Suche Receiver brauche Empfehlung

+A -A
Autor
Beitrag
e.blofeld
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Aug 2007, 23:40
Hallo zusammen,

ich suche einen Receiver aus der guten alten Zeit und er sollte folgenden Ansprüchen genügen:

Klanglich so linear wie möglich und in der Lage von Classic bis Electro alles mitzumachen.
Er sollte sowohl mit 4? als auch mit 8 ? klarkommen.
Er sollte mindestens 2 x 20 Watt Leistumg haben.
Er sollte RCA Anschlüsse haben.
Er sollte mindestens einen Aux und einen Tape Eingang haben.
Er sollte VU-Meter besitzen.
Es sollten im Notfall einfach Ersatzteile zu bekommen sein.

Jetzt bin ich mal sehr gespannt
lakritznase
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2007, 00:07

aus der guten alten Zeit

und

Es sollten im Notfall einfach Ersatzteile zu bekommen sein

schließt sich leider aus ...

Deine Frage ist SEHR allgemein gehalten - und das preisliche Budget fehlt auch.

Warum VU-Meter?

Damit ich aber nicht ganz ohne Empfehlung bleibe: ONKYO TX-3000

Gruß, Ralph
e.blofeld
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Aug 2007, 00:27


aus der guten alten Zeit

und

Es sollten im Notfall einfach Ersatzteile zu bekommen sein

schließt sich leider aus ...


ok, ich meinte keine ersatzteile im sinne von knöpfe, anzeige und so weiter, sondern eher im sinne von keine komplizierten bauteile wie ic's die man nicht reparieren sondern nur austauschen kann.
sprich: die kiste sollte bei technischen problem nicht unmöglich zu reparieren sein.


Warum VU-Meter?


weil ich einfach drauf stehe


[Beitrag von e.blofeld am 22. Aug 2007, 00:32 bearbeitet]
wegavision
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2007, 04:23
Von Revox gibt es eigentlich noch recht gut gefüllte Ersatzteil-Lager, aber die haben wohl weitgehend auf solche Spielereien wie VU-Meter verzichtet.
Hilmilein
Stammgast
#5 erstellt: 22. Aug 2007, 06:02

e.blofeld schrieb:
Hallo zusammen,

ich suche einen Receiver aus der guten alten Zeit und er sollte folgenden Ansprüchen genügen:

Klanglich so linear wie möglich und in der Lage von Classic bis Electro alles mitzumachen.
Er sollte sowohl mit 4? als auch mit 8 ? klarkommen.
Er sollte mindestens 2 x 20 Watt Leistumg haben.
Er sollte RCA Anschlüsse haben.
Er sollte mindestens einen Aux und einen Tape Eingang haben.
Er sollte VU-Meter besitzen.
Es sollten im Notfall einfach Ersatzteile zu bekommen sein.

Jetzt bin ich mal sehr gespannt
:prost


Pioneer SX 880 oder SX 890. Der einzige aus der X80-Serie, der keine ICS im Tunerteil und normale konventionelle Endstufen hat.
Schöner neutraler Klang und Leistung mehr als ausreichend (2x 60 Watt RMS an 8 Ohm).
Mehr Infos und Bilder gibt es unter http://telefunken.te.funpic.de/pioneer78/ und [url=http://www.silverpioneer.netfirms.com/800_series_receivers.htm[/url].

Viele Grüße



Hilmar
Rillenohr
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2007, 07:21
Hmmm, mit der Ersatzteillage kenne ich mich nicht aus, aber gewisse Fabrikate werden relativ häufig renoviert angeboten, woraus zu schließen ist, dass es Werkstätten oder auch Privatleute gibt, die sich noch um die Dinger kümmern. Dazu gehören z.B. Marantz, Pioneer, Luxman.

Im unteren Leistungsbereich bekommt man die Geräte verhältnismäßig günstig. Man kann sich also auch gleich nach zwei Exemplaren umsehen, dann hat man im Ernstfall ein Ersatzteilager.

