Batterie OPTIMA MAXIMUM

+A -A
Autor
Beitrag
Fact
Inventar
#1 erstellt: 06. Dez 2003, 23:25
Was haltet ihr von der Batterie???

Gibt es was besseres?
polosoundz
Inventar
#2 erstellt: 06. Dez 2003, 23:51
Ziemlich gut, hab noch nix schlechtes drüber gehört...

Wofür genau soll sie denn sein, also was für Endstufen willst du dranhängen?
Fact
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2003, 14:11
Eine F2-450 und eine 4 Kanal Ultimate

insgesamt ca. 1 kw
polosoundz
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2003, 16:33
reicht masse!

Vor die Bassendtufe noch ein 1-Farad Powercap und deine Stromversorgung ist perfekt! Wobei du auch schon ohne Cap sehr gut auskommen dürftest...
Fact
Inventar
#5 erstellt: 09. Dez 2003, 00:14
Habe, wie du siehst, einen 1,5 Farad Kondensator.

Das Licht flackert, als ob´s ein Stroboskop wäre.
Wenn ich ca. 10 km ohne Licht bzw. Anlage fahre,
und dann die Anlage voll aufdrehe.
Hab ich einen tollen Bass, aber nach 2 Minuten
bricht der Bass in der Mitte ab und wird leiser.
Hab dann:

Weniger Druck

Das ist seeeeeeehhhhhhrrrrrrr Schlecht!!!

Wirst mich verstehen glaub ich.

Das Problem ist ich hab nen 2er Golf(Benziner) mit einer
65 Ampere Lichtmaschine und einer 36 Ampere Batterie.

Bis jetzt (2x 30cm JBL GT3 und eine JBL mit 300wrms +
die Endstufe für die Hoch und Mitteltöner)
war alles ok.

Muss mir sowieso eine neue Batterie kaufen (36 Ampere
sind zu wenig), also hab ich meinen Händler angerufen
und der hat mir die Optima empfohlen.

Ist es überhaupt Sinnvoll 190EUR in diese Batterie
zu stecken. In meiner Lage????

PS: 190EUR ist relativ billig für diese Bat.
hab mich schon informiert.

MFG
Wraeththu
Inventar
#6 erstellt: 09. Dez 2003, 02:52
empfehlen kann ich Batterien der Marke Panther.
Ich habe eine mit 85 AH, kostet etwa 70 Euro.
Soll ausserdem ca 30% merh Leisung/Reserve haben als andere Batterien gleicher Stärke (was auch immer das heissen mag)

Allerdings sprechen dir Fakten für sich:
Absolut keine Startprobleme, kein flackerndes Licht (Auch nicht wenn Licht voll an, Heckscheibenheizung, Gebläse und Radio mit Endstufe usw.)

190 Euro sind extrem überteuert und totaler Nepp für eine Batterie...selbst die nicht gerade billigen (aber auch nicht unbedingt besseren) original-Mercedes Batterien kosten nicht annähernd so viel!

Die Panther gibt es auch noch in grösser (ich glaube bis 140 AH)...aber 190 Euro kostet davon nun keine!
Wraeththu
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2003, 02:53
empfehlen kann ich Batterien der Marke Panther.
Ich habe eine mit 85 AH, kostet etwa 70 Euro.
Soll ausserdem ca 30% merh Leisung/Reserve haben als andere Batterien gleicher Stärke (was auch immer das heissen mag)

Allerdings sprechen dir Fakten für sich:
Absolut keine Startprobleme, kein flackerndes Licht (Auch nicht wenn Licht voll an, Heckscheibenheizung, Gebläse und Radio mit Endstufe usw.)

190 Euro sind extrem überteuert und totaler Nepp für eine Batterie...selbst die nicht gerade billigen (aber auch nicht unbedingt besseren) original-Mercedes Batterien kosten nicht annähernd so viel!

Die Panther gibt es auch noch in grösser (ich glaube bis 140 AH)...aber 190 Euro kostet davon nun keine!

P.S Kondensatoren oder dergleichen habe ich nicht drin, ist auch nicht nötig
polosoundz
Inventar
#8 erstellt: 09. Dez 2003, 09:33
Wraethu was du du da sagst ist einfach mal großer Quatsch!

Erstmal würde ich mir wenns um Car-Hifi geht im Leben nicht irgendne Billig-Noname-Batterie holen (Panther habe ich persönlich noch nie gehört, und ich behaubte mal dreist ich kenne mich gut aus! Und für 70 Euro wirds eh nur bessere Standartbatterie sein...)

