Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Toms Car Hifi - widersprüchliche Bewertungen

+A -A
Autor
Beitrag
Pilotcutter
Administrator
#258 erstellt: 08. Jul 2021, 15:55
Daher ist das allerwichtigste jetzt, früh genug bei Consors melden! Denn die wissen's ja nicht besser und wenn sie eine als fällig erklärte Forderung gekauft haben, werden sie mahnen.... und Mahnungen von solchen Banken und Finanzdienstleister sollte man nie aussitzen. Denn spätestens wenn sich die Farbe der Briefumschläge in blau oder gelb wandelt, wird's ernst...

KKK101
Inventar
#259 erstellt: 08. Jul 2021, 18:13
OK dann werde ich morgen sofort einen Brief fertig machen. Hatte gestern nochmal TCH freundlichst gebeten die Rechnung doch endlich zu stornieren , da ich den Artikel nun nicht mehr haben möchte und vom Kauf zurücktrete. Keine Antwort mehr....
KKK101
Inventar
#260 erstellt: 09. Jul 2021, 10:43
heute dort angerufen und gleichzeitig vorher noch den Brief losgesandt, es liegt eine Stornbestätigung vor, aber die 9 euro stornogebühren will der laden trotzdem noch haben. Seis drum , wegen den 9 euro mach ich mich jetzt nicht quer stellen. Aufjedenfall kriegt der Laden auf sämtlichen Bewertungsplattformen eine negative Bewertung ...
Dadof3
Moderator
#261 erstellt: 09. Jul 2021, 11:54
Ich würde mich da querstellen, auch wegen 9 Euro. Er hat darauf keinen Anspruch - es darf doch nicht sein, dass der mit dieser Masche immer wieder durchkommt.
Böötman
Inventar
#262 erstellt: 09. Jul 2021, 12:36
Kannst auch die Verbraucherschutzzentrale über den Fall informieren wenn Du magst.
KKK101
Inventar
#263 erstellt: 09. Jul 2021, 14:03
mach ich alles. So einen gehört den Laden unterm Arsch weggerissen


[Beitrag von KKK101 am 09. Jul 2021, 14:23 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#264 erstellt: 09. Jul 2021, 14:15
Mich wundert schon ein wenig das Du soviele Beiträge hast, diesen Therat jedoch nicht kennst.
dan_oldb
Inventar
#265 erstellt: 09. Jul 2021, 14:24

KKK101 (Beitrag #251) schrieb:
Damit meinte ich , dass es nicht wie angegeben die Bank " Unzer" ist , sondern "Consors Finanz Bank".


Wenn du den Laden ein wenig ärgern möchtest könntest du hier auch ansetzen, denn von Consors oder BNP ist in der Datenschutzerklärung keine Rede, d.h. deine Daten hätten nicht an Consors weitergegeben werden dürfen. Ein klarer Verstoss gegen den Datenschutz.
Tauchte Consors denn überhaupt während des Checkouts auf als du die Zahlungsart ausgewählt hast, oder war da auch von Unzer die Rede?
KKK101
Inventar
#266 erstellt: 09. Jul 2021, 16:09
Das weis ich leider nicht mehr , mann könnte aber einen Kauf solange vorsetzen und Rechnung auswählen ,dann weis man es ja ^^
KKK101
Inventar
#267 erstellt: 10. Jul 2021, 16:43
So die Verbraucherschutzzentrale ist informiert und auch die negativen Bewertungen sind raus...
st3f0n
Moderator
#268 erstellt: 10. Jul 2021, 17:02
Würde mich nicht wundern, wenn die Bewertung bald verschwindet, weil sie angeblich nicht der Wahrheit entspricht. Würde zu seinem bisherigen Vorgehen passen.
Car-Hifi
Inventar
#269 erstellt: 12. Jul 2021, 15:24
Seinem üblichen, hier bisher geschildertem Verhalten würde es entsprechen, wenn er zum Löschen der Bewertung unter Androhung von Rechtsmaßnahmen auffordern würde, weil die Beschreibung seines Verhaltens zur Ehrverletzung und zur Schädigung seines Geschäftslebens führen würde...
ChrisKay1986
Neuling
#270 erstellt: 15. Jul 2021, 08:39
Radio bestellt, Nach Produktempfang die Stornierung per Mail raus, Ersatzgerät bestellt, Start der Diskussion.

Siehe:

PDF mit Mailverlauf

Jetzt soll das erneut bestellte, als "nicht kompatibel" deklarierte Gerät doch kommen, hoffe das ist ein Irrtum....

