Was steckt hinter der Bose-Anlage im Alfa 156?

+A -A
Autor
Beitrag
Momo592
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Sep 2011, 19:04
Hallo Leute!

Ich habe mir vor gut einer Woche ein neues Auto zugelegt. Einen Alfa Romeo 156 Bj 2004 (Limousine).

Habe mich gefreut dass sogar die Bose-Anlage mit drin ist, dachte ich muss dann nicht mehr basteln. Aber so ganz gefällt mir Sound nicht. Würde gerne einiges ausprobieren, aber dafür benötige ich erstmal die technischen Daten von den einzelnen Boxen und der Endstufe. Kann mir die jemand sagen?

Hat auch schon jemand Erfahrung, was man von dem Bose-System verwenden kann und wo man mit wenig Aufwand eine gute Steigerung erzielen kann?

Schon mal im Voraus schönen Dank für die Antworten!

Liebe Grüß
Momo
xutl
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2011, 19:15

Momo592 schrieb:
Hat auch schon jemand Erfahrung, was man von dem Bose-System verwenden kann und wo man mit wenig Aufwand eine gute Steigerung erzielen kann?


NICHTS!

Lösung:
ALLES raus!
Was neues rein.

"Wenig Aufwand" ist da natürlich was anderes



EDITH
meint:
Fehler, die LS-Kabel könnten ev. drin beleiben


[Beitrag von xutl am 06. Sep 2011, 19:17 bearbeitet]
Momo592
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Sep 2011, 20:40
Ja der Kabelbaum ist wohl das nützlichste, da die Kabel für den Verstärker immer hin schon bis in den Kofferraum gehen.

Ich wollte eig erstmal meine Türen dämmen und einen Subwoofer verbauen.
Schade eig, dass Bose bei den Preisen so schlechte Leistung bringt. -.- Aber hoffentlich erzielt das Zeugs noch ordentliche Preise bei eBay.

Fals noch jemand Sparpontenzial sieht immer her mit den Ideen!
xutl
Inventar
#4 erstellt: 06. Sep 2011, 20:47

Momo592 schrieb:
Schade eig, dass Bose bei den Preisen so schlechte Leistung bringt. -.- Aber hoffentlich erzielt das Zeugs noch ordentliche Preise bei eBay.

Fals noch jemand Sparpontenzial sieht immer her mit den Ideen! :)

A)
Das ist nun mal so bei Bose, leider

B)
wird schwierig, da die Systeme fahrzeugspezifisch sind und einem Alfa-Fahrer ohne wird dann der spezielle Kabelbaum fehlen

C)
Kein Radio, selber singen
Momo592
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Sep 2011, 20:53
Dann doch lieber Bose-Sound, statt singen.

Leider würde eine komplett neue Anlage nicht in meinem Budget liegen.
Muss ich da wohl Stück für Stück ran gehen und mich vorerst mit dem zufrieden geben.

Aber ich liege doch mit der Annahme richtig, dass Dämmung erst mal das A und O ist?
xutl
Inventar
#6 erstellt: 06. Sep 2011, 20:58
Stück für Stück ist bei Bose eher nicht drin, da irgendwie ein geschlossenes System.
Hier heißt es ALLES oder NICHTS!

Dämmung ist NIE verkehrt.

Analog zu "....noch mehr Hubraum"
peacounter
Inventar
#7 erstellt: 06. Sep 2011, 21:03
dämmung ist auf jeden fall unverzichtbar und "stück für stück" kann ja auch heißen, dass du schön sparst und bei günstigen gelegenheiten zusammenpassende einzelteile kaufst.
aber der umbau muß dann doch komplett stattfinden.

ne bose-anlage reißt man nicht so einfach auseinander.
die mag keine fremdkomponenten.

grüße,

P
Momo592
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Sep 2011, 21:09
Mein jetziger Plan:

- Subwoofer zusätzlich einbauen. Verstärker und Subwoofer habe ich noch vom alten Auto rumliegen.
- Kenwood KDC-BT 61 U kaufen und verbauen.
- Türen und ggf. mehr dämmen.
- Auf neue LS und Verstärker sparen und dann verbauen.

