Suche wertigere Netzkabel

+A -A
Autor
Beitrag
cs2001
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Aug 2012, 10:13
Hallo,

ich verwende bisher "billige" Standartbeipackstrippen.

Ich moechte die nun gerne durch etwas wertigere Kabel ersetzen: Optisch wie vom Qualitaetseindruck. NEIN, ich erwarte keine klanglichen Veraenderungen, keine groessere Buehne, nicht mehr Dynamik, nicht mehr Bass.

Als Kabel hatte ich an das LAPP 110 CY gedacht.

Bei den Steckern hatte an die Dynavox / Wattgate (sehen gleich aus, sind sie das auch?) oder die 10-20 Euro "original" Oyaide Steckern auf eBay gedacht. Was ist von denen zu halten?

Mit der SUFU bin ich leider fast immer in der Voodoo-Sektion gelandet...

Danke und Lg
NochKeinHifi
Stammgast
#2 erstellt: 22. Aug 2012, 12:13

cs2001 schrieb:

ich verwende bisher "billige" Standartbeipackstrippen.


kurze Frage: wie sehen die denn bei dir aus?
Ich weiss, über Geschmack kann man schlecht streiten (nee, besser gut ), aber ich persönlich finde angegossene Stecker usw. sehen wesentlich professioneller aus, als irgendwelche selbst-zusammen-geschraubte Kabel-Stecker-Kombinationen. Typischerweise ist dort die Proportion zwischen Stecker - Kabel oft nicht optimal und auch die 'Kabelöffnung' an den Steckern ist oft schwer 'schön' zu realisieren.
Wie gesagt, meine persönliche Meinung


cs2001 schrieb:

Als Kabel hatte ich an das LAPP 110 CY gedacht.

geht sicher, kurze Frage: was machst du mit dem Schirm?


cs2001 schrieb:

Bei den Steckern hatte an die Dynavox / Wattgate (sehen gleich aus, sind sie das auch?) oder die 10-20 Euro "original" Oyaide Steckern auf eBay gedacht. Was ist von denen zu halten?

sollten doch eigentlich alle passen. Suche dir die aus, welche optisch am besten gefallen. Wie gesagt, ich würde auf die Propotion Kabel/Stecker und auf die Art der Kabeleinführung achten

hope this helps
Robert
cs2001
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Aug 2012, 16:54

NochKeinHifi schrieb:
kurze Frage: wie sehen die denn bei dir aus?
Ich weiss, über Geschmack kann man schlecht streiten (nee, besser gut ), aber ich persönlich finde angegossene Stecker usw. sehen wesentlich professioneller aus, als irgendwelche selbst-zusammen-geschraubte Kabel-Stecker-Kombinationen. Typischerweise ist dort die Proportion zwischen Stecker - Kabel oft nicht optimal und auch die 'Kabelöffnung' an den Steckern ist oft schwer 'schön' zu realisieren.
Wie gesagt, meine persönliche Meinung

Da stimme ich Dir zu. Trotzdem bin ich in wenig unzufrieden. Ist irgendwie wie ein Luxuswagen mit Volllederausstattung und das Amaturenbrett ist dann aus Billig-Plastik...

NochKeinHifi schrieb:

geht sicher, kurze Frage: was machst du mit dem Schirm?

Auf der Netzseite erden.

NochKeinHifi schrieb:

sollten doch eigentlich alle passen. Suche dir die aus, welche optisch am besten gefallen. Wie gesagt, ich würde auf die Propotion Kabel/Stecker und auf die Art der Kabeleinführung achten

Sollte mit den 3x2.5m^2 vom LAPP einigermassen zusammengehn. Ich glaub werde einfach mal welche ordern, allzu viel Geld ist im Zweifel ja nicht rausgeworfen.

