Ohm Frage

+A -A
Autor
Beitrag
vanguard3
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 14. Mai 2010, 06:24
Was würde denn passieren wenn ich meine Endstufe die nur auf 4 Ohm läuft an einen 2 Ohm Subwoofer hänge? Oder einen 4 Ohm Woofer an eine Endstufe die nur 1 und 2 Ohm spielt?

Nur mal so ne allgemeine Frage die mich mal interessieren würde.
lombardi1
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2010, 06:58

vanguard3 schrieb:
Oder einen 4 Ohm Woofer an eine Endstufe die nur 1 und 2 Ohm spielt?



Eine Endstufe die 1 Ohm stabil ist kann alles spielen , die Leistung wird bei mehr als 1 Ohm nur weniger,
der Rest wird warm und wärmer und/oder kaputt.
mfg Karl
MerBe
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2010, 08:01

Eine Endstufe die 1 Ohm stabil ist kann alles spielen
nö bei nem Sub mit na 0,5Ohm Spule kämpft auch ne 1Ohm stabile

genug Kluggescheisse am morgen^^ stimmt schon für den normalgebrauch ist ne 1Ohm stabile mehr als genug
lombardi1
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2010, 08:45
So unnötig wie ein Kropf.
Es ging um AB 1 OHM
MerBe
Inventar
#5 erstellt: 14. Mai 2010, 09:53
nein es ging um einen 2 OHm woofer also ist sogar ne 1-Ohm Stufe übertrieben
derboxenmann
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2010, 11:41
Im halbwegsklartext könnte man sagen:

Den Widerstand gibt der Lautsprecher vor.
Je niedriger der Widerstand,d esto mehr Leistung kommt aus der Stufe.
Ist der Widerstand jedoch zu gering für die Stufe, wird sie abrauchen

Daraus ergibt sich: der Mindestanschlusswert (das ist das was bei der Endstufe angegeben wird) darf nicht unterschritten werden - alles was darüber liegt, funktioniert.

Noch was:
Wenn eine Endstufe "gebrückt wird" verteil sich der Anschlusswiderstand des Lautsprechers auf beide Kanäle gleichmäßig.
Beispiel:
4Ohm Lautsprecher wird an einer gebrückten 2 Kanal Endstufe angeschlossen - somit hat jeder Kanal einzeln betrachtet einen Anschlusswert von 2Ohm => Die Endstufe muss 2Ohm Stabil sein (je Kanal), damit sie 4Ohm im Brückenmodus aushält.


Alle Klarheiten beseitigt?
christian.h.
Inventar
#7 erstellt: 27. Mai 2010, 21:37
mal ne frage von mir
im brückenmodus bei 4ohm, sieht die stufe ja nur pro kanal 2ohm. was würde sie da theoretisch an leistung abgeben???
die angaben die an 4ohm angegeben ist oder die für 2ohm ???
mr.booom
Inventar
#8 erstellt: 27. Mai 2010, 23:56
Normalerweise die 2Ohm-Leistung, aber manche Endstufen legen im Brückenbetrieb nochmal ne Schippe oder zwei obendrauf.
christian.h.
Inventar
#9 erstellt: 28. Mai 2010, 00:03
normalerweise ???
Leistung an 2 Ohm 2 x 450 Watt
Leistung an4 Ohm 2 x 300 Watt
Leistung an 4 Ohm gebrückt 1 x 900Watt

wenn ich da nen 4ohm sub dran hänge... bekommt er also mehr als die 900rms ab ??? versteh ich das richtig ???
habe schon mal versucht zu googlen und gucken aber so wirklich habe ich zur leistung nix gefunden. wusste ja das die endstufe dann pro kanal nur die hälfte also 2ohm sieht...
noppenbetz
Stammgast
#10 erstellt: 28. Mai 2010, 00:26
In dem Fall kriegt dein Sub 900W.

Die Leistung im gebrückten Zustand bei 4 Öhmer entspricht der Summe der Leistungen aus den einzelnen Kanälen bei 2 Ohm.

Mal deine 2-Kanal Stufe betrachtet:
Jeder Kanal schiebt 300W@4Ohm, laut ohmschen´ Gesetz (haben wir wieder die Elektrotechnik ) müsste dann die Stufe an jedem Kanal 600W@2Ohm schieben, da nur noch halber Widerstand. Tut sie aber nicht, weil die Netzteile für viele Stufen dafür nicht ausgerichtet sind. Bei teureren trifft das aber fast zu. In deinem Fall dann pro Kanal "nur" 450W@2Ohm.

