Verstärkerleistung Autoradio bein Anschluss Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Riker001
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 09. Mai 2012, 12:21
Lieg ich damit richtig, dass die Verstärkerleistung eines Autoradios uninteressant ist, sobald eine Endstufe über Cinch angeschlossen ist und nur an dieser die Lautsprecher hängen ?

Viele Grüße
B.Peakwutz
Inventar
#2 erstellt: 09. Mai 2012, 12:26
Ja, vollkommen richtig. Interessant wird dann aber die Spannung der Vorvertärkerausgangs des Autoradios. Je höher, desto besser.

Grüße, Christian
Stereo33
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Mai 2012, 13:18
Verstärkerleistung von Autoradios ist sowieso uninteressant, da bei allen ~ gleich.

Die Markengeräte bieten alle so 4x 13 - 18 W rms.
Vielleicht gibts auch noch Schrottmarken die noch weniger bieten.
Klar drauf steht immer was von 4 x 50 W.
B.Peakwutz
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2012, 13:20
Nicht zwangsläufig. Pioneer hat z.B. dieses DSD (Direct Sub Drive) bei manchen Geräten verbaut, da kommt etwas mehr raus:

http://www.pioneer.eu/de/products/25/121/tech/DirectSubDrive.html
Stereo33
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Mai 2012, 13:54
Ich weis. Ich habe eins dieser Radios.
Man kann die hinteren Kanäle brücken und hat dann geschätzte 40-50W.

Reicht erstens nicht, zweitens Clipping ;- Aber ein netter Ansatz.
Könnte man vielleicht für einen zentralen Kickbass nehmen.
goelgater
Inventar
#6 erstellt: 09. Mai 2012, 20:13
Hi
Naja,normalerweise,macht man die internen Endstufen sowieso aus,sofern das geht,wenn eine Endstufe dran ist
Stereo33
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Mai 2012, 21:03
Da stimme ich dir zu, nur geht das mit den wenigsten Radios

Ich denke die Frage des TE ist erledigt.
akem
Inventar
#8 erstellt: 11. Mai 2012, 19:11

Stereo33 schrieb:
Ich weis. Ich habe eins dieser Radios.
Man kann die hinteren Kanäle brücken und hat dann geschätzte 40-50W.

Reicht erstens nicht, zweitens Clipping ;- Aber ein netter Ansatz.
Könnte man vielleicht für einen zentralen Kickbass nehmen.


Zitat von dem "Direct Sub Drive"-Link:
Mit MOSFET50 können auch 2-Ohm-Lautsprecher angeschlossen werden; mit unglaublichen 1 x 70 W, wodurch eine einzigartige Option erzielt wird: 2 x 50 W vorn und 1 x 70 W am Subwoofer alles ein einem Steuergerät vereinigt.

Also, wenn man die angegebenen 2x50W vorne mit realen 2x15W veranschlagt, dürfte der Subausgang real 1x17W haben
Da man Brücken-Endstufen ICs nicht nochmal brücken kann (die würden sich gegenseitig kurzschließen) vermute ich mal ganz stark, daß das ganz einfach der Unterschied im Spannungsverlust eine Bipolartransistors gegenüber einem MOS-FET sein wird...

Sollten das wider Erwarten echte 70W sein, könnte da ein Ladungspumpen-IC drin sein. So ein IC "verdoppelt" seine Betriebsspannung, indem die unipolare Betriebsspannung symmetriert wird. In schneller Pulsfolge werden die 12V abwechseln auf 2 dicke Elkos gelegt, die dadurch geladen werden. Diese sind wiederum dann so verschaltet, daß sich eine Symmetrische Versorgungsspannung von +/-12V ergibt (effektiver Spannungshub sind dann 24V). Das ganze hätte dann allerdings seine Grenzen in der erlaubten Minimalimpedanz des Lautsprechers: 8 Ohm gehen ganz gut, 4 Ohm gerade noch (da braucht man dann aber schon dicke Elkos) und 2 Ohm - no way...

Gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Autoradio Remotecontrol
HIFI-Narr am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  4 Beiträge
Autoradio und Subwoofer!
Big-Denon am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 01.09.2007  –  4 Beiträge
frage zu autoradio!
master070687 am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  2 Beiträge
Autoradio-Speicher ohne Dauerstrom-Anschluss
Henry am 04.07.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2003  –  3 Beiträge
Hilfe beim anschluss vom autoradio
brom am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  6 Beiträge
Anschluss mp3 Player an Autoradio
ccm am 12.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  3 Beiträge
frage zum anschluss von autoradio
djcalvo am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  2 Beiträge
Anschluss
Mr_Anderson1974 am 21.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  2 Beiträge
Autoradio zerstört?
Charliefirpo am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  2 Beiträge
Autoradio Ausschaltautomatik
Dark-Rain am 16.08.2003  –  Letzte Antwort am 16.08.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.495 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedHansimflück
  • Gesamtzahl an Themen1.376.243
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.010