Und die 190 Euro sind völlig in Ordnung und absolut kein Nepp! In Bezug auf die Mercedes Batts sind sie WESENTLICH besser und deshalb ist der Preis auch völlig gerechtfertigt, UvP vom Hersteller sind übrigens sogar 300 Euro!

Der hohe Preis im Vergleich zu den Mercedes Teilen kommt auch daher dass die Optima für einen ganz anderen Einstzzweck optimiert ist, nämlich auf kurzzeite Spitzenströme wie sie bei einer halbwegs kräftigen Anlage nun mal auftreten! Die Benz-Batts sind einfach nut auf Langlebigkeit und Robustheit ausgelegt, NICHT jedoch auf Spitzenströme, sie sind halt auch nur bessere Standartteile...

@Fact:

Hol dir auf jeden Fall die Optima, das wird deine Probleme lösen, am besten eine knapp über 40 AH, das langt Masse! Bei deiner 65A Lima könntest du sogar knapp unter die 50 AH-Marke gehen...

Ist auf jeden Fakk sinnvoller als irgend ne Noname zu holen die zwar länger hält, mit das Flackern aber nicht nen Hauch weniger wird weil sie Ebensiwenig auf hohe Spitzenströme ausgelegt ist... (Extrem hoher Kaltstartstrom ist da das Schlagwort bei der Batterie)!

Ok?


[Beitrag von polosoundz am 09. Dez 2003, 09:34 bearbeitet]
GKM
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Dez 2003, 09:53
Was haltet Ihr denn von den Batterien hier???:

http://www.stevens-wesel.de/autobatterien.htm

GKM
polosoundz
Inventar
#10 erstellt: 09. Dez 2003, 09:56
Hm, kenn ich auch nicht, nie gehört die Firma...

Die Optima ist aber auf jeden Fall nicht verkehrt für ihn!
Shivan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Dez 2003, 18:46
Hi erst mal.

@CW. Ich habe ein ähnliches Problem und du meinst ja du kennst dich aus. Darum glaube ich dir mal und hab auch noch ne Frage. :-)

Also habe einen Clio mit ner 60-70 Ampere Lichtmaschine.(konnte mir keiner genau sagen und ich finde keine Angaben an der Lima selbst)
Ich brauche so viel Strom wie möglich.(für 2x Helix A4 + 1x Hifonics Brutus BX1500D)

Was für eine Batterie schafft meine Lichtmaschine maximal? (Von den Daten her) oder ist es eher sinnvoll eine Zusatzbatterie anzuschaffen? Will nur bei der Fahrt höhren nciht im Stand ohne Motor. Lima austauschen geht laut Renault nicht.

MFG


[Beitrag von Shivan am 09. Dez 2003, 18:47 bearbeitet]
Fact
Inventar
#12 erstellt: 09. Dez 2003, 18:51
Hello!

Hab nochmal mit meinem Händler tel.
Hab da was falsch verstanden.
Ist nicht die Optima die er mir angeboten hat.

Er hatte die Optima Batterien früher mal,
ist aber umgestiegen, da die Optima
bei stärkeren Anlagen nur ca. 2 Jahre gehalten haben.

Hat jetzt was besseres, sagt er.
Werde den Namen der Batterie posten sobald ich
den Namen weiß.

PS: die Optima hat 1050 CCA

@ Stroker+Polo:Was ist der Unterschied zwischen
A und AH ???
Ist das nicht beides Ampere??? (kenn mich bei Bat. nicht so aus)
Shivan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Dez 2003, 18:57
A = Ampere (den Strom den die Batterie auf einmal max bringen kann

AH = Amperestunden. (Wenn deine Batterie 40 AH hat, kann diese ohne Motor 40 Stunden 1 Ampere Strom liefern oder eine Stunde lang 40 Ampere wie du willst. Zum Vergleich eine Helix HXA 400 MKII saugt ungefähr max 40 Ampere. Diese könntest du ca 1 Stunde betreiben ohne, dass die Batterie lehr geht)
SchallundRauch
Inventar
#14 erstellt: 09. Dez 2003, 19:00
Ansonsten sollen die Exidde XXL sehr gut sein, Trockenbatterie muß ja nicht sein da die Batterie im Motorraum verbaut wird.

Noch ein Tip, Hol dir eine Lima aus nem Diesel Passat oder Golf (90A) und zieh ordentliche Kabel zur Lima/Masse (mind 25qmm)

Gruß Ansgar
Fact
Inventar
#15 erstellt: 09. Dez 2003, 19:19
Ich glaub das ist sie.
Exidde

Werd nachfragen.

