Hilfe, merkwürdiges Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Brummbaerdererste
Neuling
#1 erstellt: 10. Sep 2009, 22:59
Moin, also erstmal die Komponenten:
Headunit:
Alpine CDE 9882 ri

Front: Soundstream, schon älter, keine Angaben ausser 85w an 4 ohm

Heck:
Soundstream Soundstream XStream XTS693 6 x 9" 3-Wege-Triax 6 x 9" 3-Wege-Koax, 200 Watt RMS, 4 Ohm

Sub: Hifonics warrior, auch schon ca. fünf Jahre alt, 300 w an 4 ohm

Endstufe Frontsys: Esx signum SX-260

Endstufe Sub und Heck: Soundstrwam Lil Wonder 4.480, gebraucht bei Ebay, wurde schonmal geöffnet, innen befindet sich weisse Paste

Cap: Hifonics 1000 D
mit der Soundstream verbunden
Verbaut in einem E36 316i Compakt mit einer 12V, 56 A Starterbatterie

Kabel zur ESX: 20er mit Glassicherung 80 A

Kabel zur Lil Wonder: 25er mit 80 A Glassicherung

Folgendes ist passiert.
Eingebaut und eingestellt, alles lief wunderbar.
Am nächsten Tag ca. 2 Stunden mit hoher Lautstärke gefahren, leif. Auto abgestellt, hibnten mal geguckt, die Soundstream heiss, die ESX kalt.
Am nächsten Tag eingestiegen, Cap geht kurz an, entläd sich dann rasend schnell, Soundstream geht aus, Protect leuchtet.

Heute alles nachgeguckt, Massepunkt Soundstream ist der Stoßfänger, gain runtergeregelt, gewartet. Plötzlich gingen erst die Hecklautsprecher wieder. noch nen bischen gewartet, und auch der Sub ging kurz, bis ich die Radiolautsärke hochgeregelt habe, dann war wieder protect.

Dann hab ich mal den Cap entalden und wieder geladen, sub und Heck gingen wieder, aber bei der Endstufe leuchtete es Orange. Cap zeigte 11,6 mit laufenden Motor an. Auto ausgemacht, wieder an, Cap schltet sich ein, zeigt 12,4 an, endstufe geht an, Anzeige vom Cap purzelt innerhalb kürzester Zeit auf unter 10 und schaltet sich ab, Endstufe geht in den Protect Modus..

Ich weiss jetzt nicht,m was es ist. Ist die Batterie zu klein, oder ist der Amp durch?

Bitte dringenst um Hilfe
SeppSpieler
Inventar
#2 erstellt: 10. Sep 2009, 23:42
Wie alt ist die Batt?
Liest sich aber so, als ob der Amp einen abbekommen hat.
Kannst mal anderen Amp und/oder Sub testen?Evtl die Sicherungen tauschen gegen Streifensicherungen.
Die Glasr. haben öfters eine Macke.

Wo ist das Hecksystem verbaut?
Hoffentlich nicht auf der Hutablage.


mfg
Brummbaerdererste
Neuling
#3 erstellt: 10. Sep 2009, 23:54
Moin, also die Batt ist zwei Jahre alt, wird morgen getestet. Könnte die ESX an den Kondesnsator anschliessen, der Sub ist soweit ok, hatte ihn an der ESX, im Auto und an der Stufe keine Probleme.
Die Sicherung werd ich dann auch morgen mal tauschen, befürchte aber auch, es wird der Amp sein.
Schöne sch..

Nö, das Hecksystem ist ist in den Halterungen von Bmw fixiert, wo auch die Werkslautsprecher saßen.
Hutablagen eitern immer so langsam aus dem Schädel

Was mich halt stutzig macht ist, dass der Amp zwischendrin mal wieder funktioniert..
Danke dir erstmal
Brummbaerdererste
Neuling
#4 erstellt: 11. Sep 2009, 22:30
Moin, so, die Batterie ist sowohl bei Mtor aus, als auch bei Motor an sehr gut.
Hab die Lil Wonder mal an die Verbindungen der ESX geklemmt, dann lief der gebrückte Sub, allerdings auch nur bios ich den Gain hochgeregelt habe. Ungefähr auf der Hälfte ging sie wieder in den Protect modus. Den Suba mal mit denselben Kabeln an die ESX angeschlossen, alles gut.
Dann wollte ich mal das FS an die Lil wonder anschliesen, an die vorher gebrücken Sub kanäle. Anghschlossen, auf HPF umgestellt, angemacht, sofort protect und seitdem dauerprotect. Das Frontsystem weider an die ESX, soweit ok, aber wenn ich jetzt beschleunige geht kruz die Musik aus. Lil wonder ist dabei nicht nageschlossen...
Daher nochmal die Frage, Amp defekt oder doch Batterie zu schwach?
SeppSpieler
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2009, 22:33
Amp defekt.
Brummbaerdererste
Neuling
#6 erstellt: 11. Sep 2009, 22:47
doll.
bevor ich jetzt nen neuen Kaufberatungsthread aufmache, als neue Vierkanal schweben mir folgende vor:

Ground Zero Titanium GZTA 4.120MK²
http://www.ground-zero-audio.com/english/08_ta4120mk.htm

oder
Helix Dark Blue four
http://www.audiotec-fischer.com/245.html

Gehört wird hauptsächlich Rock.

