Anschlussfrage Doppelte Schwingspule

+A -A
Autor
Beitrag
Streethawk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Apr 2004, 13:14
Hallo,

Folgender Fall liegt bei mir vor:

Zwei Carpower CBR 200 TCR 20cm Tieftöner mit doppelten Schwingspulen sollen an einer Rockford Power 551x angeschlossen werden.

Lautsprecher: 2 x 80W RMS max an 4 Ohm.

Endstufe 4x 70W RMS an 4 Ohm oder gebrückt 2x 275W RMS an 4 Ohm.


Wie soll der Anschluss erfolgen?

Möglichkeit 1:

Jede Schwingspule bekommt einen Kanal(70W) zugewiesen.
Frage: Alle + und - gleich geschaltet oder muss verpolt werden?


Möglichkeit 2:

Pro Tieftöner werden zwei Schwingspulen in Reihe geschaltet und dieser Anschluss an einen gebrückten Kanal der Endstufe angeschlossen. Dies für beide Tieftöner.


Gibt es weitere Möglichkeiten und welche ist die beste?

Kenne mich mit Doppelschwingspulern überhaupt nicht aus und will gerne nichts kaputtmachen.

Gruss
Streethawk
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Apr 2004, 20:29
Nobody knows the trouble i ve seen nobody knows but jesus...

Also bitte jemand muss das doch wissen(?)

zwei doppelschwingspul- tieftöner an eine vierkanalenstufe.

wie geht dem am effizientesten?

Gruss
Alufoliengriller
Stammgast
#3 erstellt: 29. Apr 2004, 21:06
Ich würde die Endstufe brücken, dann hast Du mehr Leistung.
meine 4-Kanal ist auch gebrückt, hab aber nur 1 30er.
+ - musst Du nicht vertauschen, ist normalerweise am Sub schon richtig angegeben.


[Beitrag von Alufoliengriller am 29. Apr 2004, 21:38 bearbeitet]
Streethawk
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Apr 2004, 07:10
Also die Schwingspulen pro Tieftöner in Reihe schalten und die zwei Tieftöner dann an die gebrückten kanäle schalten?

dann hab ich aber 8 Ohm (?) pro gebrücktem Ausgang zu befeuern.

Wär das nicht wieder Leistungshemmend?

eh so kompliziert.

Gruss
Alufoliengriller
Stammgast
#5 erstellt: 30. Apr 2004, 07:24
Ich glaube du musst die parallel schalten und nicht in Reihe.
hier ist doch bestimmt ein Elekto Freak...

in Reihe geht die Ohmzahl hoch, parallel runter.
eher parallel


[Beitrag von Alufoliengriller am 30. Apr 2004, 07:25 bearbeitet]
Streethawk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Apr 2004, 07:42
So ich hab auf Deinen Hinweis noch mal gestöbert:

Parallel: R= (R1*R2) / (R1+R2)

Doppelte Schwingspule mit 2*4 Ohm

Also Gesamtwiderstand = 2 Ohm

Ist korrect?

da hätte ich ja noch mehr Leistung, allerdings einen schlechteren Dämpfungsfaktor.

Moment: sehe grad die 551x RF kann gebrückt nur mit minimal 4 Ohm betrieben werden!

Also gebrückt geht dann wohl nur in Reihe.

Mit 8 Ohm hätt ich nen besseren Däpfungsfaktor, wie wichtig ist dieser bei Free air Einbau?

(Bitte um Nachsicht wegen Free Air es geht nicht anders)


Oder lieber mit 4 Ohm pro Kanal eine Schwingspule?
(Darf man das, muss man da irgendwas verpolen?)
Gruss


Gruss


[Beitrag von Streethawk am 30. Apr 2004, 07:46 bearbeitet]
gerne_autofahrer
Stammgast
#7 erstellt: 30. Apr 2004, 08:11
Fast das gleiche Problem habe ich auch.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-77-881.html

Also Parallel schalten kannste knicken. Dann hätte jeder der beiden Sub´s 2 Ohm. Das macht die Endstufe nicht mit.

