AGM Akku als Zusatzstromquelle

+A -A
Autor
Beitrag
Lupo6x
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 19. Sep 2009, 08:14
Hi,
also ich wollte in den nächsten Wochen wahrscheinlich ein wenig umsteigen und mir einen Verstärker mit ca. 1kw zulegen. Gerne digital, ist aber noch nicht unbedingt sicher.
Im Moment habe ich allerdings nur meine Säurestarterbatterie, und hier möchte ich dann ein wenig was tun.
Ich habe hier außerdem noch ein 1F Cap von Hifonics liegen.
Jetzt habe ich gehört, dass kleine AGM Akkus im Kofferraum sehr zu empfehlen sind (HifiEngine Smallblock). Diese habe ich aber leider noch nicht zu kaufen gefunden.

Alternativ habe ich mal auf eBay rumgeschaut und welche ab 20€ gefunden. Ich denke ich kann mir schon selbst beantworten, dass man für 20€ nicht viel zu erwarten hat. Aber trotzdem: http://cgi.ebay.de/Y..._trksid=p3286.c0.m14

Was haltet ihr davon oder was würdet ihr an der Stromversorgung ändern? 35mm² liegt bereits, welches ich dann im Kofferraum auch wieder nehmen würde.

Danke!
Merci
Stammgast
#2 erstellt: 19. Sep 2009, 11:15
Schau dir mal die Hawker HX 80 oder die Datasave HX 80 an, die sind recht günstig und erprobt.


[Beitrag von Merci am 19. Sep 2009, 11:15 bearbeitet]
menime
Inventar
#3 erstellt: 19. Sep 2009, 12:30
Eigentlich ist der Akku top aber leider viel zu unterdimensioniert für dich.

mfg
erik
goelgater
Inventar
#4 erstellt: 20. Sep 2009, 11:42
Lupo6x
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Sep 2009, 19:37
Ist denn eine richtige Gelbatterie wirklich notwendig, oder komme ich nicht auch mit einem Akku aus? Mein Budget gibt momentan leider nicht mehr allzu viel her.
Hatte noch diesen im Auge:

http://cgi.ebay.de/T..._trksid=p3286.c0.m14

Die 255A (5s) Kälteprüfstrom bei 20AH haben mir eigentlich ziemlich zugesagt. Was meint ihr?
Lupo6x
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Sep 2009, 11:03
Mir ist auch gerade aufgefallen, dass die obigen Akkuwerte fast genau dem HifiEngine Smallblock entsprechen. Meint ihr man kann den Werten vertrauen schenken? Dann dürfte der Akku ja wirklich ausreichen.

Lg
caveman666
Inventar
#7 erstellt: 22. Sep 2009, 11:12
Die Angaben sind auch identisch mit den alten PowerCell von SOundQuality -> so viele Battere-Hersteller gibts ja nich auf der Welt...
Da haben somit viele Töchterchen den SELBEN Vater

Kannste getrost auch nehmen, wenn keine Monsterstufen vorhanden sind...

Ich setz so kleine Batts ein, wenns so bis 0-6/800 echte Pferdchen sind, die versorgt sein wollen...
WarlordXXL
Inventar
#8 erstellt: 22. Sep 2009, 16:41
Meiner Meinung nach sind schon die Anschlussterminals nicht Hochstromfest...also ich würde so ein Teil nich in 100 Jahren verbauen

MFG

Warlord
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fiamm AGm Akku brauchbar?
IrrerDrongo am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  10 Beiträge
AGM Batterien Zustand herausfinden
X-TR4 am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  5 Beiträge
Neue AGM Batterie Hollywood SPV20
marc1812 am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  43 Beiträge
Akku wie laden?
Dj_Soundforce am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  7 Beiträge
kann ich diesen Akku verwenden?
lordofazeroth am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2008  –  5 Beiträge
Grundlagen der Blei-Akku Technik
x1600 am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  2 Beiträge
Ladegerät für AGM
Machine-Head am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  18 Beiträge
ruhespannung agm! 13,62V?
toric503 am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  15 Beiträge
Ladegerät für AGM Akkus
Gamma_Ray am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  10 Beiträge
AGM oder Gel ?
kay1212 am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedOrmen
  • Gesamtzahl an Themen1.376.248
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.036