Hawker Datasafe HX300 hinüber?

+A -A
Autor
Beitrag
tomsta88
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jan 2012, 02:35
Versuche mich zur späten Stunde knapp zu halten:

Stützbatterie gebraucht gekauft, nach dem Kauf habe ich die Spannung gemessen, alles i.O. Stützbatterie wurde dann bestimmt 2-3 Monate nicht benutzt/geladen.
Dann verbaut und an der Anlage laufen lassen, ohne vorher geladen zu haben(ich weiß ist doof, bitte nicht steinigen). Nach kurzer Zeit Spannungseinbruch!
Musik ging aus….
Zufolge habe ich die Stützbatterie während der Fahrt über Lima laden lassen. Bei ausgeschalten Motor waren es dann 12,6v wenn verbrauche zugeschaltet wird dann sinkt die Spannung schließlich auf 10,xV.

Ich bin zwar Kein Fachmann, würde aber drauf tippen, dass die Batterie Tiefentladen wurde.

Fragen sind jetzt:
1)Ist die Batterie hinüber?
2) wenn ja, bin ich dran Schuld oder der Vorbesitzer?
3)Kann man die Batterie retten?
4)Wenn ja, wie?
*reniar*
Gesperrt
#2 erstellt: 17. Jan 2012, 11:21
Hast du sie den mal voll geladen?
tomsta88
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jan 2012, 12:40
Hab es bis jetzt nur indirekt beim fahren gemacht! kann ich denn das normale ladegerät von autobatterien nehmen ?
*reniar*
Gesperrt
#4 erstellt: 17. Jan 2012, 12:43
Nimm das und lade sie mal richtig.
lombardi1
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2012, 17:39
Servus
Hier steht alles was Du wissen musst:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-165-59.html
Ein normales Ladegerät reicht NICHT.
Und beim Fahren wird sie zu 75 Prozent geladen.

mfg Karl
*reniar*
Gesperrt
#6 erstellt: 17. Jan 2012, 18:13
zum testen ob die Batterie was hat langt ein normales Ladegerät.
tomsta88
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jan 2012, 19:56
Hab es bis jetzt nur indirekt beim fahren gemacht! kann ich denn das normale ladegerät von autobatterien nehmen ?
t0b14s0
Stammgast
#8 erstellt: 17. Jan 2012, 20:02

lombardi1 schrieb:

Ein normales Ladegerät reicht NICHT.
Und beim Fahren wird sie zu 75 Prozent geladen.
lombardi1
Inventar
#9 erstellt: 17. Jan 2012, 20:13

*reniar* schrieb:
zum testen ob die Batterie was hat langt ein normales Ladegerät.

Eben NICHT.
Würde sogar sagen KEIN Ladegerät, außer der Batterie ist es schon von weiten anzusehen.
Dazu muss ein Belastungstest(Nachdem die Batterie/n) Voll geladen wurden) gemacht werden.
tomsta88
Stammgast
#10 erstellt: 17. Jan 2012, 20:16
Wieso hab ich denn zwei mal den selben Beitrag zu verschiedenen Zeiten da stehen ??? Naja, was kamm man mir denn jetzt wegen dem laden empfehlen ?
t0b14s0
Stammgast
#11 erstellt: 17. Jan 2012, 20:20
Leih dir am besten von jemanden ein Ctek und lade damit mal die Batterie voll auf.
Dann solltest du schonmal sehen ob die Batterie noch was taugt oder nicht.

Sollte jetzt der einfachste Weg sein.

Notfalls mal in einer Werkstatt oder CarHifiladen fragen, die haben vll eins da und können dir womöglich bei einer Ladung helfen =)

mfg

tobi
lombardi1
Inventar
#12 erstellt: 17. Jan 2012, 20:24

tomsta88 schrieb:
Wieso hab ich denn zwei mal den selben Beitrag zu verschiedenen Zeiten da stehen ??? Naja, was kamm man mir denn jetzt wegen dem laden empfehlen ?


Lesen kannst Du ?
Mach Dir die Mühe und lies den obigen Link

Leih dir am besten von jemanden ein Ctek

Er braucht doch sowieso eins(oder Baugleichen Nachbau)
SeppSpieler
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2012, 20:50
Bring die Batt mal zu ner Werstatt odr zum Boschservice und lass sie testen.
Das ist die beste möglichkeit um sicher zu gehen.
tomsta88
Stammgast
#14 erstellt: 17. Jan 2012, 21:51
Habs gelesen! Ausleihen sieht nicht so gut aus und eins kaufen um dann festzustellen dass die Batterie doch hinüber ist ist etwas gewagt oder nicht? Aber kurz ne frage: wenn die hawker zu 75% durchs fahren geladen wird und ich nach ner halbe min nur noch 10,xV habe dann kann man doch sagen das etwas mit der Batterie nicht stimmt? Oder darf man so nicht denken?
tomsta88
Stammgast
#15 erstellt: 17. Jan 2012, 22:05
Denke dass ich das gute teil demnächst mal checken lasse! Sage euch natürlich bescheid was rausgekommen ist
Stereosound
Inventar
#16 erstellt: 17. Jan 2012, 22:24
Der kauf eines CTek lohnt sich!

Ich gehe einfach mal davon aus das du Car-Hifi noch ein weilchen Betreiben willst und nicht in 2-3 Monaten wieder damit aufhörst.