Und in Reihe würde ich auch nicht schalten weil Deine Endstufe bei 8 Ohm einiges weniger an Leistung bringt als an 4 Ohm.

Also Kanal 1 und 2 jeweils an Spule 1+2 von Sub 1 und
Kanal 3 und 4 jeweils an Spule 1+2 von Sub 2.
Also nachher 8 (+/-) Kabel von der Endstufe zu den 2 Subs.

Wenn Du en 1 Ohm stabilen Mono-Block hättest könntest du Deine beiden Sub zusammen Parallel schalten, das wäre geil.

Ich verschwende durch diese Problematik bei mir auch 200 Watt RMS Leitung weil ich nicht Brücken kann

MfG Alex

Edit: Und alles richtig anschliessen + an + und - an -...


[Beitrag von gerne_autofahrer am 30. Apr 2004, 08:15 bearbeitet]
Streethawk
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Apr 2004, 10:52
Ok alles klar also pro Schwingspule ein kanal.

dankeschön!

Gruss
Kadara
Stammgast
#9 erstellt: 02. Mai 2004, 15:52
In deinem Fall ist die Endstufe und die Subs einfach nicht ideal zu betreiben. Aber du hast nur 2 möglichkeiten, die aber alle auf das selbe Ergebnis rauslaufen. Weil Parallel Schalten hatten wir ja schon, geht nicht. Wenn du deine Endstufe brückst, und dann deine Subs in Reihe schaltest, hast du einen Wiederstand von 8 Ohm, Was bei deiner Endstufe wiederum da du ja 2 Kanäle hast, die gebrückt sind 4 Ohm pro Kanal bedeuten würde. Also bringt deine Endstufe dann 140 Watt an 8 Ohm im Brückenbetrieb. Wenn du jeden Kanal der Endstufe an eine Spule legst, dann hast du im endeffekt genau das selbe ergebnis, nur mehr Kabel verwendet. Also ich würde dir raten die Spulen der Subs in Reihe zu schalten und die Endstufe zu Brücken und dann mit 8 ohm zu belasten. Sieht nachher sauberer aus, und bringt das selbe ergebnis.

Gruß
Kadara
gerne_autofahrer
Stammgast
#10 erstellt: 02. Mai 2004, 17:43
Ich würd sie nicht in Reihe schalten.
Mehr Kabel = mehr Power -> aussehen ist zweitrangig.
Hab bei mir auch extra 6mm² Kabel für den Sub.

Aber ansonsten is es echt latte wie Kadara schon sagt.


[Beitrag von gerne_autofahrer am 02. Mai 2004, 17:44 bearbeitet]
Kadara
Stammgast
#11 erstellt: 02. Mai 2004, 19:21
Wieso nicht in Reihe schalten?
Das Reihe schalten hat Vorteile meiner Meinung nach. Ersten die Sache mit dem Kabel. Und bei den Leistungen die hier gefahren werden Reichen 4mm² locker aus denke ich. Da holste mit einem enormen Querschnitt für die paar Watt durch mehr Kabel mal rein gar nix raus. Und zweitens hängt jeder woofer nachher an einem Kanal der Endstufe und nicht mit jeder Spule an einem anderen. Die Leistung wird dann sauber zwischen den Spulen verteilt, und man muß zum aussteuern der Anlage nicht immer 2 Kanäle pro Woofer einstellen, die man höchstwarscheinlich sowieso nich genau gleich Laut bekommt.

