Dat Recorder noch Zeitgemäß?

+A -A
Autor
Beitrag
Black-Baron
Stammgast
#1 erstellt: 08. Sep 2010, 10:27
Möchte meine Anlage mit deinem DAT-Recorder erweitern,sind die denn noch Zeitgemäß? Hatte eingendlich vorgehabt mir ein Sony die 690Reihe zuholen aber dann hab ich hier nachgelesen das sie Laufwerks prob. haben Technics SV-DA10 holen aber so wie es aussieht bekommt man den nicht mehr.

Gruß
ars_vivendi1000
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2010, 10:45
Hallo, die Aufnahmequalität ist super! Zeitgemäß? liegt an der eigenen Einstellung.
Der Technics DAT ( aus 94) hat das Profilaufwerk von Matshusita drin.
Die Sony Consumer DAT's ( hatte auch welche ! ) haben Laufwerksprobleme, u.a. in der Bandführung. In der Werkstatt meines Vertrauens stapeln sich die Sonys daher.
Black-Baron
Stammgast
#3 erstellt: 08. Sep 2010, 10:48
Danke für die schnelle Antwort,dann werd ich mal weiter suchen nach einem Technics der passt auch besser zur meiner Anlage.

Gruß
Überspannung
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Sep 2010, 11:39
War DAT jemals zeitgemäß ? Hat sich doch im Hifi-Bereich nie durchgesetzt. Ein CD brutzler kannn alles besser, naja außer man mag keine runden ungeschützten Datennträger, aber dannn würde ich eher noch zu Minidisk greifen.

Ich muß bei DAT immer an die Bänder zur Datennsicherung denken und die dammit verbundenn drecks Tandberg Wechsler und dabei bekomm ich zwangsläufig den Drang etwas kapputt zu schlagen.
Wann sterben die endlich mal aus ?
Hüb'
Moderator
#5 erstellt: 08. Sep 2010, 12:01

Überspannung schrieb:
War DAT jemals zeitgemäß ? Hat sich doch im Hifi-Bereich nie durchgesetzt.

Weil für den Massenmarkt zu teuer und qualitativ zu hochwertig. Zudem kam dann schnell die preiswerte Verbreitung der CD-Recorder, die auch nur durch die Mengen möglich wurde, die aus dem PC-Bereich heraus angeschoben wurden. Insofern war DAT schon eine sehr gute Lösung, die aber IMHO heutzutage tatsächlich nur noch für Liebhaber eine Berechtigung hat.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 08. Sep 2010, 12:01 bearbeitet]
Black-Baron
Stammgast
#6 erstellt: 08. Sep 2010, 12:08
Vor Jahren konnte ich ein DAT bedienen und wahr sofort begeistert von (Marke weiß ich leider nicht mehr),nun möchte ich dies in angrief nehmen und mir DAT-Recorder mein eigen nennen da noch Platz im Rack iss.Alternativ könnte ich auch mein DVD-Recorder mit einbauen aber das würde glaub ich Optisch nicht gut passen da er Schwarz/Silber iss.

Gruß
ev13wt
Stammgast
#7 erstellt: 08. Sep 2010, 12:28
Zeitgemäß wäre das hier:

http://www.synthtopi...pact-flash-recorder/

TASCAM Flash Recorder!

Demnächst in meinem Wohnzimmer unter der Bandmaschine. So als Stilbruch.
hifibrötchen
Inventar
#8 erstellt: 08. Sep 2010, 12:57
DAT macht Spaß
ars_vivendi1000
Inventar
#9 erstellt: 08. Sep 2010, 13:45
Hi Ben, ist ein Profi Teil-gehört nicht in den Fred.
Mr.DB
Inventar
#10 erstellt: 08. Sep 2010, 14:08
Moin @Black-Baron,
Datrecorder sind nicht mehr zeitgemäss.
Wenn es um das reine Aufnehmen geht,ist ein PC die beste
Lösung.
Willst Du nur aus Liebhaberei einen Dat betreiben und
möchtest haher einen Technics passend zu deiner Anlage
anschaffen bleibt nur der Gebrauchtkauf.
Nach der Anschaffung und damit die Freude am Gerät auch
länger anhält,sollte das Gerät von einen fachkundigen
überholt werden.