Also als Fazit: Bose im Auto oder eher ein Fluch, als ein Segen!

Schönen Dank für die Hilfe, weiß ich jetzt wenigstens wo ich dran bin.
Soundtrailer
Stammgast
#9 erstellt: 06. Sep 2011, 21:13
jou, es gibt auch Böse-Anlagen, die laufen mit 0,5 Ohm. Die Minusleitung der Speaker liegt dann auf der Fahrzeugmasse.
Geile Sache, alles müsste heraus und eine vollkommen neue Installation wäre fällig.
xutl
Inventar
#10 erstellt: 06. Sep 2011, 21:14
a) vergiß es!
b) vergiß es, wird sehr wahrscheinlich eh nicht funktionieren
c) HAU REIN!!!!
d) wenn es geschafft ist, zusammen mit a) und b) umsetzen
Momo592
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 07. Sep 2011, 12:15
Kann mir trotzdem jemand sagen, was die Anlage leistet? Also technische Daten?
Momo592
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 07. Sep 2011, 16:10
Habe wegen der technischen Daten jetzt eine Mail an Bose geschrieben.

Vorhin habe ich nochmal ein wenig Probe gehört. Die LS (Koaxial) sind eig ganz ok. Über den Tieftöner kann ich nicht viel sagen, da der Stoff, mit dem die Abdeckung bespannt ist, Störgeräusche verursacht. Aber ich denke das Teil wird wirklich nicht der Hit sein. Ein zusätzlicher Subwoofer ist wohl unverzichtbar.

Da der Kofferraum des 156 nicht der größte ist, würde ich aus platzspar Gründen gerne den Tieftöner in der Hutablage ersetzen. Nur ist das ganze auch klanglich sinnvoll?
Turnier
Stammgast
#13 erstellt: 07. Sep 2011, 16:50
Habe einen 156 Bj. 1998 gefahren.

Bass, "aus dem Kofferraum", gibt es in dem Auto wohl nur über einen Bandpass, ein GG, welches an den Innenraum anschließt, oder du hast Bass in so einem Überfluss das der ruhig mal zu 90% verloren kommen darf.

Die Dämmung hat bei meinem damals am allermeisten bewirkt. Viele größe Löcher hinter der TVK. Leider hab ich keine Bilder mehr davon.

Zum Bose-System kann ich nix sagen, hatte das zum Glück nicht.

Die hinteren Einbauplätze unter der Heckablage konnte man nicht wirklich nutzen da bei mir 6*9er mit sehr geringer Einbautiefe verbaut waren. Hätte ich was anderes verbaut hätten die wie den Kofferraum noch weiter eingeschränkt.

Verkabelung der Ls habe ich damals komplett getauscht da der Querschnitt eher einer Klingellitze glich.

Die Plastikverkleidung der hinteren Mittelarmlehne musste auch weichen weil sie einfach nicht zum Schweigen zu bringen war.

Die Fernentriegelung der Kofferraums stellte sich als sehr vibrationsempfindlich heraus (versagte den Dienst ganz), also Kofferraum immer schön mit dem Schlüssel öffnen.

Die Verkleidung des Sicherungskasten (links unter dem Lenkrad) war auch sehr vibrationsempfindlich, ließ sich aber mit 2 Schrauben doch dazu überreden an dem ihr zugedachten Platz zu bleiben.

Ebenso wurde diverses Ab-Werk-Zubehör nochmal grundlich überarbeitet, da einige Teile ein unschönes musikalisches Eigenleben geführt haben (Mittelarmlehne, Halter fürs Handy, Ablagefächer etc)

Möchte dir damit keine Angst machen. Wie geschrieben war mein Auto Bj 1998 also muss deins ja nicht zwangsläufig so übel sein.

MfG
Momo592
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 07. Sep 2011, 17:16
Also bei meinem alten 156er (Bj. 97), hatte ich eine Bassrolle im Kofferaum, die an die Rücksitze gegurtet war. Bass war voll in Ordnung. Natürlich hatte ich vorne auch vernünftige LS. Im Gegensatz zu dem Bose-System im neuen 156 hatte der alte (ohne Bose) wenigstens noch Hochtöner vorne in den Türen. Die waren nicht an den Verstärker angeschlossen, somit waren die hohen Töne sehr viel erträglicher.
Die Bassrolle möchte ich nicht mehr verwenden, da sie mir zu viel Platz wegnimmt.
Kabelbaum hatte ich natürlich auch erneuert.