Ich hab den Nachbau eines Ctek Multi XS 4003 & ein Originales Multi XS 3600, ich würde keines der Beiden jemals wieder hergeben!


MfG


Stereosound
tomsta88
Stammgast
#17 erstellt: 18. Jan 2012, 01:08
Gibt schon Neuigkeiten: ruhespannung nach 24h sind 11 ,52Volt
tomsta88
Stammgast
#18 erstellt: 18. Jan 2012, 01:25
Stereosound
Inventar
#19 erstellt: 18. Jan 2012, 21:02
MIt was für nem Ladegerät wurde Geladen?
11,52 Volt sind zu niedrig, aber wenn nur mit nem Normalen Ladegerät geladen wurde kann das auch daher kommen.


Also das Lidl Ladegerät ist, so wie ich das sehe, nicht für AGM Akkus geeignet, schau doch mal bei Ebay nach Gebrauchten Ctek ladegeräten, ich hab vor kurzem ein Multi XS3600 für ~45€ inkl. Versand Eersteigert


MfG


Stereosound
tomsta88
Stammgast
#20 erstellt: 19. Jan 2012, 02:22
So, gibt neues! Und zwar habe ich probehalber einfach mal das ladegerät aus dem lidl gekauft und die Batterie mit dem "flöckchen Modus" geladen(14,7v, 3,8A) nach sehr kurzer Zeit leuchtet das ladegerät "voll. habs dann abgeklemmt und Spannung gemessen, es waren 12,9v ne stunde später dann 12,5 oder so und 3 stunden später nur noch 12,3v. (ohne bis dahin die Batterie wieder angeschlossen zu haben). Dann zündschlüssel umgedreht, sodass die Verstärker, Radio an gingen und schon war ich bei unter 12Volt... Tendenz weiter fallend
Stereosound
Inventar
#21 erstellt: 19. Jan 2012, 18:46
Nachdem du es nicht für nötig hältst auf meine Fragen einzugehen gehe ich einfach mal davon aus das du keine weitere Hilfe mehr benötigst.


MfG


Stereosound
tomsta88
Stammgast
#22 erstellt: 19. Jan 2012, 23:44
Tut mir leid , dachte dass man es aus meinen Beiträgen rauslesen könnte . auf die 11,5v bin ich gekommen indem ich die Batterie nur über lima laden lies. und die werte aus meinem letzten Beitrag habe ich gemessen, nachdem ich mit dem lidl ladegerät im flöckchen modus vollgeladen habe sorry dass ich nicht direkt auf die frage geantwortet habe
Ricricardo
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 22. Apr 2012, 17:41
Ich glaube eine meiner HX300 ist hinüber,habe Sie auch kürzlich gebraucht gekauft ..angeblich 3Jahre alt.
Was aber gelogen war, wie ich feststellen musste.Nach dem Laden mit einem Ctek 25000 sackte die Spannung von 12,8v auf 11,7v ab und das innerhalb von ca 2h...Ich glaube Sie ist hinüber..was meint Ihr?
98Eur inkl.Versand zum Fenster hinaus geschmissen in Diesem Fall..pech gehabt.
Auch RECON funktion hat nichts geholfen beim ctek.
AS_Phil
Stammgast
#24 erstellt: 23. Apr 2012, 14:46
Erstens, wenn die Spannung so abrupt abfällt, ist Sie definitiv hinüber Zweitens halte ich persönlich nichts von gebrauchten Batts, da man nie weiß, ob Sie regelmässig pflegegeladen wurden usw., die Verkäufer können viel erzählen!
drittens, hättest mal hier angefragt http://www.hifi-foru...ead=17499&postID=6#6
Grüße
Ricricardo
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Apr 2012, 16:02
ja, ja schon gut 1..2..3Drittens .Ich habe jede Menge Batterien gebraucht gekauft ,alle anderen sind ok und des längeren schon in meinem Besitz.Ja und Diese drei HX300 von denen weiss ich schon längst,dass Die zum Verkauf stehen. trotzdem Dank Dir ,es ist lieb gemeintIch, habe mit dem Viktor schon vor zwei Monaten verhandelt.Habe mich dazu entschlossen die letzten drei Hx300 vom Viktor hier im Forum zu nehmen.Morgen mach ich mit Ihm einem Kaufvertrag.Wer weiss vielleicht nehme ich nächstes Jahr ja gleich 10stück hx300 vom Viktor,dann muss er keine mühsame Sammelbestellung machen der Arme ...mindest-Bestellmenge bei Seinem liebsten VitaminB Kontakt für diese Batterien sind ja10Stück....Prost
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HX300 wird nicht geladen .
H34D5H0T am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  37 Beiträge
HAWKER Anschlusspole
L300 am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  7 Beiträge
Hawker -> PowerCap
Cougarfreak am 27.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  3 Beiträge
hawker sbs
josmuck am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.08.2005  –  3 Beiträge
Laden der Hawker SBS60
sK4T3r am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  7 Beiträge
hawker c11 von pollin
bazty am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  2 Beiträge
Genesis Hawker und Umschaltrelais
CaliHoss am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  7 Beiträge
Hawker SBS J40 anschließen
cyp am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  5 Beiträge
Hawker SBS C11?
derclassAfreak am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  3 Beiträge
Hawker C 11
Erdfloh am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedatmos55
  • Gesamtzahl an Themen1.382.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.339.270