Grüße
Kadara


[Beitrag von Kadara am 02. Mai 2004, 19:23 bearbeitet]
gerne_autofahrer
Stammgast
#12 erstellt: 02. Mai 2004, 21:50
1. Wie gesagt mehr Kabel = mehr Power (obwohl´s hier wahrscheinlich wirklich keinen unterschied macht)
2. mit den Einstellungen ist Quatsch. Ob Du die Endstufe Brückst oder nicht die Einstellung sind gleich. Oder kannst Du bei Dir Kanal 1 und 2 separat einstellen? Ich nicht...
Oder wolltest Du beide Sub´s zusammen in Reihe schalten? Dann hätte man aber 16 Ohm und ne 4 Kanal Endstufe auf einen Kanal Brücken? geht nicht... (soweit ich weiß)
Kadara
Stammgast
#13 erstellt: 02. Mai 2004, 22:35
Also bei mir kann ich die Lautstärke von jedem Kanal seperat regeln. Wenn das bei dem Amp nicht so sein sollte, dann kann man klar drauf scheißen. Aber selbst dann würde ich brücken und jeden woofer in reihe schalten, weil dann reicht dir auch ein Cinch Kabel und musst nicht 2 verlegen, oder mit y Adaptern rum machen. und wenn man mehr Querschnitt haben will, kann man auch 6mm² verlegen, was aber total übertrieben wäre in dem Fall.
coolitsch
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Mai 2004, 07:38
Ganz einfach sage ich!

Beide Tieftöner MONO doppelt an beide Kanäle hängen (brücken), somit schaltet die Endstufe auf
2 x 280 Watt RMS @ 2 x 4 Ohm (gebrückt)

das heisst immer bei + - + - die ausseren beiden nehmen!

und die leistung die deine Tieftöner vertragen stellst du dann noch mit dem Leistungs-inputregler am verstärker ein!
Kadara
Stammgast
#15 erstellt: 03. Mai 2004, 09:37
Nur du hast da ein Problem.
Du hast hier insgesamt 4 Schwingspulen mit je 4 Ohm. Wie willst du daraus 2 x 4 Ohm machen, das der Amp 2 x 275 Watt hergibt. Ne, mach das so wie ich gesagt hab, is die beste Lösung.
Streethawk
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Mai 2004, 13:32
Nun, es ist bei mir die Rockford 551x.

Gain Regler immer für ein paar Ausgänge, also zwei regler. dh. Kanal 1 und 2 sind immer gleich laut, sowie kanal 3 und 4.

Y- Stücke muss ich sowohl bei vierkanalbetrieb als auch bei brückenbetrieb anschliessen. (Mono wird wohl intern umgeschaltet??? es ist jedenfalls kein Schalter da)

Die 8 Kabel (für jeweils eine Spule 2) würden mich in keinster Weise stören. Hier wäre der Vorteil der deutlich höheren leistung bei 4 x 4 Ohm

@ Kadara:

Auf Dein Anraten werde ich dann auch mal in Reihe schalten und probehören, hier habe ich dann 2 x 8 Ohm auf gebrückte Endstufe, also leider weniger Leistung(fast nur die Hälfte )
Dafür spricht wiederum dass der Dämpfungsfaktor besser ist was sich eventuell klanglich auswirken könnte (oder ist das vernachlässigbar?)

Gruss


[Beitrag von Streethawk am 03. Mai 2004, 13:37 bearbeitet]
gerne_autofahrer
Stammgast
#17 erstellt: 03. Mai 2004, 16:10

Auf Dein Anraten werde ich dann auch mal in Reihe schalten und probehören, hier habe ich dann 2 x 8 Ohm auf gebrückte Endstufe, also leider weniger Leistung(fast nur die Hälfte )
Dafür spricht wiederum dass der Dämpfungsfaktor besser ist was sich eventuell klanglich auswirken könnte (oder ist das vernachlässigbar?)