PS: am 12. Dez. erscheint das neue Auto HIFI mit Batterie Test
polosoundz
Inventar
#16 erstellt: 09. Dez 2003, 20:12
WOW @Shivan!

Das klingt ja nicht schlecht! 2x die A4? Haste die schon oder planst du nur grad deine "Traumanlage"?

Also wenn du eh hauptsächlich während der Fahrt hörtst ist die Kapazität der Batterie eigentlich zweitranging, ich denke mal mit um die 45 AH bist du bestens bedient!

Worauf es bei die ankommt ist ein hoher Kaltstartstrom, je höher desto besser! Und da ist die Optima schon ziemlich optimal!

Wenn du ganz perfekt machen willst holst du dir die Optima (wie gesagt um 45 AH) und baust vor jede Endstufe noch ein 1-Farad-Powercap, dann haste deine Stufen optimal versorgt!

(Wobei ich mal davon ausgehe dass du die beiden A4s NICHT bis aufs letzte mit 1 Ohm / Kanal belastest, oder doch? was kommt denn dran?)
Wraeththu
Inventar
#17 erstellt: 09. Dez 2003, 22:43
[q]Wraethu was du du da sagst ist einfach mal großer Quatsch!

Erst einmal danke für die Beleidigung!
Scheinbar hast du von Automobiltechnik und Elektrik wohl absolut Null Ahnung.
Eine gute Autobatterie sollte Autoradio und Verstärker gut versorgen können, und eben auch alles andere im Auto, und das möglichst ohne Störungen und Leistungseinbrüche auch bei minus 20 Grad noch.
das tut die von mir genannte zu 100 Prozent und ohne jeden Mangel!
ich behaupte ja nicht, das die von euch genannte Batterie das nicht kann, allerdings bezahlt man dann wohl noch einen Voodoo-Zuschlag...ist wohl wie bei Lautsprecherkabeln für 1000Euro den Meter (es muss ja einfach besser klingen wenns so teuer war!)

Deisen Thread sollte mal einer nach Voodoo verschieben, denn dort gehört er hin!

Kräftig genug ist meine Anlage auch, sie klingt auch bei hohen Lautstärken noch verzerrungsfrei und angenehm...ohne daß sich dabei irgendwelche Störungen in der Elektrik bemerkbar machen, wie es hier so oft von manchen geschrieben wird.
Natürlich kann man sein Auto so umbauen (2000W Verstärker und Monstersunbwoofer) das man damit leistungsmässig ein Stadion beschallen kann, mit gutem Klang hat das indes nichts mehr zu tun...guten klang dürften Leute, die eine Solche anlage dann wirklich mal aufdrehen auch nicht mehr benötigen...mit dem Gehör wirds dann nämlich nicht mehr so weit her sein!
Komischerweise haben Autoendstufen von renommierten Hifi-Herstellern denn auch keine 500 Watt pro Kanal, sondern normalerweise 20-50, vielleicht mal 70 Watt...warum wohl?
(z.b. bei AMA, Harma-Kardon, Braun oder McIntosh)

Die Panther-Batterie habe ich jedenfalls nicht aus dem Baumarkt sondern von einem Batterie- und Akkugrosshandel, der sich mit nichts anderem als Akkus und Batterein befasst.
Ausserdem gibt es auf die Batterie auch noch 5 Jahre Garantie.
Fact
Inventar
#18 erstellt: 09. Dez 2003, 22:57
Kleine Bemerkung am Rande:

OPTIMA wird zB. verwendet:

Zum starten von Traktor, LKW, Boot,....

Ist sogar in den Mondfahrzeugen von den Amerikanern
eingebaut.

Der ÖAMTC (das gleiche in Austria wie ADAC)
benützt diese Batterien aufgrund des hohen
Kaltstartwertes

... ....

Das soll jetzt nichts heißen, aber ich glaub die
haben Qualität.

Weiß noch nicht ob ich mir eine nehme, oder die was mir mein Händler empfiehlt (die kostet aber auch um die 200EUR)
oder sonstwas.

Nur eins weiß ich sicher, das ich mir nix "billiges"
kauf, aber es darf schon preiswert sein.

MFG
polosoundz
Inventar
#19 erstellt: 09. Dez 2003, 23:59
So siehts aus @Fact!