Dann gelich die Frage, Sub mit der ESX oder der neuen antereiben?
lombardi1
Inventar
#7 erstellt: 12. Sep 2009, 05:49
Hast Du Dir die Sicherungen angesehen ?

Beschreib noch mal Deine Verkabelung, ab Batterie.

mfg Karl
Brummbaerdererste
Neuling
#8 erstellt: 12. Sep 2009, 09:14
Moin, jup, die hab ich mir angesehen, bzw. habe ich das 20er Querschnittkabel mti der 80 A Glassicherung, das zur ESX führt bei den Tests gestern an die Lil Wonder angeschlossen.
Eigentlich war die Lil Wonder allerdings an ein 25er Kabel mit 80 A Glassicherung angeschlossen. Massepunkt bei der Lil Wonder war der Stossfänger. ca. 15 Cm vor der Lil Wonder war der Cap angeschlossen, der nur mit der Lil Wonder verbunden war.

Das irritierende war gestern, dass die Lil Wonder an der 20 er Leitung sofort auf Protect ging, die ESX aber funktionierte.

Gruß Micha
lombardi1
Inventar
#9 erstellt: 12. Sep 2009, 09:41


"Beschreib noch mal Deine Verkabelung, ab Batterie."

Eigentlich hab ich mir vorgestellt das Du in etwa so antwortest:

Batterie

Plus Kabel(Querschnitt?)
Nach spätestens 30 cm Sicherung ? welche ? Glas ?
Dann weiter in den Kofferaum ?
usw.

Du schreibst ja einmal von 20/25mm²
Wie, wo, womit sind die geteilt ?
Werde aus Deiner Beschreibung so nicht schlau.

Außerdem Deine Spannungsabfälle ?

m.M. ist KEINE Endstufe für einen Spannungsabfall auf 10 Volt verantwortlich, da müsste schon lange die Sicherung kommen.

Versuch es nochmal mir zu erklären.
Je genauer Du das machts umso besser kann man Dir bei Deinem Problem helfen.

Massepunkt Stoßfänger ?

Bild wäre hilfreich.

mfg Karl
*Cartman*
Inventar
#10 erstellt: 12. Sep 2009, 09:48

m.M. ist KEINE Endstufe für einen Spannungsabfall auf 10 Volt verantwortlich, da müsste schon lange die Sicherung kommen.



Der Meinung bin ich auch!



Irgendwie hört sich das für mich so an, als wenn da irgendwo ein Stromkabel aus`m Kabelschuh gerutscht ist.


Kannst Du nicht einfach mal die Endstufe(n) stumpf an `ne Batterie klemmen? Nur mal mit `nem ganz profanem Kabel (von mir aus 2x2,5 mm2 Lautsprecherkabel) direkt an die Batterie anschliessen (noch `ne kleine Brücke bauen von Dauerplus auf Remote) nur um mal zu sehen, ob sie dann angeht?


Das wäre meiner Meinung nach das einfachste um zu sehen ob die Endstufe noch funktioniert.
Brummbaerdererste
Neuling
#11 erstellt: 12. Sep 2009, 12:52
ok, nochmal die Verkabelung im Detail:

Zur ESX:
Batterie Plus
- 20 er Querschnitt, nach ca 25cm Glassicherung 80 A. vondieser Sicherung ca. 4,75 Meter 20 er Querschbitt bis zur ESX.
von dort ca. 1m 20 er Querschnitt zum Massepunkt, frei Stelle Karrosserie.
Funktioniert mit der ESX Einwandfrei.

Die Lil wonder an diese Leitung mal angeschlossen, darauf geachtete, das alle Kabel korrekt sitzen, sie geht trotzdem sofort in den Protect Modus.

Eigentliche Verkabelung der LIL WOnder:
Batterie Plus
- 25er Querschnitt, nach ca 25cm Glassicherung 80 A. vondieser Sicherung ca. 4,50Meter 25 er Querschbitt bis zum Cap. von dort ca. 25cm 25 er Querschnitt zur lil Wonder.
von der Lilwonder geht es dann wieder im 25er Schnitt zum Cap und von Da zum Massepunkt. dieser ist eine Schraube dr Stoßdämpferaufhängung.


es verlaufen also gesondert ein 25er Kabel von der Batterie zzu lil Wonder und von dort zu einem speziellen Massepunkt (Stoßdämpfer) und ein gesonderttes Kabel 20er Querschnitt von der Batterie zur ESX und von dort zum eigenen Massepunkt.