Nein wie Kadara schon sagte macht es von der Leistung her keinen unterschied.
Wenn Du den Sub in Reihe schaltest hat er 8 Ohm aber dadurch das Du wieder Brückst hat Kanal 1 4 Ohm und Kanal 2 auch wieder 4 Ohm.
Also Reihenschaltung hin oder her macht keinen unterschied (bis auf das mehr an Kabeln).
Kadara
Stammgast
#18 erstellt: 03. Mai 2004, 21:01


Y- Stücke muss ich sowohl bei vierkanalbetrieb als auch bei brückenbetrieb anschliessen. (Mono wird wohl intern umgeschaltet??? es ist jedenfalls kein Schalter da)


Im gebrückten Betrieb brauchst du da ned alle chinch belegen. Da hast du ja nur 2 Kanäle, also nur 2 Eingänge. Ich denke mal das es dann bei dir Kanal 1 und Kanal 3 ist, den du belegen mußt. Also sparst du dir die Y Stecker.
Streethawk
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Mai 2004, 10:01
wunderbar, dann werd ich sie In Reihe schalten

Also von Euch bekommt man ja Informationen die nichtmal in der Betriebsanleitung von Rockford stehen, alle Achtung!

Ich hoffe das stimmt auch, denn in der Anleitung sind auch für einen gebrückten 2-Kanal- Anschluss Y-Stücke aufgezeigt.

was mich stutzig macht dass es keinen Schalter für Brückenbetrieb/4-Kanalbetrieb gibt.

Ausserdem, was mich noch stutziger macht:

Die Endstufe hat keine Sicherungen!!! Nix, hab auch den Gehäusedeckel aufgemacht und sah keine Sicherungen.

na sowas, ist das normal?


Gruss
Kadara
Stammgast
#20 erstellt: 04. Mai 2004, 10:06
Es gibt Endstufen, die keine Sicherung haben, du musst die dann eben über das Stromkabel absichern. Wenn in der Bedienungsanleitung auch alle 4 belegt sind kann es sein, das du auch alle 4 belegen musst, wenn du pech hast, aber im normal fall sollte da dann nur einer pro Kanal relevant sein. Ich kann mir ned vorstellen, das der Amp aus 2 Signalen eins macht.
Streethawk
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Mai 2004, 12:38
Ich kann den Gedankengang auf jeden Fall nachvollziehen.

Also werde mal versuchen ohne die Y-Stücke auszukommen, werde ja dann merken ob es geht oder nicht, wenn nicht die Dinger kosten ja auch nicht die Welt.

Also vorn bei der Batterie ne 60 A Sicherung und dann vor der Endstufe montier ich dann noch eine 60 A. Dann müsste das abgesichert sein.


Vielen Dank für die Tips!

Gruss
Alufoliengriller
Stammgast
#22 erstellt: 04. Mai 2004, 12:54
Rockford Endstufen haben keine Sicherung.
Damit kämpfe ich auch grad.

an meiner ist aber ein Umschalter 2-4 Input
Streethawk
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Mai 2004, 18:04
Hallo,

Ist es bei dir auch die Power 551X?

Hab grad nochmal nachgeschaut und meine hat keinen Umschalter. Hier ist aufgeteilt zwischen Front und Rear, auch die Inputs, einen Umschalter gibts nicht.


Gruss
Alufoliengriller
Stammgast
#24 erstellt: 05. Mai 2004, 18:20
Nein, ich hab eine 600a4 und eine 800a4 (schon bischen älter aber gut )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied 2 Ohm / 4 Ohm?
Recklezz_Base am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  6 Beiträge
2 Ohm an 4 Ohm?
Mondorno am 31.05.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  20 Beiträge
Suche flache 2 oder 4 Kanal Endstufe
DBJens am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  12 Beiträge
Anschlussfrage
Bourne am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  4 Beiträge
Kickbässe an 2 Ohm?
GrünMW am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  8 Beiträge
X-ion 15-800 in Reihe 8 Ohm,pro Kanal sieht der Amp ?
Screwer666 am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  3 Beiträge
Rockford Fosgate Type RF X6 @ 1 Ohm????
darave am 29.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  4 Beiträge
4 Kanal auf 2 Kanal u Sub mit 2x4 Ohm
mr.blade am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  7 Beiträge
Ohm??????????????????????
weihnachtsman28 am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  5 Beiträge
2 Kanal Endstufe und 4 LS
Taylantz am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedSlaySpawn
  • Gesamtzahl an Themen1.386.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.648