Gruss,
Thomas
Black-Baron
Stammgast
#11 erstellt: 08. Sep 2010, 14:12
@ Mr.DB

Danke für dein Hinweis,so wie es aussieht werd ich versuchen mir das Technics Modell zu hohlen,da mir der Klang doch sehr wichtig bei der aufnahme iss.

Gruß
semmeltrepp
Gesperrt
#12 erstellt: 08. Sep 2010, 14:18
Wir sind doch hier im Klassiker-Bereich. Genau genommen sind hier doch 99% der besprochenen Gerätschaften nicht mehr zeitgemäß.
ev13wt
Stammgast
#13 erstellt: 08. Sep 2010, 14:58

ars_vivendi1000 schrieb:
Hi Ben, ist ein Profi Teil-gehört nicht in den Fred. :P


Stimmt, hier gibts nix profimässiges im Klassik Forum. Die RS-1800 Bilder lieber gleich mal löschen gehen.



[Beitrag von ev13wt am 08. Sep 2010, 15:02 bearbeitet]
ars_vivendi1000
Inventar
#14 erstellt: 08. Sep 2010, 15:09
..ach, ich schmeiß die gleich weg,sage Dir aber nicht wohin
ST3026
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Sep 2010, 17:11
Ob DAT noch zeitgemäß ist? Sind unsere Klassiker noch zeitgemäß? Darf jeder für sich entscheiden.

Fakt aber ist, mit meinem DAT kann ich ohne Probleme nachts vom Radio aufnehmen (ob das wiederum noch zeitgemäß ist???) ohne, daß der PC ackern muß. Da die Kiste einen Timerschalter hat, ist das alles ganz unproblematisch. Dem PC in Stand-By traue ich da nicht so, gibt da wohl Programme, die die Kiste aus dem Ruhezustand holen, aber denen traue ich nicht so. Ebenso, ob nicht eine gerade geschriebene Datei zerhackt wird, wenn die Kiste runterfährt... Alles schon mal gehört...

Aber nebenbei ist mein DAT ein recht guter D/A-A/D- Wandler, auf den ganzen Krims im PC kann ich verzichten. Hatte da auch schon so manches Aha-Erlebnis. Störende Festplatten wegen nicht getrennter Schaltungs- und Signalmasse...
Da hörte man dann die Platten ackern.

Ich benutze übrigens einen Sony DTC-57ES in Champagner.
Passt gut zum Marantz PM7200 und ST6000.
Nur zweimal hatte ich bislang Laufwerksprobleme, da hatten sich die Bremsfilze an den Bandwickeldornen gelöst und die Mechanik verklemmt. Ein frickler kriegt das ohne großen Aufwand wieder hin.
Besser wäre evtl. ein DTC-60, der hat schon direktgetriebene Wickeldorne.

Grüße aus Berlin


Wernsen
Black-Baron
Stammgast
#16 erstellt: 09. Sep 2010, 08:06
Was haltet ihn von Sony DTC-59ES oder den DTC-700EZ,oder welchen würdet ihr mir empfehlen wenn ich ein SV-DA10 nicht mehr beomm?

Gruß aus Berlin
nonogoodness
Stammgast
#17 erstellt: 09. Sep 2010, 09:43
Hi,
ich habe seit ca 20 Jahren einen Sony DTC 670 und hatte noch nie Probleme. Würde meinen Dat auch nicht hergeben, da ich noch viel Musik von damals auf Bändern habe. Das ich ein Neueinstieg in dieses Medium machen würde glaube ich nicht.
Minidisk war für mich nie eine alternative. Von Plattenspielern und Kasseten kommend, war der DAT die einzige mögl. eine echte KOpie zu machen, Minidisk war aus meiner sicht mit der Datenkompression damals ehr was für Walkmans, eben der Ersatz für die Kassette , aber kein echtes Hifi Medium. Wer viel Geld in Anlagen investiert hat, wollte eben auch beiden Aufnahmemedien keine kompromisse machen.

lg

peter
charlymu
Inventar
#18 erstellt: 09. Sep 2010, 11:51
Ich finde die Dattechnik schön. Tolle Klangqualität und recht lange Aufnahmen sin möglich. Ich schneide ab und an etwas aus dem Radio mit - ja so was gibt es heute noch..

