Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

UNIVERSUM SYSTEM 8000

+A -A
Autor
Beitrag
Handmaid
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 16. Mai 2017, 20:50
Ich habe gleich mal selber nachgesehen. U.a. das TEC Tape wurde ja mal bei good old Hifi restauriert und da gibt es die beleuchtete Hinterbandkontrolle auch nicht. Sieht genauso aus wie beim System 8000. Eigentlich schade! Das lässt sich aber leicht einbauen und sieht echt schick aus... :-)
System 8000 Tape
CHICKENMILK
Inventar
#52 erstellt: 16. Mai 2017, 20:50
Werfe nur kurz was ein:

denn nur an den Tape-Decks würde ich mich nicht orientieren.
Die wurden sehr oft zugekauft.

Bei meiner Technics-Anlage mit dem Verstärker SU-Z2 ist das Tape komplett anders von der Machart, als der Verstärker und der Tuner.
Auch das Tape der Studio 2000 Anlage habe ich schon mehrfach bei anderen Herstellern gefunden.
Nur eben mit anderer Front.



[Beitrag von CHICKENMILK am 16. Mai 2017, 20:51 bearbeitet]
Mr._Universum
Stammgast
#53 erstellt: 16. Mai 2017, 21:39
@ Handmaid

ja, die nicht bestückte Leuchteinheit ist auch mir beim ersten Öffnen des Tape Decks aufgefallen. Auch ich habe damals eine kleine Glimmleuchte dort eingesetzt. Das sieht sehr schön aus und man fragt sich, warum die nicht schon werksseitig verbaut worden ist.

Und in der Tat, auch beim TEC System 5000 Tape Deck ist werksseitig keine Leuchte in dem Teil verbaut. Auch hier habe ich das nach Erhalt schleunigst nachgeholt.

Zur 'spinnenden' digitalen Frequenzanzeige beim System 8000 Tuner: Dieser Fehler trat bei mir an meinem Tuner während der Garantiezeit auf. Damals wurde das Gerät 1:1 ausgetauscht, weil angeblich das Ersatzteil kurzfristig nicht verfügbar war. Vermutlich wollte man das zuständige IC MSM 5523 austauschen. Bei einem meiner Radiorecorder mit gleichem IC trat dieser Fehler aber aufgrund einer unterbrochenen Verbindung auf. Vielleicht kontrollierst du zunächst alle Kontakte. Das IC befindet sich in dem abgeschirmten Kasten hinter der Digitalanzeige.

@ Chickenmilk

grundsätzlich stimmt dein Einwand, aber irgendwie weisen im Fall des Systems 8000 alle 3 Geräte auch im Innern sehr ähnliche konstruktive Merkmale auf - bis hin zum Design der Platinen.

Gruß,

Hansi
surfingjoe
Neuling
#54 erstellt: 15. Mrz 2018, 15:32
Kommt das jemandem bekannt vor?


[Beitrag von surfingjoe am 15. Mrz 2018, 15:37 bearbeitet]
surfingjoe
Neuling
#55 erstellt: 15. Mrz 2018, 15:40
UNIVERSUM 8000 Verstärker, immer noch im Einsatz (https://www.youtube.com/watch?v=6z4KK7RWjmk)

Solide Technik. Und damit https://www.youtube.com/watch?v=6z4KK7RWjmk über einen 40" Monitor ansehen.


[Beitrag von surfingjoe am 15. Mrz 2018, 15:43 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#56 erstellt: 27. Jul 2018, 09:35
Hi liebe Freunde des Universums.


Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der Einstellung des Ruhestromes beim V2686 gemacht?
Wenn ja, könnt ihr mir bitte sagen, auf wieviel mV ihr den Ruhestrom eingestellt habt?

Hätte mir persönlich 25-30mV gedacht.

Danke und LG,
Flo
DB
Inventar
#57 erstellt: 28. Jul 2018, 13:39
Der absolute Wert ist nicht so kritisch, wichtig ist eigentlich nur, daß keine Übernahmeverzerrungen auftreten. (20...50)mA je Transistor werden schon passen.
ole_soerensen
Ist häufiger hier
#58 erstellt: 02. Nov 2018, 20:55
Hallo und guten Abend,
habe ein Problem mit einem Universum HIFI System 8000 Tuner vom Typ T2685, das vielleicht bei einem anderen Universum "Aficionado" hier im Forum auch schon mal aufgetreten ist:

Das Gerät verfügt über eine Analoge-Zeiger-Skala und eine Digitalanzeige zur Anzeige der jeweils eingestellten Senderfrequenz.
D.h. beim Drehen am Skalenrad für die Sendereinstellung verändern sich Zeiger und Digitalanzeige gleichzeitig.

Die Frequenzen für den Bereich UKW werden auf beiden Anzeigentypen (Analog und Digital) richtig angezeigt.

Wenn der Bereichs-Wählschalter des Tuners aber auf LW, KW oder MW eingestellt wird, zeigt die Digitalanzeige völlig falsche Werte an.
Ist im UKW Band z.B. WDR 2 auf der Frequenz 99,2 MHz eingestellt, müsste eigentlich im LW-Bereich ca 289KHz , im MW-Bereich ca. 1150 KHz und im KW-Bereich ca. 12.400MHz angezeigt werden. Das Gerät zeigt auf der Digitalanzeige aber LW 231KHZ, MW 858KHz und KW 9738MHZ an.

