Kenwood Kac-921 Verstärker Leistung ???

+A -A
Autor
Beitrag
subaru_justy
Stammgast
#1 erstellt: 19. Feb 2006, 22:16
Hallo.
Ich habe einen Kenwood Kac-921 aber habe keine ahnung wie viel Watt RMS er hat.
Hat jemand eine ahnung oder sogar eine bedinungsanleitung um mir ein par fragen zu beantworten??
Danke
subaru_justy
Stammgast
#2 erstellt: 20. Feb 2006, 09:25
Ich habe bereits das www durchgesucht aber leider nichts gescheites gefunden.
Niemand eine ahnung??
sthpanzer
Inventar
#3 erstellt: 20. Feb 2006, 09:44
Hi,

so ca.

2x 90W an 4Ohm
2x 180W an 2Ohm
1x 360W an 4Ohm Brücke.


[Beitrag von sthpanzer am 20. Feb 2006, 09:45 bearbeitet]
subaru_justy
Stammgast
#4 erstellt: 20. Feb 2006, 12:28
Aber das ist nie RMS oder???
Ich würde gebrückt an 4 Ohm maximum 200 Watt RMS tippen.
sthpanzer
Inventar
#5 erstellt: 20. Feb 2006, 12:49
Nö, sollten schon RMS sein.

Vielleicht sind die 2Ohm und der Brückenwert etwas zu hoch.
Bei den alten Endstufen war ja die Brücke nie das 4-fache vom 4Ohm wert, obwohl das unlogisch ist.

Aber 300W RMS sollte die schon liefern, war immerhin die 2. größte Stufe der Serie.


Ich würde gebrückt an 4 Ohm maximum 200 Watt RMS tippen.


Erklär mal, woher Deine Meinung kommt. Würde mich interessieren.
subaru_justy
Stammgast
#6 erstellt: 20. Feb 2006, 19:42
Naja ich habe sie jetzt an eienm billigsubwoffer angeschlossen der gerade mal müde 50 watt rms hat.
ich habe ihn auch schon richtig aufgedreht so dass es sicher 90% der leistung bekommen hat und er lebt immer noch.
Klar ist das kein beweis das er nicht die 300 rms hat.
Ich weis leider nicht wo die brücke reingehört die reienfolge ist + - - + ich habe es schon auf beiden metoden probiert also + - und
- + und beides hat funktioniert.
Kann das richtig sein oder zerstöre ich so die endstufe.
Sprichst du auch nur aus vermutung ??
sthpanzer
Inventar
#7 erstellt: 20. Feb 2006, 20:00
Ich hab hier noch drei liegen und ne Anleitung von der 821.

Nach der Anleitung müsstes Du im Brücken Modus die beiden + Klemmen nehmen.
Das eine + wäre dann praktisch -.

Das der Woofer nicht kaputt geht ist eigendlich ein Zeichen der Qualität der Stufe.
Die meisten LSP. brauchen seeeehr viel mehr Leistung an den Klemmen, um durch zu brennen.
Die meisten gehen wegen Clipping kaputt.
subaru_justy
Stammgast
#8 erstellt: 20. Feb 2006, 20:12
ähhh du hast eine anleitung des 821??
Ich habe aber den 921 ist das etwa das gleiche??
Aber das ein + ein - sein soll finde ich schon ziemlich komisch, ich weis ja nicht aber normal ist das nicht.
subaru_justy
Stammgast
#9 erstellt: 20. Feb 2006, 20:32
Nach langer suche habe ich im www eine anleitung gefunden.
Ich verstehe jetzt glaub ich auch warum man gebrück auf ++ anschliesen muss.
Auf der anderen seite des verstärker kann man bei einem schalten zwischen 2 ohm 4ohm oder bridget wählen.
Wahrscheinlich werden die ausgänge verändert wenn man auf bridget umstellt.
Hast du die gleiche anleitung wie diese ??
ftp://docs.kenwoodusa.com/manuals/OM-KAC-921-1990-KUSA.pdf
sthpanzer
Inventar
#10 erstellt: 20. Feb 2006, 20:32
Also ich habe an Endstufen noch 3st. 921, aber nur ne Anleitung von der 821.
Aber die nehmen sich eigendlich nicht viel,
daher würde ich sagen sind die Anleitungen im Grunde gleich.

Das man beide Plus zum Brücken nimmt, ist nicht normal.
Aber bei aktuellen Endstufen gibt es z.B. auch keinen Schalter zum Brücken.
Laut Anleitung wird ein Kanal Invertiert, das würde dann auch erklären, warum das mit + nach + funktioniert (nur bei geschaltetem Schalter).

Damit ergeben sich auch andere Leistungen:

2x90W an 4Ohm
nicht 2Ohm stabil!
1x180W an 4Ohm Brücke.
subaru_justy
Stammgast
#11 erstellt: 20. Feb 2006, 20:35
Ja nach der anleitung die ich gefunden habe geht es ganau so.
Aber die 921 hat gebrück auf 4 ohm 200 watt rms.
sthpanzer
Inventar
#12 erstellt: 20. Feb 2006, 20:41
Haste nen Link, dann hab ich auch mal eine...
subaru_justy
Stammgast
#13 erstellt: 20. Feb 2006, 22:58
Ja aber leider nur in englisch und französisch.
Hoffe es funktioniert
ftp://docs.kenwoodusa.com/manuals/OM-KAC-921-1990-KUSA.pdf
Tyrell77
Neuling
#14 erstellt: 11. Mai 2008, 10:41
Hallo,
falls es noch jemanden interessiert: Auf http://www.kenwoodusa.com/ kann man im Supportbereich -> Owner´s Manuals eine Anleitung (incl. techn. Daten) runterladen.
MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kenwood KAC 823
lucky_kde am 11.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  2 Beiträge
KenWood KAC 823
funki666 am 28.06.2004  –  Letzte Antwort am 28.06.2004  –  5 Beiträge
Kenwood KAC-848
S.P.S. am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  3 Beiträge
Anschluss Kenwood KAC-821
jerremy am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  4 Beiträge
Daten für Kenwood KAC-820
Mingo1 am 11.10.2003  –  Letzte Antwort am 11.10.2003  –  3 Beiträge
Kenwood KAC 823 setzt aus!
c-cube am 11.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  5 Beiträge
Probleme mit Kenwood KAC-8452
Mediagott am 17.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  4 Beiträge
Kenwood 4-Channel Power Amplifier KAC-742
refleX am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 16.09.2004  –  4 Beiträge
remote by din, kenwood kac 8070?
benny2008 am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  10 Beiträge
Richtige Kenwood KAC-Q62 (Stufe) Einstellung gesucht
Bobby_GTI am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMeisterLampe82
  • Gesamtzahl an Themen1.389.514
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.373

Hersteller in diesem Thread Widget schließen