Lg
NochKeinHifi
Stammgast
#4 erstellt: 22. Aug 2012, 16:58

cs2001 schrieb:

Da stimme ich Dir zu. Trotzdem bin ich in wenig unzufrieden. Ist irgendwie wie ein Luxuswagen mit Volllederausstattung und das Amaturenbrett ist dann aus Billig-Plastik...


Sind diese Kabel denn so gut sichtbar? Ansonsten hinkt hier was


cs2001 schrieb:

... allzu viel Geld ist im Zweifel ja nicht rausgeworfen.


genau so ist es. Wenn es dir gefällt, dann passt es ja.


[Beitrag von NochKeinHifi am 22. Aug 2012, 17:01 bearbeitet]
hf500
Moderator
#5 erstellt: 22. Aug 2012, 17:25

cs2001 schrieb:

Sollte mit den 3x2.5m^2 vom LAPP einigermassen zusammengehn. Ich glaub werde einfach mal welche ordern, allzu viel Geld ist im Zweifel ja nicht rausgeworfen.

Lg


Moin,
selbst 3x 1,5qmm wirst du nicht annaehernd auslasten koennen (16A, ca. 3,7kW zulaessig). Mehr als 16A liefert die Steckdose auch nicht. Ausserdem kann dieser Querschnitt leichter angeschlossen werden. 2,5qmm wird in den Steckern leicht sperrig, besonders bei Kaltgeraetekupplungen habe ich da meine Zweifel. Auch wenn der Preisunterschied nicht gross sein sollte, 1,5qmm sind technisch mehr als ausreichend und leichter handhabbar/flexibler. Zudem, weil dieses geschirmte Maschinenkabel ohnehin etwas unflexibler als ungeschirmte Leitung ist.

73
Peter
Jeck-G
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2012, 17:59
Erstmal: Wenn du kein Fachmann (Elektrofachkraft) bist, darfst Du keine Netzkabel konfektionieren. Auch muss ein konfektioniertes Kabel gemäß VDE-Normen (0100?) geprüft werden. Ansonsten freut sich die Versicherung, falls Dir die Hütte abfackelt, denn die brauchen nicht zahlen.


Ist irgendwie wie ein Luxuswagen mit Volllederausstattung und das Amaturenbrett ist dann aus Billig-Plastik...
Aber auch im Luxuswagen werden keine besseren Kabel verbaut als in einem Kleinwagen...


Moin,
selbst 3x 1,5qmm wirst du nicht annaehernd auslasten koennen (16A, ca. 3,7kW zulaessig). Mehr als 16A liefert die Steckdose auch nicht.
Da reichen auch 1mm² aus, denn die übliche Kaltgeräteverbindung darf ohnehin nur mit 10A belastet werden.


Wegen der Optik (transparente Isolierung vorausgesetzt) würde ich eher zu geschirmtem Kabel mit 3x1,5mm² raten, denn es lässt sich einfacher verlegen und konfektionieren.
2,5mm² ist nun wirklich viel, denn wenn man den Stromverbrauch hochrechnen würde, müsstest Du Deinen Heizlüfter mit mindestens 16mm² anschließen.


[Beitrag von Jeck-G am 22. Aug 2012, 18:06 bearbeitet]
cs2001
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Aug 2012, 00:22
[quote="Jeck-G"]Erstmal: Wenn du kein Fachmann (Elektrofachkraft) bist, darfst Du keine Netzkabel konfektionieren. Auch muss ein konfektioniertes Kabel gemäß VDE-Normen (0100?) geprüft werden. Ansonsten freut sich die Versicherung, falls Dir die Hütte abfackelt, denn die brauchen nicht zahlen.
[/quote]
Ich lese das immer wieder. Ist das wirklich so (Quellen)? Im Prinzip spraeche ja auch nichts dageben die Kabel zu konfektionieren und durch einen Elektriker - sofern Pruefgeraet vorhanden - checken zu lassen...