Ich geb lieber das doppelte für ne Batterie aus und WEIß DEFINTIV dass sie verdammt gut ist und hol mir nicht ne "billige" für die Hälfte von der eine Person sagt sie ist gut! Soll jetzt nicht persönlich auch dich bezogen werden @Wraeththu, genausowenig wie die ""Beleidigung" eigentlich keine sein sollte, seid doch nicht immer so mimosenhaft wenn man mal etwas härter formuliert, wollte dich in keinster Weise damit angreifen!

Aber was die Ansprüche an Klang und Lautstärke angeht können Meinungen durchaus unterschiedlich sein! Sicher, wer NUR auf Klang wertlegt für den sind die (vom Hertsteller natürlich gnadenlos UNTERtriebenen) Leistungsangaben (es lebe das Understatement!) nicht weiter wichtig! Wobei die AMA, Harman- oder sonstige Endstufen im Car-Hifibereich so gut wie gar nicht vorkommen, da sie für den "Normalhörer" einfach unerschwinglich sind... Ich z.B. lege mehr wert auf Lautstärke als auf Klang, was aber keinesfalls heißt dass ich NUR darauf achte! Ich habe einen 18er Stroker verbaut, betrieben an eine Emphaser EA 2350, Frontsystem besteht ebenfalls aus Emphaserkomponenten und wird von 2 Caliber-Endstufen mit insgesamt knapp 1Kw RMS angetrieben, hab also gute 2,2 KW RMS im Auto und du kannst aufdrehen bis dir das Herz stehenbleibt, und DENNOCH klingt die Anlage verdammt gut!

Will letztendlich nur sagen dass die Geschmäcker verschieden sind und der Großteil der Car-Hifi Anhänger eher in die Richtung Leistung tendieren, und da MUSS die Batterie nunmal einen sehr hohen Kaltstartstrom haben bei den dann auftretenden Spitzenströmen von teilweise weit mehr als 300 Ampere! Wenn du natürlich lieber eine etwas kleinere dafür aber phänomenal klingede McIntosh verbaust ist das ok, dafür brauchst du halt nicht sone Megabatterie...

Naja is ja auch egal, wie gesagt, jedem das seine!
Wraeththu
Inventar
#20 erstellt: 10. Dez 2003, 00:04
Ok ich werde mir die Optima auf jeden Fall mal merken.
Ich wollte meinen 230ce immer schon mal mit Warpantrieb ausrüsten, da ist diese Batterie dann wohl wirklich besser...wenn die Nasa sie schon nimmt
Fact
Inventar
#21 erstellt: 10. Dez 2003, 00:08
Ich weiß, das war ein blödes beispiel, aber es stimmt!

@ stroker: du sagst es
Fact
Inventar
#22 erstellt: 10. Dez 2003, 21:24
Hab wieder ein paar Infos:

Hab mir jetzt eine Batterie bestellt:

Ist eine geschlossene Flüssigsäure Batterie.
Hat 95 AH
und 800 CCA

Da es eine Flüssigsäure Batterie ist,
werden die CCA aber mit 30 Sekunden getesten,
nicht so wie bei anderen (zB Gel).
Die werden mit 20 Sek getestet.
Hab ich mir jedenfalls sagen lassen...


Die hält aus Erfahrung über 4-5 Jahre bei weit stärkeren Anlagen als meine. (lt. Händler)

KOSTENPUNKT: 190EUR

früher lag der Preis der Bat. bei knapp 300EUR

Wenn dann das flashen nicht weg ist,
erschieß ich mich.
Fact
Inventar
#23 erstellt: 13. Dez 2003, 21:15
Hab´s jetzt:

Ist eine EXIDE XXL mit 95AH und 900CCA
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Batterie
Heimwerkerking am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  10 Beiträge
Mehr Power benötigt was haltet ihr von Optima Batterien?
Agomy am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 09.12.2009  –  9 Beiträge
Was für eine Batterie
Fabi_Walz am 16.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  5 Beiträge
Batterie
Mapper am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  4 Beiträge
Neue Batterie
surround???? am 29.04.2004  –  Letzte Antwort am 30.04.2004  –  19 Beiträge
was haltet ihr davon??
mitoevo am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  3 Beiträge
Was haltet ihr von dieser Batterie für die Anlage?
infinity_007 am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2005  –  6 Beiträge
Batterie
Oliver_V am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
Batterie
Fanatics am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  73 Beiträge
Batterie
Heimwerkerking am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Emphaser
  • Helix
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied-PeaceFrog-
  • Gesamtzahl an Themen1.376.761
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.083