Zu meinen Auswahlkriterien gehört v. a. auch die Ergonomie. Neben der Optik und dem Klang ist das ja eines der gewissen Etwasse bei Klassikern. D. h. die Bedienungselemente sollten so solide wie möglich sein, nicht zu viele, dafür übersichtlich angeordnet. Ein schöner großer Lautstärkeregler, den man nicht erst suchen muss, ist z. B. eine feine Sache.
Wolfgang_K.
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2007, 08:07
Würde Dir einen ReVox-Receiver empfehlen, da ist die Ersatzteilversorgung noch nicht ganz so kritisch.
rosi
Stammgast
#8 erstellt: 22. Aug 2007, 08:12
Hallo e.blofeld,

vielleicht ist das hier was du suchst:
http://www.silverpioneer.netfirms.com/receivers.htm

pioneer sx-780
pioneer sx-880
pioneer sx-980

usw. haben ordentlich VU´s und denke die lassen sich von einen fachmann auch reparieren...

alternativ sansui 7070, 8080 und 9090 /db

bin mal gespannt wie du dich entscheidest

grüße rosi
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Aug 2007, 08:40
VUs braucht zwar kein Mensch, haben tun die aber z.B. Sony STR-V5-V7, Tandberg 2075-2080, etc. Leistung ist bei allen mehr als ausreichend vorhanden. Die Tandbergs haben kein Aux, dafür aber 2xTape und 2xPhono.
e.blofeld
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Aug 2007, 11:22

VUs braucht zwar kein Mensch

holzgehäuse auch nicht

ok die ersatzteilfrage wurde glaube ich überbewertet.

ich meinet ewirklich nur, daß es wichtig sein sollte, die wichtigsten teile wie elkos, trafos, usw im notfall austauschen zu können.

der sx 880
und sansui 7070 / 8080

ohne vu's wäre auch der SX-828 und SX-828 und sansui 5050 ne alternative.

eigentlich finde ich die sogar am schönsten.

ist der 5050 zu empfehlen?

bei vielen modellen steht nichts explizit von 4?.
vertragen die das trotzdem ?
aileena
Gesperrt
#11 erstellt: 22. Aug 2007, 16:27
Es gibt nur wenige Receiver die erst ab 8Ohm loslegen. Die vorgenannten sind alle ab 4Ohm. Schmeiß doch mal einen Betarg in die Runde. Wir bewegen uns gerade im Bereich von 100,- bis 300,- Hilft ungemein, wenn wir wissen, was Du anlegen willst, mußt, kannst.

Der 5050 hat ein Holzgehäuse...
Compu-Doc
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2007, 17:34
Eine eierlegende Wollmilchsau die-fast-nie zum Doktor muss!

Warum denn keine Vor/End-Kombi? Da kannst Du fette VU-Meterbalken fliegen lassen.

Receiver mit Leisungs-VU´s sind Banane !
e.blofeld
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Aug 2007, 14:28
was ist dem mit DEM

der preis erscheint mir zwar etwas hoch, aber vielleicht kann mich ja jemand eines besseren belehren

meine preisvorstellung war max 150€ wenns sich lohnt

es gibt auch noch DEN, allerdings ist da wohl schwer zu sagen wie hoch der reparaturaufwand ist ???


[Beitrag von e.blofeld am 23. Aug 2007, 14:36 bearbeitet]
Hilmilein
Stammgast
#14 erstellt: 23. Aug 2007, 14:52

e.blofeld schrieb:
was ist dem mit DEM

der preis erscheint mir zwar etwas hoch, aber vielleicht kann mich ja jemand eines besseren belehren

meine preisvorstellung war max 150€ wenns sich lohnt


Hallo,

lass die Finger weg. Der ist selbst im Topzustand nicht mehr wie 80 € wert. Außerdem hat der Hybridendstufen. Wie ich schon erwähnt habe, ist der einzig empfehlenswerte Receiver aus der X80-Reihe der SX 880, zumindest was die Reparierbarkeit angeht.
Wenn dir die VUs doch nicht so wichtig sind, dann nimm einen beliebigen Receier aus der X3X Reihe ab dem SX 535 http://telefunken.te.funpic.de/pioneer74e/. Diese Serie erfüllt auch höchste Ansprüche an Klang- und Verabeitungsqualität und ist vom Preis/Leistungsverhältnis her immer noch ungeschlagen. Ein SX 838 im Topzustand bekommst du z.B. mit etwas Glück schon für 100 €. Um klanglich noch etwas besseres zu bekommen, musst du schon ein halbes Vermögen ausgeben. Ein 5000 € teurer T&A DVD-Receiver kam in einem privaten Vergleichstest an hochwertigen Standlautsprechern klanglich nicht nur ansatzweise an den Pioneer SX 838 ran.