Brückst du nun die Stufe mit nem Sub von 4Ohm, so hast du beide Kanäle, d.h. doppelte Leistung und halbe Impedanz also 2Ohm, was wieder einer Leistungsverdopplung entspricht. Daraus folgt nun eigentlich eine Vervierfachung der ursprünglichen Leistung wie an einem Kanal und bei 4Ohm (4 x 300W = 1200W). Aber da kommt wieder das Netzteil ins Spiel und deswegen gibt sie "nur" 900W bei 4Ohm raus (2 x 450W = 900W).

Soweit alles klar?


[Beitrag von noppenbetz am 28. Mai 2010, 01:01 bearbeitet]
christian.h.
Inventar
#11 erstellt: 28. Mai 2010, 05:39
aber leistungsangaben sind ja nicht immer so, machma waren sie bei ner 2kanal oder 4kanal geringer pro kanal und gebrückt wesentlich höher, kann man dem dann glauben schenken oder eher nicht ?
bei den werten passt es ja und da versteh ich es auch...
danke
Orbitalsun
Inventar
#12 erstellt: 28. Mai 2010, 06:49
Das ist ein bischen unverständlich was du da schreibst
noppenbetz
Stammgast
#13 erstellt: 28. Mai 2010, 10:01
Folgenden Link und les dir mal die Punkte bei "allgem. zur Leistung von Verstärkern". Wird da 1a beschrieben
Drück mich fest


[Beitrag von noppenbetz am 28. Mai 2010, 10:02 bearbeitet]
christian.h.
Inventar
#14 erstellt: 28. Mai 2010, 14:20
aha das macht doch sinn.
die unterschiedlich angaben teilweise bei den herstellerangaben...
danke
Hiege
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mai 2010, 20:11
Also wenn die Enstufe Technisch Perfekt wären würde das zum beispiel so aus sehen:

Leistung 4Ohm: 100watt
Leistung 2Ohm: 200watt
Leistung 4Ohm 2 Kanäle gebrückt: 400watt
Leistung 2Ohm 2 Kanäle gebrückt: 800watt

Aber Leistungsdaten sehen oft so aus

Leistung 4Ohm: 100watt
Leistung 2Ohm: 160watt
Leistung 4Ohm 2 Kanäle gebrückt: 320watt
Leistung 2Ohm 2 Kanäle gebrückt: Geht nett.

Das liegt einfach daran, das einige einfach etwas in die Knie gehen, wenn sie viel Ampere liefern müssen, und bei weniger Ohm müssen sie mehr liefern.
Dann Bricht die Spannung vom Schaltnetzteil etwas zusammen.

es gibt aber auch welche die intern umschalten(Schaltnetzteil ne Spannungsstufe runter),
und dadurch weniger Leistung an niedrigeren Impedanzen abgegeben wird.


[Beitrag von Hiege am 28. Mai 2010, 20:12 bearbeitet]
christian.h.
Inventar
#16 erstellt: 28. Mai 2010, 21:08
ja macht schon sinn, hier nen anderes beispiel. darum meine frage wegen der leistung da es teilweise immer so unterscheidlich ist was die angaben betrifft.

TWISTER F2-500 III

2-Kanal Verstärker

2x 230 Watt RMS @ 4 Ohm Stereo
1x 800 Watt RMS @ 4 Ohm Mono
2x 400 Watt RMS @ 2 Ohm Stereo
1x 1180 Watt RMS @ 2 Ohm Mono
http://shop.afterbuy...STER+F2-500+III.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohm??????????????????????
weihnachtsman28 am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  5 Beiträge
2 Ohm an 4 Ohm?
Mondorno am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  20 Beiträge
Unterschied 2 Ohm / 4 Ohm?
Recklezz_Base am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  6 Beiträge
2 mal 2 ohm doppelschwingspule
gilsander am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  2 Beiträge
Ohm ???
PappiChuloV3 am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  11 Beiträge
2,4 Ohm
am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 19.06.2003  –  7 Beiträge
Ohm-Angabe
Master_Blaster am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  3 Beiträge
Wann sind es 2 OHM?
dB-Schnullerbacke am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  10 Beiträge
2 ohm mit 4 ohm?
skytocloud am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  13 Beiträge
Worauf muss ich achten beim Brücke, wenn statt 4 Ohm, 2 Ohm dran solln?
BiermannFreund am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2004  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedfettarme_H-Milch
  • Gesamtzahl an Themen1.376.332
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.454