Die Verbraucherzentrale RF ist ebenfalls in Kenntnis gesetzt.


[Beitrag von ChrisKay1986 am 15. Jul 2021, 08:44 bearbeitet]
Reference_100_Mk_II
Inventar
#271 erstellt: 15. Jul 2021, 09:02
Dass der damit echt immer und immer wieder durch kommt.
Oder es jedenfalls versucht...

Online-Kauf: Hast eh 14 Tage Rückgaberecht.
"Sonderanfertigung"? Mit keinem Sterbenswörtchen wird das irgendwo erwähnt.
ChrisKay1986
Neuling
#272 erstellt: 15. Jul 2021, 09:04
Hast du den Verlauf gelesen?^^

Ist schon krass. Habe eben nocheinmal:

Sehr geehrter Herr W,

ich bitte um eine schriftliche Bestätigung der unten aufgeführten und durch Herr Seifert genehmigten Stornierung. Informationshalber weise ich daraufhin, sollte der Artikel nicht storniert werden und geliefert werden und somit mein Konto belastet werden, so werde ich rechtliche Schritte einleiten.
Die rechtlichen Schritte resultieren daraus, dass bestellte Ware "kundengerecht gefertigt" wird und demnach eine Rückgabe ausgeschlossen ist. Da die Stornierung bereits durch den Geschäftsführer abgesegnet ist, ist dies widerrechtlich.

Mit freundlichen Grüßen
Christian K

geschrieben. Da die AB per Mail kam -.-
dan_oldb
Inventar
#273 erstellt: 15. Jul 2021, 09:12
Ich kenne das Format nicht gut, aber eventuell hilft es öffentlichen Druck aufzubauen z.B. über https://www.kabelein...von-abzocken-gesucht

Der zieht diese Masche sonst wohl noch jahrelang ab.
ChrisKay1986
Neuling
#274 erstellt: 15. Jul 2021, 09:15
Schreibe denen mal :-)
ChrisKay1986
Neuling
#275 erstellt: 15. Jul 2021, 09:24
An alle: Ich kann leider keine PM beantworten, da wohl zu neu. bei Bitten zur Telefonie, bitte kurz die Nr per PM, rufe dann zurück
Dirk_Schneider
Neuling
#276 erstellt: 15. Jul 2021, 12:43
Toms Car HiFi kombiniert attraktive Preise mit unverschämtem Geschäftsgebaren - also Finger weg. Trotz unmittelbarem Widerruf einer Bestellung erstattet das Unternehmen nur 95% des Kaufpreises mit Verweis auf eine nicht näher genannte Stelle im BGB. Auf die Frage, welche Stelle dies sei, rät das Unternehmen einen Anwalt zu suchen. Eben unverschämt!
zuckerbaecker
Inventar
#277 erstellt: 15. Jul 2021, 13:32
Des nennt man Lehrgeld bezahlen.
Reizung
Stammgast
#278 erstellt: 15. Jul 2021, 15:23

dan_oldb (Beitrag #273) schrieb:
Ich kenne das Format nicht gut, aber eventuell hilft es öffentlichen Druck aufzubauen z.B. über https://www.kabelein...von-abzocken-gesucht


Wenn wir es wirklich schaffen würden, Hr Seifert dort „vorzustellen“ und es ausgestrahlt wird, so behaupte ich, würde sich definitiv etwas ändern.

Danach könnten wir den Thread hier schließen : D
dan_oldb
Inventar
#279 erstellt: 15. Jul 2021, 15:25

zuckerbaecker (Beitrag #277) schrieb:
Des nennt man Lehrgeld bezahlen.


Und dein Kommentar nennt man Victim Blaming oder auch Täter-Opfer-Umkehr.
Dirk_Schneider
Neuling
#280 erstellt: 15. Jul 2021, 15:45

Dirk_Schneider (Beitrag #276) schrieb:
Toms Car HiFi kombiniert attraktive Preise mit unverschämtem Geschäftsgebaren - also Finger weg. Trotz unmittelbarem Widerruf einer Bestellung erstattet das Unternehmen nur 95% des Kaufpreises mit Verweis auf eine nicht näher genannte Stelle im BGB. Auf die Frage, welche Stelle dies sei, rät das Unternehmen einen Anwalt zu suchen. Eben unverschämt!


