Schneider Powerpack Leistung

+A -A
Autor
Beitrag
NikWin
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2009, 16:35
Was haben die Powerpacks von Scheider ( ) durchschnittlich für Leistung??? In der Anleitung von meinem SSP 7570 (ähnlich 7550) steht nix davon.

Danke
hf500
Moderator
#2 erstellt: 01. Okt 2009, 17:30
Moin,
steht hinten die Netzaufnahmeleistung drauf?

Davon pro Kanal ein Viertel minus 10-20%.
Damit bist Du in einer realistischen Groessenordnung.

73
Peter
NikWin
Stammgast
#3 erstellt: 01. Okt 2009, 17:44
415 Watt minus Plattenspieler, Kassettendeck, Tuner = ????
Aber bestimmt mehr als ich gedacht habe!!
hf500
Moderator
#4 erstellt: 01. Okt 2009, 17:52
Moin,
dann kann man mit 2x 80-100W rechnen.

Ich vermute, das Geraet hat Hybridendstufen (eine oder zwei flache schwarze "Schachteln" auf dem Endstufenkuehlkoerper).
Deren Typbezeichnung ist STKxxxx; wenn man die genaue Bezeichnung hat, kann man anhand des Datenblattes genauer wissen, was herauskommt.

Oder es findet sich noch jemand, der das Geraet genauer kennt ;-)

73
Peter
semmeltrepp
Gesperrt
#5 erstellt: 01. Okt 2009, 18:27
Oder mal hier gucken:

http://wegavision.pytalhost.com/schneider84/schneider11.jpg

Ist zwar italienisch, aber die Italiener benutzen die selben Zahlen wie wir.
NikWin
Stammgast
#6 erstellt: 01. Okt 2009, 18:30
2x70 Watt hören sich ganz gut an. An die Schachteln komm ich leider nicht dran, zu verbaut. Aber die Kühlkörper sind schon ziemlich dick. sind das Transistoren oder richtige IC Verstärker???
hf500
Moderator
#7 erstellt: 01. Okt 2009, 19:59
Moin,
so ein Mittelding zwischen IC und Einzelhalbleiter.
Darin sind auf einer (keramischen) Platte mit Leiterbahnen gedruckte Widerstaende und "nackte" Transistoren/Dioden untergebracht. Manchmal gehoeren noch SMD-Kondensatoren dazu.

Man kann in der naechsten Radoiwerkstatt mal fragen, ob die vielleicht noch ein defektes Hybrid herumliegen haben und das dann oeffnen (Kunststoffseite mit dem Aufdruck solange herunterfeilen, bis man das Innere vor sich hat).

Die Hybride sind eine technische Loesung, in der Herstellung einigermassen guenstig einen Verstaerker aufbauen zu koennen, sie ersparen einigen Montageaufwand. Sie enthalten in der Regel einen fast kompletten Mono- oder Stereoendverstaerker.
Der Nachteil bei den meisten STKs ist, dass sie schlecht gegen Ueberlastung (Kurzschluss) gesichert sind, meist sollen das Schmelzsicherungen besorgen und das gelingt nicht immer :-/
Daraus folgt, dass man oft eine Ruine vor sich stehen hat, sollte so ein STK defekt sein. Sie sind entweder nicht mehr erhaeltlich oder reichlich teuer.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 01. Okt 2009, 20:07 bearbeitet]
jogi59
Inventar
#8 erstellt: 01. Okt 2009, 20:23
Vor vielen Jahren habe ich mal so eine Endstufe repariert. Solide 2x70Watt, diskret aufgebaut mit irgendwelchen BD-Transistoren.
NikWin
Stammgast
#9 erstellt: 01. Okt 2009, 20:47
Und mit wie viel Watt sind die anderen 2 Kanäle belastbar?

Ganz ehrlich frag ich mich langsam, warum die Schneider Sachen so schlechtgeredet werden. Hab einen CD Player und ein PowerPack für 0€ bekommen und die Teile laufen super.
2x70 Watt ist nicht schlecht für Homehifi.
hf500
Moderator
#10 erstellt: 01. Okt 2009, 22:18

NikWin schrieb:
Und mit wie viel Watt sind die anderen 2 Kanäle belastbar?



Moin,
die leisten natuerlich auch 2x 70W, denn sie haengen am gleichen Verstaerker.
Werden allerdings beide Ausgaenge in gleichzeitigem Betrieb in Serie geschaltet (bei einem Lautsprecherpaar geht dieses aus, wenn man auf A+B schaltet), dann faellt die Leistung wegen Verdoppelung des Lastwiderstandes auf die Haelfte.


@jogi59,
wenn der verstaerker diskret aufgebaut ist, im Fehlerfall umso besser ;-) Im grossen und ganzen hat Schneider Standardbauteile verwendet.

Die echten Schneidergeraete waren nicht grundsaetzlich Murks, sie hatten auch einige nette Ideen (z.B. das kabellose Stapelsystem), aber die Bauqualitaet war manchmal naja und die zugekaufen Dinger konnten echt fies sein.
Die Elektronik vernuenftig hinzubekommen ist kein grosses Problem, aber was vor allem fuer Kleinhersteller schwierig ist, ist der mechanische Aufbau, weil der Sonderwerkzeuge erfordert, die teuer sind (Spritzgussformen etc.).


73
Peter
Django8
Inventar
#11 erstellt: 02. Okt 2009, 07:44

Ganz ehrlich frag ich mich langsam, warum die Schneider Sachen so schlechtgeredet werden. Hab einen CD Player und ein PowerPack für 0€ bekommen und die Teile laufen super.
2x70 Watt ist nicht schlecht für Homehifi.

Habe mir die Bilder dieses Powerpacks auf der Wegavision-Seite angeguckt. Schaut echt nicht übel und auch nicht billig aus. Ich denke, der Grund für das oft schlechte Image von Schneider ist, dass sie neben durchaus anständigen Geräte halt sehr viel Billigschrott produziert haben. Das ist ein immer wieder anzutreffender marketingtechnischer Fehler. Wenn schon Premium-Produkte, so müssen sie klar als solche erkennbar sein und dürfen nicht mit den Billigprodukten desselben Herstellers in Verbindung gebracht werden können. Am besten, man wählt einen anderen Namen. So hat es z.B. Toyota mehr oder weniger erfolgreich mit Lexus gemacht (obwohl natürlich die meisten wissen, dass hinter Lexus Toyota steckt).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schneider Powerpacks - Wo sind sie geblieben ?
Ille am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  18 Beiträge
schneider Manhattan 1100
belmondo_theone am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  25 Beiträge
Schneider wirklich so schlecht?
AnyChris am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  22 Beiträge
Schneider Super Team LS
Klingon_ am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2010  –  8 Beiträge
RFT SV 3000 - Leistung?
koma_amok am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  9 Beiträge
Zusammenhang Stromaufnahme/Leistung
doc_relax am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  6 Beiträge
Schneider Power Pack SPP7570
Clooney2004 am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  13 Beiträge
BRAUN Atelier --- PA4 --- Leistung?
gugsi am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.08.2009  –  8 Beiträge
plattenspieler FX202HR von schneider
onkel0123 am 15.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  5 Beiträge
Kenwood KA-7300Amp Leistung?
PhaTox am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.10.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.111 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMarChesk
  • Gesamtzahl an Themen1.451.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.626.740

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen