Hilfe! 3 Ohm an 4 Ohm?

+A -A
Autor
Beitrag
Peer0910@Bass.Leegebruc...
Stammgast
#1 erstellt: 07. Dez 2007, 19:50
Wollte mal wissen, ob ihr mir sagen könnt,ob sich'n 3Ohm Kompo mit ner 4 Ohm Stufe verträgt! Oder wird die Stufe einfach nur mehr belastet?

Danke im Voraus
in-flames
Stammgast
#2 erstellt: 07. Dez 2007, 19:53
Hi!

Welche Stufe denn?
4Ohm stabil pro Kanal?
Klar wird die Stufe mehr belastet,
gibt mehr Leistung ab
(wenn sie es denn packt)

Cheers
Chris
Peer0910@Bass.Leegebruc...
Stammgast
#3 erstellt: 07. Dez 2007, 20:03
Naja ist zwar nur ne GTA 480 aber da sie für'n Kumpel ist und ihm die reicht suchen wir jetzt'n vernünftiges Kompo.
Da hab ich schon mehrere Angebote bekommen und eines davon wären die Peerless Definition 6 (3 Ohm)

Jetzt weißte mehr
in-flames
Stammgast
#4 erstellt: 07. Dez 2007, 20:05
Die ist 2 Ohm stabil,
kannste machen
Peer0910@Bass.Leegebruc...
Stammgast
#5 erstellt: 07. Dez 2007, 20:10
Achso so einfach ist das ja
Das se 2 Ohm stabil ist hab ich ja gewusst nur da ich die ja wenn denn über 4 Ohm laufen lasse war ich mir nicht sicher, ob das funkt.
Darf ich noch fragen was de von den peerless hältst!
in-flames
Stammgast
#6 erstellt: 07. Dez 2007, 20:14
Wenn die LS 3 Ohm haben läuft auch die Stufe an 3 Ohm.
--> wenn sie 2 Ohm/Kanal packt dann geht auch 3 Ohm

Zu den LS kann ich nix sagen,
vom Hörensagen ganz fein,
hab aber keine Erfahrung damit.

Aber an der Stufe werden sie wohl ihr klangliches Potential nicht ausspielen können.

Bitte stabil einbauen & dämmen!
16v
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Dez 2007, 18:45
hallo

is leider keine so bekannte kompo aber peerless ist generell eine feine firma mit guten speakern.
kannst du sie nicht probehören ?

lautsprecher impedanz > minimale impedanz des verstärkers macht generell keine probleme, du bekommst allerdings weniger leistung aus dem amp.

lautsprecher impedanz < min imp. des amps bedeutet halt dass du im extremfall den verstärker ruinierst. so gut wie alle autoverstärker haben allerdings eine schutzschaltung die bei entsprechender hitzeentwicklung abschalten.
man kann es nicht empfehlen aber wenn mans lautstärkemäßig nicht übertreibt sollte es keine großen probleme geben.
musst halt auf kühlung achten.
Pwnzer
Inventar
#8 erstellt: 11. Dez 2007, 01:20
Na scheint ja als muss meine alte GTA noch ganz schön was in ihrem Leben leisten... Bei mir hat sie wunderbar das Velocity Vc 172 versorgt. Auch'n 16er Kompo. Hab ich demnächst 2 zum Verkauf. :>

MfG
Cheater2
Stammgast
#9 erstellt: 16. Dez 2007, 18:07

16v schrieb:
so gut wie alle autoverstärker haben allerdings eine schutzschaltung die bei entsprechender hitzeentwicklung abschalten.

das stimmt, aber die ist meistens für solche fälle zu träge... bei so einem richtigem "bum" wird der Kern des MOS-Fets oder sonst was da eingebaut ist, so schnell zu heiß, das der Temp-sensor, der meistens iwo inne nähe aufm Kühlblech angebracht wird, davon kein Wind bekommt und somit wird innerhalb 1000stel sekunden der kern so derbe heiß, das es ihn zerschießt...
Mit weniger LS-Imp. an dem amp zu gehn würd i also generell unterlassen! Dagegen hilft wirklich nur ein Impendanzschutz, die den angeschlossenen Widerstand messen, bevor sie die endtsufe frei für "musik machen" geben..

lg
pollox2001
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Dez 2007, 02:00
hallo!

viele 4ohm ls haben impedanzminimum von 3 ohm, endstufe schaltet höchstens eher ab, da sie warm wird
16v
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Dez 2007, 13:54
ich kanns mir auch nicht so ganz vorstellen dass ein halbwegs moderne produkt einfach so abraucht.
sicher wenn das ding vorher alle 5 minuten abgeschalten hat, brennheiß ist und alles abverlangt wird dann kann das durchaus vorkommen.
aber bei normalem betrieb eher nicht.

ich habs einmal miterleben können wie ein 30 jahre alter sanyo reciever abgeraucht ist.
da ich aber damals keine ahnung von nichts hatte kanns auch gut sein dass damals nur ein uralter elko einfach den geist aufgegeben hat.
war damals ein 2ohm ls an einem 4 ohm transistor der keine schutzschaltung oder ähnliches hatte.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
3 ohm stabil?
iLLuM!nATuS_tm am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  5 Beiträge
2 Ohm an 4 Ohm?
Mondorno am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  20 Beiträge
1 2 3 4 8 und16 OHM?????
NFS-Meister am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 05.02.2006  –  40 Beiträge
2,4 Ohm
am 18.06.2003  –  Letzte Antwort am 19.06.2003  –  7 Beiträge
4 Ohm, 2 Ohm, 1 Ohm Amp?
fcnpat am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  99 Beiträge
2 ohm mit 4 ohm?
skytocloud am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  13 Beiträge
Unterschied 2 Ohm / 4 Ohm?
Recklezz_Base am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  6 Beiträge
ohm?
beaves am 06.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  2 Beiträge
Brücken? Ohm? HILFE!
chrisuchri am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  18 Beiträge
Sub 3 Ohm?????
bartleby005 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedTurbo|quattro
  • Gesamtzahl an Themen1.383.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.994

Hersteller in diesem Thread Widget schließen