Ich habe allerdings erst vor ca. 1 Jahr meinen ersten Dat bekommen und bin quasi Neueinsteiger. Den habe ich aber geschenkt bekommen und bin begeistert. Kaufen würde ich aber auch einen, wenn der Preis stimmt. Als Datbänder eignen sich auch ganz herorragend Datensicherungsbänder aus dem EDV-Bereich.

Hier mein DAT:



Black-Baron
Stammgast
#19 erstellt: 09. Sep 2010, 11:55
Stoltzer Preis für das Gebrauchtes Gerät 425€ iss mir Persöhnlich etwas zuviel.

Gruß aus Berlin


[Beitrag von Black-Baron am 09. Sep 2010, 12:46 bearbeitet]
ev
Stammgast
#20 erstellt: 10. Sep 2010, 13:26

Black-Baron schrieb:
Was haltet ihn von Sony DTC-59ES oder den DTC-700EZ,oder welchen würdet ihr mir empfehlen wenn ich ein SV-DA10 nicht mehr beomm?

Gruß aus Berlin


Also ich habe hier einen DTC 59ES Swoboda in Betrieb und bin absolut zufrieden. Benutze ihn hauptsächlich als D/A Wandler aber ab und zu auch mal den DAT an sich.
Curd
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 12. Sep 2010, 10:47
Hallo,

Nein,

aber wie schon gesagt - macht Spaß!



AILL
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 18. Sep 2010, 21:09
Also hier im klassiker thread stellt sich doch die Frage, ob zeitgemäß oder nicht, garnicht. Ich habe selber ein ganz wenig genutzes 59ES (Erstbesitz) hier mit Holzwangen und verwende es hauptsächlich als Wandler. Ab und an einmal zum aufzeichnen von Radio. Es ist einfach wunderschön anzusehen + funktioniert wenn es sein muss wie am ersten Tag. Habe aber auch keine 100 Std. damit gespielt.

Andreas


[Beitrag von AILL am 18. Sep 2010, 21:10 bearbeitet]
digitalo
Inventar
#23 erstellt: 19. Sep 2010, 15:34

ST3026 schrieb:
....Ich benutze übrigens einen Sony DTC-57ES in Champagner.

....Besser wäre evtl. ein DTC-60, der hat schon direktgetriebene Wickeldorne.

Grüße aus Berlin


Wernsen

Nein. Beide haben den gleichen Antriebsblock. Kein Direktantrieb. Der 57er hat ein wesentlich stabileres Laufwerkchassis samt Lademechanik. Der 60er ist dafür in Elektronik und Ausst. besser.


Black-Baron schrieb:
Stoltzer Preis für das Gebrauchtes Gerät 425€ iss mir Persöhnlich etwas zuviel.

Gruß aus Berlin

Ein goldener DTC-2000ES in Vierkopfversion kann leicht das dreifache und mehr erreichen.

Die hochwertigen Geräte in gutem Zustand sind längst Liebhaberobjekte und bleiben wertstabil auf hohem Niveau. Das werden Klassiker genau wie Tonbandmaschinen.
Nur der Kauf eines Gerätes ohne nachgewiesene Laufwerksüberholung ist nicht zu empfehlen. Unabhängig von der Beschreibung des Verkäufers.
Black-Baron
Stammgast
#24 erstellt: 20. Sep 2010, 06:32
Wie erkennt man wie Alt das Gerät iss bzw. wieviel Std. es gelaufen ist,wie liest man das aus,was ist Jung und Alt?

Gruß
digitalo
Inventar
#25 erstellt: 20. Sep 2010, 15:33
Die Blütezeit der Datrecorder ist vergleichsweis kurz. Grob gesagt 1990-1995. Die jüngsten sind also mindestens 15J alt.
Wichtiger als objektiv messbare Kriterien wie z.B. Kopfstunden sind meiner Meinung nach Herkunft und Nutzungsgewohnheiten. Ein wenig genutztes Gerät, das sein Dasein in einer verrantzten Kifferbude verbracht hat, ist uninteressant. Mach dir ein Bild vom Verkäufer, dann weißt Du schon relativ gut, was Du bekommst. Ein solide konstruiertes Laufwerk, das pfleglich behandelt wurde, funktioniert heute noch wie am ersten Tag. Prinzipiell sind Sony Datrecorder mit Direktantrieb das technisch Beste am Markt. Alles weitere ist eine Frage der Optik, Ausst. Jeder einzelne Typ hat natürlich auch seine kleinen Schwachstellen über die man sich im Einzelfall unterhalten muss. Nur eines muss klar sein: Datrecorder sind elektromechanische Wunderwerke, die eine fachkundige Hand brauchen. Wem es da auf den Euro ankommt, sollte sich lieber andere Wünsche erfüllen.