Viele Grüße




Hilmar

Viele
e.blofeld
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Aug 2007, 15:08
vielen dank, das dachte ich mir.
und der kaputte sansui, ist das überschaubar ? (blöde frage, ich weiss)

HIER gibt es nen 434 kommt der auch in frage ? oder wirklich erst ab 535 ?
Hilmilein
Stammgast
#16 erstellt: 23. Aug 2007, 16:11

e.blofeld schrieb:
vielen dank, das dachte ich mir.
und der kaputte sansui, ist das überschaubar ? (blöde frage, ich weiss)

HIER gibt es nen 434 kommt der auch in frage ? oder wirklich erst ab 535 ?


Bei defekten Geräten steckt man nie drine. Das kann billig werden, oder eben ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Der erste Klassiker sollte schon eine possitive Erfahrung sein. Dann lieber etwas mehr Geld ausgeben.

Ich habe noch keinen SX 434 gehört. Lautstärke macht der je nach Lautsprecher bestimmt auch genug. Ich selber besitze den schwächlichen SX 440 (Vor-Vorgänger) und der hat überhaupt keinen Druck im Bassbereich und kann auch sonst nicht überzeugen. Der ist einfach zu sehr abgespeckt.

Der gelungensten Kompromiss aus Schönheit und Klang ist für mich der SX 737 oder die schwarze Variante SX 7730 davon. Die größeren Modelle ab SX 838 sind zwar technisch tolle Geräte, gefallen mir aber optisch aufgrund der eingezogenen schwarzen Plastikknopfleiste nicht ganz so gut.

Viele Grüße



Hilmar
TomSchoenow
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Sep 2007, 19:30
VU-Meter hat der HK3250 von Harman&Kardon zwar auch nicht, er läuft aber bei mir bereits viele Jahre gut klingend und kräftig an günstig bei EBAY geschossenen ARCUS Standboxen und begeistert mich klanglich jeden Tag neu.
Dieser Receiver (oder ein Leistungsstärkerer aus dieser Familie) ist bei EBAY aufgrund des Alters nunmehr in der Regel auch recht günstig zu bekommen.
wer_kent_di?
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Sep 2007, 21:16
en abend auch!

Mein ganz persönlicher Preis/Leistung-Tipp sind die SCOTT-
Receiver!!
Ich selbst habe den Scott R77-S und bin sehr zu frieden damit!! Nach meinem Dafürhalten werden den Scott's nicht die nötige Aufmerksam geschenkt, warum auch immer (spielen aber durchaus in der Liga der Pioneer SX.. und der Marantze 22..), hat aber daher den Vorteil, das man z.B. in der
Bucht durchaus ein Schnäppchen "schießen" kann.

Euch noch einen netten Abend und bis dann

Wolle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Empfehlung für Vintage Receiver
DieterK1 am 02.05.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  3 Beiträge
Suche Empfehlung für Vintage Anlage
MarquisNoir am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  10 Beiträge
Empfehlung für kraftvollen Vintage Receiver / Verstärker
Belerovor am 02.05.2018  –  Letzte Antwort am 06.05.2018  –  6 Beiträge
Marantz-Empfehlung
pepper-band am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 15.07.2013  –  9 Beiträge
Verstärker Empfehlung
Maeni96 am 24.04.2020  –  Letzte Antwort am 02.05.2020  –  7 Beiträge
Empfehlung für auftrennbaren Receiver o. Preveiver.
Cpt_Chaos1978 am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  7 Beiträge
Empfehlung für Vintage-Verstärker
OpiVanKnobi am 28.06.2019  –  Letzte Antwort am 16.07.2019  –  30 Beiträge
Tuner-Empfehlung bitte
pixelmann am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  62 Beiträge
Empfehlung Boxen f Kleinsträume
Vinyl_Tom am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  8 Beiträge
Grundig Set: aufrüsten, Empfehlung
worshipper am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.558 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedflobler
  • Gesamtzahl an Themen1.486.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.274.377

Hersteller in diesem Thread Widget schließen