kleine hilfe bei headunit equalizer

+A -A
Autor
Beitrag
dexter5
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Okt 2005, 22:39
hi leute, ich hab mir or 4 wochen ein ALPINE 9853R geholt, is auch ein super geiles radio! die laufzeit korrektur hab ich auch schon eingestellt, auch wenn ich nich zufrieden damit bin, dass mein frontsystem über den gleichen kanal, also hochtöner und tieftöner, über den selben kanal (weil ja, je paar über eine weiche) gehen...aber dass erstmal bei seite gelegt, wird sich ja bald ändern wenn ne neue 2. endstufe kommt, aber nun zum problem, mit equalizer kenn ich mich nich wirklich aus...drum bräucht ich da ein bissel hilfe, und frag einfach mal direkt, wer kann mir sagen oder helfen, wie ich meinen equalizer einstellen muss?

ich kann nur soviel sagen, wenn ich ein bissel lauter hör, kommen die hochtöner zu stark raus, und sind einfach ein bissel "zu hoch" also da macht man in manchen fällen freiwillig leiser, weil sie so hoch spielen...ich weiß nich, vielleicht liegt es auch im moment noch nur an der endstufe

das frontsystem wird betrieben von ner helix darkblue, frontsystem is rainbow, und hecksystem für den leichten rearfill, is auch je rainbow HT und rainbow TMT


naja...wenn ihr noch was wissen wollt, sagt bescheid, evtl. könnt ihr mir ja schon weiterhelfen

danke schonmal gruß hannes
DarkFire
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Okt 2005, 11:35
Hallo Dexter!

Das mit den Hochtönern kann verschiedene Ursachen haben:

1. Der Frequenzgang hat ein paar auffällige Spitzen, also einige Frequenzen, die stark überhöht sind. Wenn du deinen Equalizer auf einen parametrischen umstellen kannst, könntest du genau diese Stellen ausbügeln. Das ist aber nicht so einfach und läßt sich wahrscheinlich nur sehr schwer per Gehör machen, dazu müßtest du deinen Frequenzgang messen bzw messen lassen.

2. Manche Leute behaupten, daß so ein Problem einfach nur an der Übergangsfrequenz zwischen Hoch- und Tieftöner liegt. An der Übergangsfrequenz könnten sich die beiden Lautsprecher ungünstig überschneiden und eine Überhöhung produzieren, oder umgekehrt, ein Loch im Frequenzgang.
Meiner Meinung nach ist das höchstens ein Problem von vielen. Da kannst du aber einfach mal probieren, die Hochtöner umzupolen (als + an - anschließen und umgekehrt).

3. Die Hochtöner könnten wirklich einfach zu laut sein. Sind sie meistens auch, wenn man die Tiefmitteltöner in den Türen und die Hochtöner am Amaturenbrett, in den A-Säulen oder den Spiegeldreiecken verbaut hat. Entweder gibts auf den Frequenzweichen einen Schalter oder eine variable Steckverbindung, mit denen man die Hochtöner leiser kriegt, oder man muß sich selbst einen Spannungsteiler basteln. Der besteht nur aus zwei Widerständen, den kann man sich wirklich ganz leicht bauen.
Eventuell könntest du das aber auch mit deinem grafischen Equalizer regeln, indem du einfach die oberen Bänder mit den höheren Frequenzen absenkst.

Probier einfach mal folgendes:
Lad dir ein paar Sinus-Test-Töne runter und brenn sie schön sortiert von den tiefen bis zu den hohen Frequenzen auf eine CD. Die spielst du LEISE im Auto ab und hörst dir einfach an, was dabei rauskommt. Wenn die hohen Frequenzen (mußt du bei der Anleitung deiner Lautsprecher schauen, ab welcher Frequenz der Hochtöner aktiv ist) alle zu laut sind, trifft Punkt 3 zu. Wenn genau bei der Trennfrequenz ein deutlicher Einbruch oder eine Überhöhung auftritt, Punkt 2 (wobei der Einbruch weniger schlimm ist), und wenn über das ganze Frequenzspektrum verteilt manche Töne plötzlich in den Ohren weh tun und dann wieder welche recht harmlos klingen, Punkt 1. Wahrscheinlich ist von allem was dabei ;-)
dexter5
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Okt 2005, 23:29
dass nenn ich doch mal ne gscheite antwort...ind all den jahren wo ich in sehr vielen verschiedenen foren unterwegs bin, hab ich noch nie so eine ausführliche, hammergute und vorallem sehr verständliche antwort bekommen.


ich danke sehr recht herzlich!!

gruß hannes
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 07. Okt 2005, 06:10
Hi !

Und rein vom EQ, den wird man anständig nur mit einem Mess-System einstellen können..........

Gruß
Ralf
DarkFire
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Okt 2005, 09:13
Und ich hab in all den Jahren noch nie so ein großes Lob bekommen. Ich bedanke mich ebenfalls ;-)

Und wenn du noch weitere Hilfe brauchst, steh ich gerne zur Verfügung. Das Thema beschäftigt mich nämlich selbst schon sehr lange und tut es auch heute noch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Headunit mit DSP
M@M! am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  9 Beiträge
2 Headunit
ohm30 am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.04.2006  –  14 Beiträge
Alpine 3342 11 band equalizer
Flash1984 am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.02.2005  –  2 Beiträge
Hörbarer Leistungseinbruch bei der Headunit?
Firestarter83 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  4 Beiträge
Prob. mit Clarion Headunit
Julezz am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  5 Beiträge
Problem mit Pioneer-Headunit
Appi am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  12 Beiträge
Frequenzweiche Alpine Headunit
deornoth am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  3 Beiträge
Equalizer gesucht
taurit1985 am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  7 Beiträge
Hilfe, zu kleine Boxen!!
Tommydeluxe am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  3 Beiträge
Große hilfe, Kleine antwort ;)
WeedyGanjales am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 47 )
  • Neuestes MitgliedGooseman80_
  • Gesamtzahl an Themen1.376.729
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.299