Aufbau eines D-Class Amps?!?

+A -A
Autor
Beitrag
saba_zero
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2006, 23:33
Hallo,
Ich tüftle schon seit längerem an einer kaputten HIFONICS Brutus. Das Schaltnetzteil funktioniert schon wieder, aber irgendwo scheint noch ein Fehler zu sein. Die Protect LED erlischt zwar, jedoch die Power LED leuchtet nicht grün sondern rot. Vielleicht weiß jemand, was der Grund dafür ist, dass sie rot leuchtet?
Sehr hilfreich wäre im übrigen, wenn mir jemand erklären könnte wie ein D-Class Amp grundsätlich Funktioniert (welche signale sollte ich wo mit dem Oszilloskop messen)
Auf welchem Potential müssen zB die Endstufen Transistoren liegen usw.?
Ein Hilfreicher Link oder eine brauchbare Antwort würde mir wirklich weiterhelfen.
Vielen Dank schon im voraus!!!
Krümelmonster
Inventar
#2 erstellt: 07. Mrz 2006, 18:55
ok.
Wenn das NT funktioniert, musst Du eine hohe Betriebsspannung messen können meistens eine Symmetrische, d.h. eine positive Spannung und eine negative in gleicher Höhe.
Die Edstufentransistoren hängen an diesen Spannungsrails und schalten hart mit sehr hoher Frequenz (90KHz-300KHz) immer den Ausgang mal auf die +Rail mal auf die -Rail, wo ne analoge Endstufe linear arbeiten würde.
Das Rechtecksignal kommt dann auf einen LC-Tiefpass, welcher die Schaltfrequenz wieder wegfiltert.
Wenn die Transistoren gleich lang einschalten, kommt nach dem Tiefpass nichts raus (außer ne Restwelligkeit der Schaltfrequenz)
Die Ausgangsamplitude wird mittels PWM (Pulsbreitenmodulation) gemacht:
Angenommen der obere Transistor (der, gegen die +Rail) schaltet länger ein und dafür der untere um diesen Betrag kürzer (Die Frequenz muss ja gleich bleiben!), kommt nach dem LC-Filter ne positive 'Gleichspannung' raus. Wenn der untere länger einschaltet und somit der obere kürzer, kommt eine nagative 'Gleichspannung' raus. Das ist das NF Signal.
Du musst schauen, ob die Endtransistoren schalten oder nicht.
Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiter helfen.


[Beitrag von Krümelmonster am 07. Mrz 2006, 18:57 bearbeitet]
Andy@Basshorn
Stammgast
#3 erstellt: 08. Mrz 2006, 18:36
Wie das Krümelmonster schon sagte Mess mal die Fet/Transistoren mit m Oszilloscopev im Betrieb. Am besten du machst Bilder. Evtl sieht man daraus schon was kaputt ist
Kenn die Endstufe leider nicht aber evtl ist ja ein treiber IC drauf. An dem könntest du auch mal den Ausgang messen.

mfg Andy
saba_zero
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Mrz 2006, 16:18
Yep, ein Treiber ist meines Wissens nach drauf. Was sollte ich da am Ausgang messen können?
Was sollten denn die FETs tun, wenn ich KEIN Signal anlege?
Ich habe nämlich schon einmal ein Signal angelegt und da hats mir gleich wieder 2 Endstufen FETs gekillt. Mittlerweile hab ich sie wieder ausgetauscht, aber ich muss zuerst wissen, was da kaputt ist, ansonsten macht das keinen Sinn.
Andy@Basshorn
Stammgast
#5 erstellt: 09. Mrz 2006, 16:28
welcher treiber ic ist es denn? Hört sich so an als obs am treiber liegt.

Wenn kein Signal anliegt sollten sie Nix tun.
Krümelmonster
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2006, 19:20

Wenn kein Signal anliegt sollten sie Nix tun.

Nicht gut aufgepasst!!!
Wenn kein Signal anliegt schalten die Trotzdem voll!!! Nur eben mit mit konstant 50% Einschaltdauer.
Andy@Basshorn
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2006, 20:25
Ok, voll schalten sie immer. Aber erst wenn der Amp in betrieb ist. Und dann mit eineigen Khz. Die Positive seite sollte dann aber 180° Phasenverschoben ( bei keinem Signal ) der Negativen sein. Bei signal schaut das natürlich ganz anders aus mit der Enschaltdauer usw...

mfg Andy
saba_zero
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mrz 2006, 20:40
Der Treiber ist ein HIP4080AIP.
Und wenn ich kein Signal anlege, sollte ich auf den Ausgängen, die die FETs ansteuern die gepulste Spannung messen können?
Krümelmonster
Inventar
#9 erstellt: 11. Mrz 2006, 20:45
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Line-out an original Radios mit Class-D Verstärker
illuminati235 am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  5 Beiträge
Class D Mono Endstufe defekt ?
Zückerchen am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2007  –  5 Beiträge
Stromversorgung Amps ????
TexMex am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  3 Beiträge
Richtiges einstellen eines Audio System Amps?
Goernitz am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  52 Beiträge
Phantomspeisung - technischer Aufbau
Hippie-Killer am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  4 Beiträge
Sym. Step up Netzteil Class D Amp im Auto
Lauscher323 am 19.06.2017  –  Letzte Antwort am 19.07.2017  –  3 Beiträge
D/A Wandler
zippi8 am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.07.2006  –  2 Beiträge
speicherzeit eines Powercaps
pun1sh3r am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  23 Beiträge
Radioendstufen aufbau
visualXXX am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  6 Beiträge
2 Amps
voice am 19.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedMarco312
  • Gesamtzahl an Themen1.376.646
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.971