2 ohm mit 4 ohm?

+A -A
Autor
Beitrag
skytocloud
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Aug 2009, 17:30
Brauche dringend Hilfe. Ich hab von einem freund einen car -subwoofer geschenkt gekriegt der soweit ich weiß 2 ohm hat. meine anlage dagegen 4 ohm. Kann ich ohne probleme voll aufdrehen ? oder gibts da probleme ? Meine anlage: http://www.hood.de/a...amplifier-system.htm (Schon was älter).Oder sollte ich ich mir ne neue kaufen ? Wenn ja welche ? [preis bis 500 euro](Muss auf jeden fall bass regler haben )auserdem ist der sub momentan total leise. Der Subwoofer: http://www.amazon.de...?ie=UTF8&me=&seller= JEDER VORSCHLAG HILFT !!!! (Der verstärker steht zu hause)


[Beitrag von skytocloud am 20. Aug 2009, 17:54 bearbeitet]
Audio_System_A3
Stammgast
#2 erstellt: 20. Aug 2009, 17:41
du weißt schon dass das ein home-hifi-verstärker ist ,

der hat im auto eigentlich nichts zu suchen
Dommes
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2009, 17:41
Wenn Du den Sub an die gebrückte Endstufe hängen willst, muß diese 2 Ohm stabil sein!

Das kannst du in den Unterlagen nachlesen, sofern Du welche hast.
skytocloud
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Aug 2009, 17:48
also wenn die 2 ohm stabiel ist kann auf jeden fall nichts passieren ?
peacounter
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2009, 17:51
ich würd ja jetzt eher vermuten, dass er den sub in der wohnung an der home-hifi-anlage einsetzen will (auch wenn's etwas mißverständlich formuliert ist:
von einem freund einen car -subwoofer geschenkt gekriegt fürs auto

siehe hier:

(Der verstärker steht zu hause)


die beiden woofer in dem sub sind ja sicherlich parallel geschaltet (2ohm). da könnte man dann ja ne reihenschaltung draus machen (8ohm) und wär auf der ganz sicheren seite.
oder die beiden einzelnen woofer werden einfach stereo angesteuert. dann hat man je 4ohm.
den technics brücken würd ich nicht unbedingt empfehlen. und selbst wenn, ist er dann mit sicherheit nicht 2-ohm-stabil.

aber schreib doch erstmal, wie du das jetzt eigentlich angeschlossen hast (wo hängen denn die eigentlichen lautsprecher dran ?) und wo du das ganze einsetzt.

wegen dem woofer würd ich auf jeden fall keine neue "anlage" kaufen.
lieber verhökern und nen aktiv-sub besorgen.
oder ein aktiv-sub-verstärker-modul, bei dem man dann auch ordentlich die trennfrequenz und den pegel einstellen kann.

grüße,

P
skytocloud
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Aug 2009, 18:09
hab noch 2 höhen am verstärker angeschlossen [bei main(die oberen speaker anschlüße)] und den sub bei remote [untere speaker anschlüße] <SIEHE LINK> Der subwoofer steht in meinem Zimmer hat ca. 4 m. raum nach vorne
zuckerbaecker
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2009, 18:33

skytocloud schrieb:
Brauche dringend Hilfe. Ich hab von einem freund einen car -subwoofer geschenkt gekriegt der soweit ich weiß 2 ohm hat.


Als erstes solltest Du rausfinden WELCHE Impedanz jetzt tatsächlich vorliegt.
Das hängt nämlich davon ab WIE die zwei Chassis verschaltet sind.

Schon mal was von Reihen- oder Parallelschaltung von Widerständen gehört?
Auch Ohmsches Gesetz genannt.

http://www.rockfordf...r_qty=2&woofer_imp=1





meine anlage dagegen 4 ohm.


Das heißt auf Deutsch:
Deine Endstufe ist bis MINIMAL 4 Ohm belastbar.

WENN diese Impedanz unterschritten wird,
steigt der Strom ums doppelte an
und der Verstärker wird sehr heiß.
Wenn Du Pech hast brennt er durch und Du kannst ihn in die Tonne klopfen.


In Deinem Fall wird es wohl am sinnvollsten sein,
das Gehäuse aufzuschrauben und neue Leitungen rauszuführen,
damit Du jeweils EIN Chassis an EINEN Ausgang der Endstufe anschliessen kannst.
zuckerbaecker
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2009, 18:36
Jetzt geht es aber noch weiter:

Deine Endstufe hat sicher keine aktive Frequenzweiche eingebaut?
D.h. der Subwoofer läuft unbegrenzt bis oben raus.

Wird sich sicher nicht prickelnd anhören.