[Beitrag von digitalo am 20. Sep 2010, 15:34 bearbeitet]
Black-Baron
Stammgast
#26 erstellt: 20. Sep 2010, 15:48
Danke für deine Antwort,na reizen würde mich schon so ein teil bin mir aber noch nicht schlüßig ob ja oder nein,namal sehn ob ich mir überhaupt ein zulege.

Gruß
Curd
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 20. Sep 2010, 16:01

Black-Baron schrieb:
bzw. wieviel Std. es gelaufen ist,wie liest man das aus,was ist Jung und Alt?

Gruß


Da gibt es einen Servicecode - zu finden wohl im SM und nicht in der BDA

Aber mir erschließt sich noch nicht warum du etwas mit DAT anfangen könntest...

Ich gehe davon aus das DAT niemals den Kult-Status von großen Tonbandmaschinen erreichen wird. Gründe wurden schon genannt: Die sehr kurze Zeit am Markt - damit verbunden nicht nur die wenigen Modelle sondern auch die wenigen Hersteller. Und zum anderen der doch recht aufwendige Service - wer kann da selber schon rumwerkeln? Bei Tonband traut es sich fast jeder mit einem nassen Handtuch, einem Q-Tipp und einem Wagenheber mehr brauchts ja nicht

gambale
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 20. Sep 2010, 16:05

Black-Baron schrieb:
Danke für deine Antwort,na reizen würde mich schon so ein teil bin mir aber noch nicht schlüßig ob ja oder nein,namal sehn ob ich mir überhaupt ein zulege.

Gruß


ich hatte auch mal überlegt, weil ich ab und zu mal Konzerte von befreundeten Musikern mitschneide, bisher auf MD.

Aber ich würde aufgrund der mechanischen Probleme, die man DAT Recordern nachsagt, so etwas nicht mehr kaufen..

ich würde lieber so etwas nehmen, egal ob Profi oder nicht Profigerät:

http://www.thomann.de/de/tascam_cdrw_901_sl.htm

oder

http://www.thomann.d...f017b18e4311319a349c


[Beitrag von gambale am 20. Sep 2010, 16:07 bearbeitet]
Black-Baron
Stammgast
#29 erstellt: 20. Sep 2010, 16:17
Na ein DVD-Recorder hab ich ja,aber momentan bearbeite ich die Musicstücke am PC und dann auf MP3.

Gruß
gambale
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 20. Sep 2010, 16:29

Black-Baron schrieb:
Na ein DVD-Recorder hab ich ja,aber momentan bearbeite ich die Musicstücke am PC und dann auf MP3.

Gruß


verstehe jetzt nicht so ganz, was dein DVD Recorder mit den Geräten zu tun hat, die ich genannt habe??
eigentlich allein von den Bearbeitungsmöglichkeiten so gut wie gar nichts, vom Format mal ganz abgesehen...

Gruß
Dirk
Passat
Moderator
#31 erstellt: 20. Sep 2010, 16:34

Curd schrieb:
Ich gehe davon aus das DAT niemals den Kult-Status von großen Tonbandmaschinen erreichen wird. Gründe wurden schon genannt: Die sehr kurze Zeit am Markt - damit verbunden nicht nur die wenigen Modelle sondern auch die wenigen Hersteller.


Naja, so wenige waren es nicht.

Immerhin 33 Hersteller mit insgesamt ca. 200 Geräten.

Grüsse
Roman
Black-Baron
Stammgast
#32 erstellt: 20. Sep 2010, 16:38
nicht so wichtig.Da ich ja noch Platz im Rack habe wollt/Dachte ich ich könne mir mal ein DAT-Recorder zulegen,da ich jetzt wieder das Interessen wieder daran gefunden hab,wird aber schwer das geeignete Gerät zu finden.
Muß ich wohl weiter suchen Bzw. mir von hier tips holen.
gambale
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 20. Sep 2010, 16:46

Black-Baron schrieb:
nicht so wichtig.Da ich ja noch Platz im Rack habe wollt/Dachte ich ich könne mir mal ein DAT-Recorder zulegen,da ich jetzt wieder das Interessen wieder daran gefunden hab,wird aber schwer das geeignete Gerät zu finden.
Muß ich wohl weiter suchen Bzw. mir von hier tips holen.


