in der Black Box !
Der von VW fragte mich auch ob mal Wasser oder so in den Fußraum eingetreten ist und der Fehler daran liegen könnte.
Ich habe aber nie Wasser da reinbekommen,ausser wie jeder mal im Winter durch Schnee an den Schuhen!
Das Gerät steuert,so glaube ich sämtliche Elektronischen sachen im Auto!?
Ich weiß es selber nicht so genau,aber es wurde mir so gesagt!!!

Ich kann noch folgendes mit der Zentralveriegelung machen:
Mit dem FB-Schlüssel per Funk- abschließen und auch öffnen.
Das ist nicht so das Problem!
Das größere Problem ist,das die Innenbeleuchtung(höchstwahrscheinlich durch den Defekt des Türschloßes oder des Steuergerätes) -dann aber nicht mehr ausgeht und nach einiger Zeit die Diebstahlalarmanlage angeht!
Ich schließe den Wagen z.Z. ohne Funk ab und muß um die Wegfahrspeere+Alarm auszuschalten den Schlüßel doppelt nach links drehen und dann klappt das.
Ich habe mir die neue Alarmanlage extra gekauft,weil ich finde,das die Diebstahlwarnanlage von VW nicht gut genug ist und die auch viel zu leise ist.

Wo du jetzt so sagst mit feuchten Stecker!?
Muß ich mal nachsehen!
Sollte ich die mal mit den Föhn bearbeiten und noch mal testen lassen?
Mir fällt gerade ein,das ich die Türschlößer im Winter mit so einen komischen zähen grünen Spray zum Schutz gegen zufrieren der Türen u.s.w. eingesprüht habe und seit dem glaube ich ist auch der Fehler aufgetreten!?
Könnte es an dem Zeug liegen was ich da reingesprüht habe und es mir den Kontaktschalter verklebt hat und er mir desswegen den Fehler anzeigt ?
Kann man den Türkontakt wieder reinigen und trocknen oder muß der Kontakt oder das komplette Schloß+Kontakt neu ?
Danke und Gruß!!!
gürteltier
Inventar
#9 erstellt: 21. Mai 2004, 00:43
Also meines Wissens nach, haben die VW ein separates Steuergerät für die Zentralverriegelung. Nennt sich glaube ich Komfortsteuergerät.
kappe
Inventar
#10 erstellt: 21. Mai 2004, 06:30
Morgen

Es könnte an dem spray gelegen haben,wenn es in den schalter reingelaufen ist.

Unterm sitz ein Steuergerät,nicht das ich wüßte.

Aber schau mal,ob es noch ganz normal von der Beifahrerseite zu schließen geht,wenn es da normal geht ist es dann auf jeden fall nicht die Pumpe oder das Steuergerät.


Und zum Steuergerät,da hast du mehrere drin,Abs,Motorsteuergerät,Airbags und so weiter.

Ein tip,fahr mal zu einer anderen Werkstatt und schildere denen dein Probleme,so wie du hier schreibst ist die Werkstatt nicht so das wahre wo du zur zeit bist.


mfg
Olimaus
Stammgast
#11 erstellt: 22. Mai 2004, 13:47
Hallo!

Ok,ich werde in eine andere VW-Werkstatt fahren und mal sehen,was die so sagen!?
Danke für die Tip´s!

Mal was anderes!

Kann einer mir mal den Unterschied zwischen der Autoendstufe: Hifonics Z 6000 und der Hifonics ZX 6000 sagen?

Ich habe mir die Z6000 bestellt und heute aber die ZX6000 geliefert bekommen!!!

Mache ich da ein schlechtes Geschäft mit,wenn ich statt der Z6000 die ZX6000 nehme ???

Von der Leistung her gebrückt an 4Ohm mit 600Watt-RMS sind beide gleich und tun sich da nichts!?

Welches der beiden Modelle ist älter oder besser ???
Olimaus
Stammgast
#12 erstellt: 22. Mai 2004, 13:50
Ach so vergessen!

Die Türen lassen sich auch von der Beifahrerseite aus schließen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PowerCap-Endstufe Masse Verkabelung ?
Klacken beim Ausschalten des Motors
Strom verbrauch und verfügbarkeit
Autoradio Falsch gepolt
Endstufe geht auf Protect - wenn plus mit Remote verbinde läufts!
passende Boxen für rockford fosgate punch 360.2
Ständig Protected.
Neue Batterie aber dennoch keine wirklich guten Spannungswerte, woher kommt das
Protovision 474, Protovision 694 Reparatur
Doppelschwingspulen anschluss 2 subwoofer

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Hifonics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder741.327 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedMaria79
  • Gesamtzahl an Themen1.215.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.403.310