Mein Problem:
Die LilWonder geht, egall in welcher Kabelkonstelation, wirklich egal in welcher, welcher Lautsprecher dranhängt, oder welches Strom/ Massekabel anliegt, einmal an, regelt man dann den gain oder die Lautstärke hoch, geht sie in den Protectmodus. wartet man ne zeitlang, kann das Spiel weiderholt werden

als sie an dem Cap hing, war folgendes zu sehen. Der Cap zeigte bei Starten des Motors 12,4 V an. dan ging die Endstufe (lilWonder) an, der am Cap angezeigte Wert purzelte auf zehn, cap ging aus, Endstufe in den Protect.
lombardi1
Inventar
#12 erstellt: 12. Sep 2009, 14:10
Ein Spannungsabfall von 2,5 Volt ist unmöglich wenn da die Sicherung nicht fällt.

DEINE Glassicherungen sind die Ursache.(Ich weis, ich lehne mich da sehr weit aus dem Fenster)

Die ESX leistet 180 Watt.
Die LIL 480, hat also eine wesentlich höhere mögliche Stromaufnahme.

Bei den Glassicherungen muss man den Defekt optisch nicht sehen.

http://www.google.de...3BFORID%3A1%3B&hl=de


Du könntets mal Testweise die Sicherungen nacheinander überbrücken, empfehle Dir aber sie gegen ANL(inkl. Halterung) zu tauschen.

Kannst Du die Lil nicht mal tetstweise in einem anderen(Kumpel) Auto testen ?

mfg Karl
Brummbaerdererste
Neuling
#13 erstellt: 13. Sep 2009, 01:23
Moin,
da testweise anklemmen wird leider nichts, hier bin ich in meinem Bekanntenkreis der Einzige mit Endstufen im Auto.
Montag werde ich allerdings mindestens eine ANL besorgen, die ist fällig, ob die Lil wonder nu defekt ist, oder nicht.
Also wenn das nur die Sicherungen sind, wäre super.. Vor allem billiger

Trotzdem wäre es nett, wenn ihr mir schonmal nen Tip gebt, welcher Amp sinnvoll wäre, falls die Lil wonder doch die Grätsche gemacht hat..
In der engeren Auswahl sind gelandet

Ground Zero Titanium GZTA 4.120MK²
http://www.ground-zero-audio.com/english/08_ta4120mk.htm

oder
Helix Dark Blue four
http://www.audiotec-fischer.com/245.html

Danke euch schonmal
mfg Micha
lombardi1
Inventar
#14 erstellt: 13. Sep 2009, 08:14
Wo ist eigentlich hier ?

Vielleicht könnte einer der User hier, Dir helfen ?
Brummbaerdererste
Neuling
#15 erstellt: 13. Sep 2009, 12:53
´Moin,
"hier" ist Hannover
Das wäre natürlich klasse, aber noch besser wäre es, wenn es sich morgen nach dem Sicherungstausch mit meinem Problem erledigt hätte
mfg Micha
Brummbaerdererste
Neuling
#16 erstellt: 14. Sep 2009, 21:18
Moin

So, hab mir heute ne ANL 80A Sicherung gekauf, die drangehängt. Erstmal, was zigt wie gut diese Sicherung war, der Kondensator zeigte nun bei laufendem Motor 13,8 an.
Soweit das positive.
Die lil Wonder jedoch ging wieder kurz aufgrün und dann recht sehr schenll auf rot, der Kondensator purzelte wieder gegen 10.

Das Ding ist durch würd ich sagen.
Hatte einen Kollegen aus dem KFZ-Elektronik-Zug dabei, der meite, dass der AMP wahreschinlich irgendwo einen defekten Schaltkreis hat und deswegen den Cap so schnell leersaugt..

Naja, gebraucht bei EBAY halt.
Moppelkotze aber was solls.
Hannoman
Inventar
#17 erstellt: 14. Sep 2009, 21:21
Entweder Ämblifeier mal fragen oder aber einen der in und um Hannover vertretenen Fachhändler aufsuchen.

Hanno
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifonics ZX-12DUAL an Soundstream 2880
ct-78 am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  6 Beiträge
soundstream 4880 2 ohm stabil?
Invader_Zim am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  6 Beiträge
Einstellungen für Soundstream REF 800.2 an EBR115T4
Kill-Me am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  9 Beiträge
Bitte HILFE wegen Impedanz (Sub und Endstufe)
Tan90 am 05.03.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2009  –  4 Beiträge
2 Ohm an 4 Ohm?
Mondorno am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  20 Beiträge
Sub 3 Ohm?????
bartleby005 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  20 Beiträge
2 Ohm - 4 Ohm - 50 Ohm? Und was für nen Sub kauf ich jetzt?
Farbklecks am 05.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  15 Beiträge
Focal K 33 Sub . Endstufe?
g-bianco am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  25 Beiträge
Hilfe! 3 Ohm an 4 Ohm?
Peer0910@Bass.Leegebruch am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  11 Beiträge
Hifonics Warrior Merlin+2 Subs
Cold am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ESX

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedtom_walker
  • Gesamtzahl an Themen1.376.601
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.185