Aus dem Grund verwendet man für solche Geschichten ein Aktiv Modul.
Hier kann alles eingestellt werden.
Trennfrequenz, Flankensteilheit, Phase.

http://www.google.de...=&aq=1&oq=aktivmodul
skytocloud
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Aug 2009, 19:00
Angenommen ich würde mir noch aktiv subwoofer holen oder halt das für das ein verstärker gut ist würde sich dan ein verstärker lohnen denn ich will nich grad alles auseinnander nehmen(kenn mich halt nich so gut aus)brauch was womit man nich so viel herumbastelln muss. PREIS ERSTMAL EGAL.
zuckerbaecker
Inventar
#10 erstellt: 20. Aug 2009, 19:10

skytocloud schrieb:
Angenommen ich würde mir noch aktiv subwoofer holen .


Ein Aktivsubwoofer ist NICHTS anderes, als DAS was Du jetzt schon hast, zusammen mit solch einem Aktivmodul wie von mir verlinkt.



brauch was womit man nich so viel herumbastelln muss.


Du wirst es doch wohl schaffen, solch ein Aktivmodul auf die Kiste zu schrauben
Die Lautsprecher daran anschliessen - Das wars dann ja auch schon.

Wie man dann den Stecker in die Dose bekommt weißt aber schon
peacounter
Inventar
#11 erstellt: 20. Aug 2009, 19:15
hui...

da kann ich ja richtig stolz sein. hab ja so ziemlich das gleiche wie der zuckerbäcker geschrieben und der is n pro auf dem gebiet...
(danke nochmal für deine tips beim crx, auch wenn ich demnächst nochmal ne frage dazu hab an dich. ).

das aktiv-modul wär sicher die beste lösung.
den sub am technics, das ist einfach mit zu vielen unwägbarkeiten verbunden und am ende wird's nur mit viel aufwand klingen.
wie gesagt, ich würd versuchen, ihn zu verhökern und nen gebrauchten aktiv-sub für die wohnung kaufen.
so ist das im moment alles nix halbes und nix ganzes. (du kannst ja noch nicht einmal die lautstärke der sateliten und des subs getrennt regeln, selbst wenn alles vernünftig angeschlossen ist, mit passiv sub-weiche etc.).
ein aktiv-sub hat übrigens den verstärker für den sub eingebaut (daher "aktiv"). du bräuchtest also nix weiter und könntest deine satelliten am technics lassen.
sieht dann auch schicker aus in der wohnung als so ne auto-kiste.

übrigens solltest du auch mal nachschauen, ob der technics nicht beim anschluß von mehreren boxen (tschuldigung ) ohnehin nur noch 8-öhmer zuläßt. das wäre nicht verwunderlich.
auf jeden fall klemm den 2öhmer ab, sonst rauchts...

grüße,

P


[Beitrag von peacounter am 20. Aug 2009, 19:16 bearbeitet]
skytocloud
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 20. Aug 2009, 19:26
denke dann mal das ich son aktiv modul holen werde. kann mir jemand ein gutes zeigen was dazu passt ? und was macht der genau? also quallität[bass], lautstärke und das ohm problem löst der denk ich.Und mehr brauch ich dann nich ?
zuckerbaecker
Inventar
#13 erstellt: 20. Aug 2009, 19:48
Das Aktivmodul verstärkt nur.
Den Bass und dessen Klang muss der Subwoofer machen
und ob DER Dir gefällt können nur Deine Ohren entscheiden.

Ruf doch einfach mal beim Strassacker an und laß Dir was empfehlen,
DIE kennen ihre Produkte am besten.

http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/verst.htm

oder bei Schlotzhauer

http://www.schlotzha...41a2d53da57218b918b9

oder, oder oder,.... in meinem Google Link sind ja genug Adressen aufgelistet.

Vor allem brauchst Du eines das 2 Ohm belastbar ist, oder - wie schon geschrieben - auf 8 Ohm verschalten.


oder Du fragst nochmal im richtigen Forenbereich nach,
dort sind sicher einige die mehr dazu sagen können:

http://www.hifi-forum.de/index.php?mode=category&cat=21

Vor allem brauchst Du eines das 2 Ohm belastbar ist, oder - wie schon geschrieben auf 8 Ohm verschalten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Ohm ? 4 Ohm ?
muddie am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  5 Beiträge
2 Ohm an 4 Ohm?
Mondorno am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  20 Beiträge
2 Ohm oder 4 Ohm???
tomekk81 am 05.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  4 Beiträge
Unterschied 2 Ohm / 4 Ohm?
Recklezz_Base am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  6 Beiträge
ohm?
beaves am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
2 oda 4 ohm sub?
Haveaniceday am 27.07.2005  –  Letzte Antwort am 28.07.2005  –  7 Beiträge
4 Ohm, 2 Ohm, 1 Ohm Amp?
fcnpat am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  99 Beiträge
2,4 Ohm
am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 19.06.2003  –  7 Beiträge
Auf 2 ohm Brücken
Kappo am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  5 Beiträge
Ohm-Angabe
Master_Blaster am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedaumathysm
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.726