Manche Sachen funktionieren dann doch ganz schnell. Nachdem ich beschwerde@verbraucherzentrale-hessen.de, abzocke@uptown-media.de und den Käuferschutz von paypal eingeschaltet hatte – jeweils versehen mit dem zugehörigen E-Mail-Belegen – hat ein anderer Mitarbeiter von Toms Car HiFi (übrigens ausgesprochen höflich) ohne weiteren Tam-Tam die Rückerstattung des vollen Betrags veranlasst.
zuckerbaecker
Inventar
#281 erstellt: 15. Jul 2021, 18:46

dan_oldb (Beitrag #279) schrieb:


Und dein Kommentar nennt man Victim Blaming oder auch Täter-Opfer-Umkehr.


Das nächste mal VOR dem Kauf ins Internet schauen.
Nicht danach, wenns zu spät ist.

Aus Schaden wird man klug.
Und der ist hier ja überschaubar.
KKK101
Inventar
#282 erstellt: 15. Jul 2021, 19:16
Ich würde den Laden / den Herrn gerne mal Persönlich einen Besuch abstatten ...
ChrisKay1986
Neuling
#283 erstellt: 15. Jul 2021, 22:36
Es hat halt nicht jeder zu jedem Zeitpunkt ein Kaufprotokoll, mit was muss ich alles tun vor dem Kauf zur Hand ;-)

Erfahrungen oder wertvolle Tipps (Portale) ähnliches wären sinnvoller gewesen, als solch ein Beitrag
KKK101
Inventar
#284 erstellt: 16. Jul 2021, 06:15
Er hat nur Mut sowas mit Laden unterm Hintern abzuziehen. Würde er mit versteckter Adresse oder ähnliches abziehen. Aber das er noch Ruhig schlafen kann ...
soundhiker
Neuling
#285 erstellt: 24. Aug 2021, 19:45
Nun kann ich leider auch bestätigen, dass Toms-Car-Hifi unseriös agiert. Keine volle Erstattung des Kaufpreises nach Nicht-Lieferung und Widerruf. Nach Ablauf der Fristen werde ich meine Rechtsschutzversicherung bemühen und alle relevanten Verbraucherzentralen sowie Medienvertreter:innen informieren.

Es ist bisher mein erster Fall von Unhöflichkeit und unrechtmäßigem Vorgehen im Online-Handel.
Reizung
Stammgast
#286 erstellt: 26. Aug 2021, 12:34
Was wurde denn bestellt bzw gibt noch weitere Einzelheiten zu der Verkaufsabwicklung?
Bitte uns weiter auf dem laufenden halten : )

Viele Grüße
Ralf
Horrorschaf
Neuling
#287 erstellt: 03. Sep 2021, 19:15
Hallo zusammen,

ich bin neu hier, da ich mich - vermutlich wie die meisten hier - aufgrund von Problemen hier angemeldet habe.

Ich habe nach negativer Erfahrung eine entsprechende Bewertung auf einem Verkäuferportal hinterlassen. Ich bin dabei nach meiner Einschätzung weder beleidigend noch ausfallend geworden, sondern habe lediglich den Umgang mit Kunden und die Lösungsbereitschaft sowie den Stornierungsvorgang bemängelt.

Ich erhielt daraufhin postalisch ein Schreiben, das dem/den der ersten Seite (glaube Post 6 oder 7) ähnelt.

Darin ist zum einen die Aufforderung zur Löschung der Bewertung mit Fristsetzung und zum anderen der Verweis auf eine Unterlassungserklärung nebst Inkrafttreten einer Schadensersatzpflicht angeführt. Ich muss sagen, ich bin zwar normalerweise jemand, der gerne kämpft, allerdings habe ich aktuell echt andere Probleme und befürchte so oder so negative finanzielle Konsequenzen. Kann jemand, der ein eben solches Schreiben erhalten hat, sich bitte nochmal melden und sagen, wie es bei ihm ausgegangen ist? Ich wäre ja auch bereit, die Bewertung zu löschen, einfach, damit ich Ruhe habe, aber ich befürchte ja fast, dass es damit nicht getan ist.

Für eure Hilfe wäre ich echt dankbar.

Btw: Das bestellte Produkt ist natürlich bisher nicht angekommen und einem Widerruf meinerseits wurde unter dem Vorwand der "Sonderanfertigung" widersprochen. Da habe ich allerdings auch schon die bestätigte Aussage des Herstellers, dass es keine Sonderanfertigung ist.


[Beitrag von Horrorschaf am 03. Sep 2021, 19:22 bearbeitet]
Dadof3
Moderator
#288 erstellt: 04. Sep 2021, 22:05
Man kann es nur immer wieder wiederholen: Solange du in der Rezension sachlich geblieben bist, alle Fakten stimmen und alle Meinungen als Meinungen erkennbar sind, hast du nichts zu befürchten!