stell doch nen Blender rein, das machen Menschen in ihrer Bücherwand auch...
Black-Baron
Stammgast
#34 erstellt: 20. Sep 2010, 16:52
nicht wirklich soll ja alles funkt.
Curd
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 20. Sep 2010, 18:00

Passat schrieb:

Curd schrieb:
Ich gehe davon aus das DAT niemals den Kult-Status von großen Tonbandmaschinen erreichen wird. Gründe wurden schon genannt: Die sehr kurze Zeit am Markt - damit verbunden nicht nur die wenigen Modelle sondern auch die wenigen Hersteller.


Naja, so wenige waren es nicht.

Immerhin 33 Hersteller mit insgesamt ca. 200 Geräten.

Grüsse
Roman


Und wie viel "Hersteller" gab es wirklich?
Der Yamaha ist ein Wolf im Sharpsfell.
Anders als bei Tonband ist doch keiner der potentiellen Sammler mit einem DAT Gerät aufgewachsen... Tonbandhersteller gab es auf der ganzen Welt über Jahrzehnte - ich glaube nicht das wir einmal einen echten DAT Hype erleben.

DAT war immer eine Super-Nische und wird es als altes HiFi Geraffel noch viel mehr sein - erschwerend kommt eben der besondere Service Aufwand hinzu.

digitalo
Inventar
#36 erstellt: 20. Sep 2010, 20:31

Curd schrieb:
Ich gehe davon aus das DAT niemals den Kult-Status von großen Tonbandmaschinen erreichen wird. Gründe wurden schon genannt: Die sehr kurze Zeit am Markt - damit verbunden nicht nur die wenigen Modelle sondern auch die wenigen Hersteller. Und zum anderen der doch recht aufwendige Service - wer kann da selber schon rumwerkeln?

Für Spitzengeräte werden heute 2/3 des Neupreises und mehr bezahlt. Highend Exoten, die hier nie am markt erschienen sind sogar Mondpreise. Die große Verbreitung der Bandmaschienen fehlt, aber für einen kleinen Kreis von echten Freaks wirds dann richtig kultig. Ist es ja jetzt schon.
Schaut Euch die Preisentwicklung von alten Supertapedecks an u. original verpackten Reineisenbändern. Da muss man nur noch 1+1 zusammenzählen um zu erkennen, was in 10 Jahren losgeht. Ein sichtbarer Bandlauf im beleuchteten Cassettenschacht eines DTC-77ES wird die Leute aus dem Häuschen bringen, wetten? Ich werde am Markt präsent sein.
Curd
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 20. Sep 2010, 21:16
Hallo,

@digitalo
Ich habe nichts anderes geschrieben - eben: ein kleiner Kreis - das muss ja nicht schlecht sein aber daraus ergeben sich eben nicht wegzudiskutierende Probleme die du so in der Form nicht bei Tonbandmaschinen oder Kassettenrecordern hast. (deswegen sehe ich auch den Vergleich mit Dragon und Co. nicht als zutreffend an)

Wenn du weißt was in 10 Jahren gesucht wird im HiFi Sammlerkreisen - ich vermag das nicht. Ich sehe das eher wie es Schwergewicht schon öfter erläutert hat: Die Leute die sich für das Sammeln interessieren haben ihre Zeit und das ist ihre HiFi Prägezeit - wenn die unter der Erde liegen fällt ihr Sammelgebiet in das normale "Dunkel". Gut zu beobachten mit 50er,60er Jahre Dampfradios, Musiktruhen ect.

Nur meine 5Cent und auch genug OT.

charlymu
Inventar
#38 erstellt: 20. Sep 2010, 21:43
Ich möchte meinen kleinen Sony - DAT nicht mehr missen.



Und wenn er in 10 Jahren.. mich würde es nicht stören.



