receiver seilzug reparieren

+A -A
Autor
Beitrag
e.blofeld
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2007, 11:53
hallo zusammen,

ich habe hier nen alten sony receiver.
das teil hat folgendes problem:

wenn ich am frequenznopf drehe gehts nach rechts problemlos, d.h. die frequenzanzeige geht mit, nach links geht allerdings nichts, das seil bewegt sich nicht.

bis jetzt habe ich immer die finger von en seilen gelassen, jetzt scheine ich aber ins kalte wasser springen zu müssen...

vielen dank für tipps!
Flowi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Aug 2007, 15:40
Hallo.
Hatte auch mal ein ähliches Problem.
Es besteht die Möglichkeit, daß sich der Zeiger (Reiter) in eine Richtung verklemmt. Hatte damals das Ganze mit ein wenig geeigneter Schmiere (Vaseline od. so)wieder in Gang bekommen. Falls das nichts helfen sollte bitte wieder melden.
Viel Erfolg.
e.blofeld
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Aug 2007, 17:15
hi und danke für die antwort.

der zeiger ist nocht verklemmt.
es sieht so aus als ob das seil in der einen richtung durchrutscht, sprich dem einstellrad zuviel widerstand entgegenbringt.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Aug 2007, 19:17
Moin blofeld,

oft ist ein schwergängiger Drehko schuld.

Das Seil klemmt sich in einer Richtung selbst fest auf die Abstimmachse, da geht´s, in der anderen Richtung ist die Feder bestimmend für die maximale Zugkraft.

Eine stärkere Feder könnte als Provisorium helfen.
(erstmal Drehko gängig machen)

Ein Aufrauhen der Abstimmachse zerstört in kurzer Zeit das Seil.

Was noch helfen könnte, ist die gründliche Reinigung aller Teile. (Seilrollen, Abstimmachse, Seil selbst)

Mit Spiritus und Q- Tip alles reinigen und dabei bewegen.

Manchmall ist Fett vom Lager der Abstimmachse an das Seil gekrochen.

Alles versuchen, bevor du ein neues Seil mehr oder weniger erfolgreich auflegst.

Mit etwas Erfahrung ist das aber kein grosses Problem.

Ohne Seil lässt sich auch alles schön reinigen und die Gängigkeit des Drehkos prüfen.

Gruss, Jens


[Beitrag von rorenoren am 14. Aug 2007, 19:18 bearbeitet]
e.blofeld
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Aug 2007, 22:16
ok, das klingt sinnvoll, allerdings habe ich das gefühl, daß mich das neubefestigen des seiles etwas überfordern könnte...
Stormbringer667
Gesperrt
#6 erstellt: 14. Aug 2007, 23:00
Welcher Reveiver isses den nu?
e.blofeld
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Aug 2007, 23:29
ein SONY STR-6046A.

wieso ?
Curd
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Aug 2007, 07:01
Hallo,

weil er einige Sonys im Besitz hat und Dir eventuell beim Skalenproblem zur Seite stehen könnte

Ansonsten:
Ein Skalenseil zu richten sollte auch Deine heimische RFT Bude hinbekommen.

Viel Erfolg!
Stormbringer667
Gesperrt
#9 erstellt: 15. Aug 2007, 07:30

rollo1 schrieb:
weil er einige Sonys im Besitz hat und Dir eventuell beim Skalenproblem zur Seite stehen könnte


Nicht wirklich,da mir der 6046 gänzlich unbekannt ist und ich auch nicht im Besitz eines Service Manuals bin.


Ein Skalenseil zu richten sollte auch Deine heimische RFT Bude hinbekommen.


Das wäre auch meine Empfehlung.Bring ihn zum nächsten Fernsehflicker.
Flowi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Aug 2007, 15:22
Daß der Drehko zu schwergängig ist, glaube ich nicht, da sonst das Seil ja in beide Richtungen rutschen müßte. Ein letzter Versuch wär, irgendwo im Seilweg diesen etwas zu verlängern. Das heißt, eventuell eine Umlenkrolle etwas verändern, damit der Weg länger wird, und somit das Seil gespannter wird. Da ich leider nur die alten Marantzreceiver kenne, weiß ich leider nicht ob eine solche Vorgehensweise bei einem Sony auch möglich ist. Ich habe z. B. eine Umlenkrolle, die auf einer Stütze montiert war mittels eines dünnen Unterlegbleches unter dieser Stütze verändert. Fazit war ein verlängerter Seilweg, und ich mußte kein neues Seil verbauen. Falls du auch so keine Möglichkeiten siehst, würde ich den Reciver in fachkundige Hände geben.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Aug 2007, 16:00
Moin,

dass es in einer Richtung geht, in der anderen nicht, liegt an der Feder.

Da wo die Feder den Zug auf den Drehko ausübt, wird das Seil nicht so straff um die Abstimmachse gezogen.

Andersherum hält die Feder nur das Seil und die Abstimmachse zerrt direkt (also ohne Feder dazwischen) am Drehko.

Als Test einfach mal etwas mit Schwung in die "gute" Richtung drehen, es muss etwas nachlaufen. (zumindest, wenn es das vorher getan hat.

Sonst ist es der Drehko.(oder etwas anderes schwergängiges, z.B. die Umlenkrollen)

Die Feder sitzt entweder in der Seilrolle am Drehko oder irgendwo im Seil.

Gruss, Jens
e.blofeld
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Aug 2007, 16:05
also:

mein fernsehflicker will zuviel geld.
bzw. das geld was er will ist nicht zuviel sondern der preis ist gemessen an der tatsache, daß ich den receiver auf dem flohmarkt für 5€ gekauft habe zu teuer

ich habe ihn mir nochmal angeschaut und daß ich den drehko selber nur sehr schwer drehen kann... ich gehe davon aus, daß das nicht so sein sollte, oder ?

also müsste ich das ding ausbauen und in alkohol wässern, oder ?


gruß
rorenoren
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Aug 2007, 16:19
Dass der Drehko sich am Seilrad schwer drehen lässt ist bis zu einem gewissen Grade normal.