Bitte nicht klein beigeben, der kann dir gar nichts tun und auch finanziell keinen weiteren Schaden zufügen.
Horrorschaf
Neuling
#289 erstellt: 04. Sep 2021, 23:06
Beleidigend wohl nicht (außer pampig, dreist, mieser Umgang und Frechheit, falls das nach irgendeiner Definition zur Diffarmierung gehört). Lediglich die Aufforderung "Finger weg!" und "nicht empfehlenswert" sind eventuell Aussagen, die über die eigene Meinungsäußerung hinweggehen, oder?
Dadof3
Moderator
#290 erstellt: 04. Sep 2021, 23:56
All das sind klar erkennbar Meinungsäußerungen ohne erkennbare Herabsetzungsabsicht und daher rechtlich nicht zu beanstanden.

Das ist halt seine Masche, durch diese Einschüchterungsversuche bringt er die Leute dazu, ihre schlechte Bewertung zurückzuziehen, so dass nur positive übrig bleiben.
Klaus_B._Braunweiler
Stammgast
#291 erstellt: 05. Sep 2021, 06:59
Naja, kenn zwar den Laden nicht, aber, mit ner Bewertung, wie 2 posts zuvor, wäre ich sehr vorsichtig. Man kann sicherlich bei ner Bewertung seine eigene Meinung schreiben, muss aber immer daran denken, dass das I-net mitnichten ein rechtsfreier Raum ist. Scheinen viele immer wieder zu vergessen. Ich persönlich würde die Bewertung, sofern sie wirklich denunzierend zu sein scheint, löschen. Auch im I-net gilt, dass man, bevor man was schreibt, das Hirn einschalten sollte. Und, nein, ich bin mit absoluter Sicherheit niemand, der schnell nen Rückzieher macht.

Hab mir auch mal den Mailverlauf auf #270 durchgelesen. Man bittet nicht um einen Widerruf, da dies eine einseitige Willenserklärung ist. Man macht ihn einfach, siehe $355 BGB.


[Beitrag von Klaus_B._Braunweiler am 05. Sep 2021, 07:08 bearbeitet]
Dadof3
Moderator
#292 erstellt: 05. Sep 2021, 10:05

Klaus_B._Braunweiler (Beitrag #291) schrieb:
muss aber immer daran denken, dass das I-net mitnichten ein rechtsfreier Raum ist.

Eben, und deswegen darf man so eine Bewertung auch posten, ohne rechtliche Nachteile befürchten zu müssen.

Scheinen viele immer wieder zu vergessen.

Der einzige, der das hier immer wieder zu vergessen scheint, ist Tom.


Und, nein, ich bin mit absoluter Sicherheit niemand, der schnell nen Rückzieher macht.

Warum empfiehlst du dann völlig unnötigerweise die Löschung der Rezension?

So etwas kann man eigentlich nur tun, wenn man entweder die Rechtslage nicht versteht oder ein extremer Angsthase ist - sorry, no offence!

So weit bekannt hat Tom es bisher immer bei den dilettantischen Einschüchterungsversuchen belassen, weil er genau weiß, dass er vor Gericht keine Chance hätte.


[Beitrag von Dadof3 am 05. Sep 2021, 10:08 bearbeitet]
Horrorschaf
Neuling
#293 erstellt: 05. Sep 2021, 11:04

Klaus_B._Braunweiler (Beitrag #291) schrieb:
Hab mir auch mal den Mailverlauf auf #270 durchgelesen. Man bittet nicht um einen Widerruf, da dies eine einseitige Willenserklärung ist. Man macht ihn einfach, siehe $355 BGB.



Tja, da habe ich auch noch ein Problem mit.

Ich habe den Widerruf auch nicht erbeten, sondern direkt getätigt. Dieser wurde aber abgelehnt mit der Begründung der Sonderanfertigung - ist natürlich totaler Quatsch, ist ein Gerät mit regulärer Artikelnummer von einem offiziellen Hersteller. Habe sogar als Rückversicherung ein offizielles Statement des Herstellers eingeholt, dass besagt, dass dies natürlich keine Sonderanfertigung ist. Trotzdem wird der Auftrag nicht storniert. Ich finde es krass, dass man so komplett gegen geltendes Recht verstoßen kann und keiner, außer vielleicht ein eingeschalteter Anwalt, fühlt sich bemüht, mal dagegen vorzugehen. Die vermeintlich eingeschalteten Verbraucherzentralen scheinen dem ja auch nicht wirklich nachzugehen.
Car-Hifi
Inventar
#294 erstellt: 05. Sep 2021, 22:19
Ich habe mir mal die letzten negativen Bewertungen durchgesehen und eine gefunden, in der die oben genannten Worte vorkommen.