Die rechnerische Differenz zwischen richtiger Frequenz und angezeigter "Fehlfrequenz" verläuft nicht linear. Am linken und rechten Außenbereich der Analogskala ist die Differenz am geringsten, in der Mitte am größten.
Es kommt dabei auch vor, das die Digitalanzeige gar nicht still stehen bleibt, sondern irgendwie von alleine "suchend" weiterläuft, so also ob ich immer noch die Senderfrequenz verändern würde.. Dabei drehe ich dann aber gar nicht mehr am Skalen-Knopf.

Im Bereich UKW passiert dieses "Laufen" übrigens nie.

Hat jemand eine Ahnung was da defekt sein könnte?

Bin sehr dankbar für Anregungen

Grüße
Ole


[Beitrag von ole_soerensen am 02. Nov 2018, 20:58 bearbeitet]
AlittleR2D2
Stammgast
#59 erstellt: 02. Nov 2018, 22:57
Wird in Deutschland überhaupt noch über LW, KW oder MW gesendet?
DB
Inventar
#60 erstellt: 03. Nov 2018, 09:49

AlittleR2D2 (Beitrag #59) schrieb:
Wird in Deutschland überhaupt noch über LW, KW oder MW gesendet?

Nein. Es hat ja Tradition, daß man in D aus allen sinnvollen Technologien zugunsten von reinen Schönwetterveranstaltungen aussteigt.


MfG
DB
Noneatme
Schaut ab und zu mal vorbei
#61 erstellt: 05. Nov 2018, 13:30
Die Digitalanzeige beim Tuner ist leider bei der Serie nicht so das wahre. Bei meinem Tuner funktioniert die leider auch nur auf dem letzten Segment. Ich habe in einem anderen Thread gelesen das das evt. an schlecht gewordene Transistoren liegen kann. Ich habe aber persönlich noch nichts nachgemessen.

lg


[Beitrag von Noneatme am 05. Nov 2018, 13:30 bearbeitet]
Mr._Universum
Stammgast
#62 erstellt: 05. Nov 2018, 16:12
Die digitale Frequenzanzeige zeigt bei diesem Tuner durchaus plausible Werte an, sofern die dahinter befindliche Elektronik noch in Ordnung ist. Das war damals - immerhin kam das Gerät 1978 auf den Markt - noch ein eigener Elektronikbaustein, der in einem extra Gehäuse (vermutlich zur Abschirmung) untergebracht wurde.

Neben überaltenen Bauteilen führen auch Kontaktprobleme gelegentlich zu solchen Störungen. Immerhin wird ja bei UKW noch korrekt angezeigt, also ist die Einheit nicht völlig defekt. Sitzen sämtliche Steckverbindungen innerhalb des Tuners richtig?

Gruß
ole_soerensen
Ist häufiger hier
#63 erstellt: 05. Nov 2018, 19:02
Die Steckverbindungen habe ich überprüft.

Ich habe zwei solcher Tuner. Daher kann die Leiterplatte des Digitalmoduls.als Fehlerquelle ausgeschlossen werden,
Quertausch der Module wurde vorgenommen.
Der Fehler bleibt bei einem Gerät bestehen, beim anderen tritt er gar nicht erst auf.

Habe versucht das Problem mit Nach-Justage an den Spulen L302 (KW), L303 (MW) und L304(LW) zu beheben. Wenn man an diesen dreht, dann verändert sich die Digitale Frequenzanzeige. Zuerst dachte ich das es so geht, aber, bei MW ist die Digital-Anzeige dann irgendwann bei geringeren Senderfrequenzen als 632MhZ auf "3.800" gesprungen.

Ob durch die Spulen auch die Senderabstimmung beeinflusst wird, weiß ich jetzt auch nicht, mangels Empfang.

Ich habe hier mal einen Teilausschnitt des Schatbildess, Teilbereich "AM" angehängt:
Schaltplan_AM_Sektion_T2685

Hat jemand eine Idee welches Bauteil ggf. für das Problem verantwortlich sein könnte?
Ich finde es so merkwürdig, dass die digitale Anzeige manchmal einfach weiterläuft, so als ob keine konstante Spannung vorliegen würde.
Leider sind im Schaltbild keine Versorgungsspannungen oder Messpunkte für solche eingezeichnet.

Grüße
Ole


[Beitrag von ole_soerensen am 05. Nov 2018, 19:06 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
UNIVERSUM Dynamic's System Hifi 2500
Chemical am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  10 Beiträge
Damalige Neupreise für Bruns 2502; 2503; 2504 (Unitra)?
HiFi-Raritäten-Fan am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  5 Beiträge
Marantz Tape Deck 5030B (Reinigen)
Superingo1968 am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  21 Beiträge
Kleines Tape-Deck gesucht
Ars_Vivendi am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  4 Beiträge
UNIVERSUM SYSTEM HIFI 2000 rauscht
PlattenJunkie am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  2 Beiträge
Quelle/Universum Regalanlage
am 12.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  12 Beiträge
Technics Tape Deck
Lady55 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  2 Beiträge
Quelle Universum Anlage
dude6310 am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  4 Beiträge
Universum SYSTEM HIFI 2500 + Beovox 4802
HerrKaffeetrinken am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  5 Beiträge
Rosita Regie 420 von 1979
SirRender1979 am 13.06.2018  –  Letzte Antwort am 17.06.2018  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedPiwi1205
  • Gesamtzahl an Themen1.426.577
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.151.897

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen