Frage an die Elektroniker

+A -A
Autor
Beitrag
Ralf_2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Feb 2011, 14:04
Hallo,

da ich keine Ahnung von dieser Materie habe, hier eine Frage an die Elektroniker :

In meiner AMA Stereo 50 möchte ich einen Hochpassfilter
realisieren, dazu brauche ich laut BDA einen
Kondensator 100 nF und einen Widerstand 22 kOhm.

Verbaut sind auf den entsprechenden Steckplätzen nun aber die Bauteile auf dem Bild.

Kann mir bitte jemand deren Werte sagen ?

el
'Stefan'
Inventar
#2 erstellt: 17. Feb 2011, 14:15
Der Widerstand ist wohl 150[kOhm] mit 1% Toleranz. Beim Kondensator kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
Die Beschriftung könnte ich deuten, aber das bringt uns nichts.

Ich hab' mit dem Thema auch sehr wenig am Hut.

Tschangi
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Feb 2011, 14:22
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/1109051.htm

ich hätte den 4ten ring eher als "rot" interpretiert ... d.h. 15kOhm
Ämblifeier
Stammgast
#4 erstellt: 17. Feb 2011, 14:40
Ob das nun rot oder orange ist, da kann man sich streiten.
Ich würde es einfach nachmessen mit einem normalen Multimeter.

Bei dem Foliekondi stehen die 250 sicherlich für die Spannungsfestigkeit.

Das kleine u für Mikrofarad und weil die 1 dahinter steht und entsprechend der Baugröße würde ich auf 0,1 uF also 100nF tippen.
Aber auch hier würde ich sicherheitshalber mal nachmessen.
Ralf_2
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Feb 2011, 15:02
Erstmal herzlichen Dank.

Den Widerstand habe ich eben gemessen,
Multimeter zeigt 14,95 kOhm.
Dann wäre der Widerstand ja schonmal der Richtige !

Aber warum steht auf dem Kondensator u1, wenn
0,1u gemeint ist.

Oder ist die Schreibweise so ?
1u = 1 Mikrofarad
u1 = 0,1 Mikrofarad = 100 Nanofarad

Wie misst man denn einen Kondensator ?


[Beitrag von Ralf_2 am 17. Feb 2011, 16:00 bearbeitet]
'Stefan'
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2011, 15:34

ich hätte den 4ten ring eher als "rot" interpretiert ... d.h. 15kOhm


Damit lagst du dann wohl richtig.
Schande über mein Haupt.

nEvErM!nD
Inventar
#7 erstellt: 17. Feb 2011, 16:16

Wie misst man denn einen Kondensator ?


Als Normalsterblicher garnicht

Siehe hier

Fall 1 sollte zutreffen und somit das was oben schon steht.
'Stefan'
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2011, 17:35
Gibt doch RCL-Meter...
Bekommt man ab 36€ mit - für unsere Anwendungen - ausreichender Genauigkeit.

http://www.pinsonne-elektronik.de/pi8/pd21.html

nEvErM!nD
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2011, 17:50
Ok, da hast du natürlich auch wieder recht

Mein "Normalsterblicher" bezog sich auf den "reinen CarHiFi-ler" mit "5€-Baumarkt-Multimeter"
So à la - hier und dort mal eine Spannung messen ok, tiefer in die Materie lieber nicht...
In der Zielgruppe lohnt für die meisten ja nicht mal ein 30€-Gerät.

Aber für alle die hin und wieder auch mal etwas tiefer in die Elektronik einsteigen (Weichenbau, Reparaturen, etfc.) macht das natürlich Sinn.

PS:
Zugegeben... bei RCL-Meter muss ich persönlichimmer gleich an die dicken Tischgeräte denken und die befinden sich dann auch für die meisten Casual-Elektroniker in übertriebenen Preisregionen


[Beitrag von nEvErM!nD am 17. Feb 2011, 17:52 bearbeitet]
Ralf_2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Feb 2011, 19:39

Ralf_2 schrieb:

Aber warum steht auf dem Kondensator u1, wenn
0,1u gemeint ist.

Oder ist die Schreibweise so ?
1u = 1 Mikrofarad
u1 = 0,1 Mikrofarad = 100 Nanofarad


Also lassen wir das mit dem Messen.

Ist die Schreibweise oben dann so richtig ?
nEvErM!nD
Inventar
#11 erstellt: 17. Feb 2011, 19:41
Ja, wird dann wohl passen.


1. Im günstigsten Fall steht die Einheit im Aufdruck. p steht für Pikofarad, das n für Nanofarad. Der Kleinbuchstabe ist durch ein Komma zu ersetzen.


Heißt in meinem Verständniss:

1µ = 1,0µ
µ1 = 0,1µ = 100n
Ralf_2
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Feb 2011, 19:52
Jo - danke erstmal.

Dann brauche ich nur noch den 22KOhm Widerstand.

Warum haben manche Widerstände 4 Ringe und meiner
hat 6 Ringe.
Kann man da auch einen nehmen der 22kOhm hat , aber
nur 4 Ringe, oder ist das ein qualitativer Unterschied ?
DeltaDistribution
Stammgast
#13 erstellt: 17. Feb 2011, 20:03
Mehr Farben -> mehr Ziffern!
Widerstände mit 6 Ringen haben eine niedrigere Fertigungstoleranz.
'Stefan'
Inventar
#14 erstellt: 17. Feb 2011, 20:09
Über die Toleranz gibt doch der letzte Ring Auskunft.

So wie ich das sehe, sind's einfach unterschiedliche Arten von Widerständen...

http://www.elektron-bbs.de/elektronik/farbcode/r.htm

nEvErM!nD
Inventar
#15 erstellt: 17. Feb 2011, 20:14
Nicht unbedingt bzw. nur in gewissem Maße

Der 6. Ring (falls denn existent) bezeichnet den Temperaturkoeffizient des Widerstands.

An den TE:

Nimm einfach den passenden Metallschichtwiderstand mit 1% Toleranz.

Edit:

Ups.. bisschen lange gebraucht


So wie ich das sehe, sind's einfach unterschiedliche Arten von Widerständen...


Genau... In der Regel:

4 Ringe -> Kohleschicht
5 Ringe -> Metallschicht
6 Ringe -> zusätzliche Angabe des Temp.-Koeff.


[Beitrag von nEvErM!nD am 17. Feb 2011, 20:15 bearbeitet]
'Stefan'
Inventar
#16 erstellt: 17. Feb 2011, 20:15

Über die Toleranz gibt doch der (vor)letzte Ring Auskunft.


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welcher Elektroniker modifiziert Autoradios ?
Kevagianer am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  8 Beiträge
blöde frage...
Dayman_A3 am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  6 Beiträge
Impedanz Frage
leon1,9tdi am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  5 Beiträge
Ohm Frage
vanguard3 am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 28.05.2010  –  16 Beiträge
Öhmsche Frage
GhostDriver am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  3 Beiträge
Frage an die Elektrik-Profis: Ärgerlicher Anfängerfehler passiert!
Nickmann am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  8 Beiträge
frage?
pascha86 am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  8 Beiträge
Anschluss Frage
Kay85 am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 19.09.2003  –  7 Beiträge
Frage
zuti21 am 16.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.06.2004  –  5 Beiträge
Anschluss Frage
viss am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedRainer_neubert
  • Gesamtzahl an Themen1.376.654
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.221.096