In der Hutablage hatte ich keine LS mehr drin. In den neuen passen zwei 23cm LS rein. Einer davon ist von dem Bose Tieftöner belegt, unter der anderen Abdeckung sitzt der Verstärker. Habe aber auch noch keine passenden LS gefunden. Daher wollte ich mir Platz für einen 25cm Tieftöner machen. Dafür halt nichts mehr in den Kofferaum.

Mein Kofferraum lässt sich nur per Fernbedienung oder über den Hebel am Fahrersitz öffnen. Habe damit keine Probleme, auch beim alten nicht gehabt.

Mit der Plastikverkleidung der Mittelarmlehne hatte ich auch nie Probleme.

Die Verkleidung des Sicherungskasten hat bei dem neuen schon ab Werk eine Vernünftige Schraube und sitzt soweit auch fest. Habe aber auch vorne nicht so viel Bass.

Aber immerhin bestärkst du mich in der Entscheidung erstmal gründlich zu Dämmen.

Aber insgesamt ist der Alfa nicht das beste Auto um vernünftigen Klang zu haben. ^^
Turnier
Stammgast
#15 erstellt: 08. Sep 2011, 20:32
Wenn ich dich richtig verstanden habe hast du vor unter der Hutablage ein Gehäuse zu bauen?

Oder willst du Free-Air bauen?


MfG
Momo592
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 08. Sep 2011, 22:44
Das muss ich wohl sehen, wenn ich die Hutablage runter habe. Aber der Bose Sub hat schon ein Gehäuse oder es ist nur eine Halterung. Muss ich mal sehen. Erstmal werde ich wohl am Wochenende testen, wie mein Subwoofer am Boseverstärker klingt.
Counterfeiter
Inventar
#17 erstellt: 09. Sep 2011, 22:45
Hab ne Bose im Mazda 6...

Also Stück für Stück ist möglich... Einfach dort hin fahren wo du dein Auto gekauft hast und freundlich nach den Kabelplänen der Anlage fragen....
Hab meine beim Mazdahändler auch bekommen...

Wenn bei dir ein Bosebass auf dem Reserverad liegt, dann ist alles ganz einfach...
Dort gibt es jetzt schon nen Remote...
Jetzt suchst du nur noch Masse und ziehst Plus von vorn und lötest Chinchstecker auf die Vorverstärkerkabel und schon kannste ne Subendstufe deiner Wahl einbauen...

Ist schonmal ne deutliche Steigerung!!!

Mein nächstes Vorhaben ist die Endstufe unterm Beifahrersitz gegen ne größere 4 Kanäler auszutauschen...
Bose kocht doch auch nur mit Wasser... nur weil die Stecker anders aussehen muss sich keiner das Hösschen nass machen...

MfG

Basti


[Beitrag von Counterfeiter am 09. Sep 2011, 22:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alfa Romeo 156 + Pioneer 3600
Punan_Puffesor am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  3 Beiträge
CD steckt fest!
simon84 am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  12 Beiträge
Probleme mit der Anlage
Vect am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  14 Beiträge
Audi A3 S-Line Bose System Problematik.
audi_a3_boom am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  2 Beiträge
Anlage im Mercedes C-Klasse
The-M am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  3 Beiträge
BOSE AMP ASSY Alpha C4
heuchler am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  2 Beiträge
Anlage verdrahten
biker26 am 06.08.2004  –  Letzte Antwort am 07.08.2004  –  6 Beiträge
Audi/Bose/Concert Verstärker anschließen????
Andreas1968 am 08.10.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  3 Beiträge
Wie genau funktioniert eigentlich Bose?
Kein_Experte am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 05.05.2012  –  14 Beiträge
Verteilerblock hinter das Cap setzen?
DreamWarrior am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedphil_82
  • Gesamtzahl an Themen1.382.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.335.027