Nach meiner (nicht professionellen) Ansicht gibt es darin keine Äußerungen, die eine sogenannte Schmähkritik wären. Für mich geht das nicht über die freie Meinungsäußerung hinaus. Selbst "Finger weg" und "nicht zu empfehlen" (gerade letzteres!) stellen aus meiner Sicht "nur" eine persönliche Meinung dar.

So schrieb ein Anwalt bei frag-einen-Anwalt.de:

so wurde die Bewertung: „Nie wieder! So was habe ich bei über 500 Punkten nicht erwartet!! Rate ab!!" vom AG Koblenz, Az. 142 C 330/04 , als zulässig angesehen

Quelle: Frag einen Anwalt.de

Dort steht auch recht deutlich, dass Aussagen wie "der betrügt" oder "ich wurde genötigt" strafrechtliche Folgen haben können, wenn man ihren Wahrheitsgehalt nicht belegen kann. Aber davon lese ich nichts in der Bewertung.

Entsprechend lautet mein Rat: nichts tun. Klage abwarten. So viele Beweise wie möglich sammeln (E-Mails, Anrufe auf den AB usw.). Bisher ist noch kein Fall bekannt geworden, in dem der Laden wirklich vor Gericht gezogen wäre. Ich denke, dass ihm bewusst ist, dass viele seiner Aktionen hart an der Grenze zur Ungesetzlichkeit sind (wie die immer wieder vorkommende Behauptung, dass Listenware von Herstellern angeblich "Sonderanfertigungen" seien). Sowas könnte ihm im Rahmen einer Verhandlung um die Ohren gehauen werden. Aber ich würde mich auch darauf einstellen, dass noch eine Menge Briefe kommen, deren Tonfall immer schärfer wird.

Beachte: ich bin kein Anwalt. Ich kann und will eine anwaltliche Beratung nicht ersetzen. Ich schreibe hier nur mein umprofessionelles Verständnis der Gesetze und Rechtsprechung nieder. Wenn Du eine verbindliche Aussage haben willst, wirst Du Dich an einen Anwalt wenden müssen.
Klaus_B._Braunweiler
Stammgast
#295 erstellt: 07. Sep 2021, 05:06
[
So etwas kann man eigentlich nur tun, wenn man entweder die Rechtslage nicht versteht oder ein extremer Angsthase ist - sorry, no offence!

Oh, glaube mir, mit dem Deutschen Recht kenne ich mich aus. Und, nein en Angsthase bin ich mitnichten.
Was schrieb er denn genau in der Bewertung. Hab keine Lust, danach zu suchen.
Und, "frag Anwalt.de" oder wie das heißt, naja, muss man auch mit Vorsicht genießen. Auch, wenn man jetzt irgendwelche Gerichtsurteile herauskramen würde, sind die IMMER als Einzelfall zu betrachten. Ein anderer Richter kann das auch ganz anders bewerten.
Horrorschaf
Neuling
#296 erstellt: 07. Sep 2021, 07:01
Halt... an der Stelle bitte keine Links oder Textkopien, muss ja nicht noch vervielfältigt werden. Man weiß ja nicht, ob die nicht doch mitlesen, zumindest würde der Text wohl an anderer Stelle auftauchen...

Ich schicke den Link per PM

Edit: Ich kann keine PM verschicken, da ich wohl noch zu frisch bin :/


[Beitrag von Horrorschaf am 07. Sep 2021, 07:05 bearbeitet]
Dadof3
Moderator
#297 erstellt: 07. Sep 2021, 07:03
Selbst wenn es ein reales Risiko gäbe, dass man an einen schrulligen Richter gerät, der das so bewertet, glaubst du ernsthaft, Tom würde für die geringe Erfolgsaussicht vor Gericht gehen?

Hat er noch nie gemacht und wäre für ihn ein viel zu hohes Kostenrisiko.


[Beitrag von Dadof3 am 07. Sep 2021, 07:05 bearbeitet]
Pilotcutter
Administrator
#298 erstellt: 07. Sep 2021, 07:34
Moin Horrorschaf, Moin zusammen


Horrorschaf (Beitrag #287) schrieb:
Ich erhielt daraufhin postalisch ein Schreiben, das dem/den der ersten Seite (glaube Post 6 oder 7) ähnelt.


1. Gehe ich recht in der Annahme, dass Fa. Tom deine postalische Anschrift aus einem für ihn erkennbaren Zusammenhang zwischen Kauf/Kundendaten und Bewertung ermittelt hat?

