Beim Anschluss an Batterie gefunkt??????

+A -A
Autor
Beitrag
PCGamer280785
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Okt 2003, 08:57
Hi,

ich habe eine von meinen endstufen unter dem beifahrersitz.
habe ein pluskabel verlegt und angeschlossen und habe auch ein massekabel verlegt und angeschlossen.
nun wollte ich nach dem anschließen endlich das minuskabel von der batterie wieder an die batterie anschließen aber es hatte gefunkt.
woran kann das liegen???

kann es vielleicht daran liegen das die endstufe an die heizungsausgänge unter dem beifahrersitz kommt und somit masse hat oder so?????

oder hat letzendlich das funken nix zu sage und kann ich trotz des gefunkes das anschließen???


mfG Steve
GSXR-Racer
Neuling
#2 erstellt: 22. Okt 2003, 09:07
das funken hat überhauptnix mit entstufe oder sonst was zu tun.
es is einfach so dass, kurz bevor du den anschluß mit dem pol der batterie berühst die funken leicht überspringen.

und wenn dein verstärker über das gehäuse masse hat dann denk ich mir der hat sowas wie einen kurzen, bin mir aber nicht sicher. vielleicht gibt es auch solche wo die masse am gehäuse hängt.
PCGamer280785
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Okt 2003, 09:14
aber wo ich diese mal so proffisorisch ohne dass ich sie eingebaut hatte zum probieren dran hatte und ich diese angeschlossen habe, hatte ich keine funken...
aber eigentlich hat doch das gehäuse keine masse oder?????????
kann es passieren dass wenn es doch ein kurzschluss ist und ich die endstufe anschließe, dass diese oder andere autoteile in ars... gehen könnten???
Hardy_k
Stammgast
#4 erstellt: 22. Okt 2003, 11:12
Ich hoffe du hast die Endstufen Plusleitung Mit einer Sicherung versehen?!Falls nicht dann mach es(max. 30 cm von dem Batteriepluspol entfernt!)!Und dann nimm die Sicherung raus befor du die Endstufe anschliesst!Dann funkts auch nicht mehr im Normalfall!Vorrausgesetzt es ist alles da wo es hingehört(Masse mit Minus B+ mit Pluspol der Batterie)!
subsonic
Stammgast
#5 erstellt: 23. Okt 2003, 14:01
Hallo PCGamer280785,

dein Verstärker und andere Geräte im Auto haben Pufferkondensatoren, die beim Anschliesen der Masse schlagartig geladen werden. Da in diesem Moment kurz ein sehr hoher Strom fließt, springt ein Funke über. Wenn der Funke nur klein ist, das ganze also kein größeres Feurwerk ist, ist das normal und nicht weiter tragisch. Wenn du dem Funken vorbeugen willst, dann nimm eine 12Volt Glühbirne und halte sie als Brücke zwischen den Batteriepol und die Anschlußklemme. Dann kannst du die Verbindung ohne Funken schließen.

Das mit der Sicherung raus nehmen ist zwar prinzipiell ratsam, wird aber den Funken nicht verhindern. Spätestenz, wenn du die Sicherung einsetzt wir es dort zu einem Funken kommen.

MfG
subsonic
PCGamer280785
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Okt 2003, 11:38
danke für eure antworten leute.

ich habe wie schon oft gesagt, einfach den pol angeschlossen, obwohl es bissl gefunkt hat und es ist nix passiert und funktioniert.

Danke CU
elblindos
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Okt 2003, 13:28
Hallo ich bin auch der Meinung das es immer bischen funkt und du es beim ersten Mal nicht gesehen hast. Wenn es falsch angeschlossen wäre, hätte es mit Sicherheit schon irgendwo bischen geschmorgelt, wenn du keine Sicherung dazwischen hast.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschluss Batterie
Ritzji79 am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  6 Beiträge
Anschluss an Batterie
Fenix18 am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
Schaltnetzteil an Batterie ?
Peer0910@Bass.Leegebruch am 27.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  8 Beiträge
Batterie
Heimwerkerking am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  5 Beiträge
batterie?
Lightman am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  7 Beiträge
Batterie
Andineutrino am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  2 Beiträge
Batterie.
Pedda2407 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  11 Beiträge
Batterie
Oliver_V am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
hilfe beim anschluss
morbus am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  7 Beiträge
2. Batterie
ibroc am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedamaroksaudience
  • Gesamtzahl an Themen1.376.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.132