[quote]Aber auch im Luxuswagen werden keine besseren Kabel verbaut als in einem Kleinwagen...
[/quote]
Stimmt, aber da sind die Kabel voellig versteckt. Ich wechsel ja auch nicht die Innenverkabelung meiner Lautsprecher... Wie gesagt: Ich verspreche mir 0,0000 technische Vorteile durch das "bessere" Kabel... Falls es ueberhaupt in irgendeiner hinsicht besser ist - was ich bezweifle. Zumindest erwarte ich auch keine Nachteile.
Ich meine: Stellt ihr eure Geraete alle auf ein Ikea-Regal? Oder doch auf etwas, das etwas wertiger ist. Klar, hat das klanglich keinerlei Auswirkung.

[quote]Moin,
selbst 3x 1,5qmm wirst du nicht annaehernd auslasten koennen (16A, ca. 3,7kW zulaessig). Mehr als 16A liefert die Steckdose auch nicht. Da reichen auch 1mm² aus, denn die übliche Kaltgeräteverbindung darf ohnehin nur mit 10A belastet werden.
Wegen der Optik (transparente Isolierung vorausgesetzt) würde ich eher zu geschirmtem Kabel mit 3x1,5mm² raten, denn es lässt sich einfacher verlegen und konfektionieren.
2,5mm² ist nun wirklich viel, denn wenn man den Stromverbrauch hochrechnen würde, müsstest Du Deinen Heizlüfter mit mindestens 16mm² anschließen.[/quote]

Ist mir alles bewusst. Wie gesagt, es geht hier nicht ums "brauchen". Wenn das so waere, dann bleibe ich bei den 5 Euro Kabeln inkl. 2 angespritzten Steckern... Mehr "braucht" kein Mensch. Aber wie sieht ein duerres 1mm^2 Kabel an den dicken Dynavox-Steckern aus? Es braucht auch kein Mensch mehr als Ikea "Billy" um Buecher auf zu bewahren. Trotzdem leben Interluebke etc... Wie gesagt: Es war nicht der Punkt...


[Beitrag von cs2001 am 23. Aug 2012, 19:10 bearbeitet]
xutl
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2012, 15:43

cs2001 schrieb:
... Wie gesagt: Es war nicht der Punkt...

Schon OK

Es geht also lediglich um Optik.

Kauf Dir also DIE Mimik, die DIR gefällt, frikle sie zusammen und have FUN.....

Somit ist auch dieser Fred (Deine Frage) wie so viele vor ihm flüssiger als Wasser
cs2001
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Aug 2012, 19:18

xutl schrieb:

Somit ist auch dieser Fred (Deine Frage) wie so viele vor ihm flüssiger als Wasser :.

Wie Du meinst.

Eigentlich wollte ich ja wissen, ob die Stecker ordentlich verarbeitet sind. Ist es billigst-Plastik das leicht bricht? Was ist von der Chinaware auf eBay zu halten?
xutl
Inventar
#10 erstellt: 23. Aug 2012, 19:24
Was erwartest Du
Kauf Dir einen, dann weißt Du es genau.

Was für MICH indiskutabel ist, könnte für DICH noch im grünen Bereich sein.
Gilt natürlich auch umgekehrt

PS:
Freds mit integriertem "...was haltet Ihr davon..." sind nicht wirklich ergiebig, da individuelle Empfindungen abgefragt werden.
hf500
Moderator
#11 erstellt: 23. Aug 2012, 19:33
Moin,
jedes Installationsmaterial, das hierzulande angeboten wird, muss die einschlaegigen Pruefungen der Fachverbaende (hier: VDE) ueber sich ergehen lassen und bestehen. Daher auch die Unzahl von "Stempeln" der verschiedenen Verbaende auf den Dingern.