2. Ist bislang kein Fall bekannt, wo seine angeblichen Ansprüche auf Löschung solcher Bewertungen zumindest anwaltlich vertreten oder gar durchgesetzt wurden?

Also ist das imho alles heiße Luft und solange er selber schreibt, hat das ja Null Bedeutung. Und mittlerweile sind die Begriffe ja klar und es hat ja genügend Rechtsprechungen diesbezüglich gegeben, welcher Anwalt soll sich also seiner annehmen und seine eigenwilligen Ansprüche vertreten. Ein Anwalt schätzt ja auch Klient und Mandat ein, ob es zielführend und vertretbar ist.

Man muss also in den Bewertungen lediglich darauf achten, dass keine Rückschlüsse auf Kauf und Kunde für ihn sichtbar werden, also einfach mal statt Kenwood Sherwood oder nur Autoradio schreiben. Dann muss er nämlich zur Ermittlung der postalischen Adresse den Rechtsweg in Anspruch nehmen, was enorm aufwändig ist.

Meine Empfehlung wäre ebenfalls, nichts machen. Er selber kann viel schreiben wenn der Tag lang ist, solange keine Post vom Anwalt kommt, gar nichts machen!

Beste Grüße. Olaf
Horrorschaf
Neuling
#299 erstellt: 07. Sep 2021, 23:28
Ja, er hat mich darüber ermittelt, ich habe eben in der Bewertung das Bestelldatum erwähnt und auch ein Zitat aus einer Antwortmail ("Warten"). Weiterhin habe ich es mir gespart einen Fakeaccount für die Bewertung zu erstellen, so konnte er vermutlich raten.

Heute ist etwas seltsames passiert: Mir wurde der Betrag erstattet - aber vom Händler kein offizielles Stornoschreiben und im Kundenkonto steht immernoch, dass die Bestellung in Bearbeitung ist. Also entweder hat das Gemecker beim Hersteller was gebracht, oder Paypal Rechnung hatte Mitleid
Volker3283
Neuling
#300 erstellt: 14. Okt 2021, 15:34


[Beitrag von Volker3283 am 14. Okt 2021, 15:35 bearbeitet]
merlin660
Neuling
#301 erstellt: 05. Nov 2021, 14:13
Hallo bin neu hier, und leider aus dem gleichen Grund wie viele andere.
Ich habe leider auch schlechte Erfahrungen mit diesem Händler gemacht.
Ware bestellt.
Dann nach eine nachfrage eine Versandbenachrichtigung ohne Versand .
Ware kam dann etwas später, kann passieren.
Klingt aber nicht nach einem Einzelfall.
Der Karton enthielt dann nicht die bestellte Ware sondern ein Nachfolge Modell in anderer Farbe.
Erst mal kein Problem, hätte ich nur gerne vorab gewusst. Die Farbe war der Kaufgrund.
Die Erklärung war das, das bestellte nicht mehr auf Lager war und ohne Aufpreis ein Nachfolge Modell gesendet wurde.
Der Karton der Ware kam mit geöffneten Siegeln.
Aktuell bietet der Händler dieses Produkt auf Protalen immer noch in schwarz an.
Ohne Aufpreis
Da es sich um eine Falschlieferung handelt habe ich die Ware zurückgesendet und Betrag von PP erstattet bekommen.
Die Rücksendekosten musste ich selber tragen.

Zitat von "https://kanzlei-franz.com/ratgeber-kaufrecht/lieferung-einer-falschen-sache/"

"» Versehentliche Falschlieferung: Bei der versehentlichen Falschlieferung hat der Verkäufer dagegen Rechte! Der Verkäufer darf die gelieferte Sache zurückverlangen. Dieses Recht hat der Verkäufer auch dann, wenn der Käufer die falsche Sache gerne behalten würde. Die Kosten der Rückgabe hat dabei allerdings immer der Verkäufer zu tragen (Transportkosten, Verpackung, etc.)."

Dafür habe ich eine ein Sterne Bewertung abgegeben.

Jetzt bekomme ich Post mit der Aufforderung zur Löschung der Bewertung, sonst drohen rechtliche Schritte.

Mangelhaftes Business !!

Bitte unbedingt die Bewertungen vor Bestellung lesen !!!!!!!!!!

Der Händler ist beim Verbraucherschutz gemeldet.