Dirk
digitalo
Inventar
#39 erstellt: 20. Sep 2010, 22:53
Wissen kann das natürlich keiner. Habe ja auch nur meine Einschätzung beschrieben, für die es deutliche Anzeichen gibt. Und noch eine ganz pragmatische Frage:
Welches andere System bietet eine mindestens gleich hohe Betriebssicherheit für Wechseltonträger? Mir fällt da nichts ein. Ich habe mal spaßeshalber Fehlerraten von 20 Jahre alten Dataufnahmen ausgelesen. Null Problemo. Auf ein Dattape in einer Softbox kannst Du schadlos draufdappen oder es vom Hochhaus schmeißen. Selbst wenn es reißt, ist es zu retten. Auch eine versehentliche Datenvernichtung ist ziemlich schwierig.
Ein paar Nachwuchsspezialisten wird es sicher auch immer geben, die dann überregional die Scene am Leben erhalten.
Für Sicherheitskopien von Videoschätzen werden auch wieder Hi8 Maschinen entdeckt statt Festplatten oder mobile optische Träger. Ich denke auch daran.


[Beitrag von digitalo am 20. Sep 2010, 22:56 bearbeitet]
digitalo
Inventar
#40 erstellt: 20. Sep 2010, 23:51
charlymu
aber ein paar Freuden kannst Du dem Kleinen machen, falls noch nicht geschehen:
Schmeiß die Putzrolle ersatzlos raus, bevor die im Laufwerk zerbröselt, eine frische Andruckrolle rein u. evtl. einen separaten D/A Wandler. Da geht klanglich noch Einiges.In unserem Datrecorder Thread haben fast Alle so einen.


charlymu
Inventar
#41 erstellt: 20. Sep 2010, 23:58
Danke für die Tips. Ich komme Euch erstmal im DATRecorder Thread besuchen. Dann schaue ich mal wie ich die Putzrolle entfernen kann.



Dirk
ars_vivendi1000
Inventar
#42 erstellt: 21. Sep 2010, 09:40
meinen Technics SV-D900 möchte ich auch nicht mehr missen. Vorher hatte ich SV-360/3900/4100/1000-die passten aber von der Optik nicht wirklich.

Mit externem Wandler aus der CD 1000er Kombi läuft der auch prima, ist mir aber zu umständlich

hifibrötchen
Inventar
#43 erstellt: 21. Sep 2010, 11:44
Meinen werde ich bei Swobi pimpen lassen
digitalo
Inventar
#44 erstellt: 22. Sep 2010, 00:13
ars_vivendi1000
wo hast Du den denn her? Aus Japan?

hifibrötchen
Ich kann nur warnen! Swobo hören macht süchtig. Und ich habe nur die erste Generation drin. Allerdings mit einem gescheiten ÖlflexNetzkabel.



Dieser Kenwood ist klanglich ebenfalls ganz hervorragend. Da braucht man fast keinen Swobo mehr.
charlymu
Inventar
#45 erstellt: 22. Sep 2010, 08:26
Sehr schöner Kenwood, aber der Sony CDP ist der absolute Hammer!



Dirk
ars_vivendi1000
Inventar
#46 erstellt: 22. Sep 2010, 11:11
...yes, aus Japan in 91 mitgebracht.
digitalo
Inventar
#47 erstellt: 22. Sep 2010, 20:47
Der Kenwood lief nur nochmal ausgiebig Probe. Morgen findet er wohl ein neues Zuhause.

Eine Japan Connection fehlt mir auch noch. Da drüben gibt es Edelteile, von denen träumt man hier.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAT noch Zeitgemäß?
iMan am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  24 Beiträge
DAT RECORDER GESUCHT
astarke am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  5 Beiträge
Alten DAT-Recorder reparieren lassen?
Röhrkasten am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  4 Beiträge
Casio DA R100 DAT recorder
ragaman17 am 11.12.2018  –  Letzte Antwort am 27.12.2018  –  20 Beiträge
Mein DAT Recorder spielt verrückt
ernado7 am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  2 Beiträge
DAT?
walterr am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  93 Beiträge
Sony Dat Recorder DTC 57 ES
yamahamx1000 am 07.01.2018  –  Letzte Antwort am 15.01.2018  –  12 Beiträge
Denon DCD-1460 noch zeitgemäß?
moscher72 am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 28.11.2011  –  15 Beiträge
Denon DCD 3000 noch zeitgemäß?
thommy5 am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  3 Beiträge
yamaha dsp-e1000 Noch Zeitgemäß ?
DerPfleger am 20.06.2018  –  Letzte Antwort am 20.06.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.889 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddalito
  • Gesamtzahl an Themen1.528.963
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.623

Hersteller in diesem Thread Widget schließen