Haben die Stecker aus dem Buchtangebot das auch, kann man davon ausgehen, dass die Stecker die mechanischen und elektrischen Anforderungen erfuellen. Wenn nicht, duerfen die Stecker hier nicht angeboten werden. Kauft man sie trotzdem, ist man bei Schaeden, die evtl. durch dieses Material entstehen, voll in der Haftung. Die Versicherungen warten nur auf sowas, schliesslich haben sie dann einen Grund, nicht zu zahlen. Ein "CE" allein wurde ich in diesem Fall nicht akzeptieren, denn das ist nur eine Selbsterklaerung des Inverkehrbringers und wird erst auf Anforderung ueberprueft. Ich habe schon Stecker gehabt (Eurostecker zur Selbstmontage, ein Sonderfall), die waren mechanisch unter aller Kanone, ueberhaupt nicht zulassungsfaehig und es klebte trotzdem ein "CE" darauf :-/

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 23. Aug 2012, 19:34 bearbeitet]
stefansb
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Aug 2012, 20:54
Hi,

das mit den Versicherungen stimmt.
Bei Lampen zB. steht in der Montageanleitung "Darf nur vom Fachmann installiert werden".
Dies aus guten Grund, denn so können sich die Hersteller bei nicht fachgemäßer Installation aus der Haftungsfrage befreien.
Genau so bei E-Herden oder Warmwasserthermen mit Starkstromanschluß.

Sobald du beim Anschluß einen Schraubendreher verwenden musst, ist ein Fachmann versicherungsrechtlich notwendig.

Und es ist wirklich so, daß du im Zweifelsfall bei Schadenseintritt nachweisen musst, daß die Installation fachgerecht durchgeführt wurde.
Noch schlimmer wird es, wenn körperliche Schäden für Dritte eintreten, dann wird das strafrechtlich relevant.
Und ein Check durch einen Elektriker nutzt nichts, wenn dieser über keinen Meister- oder Technikerbrief verfügt .

Meiner Meinung nach lohnt sich dann der ganze Aufwand nicht.
Alternativ gibt es ja schicke Kabelführungssysteme.

Auch hinkt der Vergleich mit dem Interlübke-Regal und dem Ikea-Regal.
Dort besteht ein tatsächlicher Qualitätsunterschied in der Fertigung und der Lebensdauer.
Bei den Steckern gibt es hingegen an den Standardstrippen in der Regel nichts auszusetzen.

Gruss Stefan
cs2001
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Aug 2012, 22:39
Ok, ok Ihr habt mich überzeugt: Keine "Frickelkabel"...

Wollte mir im Wohnzimmer ohnehin ein Kabelführungssystem installieren.

Danke an stefansb fuer die Erläuterung bzgl. der Versicherung. Ein generelles "Verbot" hätte mich doch sehr verwundert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternativen zu Lapp Ölflex 110 CY 3*2,5mm²
anderwer am 01.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  23 Beiträge
Gibt es hochwertige Netzkabel mit Doppelnut-Steckern (also nicht Kaltgeräteanschluss)?
anpaha am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  9 Beiträge
"Ölflex Classic 110 CY" als LS-Kabel?
hessijames71 am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  4 Beiträge
Lautsprecherkabel: Ölflex Classic 110 oder 110 CY?
Celerdain am 25.02.2019  –  Letzte Antwort am 05.03.2019  –  5 Beiträge
Chich-Kabel mit dünnen Steckern?
Spacehead am 27.05.2022  –  Letzte Antwort am 28.05.2022  –  16 Beiträge
3-Leiter Lapp Kabel an welche Schuko & Kaltgerätebuchse?
Bernstein am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  5 Beiträge
Dynavox Kabel
cappi02 am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2009  –  11 Beiträge
Oyaide Speaker kabel
turnbeutelwerfer am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 15.11.2007  –  19 Beiträge
Netzkabel Lapp Ölflex
nakahei am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  149 Beiträge
Was taugen Ebay Stecker?
Qui-Gon_Jinn am 26.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Top Produkte in Kabel, Adapter, Tuning, Zubehör Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPetraKrause1
  • Gesamtzahl an Themen1.528.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.088.351

Top Hersteller in Kabel, Adapter, Tuning, Zubehör Widget schließen