Eine Schande für den Onlinehandel !!!!!!!
Klaus_B._Braunweiler
Stammgast
#302 erstellt: 06. Nov 2021, 07:54
für den Fall der Sachmangelhaftung steht alles hier:
https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__439.html
gaike77
Neuling
#303 erstellt: 09. Nov 2021, 09:29
Guten Morgen,

das nächste mal wenn ich bei einen online Händler bestelle schau ich vorher zu den Bewertungen, denn hätte ich vorher gewusst was das für ein Händler ist, hätte ich ganz bestimmt nicht bei ihm bestellt.
Hatte mir eine Solaruhr Garmin Instinct Solar gekauft, wusste das es nicht auf Lager war, Lieferzeit laut Shop ca 3 Wochen, hab mir gedacht, OK das verkraftest du für den Preis.
Nach ca 3 Wochen ich schaute auf das Produkt und es stand lieferbar.
Danach Shop angeschrieben was jetzt mit der Uhr sei da ja lieferbar, er schrieb würde noch ca 1 Woche dauern da Garmin lieferengpässe hat.
Ich mir gesagt OK ne Woche kannst noch warten.
Nach der angegebenen Woche und immer noch keine Information das die Ware versandt wurden ist, habe ich ein Widerruf bzw Stornierung beauftragt.
Kam dann eine Email das ich die Uhr zurück schicken soll mit den ausgefüllten Widerruf obwohl ich noch garnicht erhalten habe.
Habe ihn geschrieben das ich die Ware doch noch garnicht erhalten habe und ich deswegen auch garnichts zurück schicken könnte.
Er schrieb Ware ist unterwegs.
Ich schrieb dann schicken sie mir bitte die Sendungsverfolgungnummer zu.
Er schrieb die kommt von DHL.
Ich habe dann geschrieben wie die von DHL kommen sollte, sie verpacken, kleben Marke drauf und erhalten eine Nummer.
Er meinte das ist Blödsinn das ist so bei Großunternehmen.
Nach 3 Tagen habe ich immer noch keine ordentliche Antwort von Ihnen bekommen habe, habe dann noch mal geschrieben das er mir denn bitte die Sendungsverfolgungnummer schicken soll.
Er schrieb nur ein Wort DHL
Danach schaltete ich Paypal ein und plötzlich ein Tag später kam von DHL eine Benachrichtigung das ein Paket elektronisch angekündigt wurde.
Ich schon gefreut das Paypal was bewirkt hat und endlich auf den Weg sei.
Nach 5 Tagen, ich schaute wieder bei DHL vorbei und stand immer noch auf elektronisch angekündigt.
Ich sauer und hab den Shop angeschrieben was das soll, warum die Marke ausgedruckt aber noch nicht versandt wurden ist und das ich jetzt käuferschutz bei Paypal beantragt habe.
Er nur zurück wie unfreundlich ich sei und ich denn den käuferschutz einschalten soll und das es jetzt die letzte Mail sein wird und er auf keine Mail mehr antworten werde.
Wie getan, käuferschutz eingeschaltet alles gesagt was ich weiß abgeschickt.
Von Paypal kam dann das es geprüft wird und das was ich geschrieben habe auch zu den Shop weiter geleitet wird damit er auch Stellung nehmen kann. Er habe bis zum 13.11. Zeit um zu reagieren. Gestern den 8.11.21 habe ich von Paypal eine Nachricht erhalten das es zugunsten von mir entschieden haben und ich mein Geld erstattet bekomme. Am 05.11.21 hatte ich käuferschutz beantragt und da Paypal so schnell entschieden hat, denke ich mir das schon mehrere Probleme gemeldet wurden.
Kann nur sagen das ich froh bin mit Paypal bezahlt zu haben und ich nur raten kann die Finger von den Shop zu lassen.
Klaus_B._Braunweiler
Stammgast
#304 erstellt: 11. Nov 2021, 07:23
dann ist doch alles gut ausgegangen.
Im Normalfall ist es aber so, dass man sich informiert, BEVOR man bestellt.
nogot
Neuling
#305 erstellt: 23. Nov 2021, 05:52
TOMS-Car-HiFi hat leider seine Geschäftspraktiken nicht geändert angeblich verschickte Artikel kommen nie an bei Beschwerden werden unverschämte E Mails versand indem der Käufer des als Schuldiger dargestellt wird. Bei gerechtfertigten negativen Bewertungen bekommt man sofort Post mit Androhung von Schadenersatzklagen da ja sein ach so guter Ruf gefährdet wird. Also bloß Finger weg !
Es gibt genug seriöse Händler die so etwas nicht nötig haben.
Alex_19999
Neuling
#306 erstellt: 25. Jan 2022, 00:16
Für mich verstößt er gegen Datenschutzrichtlinien
Indem er google Bewerter direkt kontaktiert da er die Adresse etc aus seinen Daten der Bestellungen heranzieht.
So könnte man ihn an den Pranger stellen wenn man das möchte.
Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen.
zuckerbaecker
Inventar
#307 erstellt: 25. Jan 2022, 01:11

Alex_19999 (Beitrag #306) schrieb:

So könnte man ihn an den Pranger stellen wenn man das möchte.
Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen.


