Spannungsproblem

+A -A
Autor
Beitrag
idefix83
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jul 2004, 18:02
So hab ne Hifonics Gen. XI Zeus gebrückt an nem Hifonics ZX 12 BP Dual L (parallel dann auf 2 Ohm) direkt mit 35mm² über nen ACR Kondensator mit 1F an ne 66Ah mit 510A Batterie angeschlossen. Also mein Problem ist das die Endstufe trotz laufendem Motor (Standgas) aussetzer bekommt bei sehr viel bass. Vor allem wenn die Klima mit läuft. ohne klima gehts eigendlich (nur selten aussetzer).
Der kondensator zeigt zum Teil 10,nochwas Volt an wenn der Bass kommt.

welche ist die beste Lösung???

1. Exide Maxxima 900 DC

2. Maxxima 900-6 Exide 55Ah 900

3. Rodek RO10-HC Kondensator 10F
rob21
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jul 2004, 18:14
Variante eins ist wohl die beste, wenn du sie gegen die Standardbatt tauschst, wirst du schon mal sehr viel erfolg haben, noch besser wäre es aber die Exide als Zuastz zu verbauen
idefix83
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jul 2004, 18:41
nee als zusatz kommt nicht in frage. Aber warum nicht 2.??? 2 hat doch nen kälteprüfstrom von 900A und 1. von 750. wo liegt denn der unterschied zwischen 1 und 2???
rob21
Stammgast
#4 erstellt: 30. Jul 2004, 18:47
Aso, ja natürlich auch Var. 2 kannst du nehmen! Dann würde ich dir noch ein Cap von Helix bzw. Barx empfehlen, sind die besten die man fürs geld bekommen kann, hab selber ein 1 F Brax Cap, einfach nur geil
idefix83
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jul 2004, 19:02
also halten wir mal fest das die variante 2 besser ist als 1 und das 1+2 besser sind als 3 steht ja eigendlich ausser Frage.

richtig oder stimmts???
just-SOUND
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2004, 19:05
Variante 2 + 1F Cap mehr wird helfen!

Die Batterie hält die SPannung von 12,x Volt...ein Cap eben die Spannung der Lima von 14,x...fällt die Spannung auf UNTER 11V wird die Batterie nicht mehr die neuste sein!
idefix83
Stammgast
#7 erstellt: 30. Jul 2004, 19:14
wenn ich so richtig drüber nach denke ist sie glaub ich jetzt auch schon wieder 1 jahr alt
just-SOUND
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2004, 19:19
Vielleicht solltest die Batt einfach mal richtig voll laden?
idefix83
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jul 2004, 19:27
voller als wenn ich ohne musik rum fahr kann ich se nicht laden. Ich hör ja nicht ständig auf vollast. Habs bis jetzt mal 20 minuten gemacht. und wenn ich normal hör macht die locker mal so 1-2 stunden mit
ice77
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Jul 2004, 11:35
häng doch einfach mal über Nacht ein Batterieladegerät dran.
Meine hat auch schon "Mangelerscheinungen" gezeigt, aber nach 1x volladen war alles wieder ok.

Ich denke wenn die Batterie nicht einmal die möglichkeit bekommt richtig voll zu werden, gammelt sie auch nur noch vor sich hin.
Probiers mal, bevor du solche teuren Batterien kaufst!
idefix83
Stammgast
#11 erstellt: 02. Aug 2004, 15:32
danke für eure antworten
selfmadehifi
Stammgast
#12 erstellt: 02. Aug 2004, 23:54
Hast Du die Masse auch so angeschlossen? nicht,
dass darüber die Spannung einbricht....
ice77
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Aug 2004, 02:11
was Du noch probieren kannst...
oft sind die Massekabel welche die Batterie mit der Karosserie verbinden relativ schwach.
Ich habe bei meinem 124er Mercedes auch diese Kabel verstärkt, um allen Möglichkeiten aus dem Weg zu gehen. Auch da tummeln sich >50mmQuadrat (3 Massebänder aus dem Lastkraftwagenbereich)

hehe :-)
idefix83
Stammgast
#14 erstellt: 03. Aug 2004, 15:38
ein extra massekabel hatte ich damals schon verlegt ist allerdings nur 25mm². sollte ich evtl. mal in 35mm² ändern.
subtek
Stammgast
#15 erstellt: 04. Aug 2004, 11:36
also du hast ein 25er von dem amp direkt zur batterie zurückgeführt?
oder nur batterie zur karossierie?

also ich würd dir die 900DC empfehlen, hat bei mir echt saumäßig was gebracht. der bass ist enorm kräftiger und präziser geworden. also die würd ich mir auf jeden fall zulegen ist ein welt unterschied zu einer stand. batterie (auch wenn sie vollgeladen ist).
dann noch das kabel von der batterie zur karossierie auf 50er verstärken (oder zusätzl. 35er vom amp zur Batt), helix 1F Cap.
dann hast du keine probleme mehr haben. bist mit 200 EUR dabei.
idefix83
Stammgast
#16 erstellt: 05. Aug 2004, 18:59
also batterie 140€ und dann Kabel sagen wir mal 20€ jetzt musste mir nur noch en helix cap für 40€ zeigen.
polosoundz
Inventar
#17 erstellt: 05. Aug 2004, 19:00
Bau die Batterie einfach nach hinten dann brauchst du kein Cap mehr!
Focal-Stefan
Inventar
#18 erstellt: 05. Aug 2004, 23:35
Einfach vorne und hinten so ne gute batterie einbauen, dann hat man auch keine probleme....... oder??

Ich war letzte woche bei nem spezialisten.......
naja ich weis leider nich genau was er drin hat, aber er kann seine anlage 3 tage lang am stück laufen lassen ohne das er mit der spannung probleme bekommt......
naja aber er hat auch nich nur eine batterie drin....

irgendwas mit 3000A....... und die anlage is auch nich von schlechten eltern..... ausstellungsfahrzeug von Sinzheim......
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Licht flackert trotz Kondensator
Nobs am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  10 Beiträge
Hifonics ZX 6000 defekt
Headshot am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  9 Beiträge
Hifonics Zx 12 Dual +amp?
Purzel007 am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  8 Beiträge
Problem mit Hifonics Zeus....
Defbond am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  11 Beiträge
F2-500 MK3 an Hifonics zx 12 dual
reinersen am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  6 Beiträge
Hifonics Zeus ZX 7500
Airwave am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  13 Beiträge
hifonics kondensator problem
briegel87 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  2 Beiträge
Problem mit Lichtflakern trotz Kondensator
Nils88 am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  16 Beiträge
Hifonics Endstufe mit Raptor
Kirohou am 12.06.2008  –  Letzte Antwort am 12.06.2008  –  2 Beiträge
Spannungsproblem
Schdiewen89 am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2009  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedSylvia70
  • Gesamtzahl an Themen1.382.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.335.081

Hersteller in diesem Thread Widget schließen