Subs löten???

+A -A
Autor
Beitrag
TimTaler
Inventar
#1 erstellt: 29. Nov 2004, 07:59
Hi Leute,
bin gerade dabei meine Subs miteinander zu verlöten und nu hab ich hier was gelesen, das ist nich statthaft? zumindest bei Rainbow?
Was meint Ihr dazu... Wollte eigentlich heute weitermachen.
tranier
Inventar
#2 erstellt: 29. Nov 2004, 11:57
Löte nicht, vercrimpe alles mit Kabelschuhen das ist wesentlich sinnvoller als Löten.
1. es ist schwer so dicke Kabel zu löten
2. könen sie sich bei erschütterungen leicht lösen.


[Beitrag von tranier am 29. Nov 2004, 11:57 bearbeitet]
maschinchen
Inventar
#3 erstellt: 29. Nov 2004, 12:07
Hast du da nicht etwas verwechselt? Weshalb sollten sich verlötete Kabel bei Erschütterungen lösen?
Das macht doch wohl eher die Steckvariante.

@Tim Taler:

Wenn du löten kannst, spricht nichts dagegen.
Falls nicht: Eine schlechte Lötverbindung ist Mist. Dann nimm lieber Stecker.

Achtung: es darf kein Lot in die geflochtenen Litzen am Lautsprecherkonus kommen. Die müssen flexibel bleiben.
Zudem könnte es sein, dass bei neueren Subs durch anlöten die Garantieleistung beeinflusst wird. Näheres siehe Anleitung.


[Beitrag von maschinchen am 29. Nov 2004, 12:08 bearbeitet]
tranier
Inventar
#4 erstellt: 29. Nov 2004, 12:21
naja aber ne 6mm² Litze ist da einfach anzucrimpen und die Crimpschuhe haben ja auch eine Einrastfunktion so das sie sich nicht Lösen und sauberer ist es auch.
Klar wenn man gut löten kann geht es bestimmt, aber wenn man den halt wieder mal ausbaut usw. muss man die Anschlüsse nicht saäubern usw.
speik
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Nov 2004, 18:22
[quote]Löte nicht, vercrimpe alles mit Kabelschuhen das ist wesentlich sinnvoller als Löten.
1. es ist schwer so dicke Kabel zu löten
2. könen sie sich bei erschütterungen leicht lösen.[quote][/quote]

FALSCH!

wenn es eine richtige lötstelle ist hat die
1. einen VIEL besseren kontakt und
2. des hält bombenfest!

wenn du natürlich ne kalte lötstelle hinzauberst is es nichs

hab gestern versucht mit nem freund ein 20mm² in den kabelschuh zu löten, lasst es lieber an dem kabel is ein leistungslötkolben (sry ka wieviel watt) ein brennlötkolben und ein bunsenbrenner dran gescheitert
schweißbrenner wollten wir dan nichmehr anschmeißen

also löten gibt definitive ne gute lötstelle, aber muss die dan gescheit sein. was du machen kannst du crimpst erst ein kabel in den kabelschuh, ziehst den kunststoffschutz zurück und verlötest die leitung noch mit dem kabelschuh (dan hast du ne sehr gute verbingung) und anschließend kommt der kabelschuh auf den sub anschluss wo du drauf achtest das der kabelschuh schön schwer drauf geht, dan hast du sicher einen guten kontakt!

mfg speik
-Hoschi-
Inventar
#6 erstellt: 29. Nov 2004, 19:24

hab gestern versucht mit nem freund ein 20mm² in den kabelschuh zu löten, lasst es lieber an dem kabel is ein leistungslötkolben (sry ka wieviel watt) ein brennlötkolben und ein bunsenbrenner dran gescheitert

Dieses kann ich nur bestätigen (Weller 40Watt Lötkolben). Aber ein 6mm² habe ich nach paar Minuten auch geschafft.

Wie die Anderen schon sagten. WEnn du löten kannst und nicht vor hast den Sub "mal kurz" aus zu bauen und die Garantie nicht erlischt, dann löte es.
TimTaler
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2004, 21:07
Hey Danke an alle, dann werd ich mal weiter machen.
Aber was macht Ihr denn mit nem 20mm in einem Kabelschuh? woran schliesst Ihr denn das? mein Kabel für die Subs ist ein 6mm. Ist das etwa zu klein? Und der Lautsprecherausgang am Amp hat auch nur 8mm.
Sollte das kabel immer den selben querschnitt haben? ich meine vom Amp zum Terminal der Kiste und innen zu den Subs?
tranier
Inventar
#8 erstellt: 29. Nov 2004, 22:37
6mm reicht völlig für den Sub, 8mm braucht kein Mensch, selbst 4 mm reichen völlig. und wer was anderes sagt labert müll. Unsere PA Subs laufen 4 mm und habn 1,2 kw an 8ohm. Das reicht völlig.
Das Kabel sollte vom Amp zum Sub und vom Subterminal zum Chassi immer den gleichen Querschnitt haben.


[Beitrag von tranier am 29. Nov 2004, 22:38 bearbeitet]
-Hoschi-
Inventar
#9 erstellt: 30. Nov 2004, 01:45

Aber was macht Ihr denn mit nem 20mm in einem Kabelschuh? woran schliesst Ihr denn das?

Das ist für die Stromversorgung gedacht, nicht für LS- Keine bange .
speik
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Nov 2004, 20:48
richitg is für die stromversorgen vorne an der batterie...

noja ich werd in meinen sub 10mm² verlegen, dan kann ich 100%ig sicher sein das ich keine verluste hab :p

ich sags mal so, man kann nie genug ham und nachdem ich nix zuhause hat, hab ich mir halt mal eben paar leitungen mitgenommen, die halt etwas dicker warn

mfg speik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 LS und 2 Subs an einen AMP, aber wie?
LiQuIdO_ThE_ChiLLa am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  10 Beiträge
Bei hoher Lautstärke nur noch die Subs zu hören!! Was kann das sein?
caveman666 am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 09.04.2004  –  8 Beiträge
Zwei 4Ohm-Subs an gebrücktem Amp = 1Ohm ???
edi_nockenfell am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  28 Beiträge
Flackern trotz Kondensator CAP - Was meint ihr ?
paxson am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  3 Beiträge
Hifonics Warrior Merlin+2 Subs
Cold am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  3 Beiträge
richtig löten (im allgemeinen)
shadow[loe] am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  25 Beiträge
2 subs an einem kanal?
gottschi0109 am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  17 Beiträge
Schaltung von 2 Subs
derchris86 am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  7 Beiträge
2ohm Subs an Crunch MXB-4125
Jack314 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  2 Beiträge
anschluss eines doppelschwingspulen-subs
Ozmaker am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 17.05.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedknutolafson
  • Gesamtzahl an Themen1.383.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.263