Endlich.
12 Jahre geht das schon und Du findest die Lösung.
Online-Kunde
Neuling
#308 erstellt: 07. Mrz 2022, 16:30
Leider bin ich erst zu spät auf die Ungereimtheiten in diesem Unternehmen aufmerksam geworden.
Habe am 25.02.22 einen Fahrradträger ProUser SG2 bestellt und am 28.02 geliefert bekommen.
Wurde von mir sofort ausgepackt, gesichtet und ausprobiert. Leider musste ich einen Defekt an der linken Rückleuchte sowie Gebrauchsspuren und Anrostungen feststellen. Dies habe ich dem Händler mitgeteilt und um Lösung gebeten. Da kam nur eine lapidare Antwort: "Umpolen, das liegt an der Polung". Damit konnte ich gar nichts anfangen. Ich habe mich mit meiner Fachwerkstatt in Verbindung gesetzt und die konnten mit bestätigen, dass der Fehler an dem neuen Fahrradträger liegt. Alle bisherigen haben mit der Elektrik einwandfrei funktioniert. Auch der zweite den ich noch besitze funktioniert tadellos. Der Händler beruft sich darauf, dass in der Ausgangskontrolle alles in Ordnung befunden und dokumentiert ist. Dann können wir ja das Reklamationsgeschäft abschaffen, wenn das Unternehmen bestimmt, ob Fehler vorliegen oder nicht.
Ich habe alle Mängel dokumentiert und wollte von meinem Gewärleistungsanspruch Gebrauch machen.
Toms Car Hifi lehnt alle Gewährleistungsansprüche schon vorbeugend ab und droht mir zudem mit Schadensersatzforderungen, sofern der Artikel bei Rücksendung nicht in einwandfreiem Zustand bei ihm eingeht. Das ist ja wohl der Hammer. So viel Dreistigkeit, Freschheit und Unfreundlichkeit ist mir im Online-Handel noch nicht vorgekommen. Ebenso verweigert er die Übernahme der Rücksendekosten. Es handelt sich um einen defekten Artikel und er ist laut BGB zum Schadenersatz einschließlich Erstattung der Rücksendekosten verpflichtet. Ich kann gar nicht begreifen, dass dieses Geschäftsgebaren schon jahrelang an der Tagesordnung ist. Bei mit ist er aber mal an den Falschen geraten. Ich habe mit umgehend mit einem Anwalt in Verbindung gesetzt, mich an die Verbraucherzentrale in Rheinlan-Pfalz gewendet und mich zusätzlich an eine Rundfunkanstalt gewendet, die sich dem Verbraucherschutz widmen. Entsprechende Bewertung sind natürlich auch erfolgt. Nun bin ich mal gespannt, wie das weiter geht. Ein Einknicken meinerseits ist ausgeschlossen. Hier geht es weder um eine gütige Einigung oder einen Vergleich, sondern nur um die Durchsetzung von Recht. Und dafür werde ich bis zur letzten Instanz kämpfen. Ich kann nur raten, Hände weg von diesem Händler. Sobald es mit der Ware Probleme gibt, ist es bei Toms Car Hifi vorbei mit jeglicher Kundenfreundlichkeit oder mit Rechtsbewusstsein.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit Toms Car Hifi
GlennFresh am 05.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2022  –  95 Beiträge
Car Hifi
Matze am 08.08.2003  –  Letzte Antwort am 15.08.2003  –  12 Beiträge
Car Hifi
tay_FoFi am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  3 Beiträge
car-hifi
electricxxxx am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  5 Beiträge
car hifi
dmixery am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  5 Beiträge
Car- Hifi
renu am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  7 Beiträge
car-hifi ----> home-hifi
Berzerker am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 12.03.2004  –  40 Beiträge
Car-HIFI....auto-HIFI
Aiiise am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  4 Beiträge
Car HiFi Amp -> HiFi Boxen?
STO am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  19 Beiträge
auto hifi oder car hifi
Rock182 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.929 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedbenny37
  • Gesamtzahl an Themen1.527.089
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.122

Hersteller in diesem Thread Widget schließen