Du treibst damit ja per Übersetzung das Schwungrad auf der Abstimmachse mit an.

Das kostet Kraft.

Meistens lässt sich ein kleinerer Drehko mit Kontakt 61 oder Tuner 600 wieder gängig machen.

Wichtig ist, darauf zu achten, dass kein Öl oder Kontaktspray auf die Kondensatorplatten kommt.

Nur die Lagerung (hauptsächlich vorne wo der Antrieb sitzt) reinigen.

Mit Kontakt 61 reinigst und ölst du gleichzeitig.
(schmiert nicht perfekt, reicht aber meist)

Nicht zuviel im Gerät herumsauen, das lässt sich nur schwer restlos wieder entfernen. (schlimm im Tunerteil, das Gerät sich ewig verstimmen würde)

Besser Küchentücher unterlegen.

Spiritus/ Alkohol löst das Fett manchmal nicht so gut, kann aber auch klappen. (hängt vom Fett ab)

Tuner 600 hinterlässt zwar keine Rückstände, aber das gelöste Fett saut trotzdem alles ein.

Gruss, Jens
e.blofeld
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Aug 2007, 19:08
also:

alles saubergemacht (harz entfernt) und neu geölt.
läuft wieder traumhaft

allerdings nicht so doll das man mit einem beherzten schwung über die ganze skala kommt... vielleicht sollte ich mal das schwungrad mit blei ausgiessen

vielen dank für alle tipps!
rorenoren
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Aug 2007, 19:12
Glückwunsch!

Die ganze Skala?

Ssssssssst?


Gruss, Jens
rappelbums
Stammgast
#16 erstellt: 15. Aug 2007, 20:14
Prima!
Wenn es um SONY geht, lese ich immer gerne mit.
Glückwunsch zum funktionierenden Receiverchen!
technikfreak90
Stammgast
#17 erstellt: 15. Aug 2007, 21:12

rappelbums schrieb:
Prima!
Wenn es um SONY geht, lese ich immer gerne mit.
Glückwunsch zum funktionierenden Receiverchen!

Geht mir da genauso!
andisharp
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Aug 2007, 21:59

rappelbums schrieb:
Prima!
Wenn es um SONY geht, lese ich immer gerne mit.
Glückwunsch zum funktionierenden Receiverchen!


Ach du hast ja den Sony-Hype hier verpasst. Alles deckt sich ein.
rappelbums
Stammgast
#19 erstellt: 15. Aug 2007, 22:11

andisharp schrieb:
Ach du hast ja den Sony-Hype hier verpasst. Alles deckt sich ein. :D


Habe hin und wieder mal einen Internetzugang gehabt und in die Bucht geschlinzt. Daß die Preise gestiegen sind, habe ich mitbekommen, daß die die Schuld der Sammelwütigen hier aus dem Forum ist, konnte ich nur erahnen. Ich dachte immer nur: Wahnsinn, dafür hast Du doch viel weniger gezahlt!
e.blofeld
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Aug 2007, 22:15
hee, was heisst hier receiver-"chen"
det teil ist doch schon recht fett!

ach ja, weiss jemand was über den "goodmans one ten" receiver ?

den habe ich auch noch auf'm flohmarkt gefunden.
irgendwas funzt bei dem nicht.

lohnt sich da ne reparatur ?

gruß
rappelbums
Stammgast
#21 erstellt: 15. Aug 2007, 22:44

e.blofeld schrieb:
hee, was heisst hier receiver-"chen"
det teil ist doch schon recht fett! ...


schau mal hier!

den 6200er hätte ich schon gerne

der 6046 ist nicht fett in sachen leistung, was die edle holzoptik angeht, können die an leistung stärkeren dafür nicht mithalten. hast du die regler fein gereinigt? dann blinken die so schön
e.blofeld
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Aug 2007, 09:14
ich weiss ja nicht was du beschallen willst,
aber mir reichen die 2x22 watt aus den siebzigern...
Curd
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 16. Aug 2007, 09:21
Hallo,

es ist üblich sich mit hochwertigen Fotos - Innen und Aussen - bei der Community zu bedanken

e.blofeld
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 18. Aug 2007, 13:45

es ist üblich sich mit hochwertigen Fotos - Innen und Aussen - bei der Community zu bedanken


kein problem:
http://www.hifi-foru...=87&postID=1159#1159
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony X777ES CDs springen
flash66 am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  3 Beiträge
Lohnt es sich diese Sachen (GRUNDIG) zu reparieren?
roxio am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  16 Beiträge
Frequenzanzeige Sony ST-A7B
henreif am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  2 Beiträge
Frequenzanzeige reinigen beim Marantz 1550
tetty35 am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  4 Beiträge
Wharfedale denton receiver reparieren
norbert1968 am 21.10.2020  –  Letzte Antwort am 27.10.2020  –  6 Beiträge
SABA Receiver 9241/9260 ... Tipps?
bukowsky am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  37 Beiträge
Alten DAT-Recorder reparieren lassen?
Röhrkasten am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  4 Beiträge
Problem mit dem Grundig R3000 Receiver
Blitzbirne am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  11 Beiträge
Fernbedienung (Laustärkeregelung) für "alten" Receiver
dopro am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  8 Beiträge
Ersatz für Pioneer SX-777 Receiver
Veronika-27 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 03.06.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.987 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedFiroj
  • Gesamtzahl an Themen1.487.204
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.287.787

Hersteller in diesem Thread Widget schließen