Technics Tapedeck HighEnd

+A -A
Autor
Beitrag
roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Feb 2011, 21:56
Hallo, wollte mich erst einmal kurz vorstellen. Bin seit heute Mitglied im HiFi-Forum. Mein Name ist Gerd, bin 57 Jahre alt und bin begeisterter Musikfan der 70er und 80er Jahre. Ausgestattet bin ich momentan mit einer PIONEER-Anlage aus dem Jahr 1990:
Tuner: F - 656
CD-Player: PD - 8500
Amplifier: A - 656
Tapedeck: CT - 757
Bin Erstbesitzer dieser Anlage und absolut zufrieden. Möchte mir noch eine 2.te HiFi-Anlage zulegen, aber auch aus den späten 80-iger, Anfang der 90-iger. Ich habe mich für die Marke TECHNICS entschieden.
Da ich noch ca. 400 Kassetten besitze suche ich noch ein Tapedeck in "silber" der HighEnd-Klasse von der Marke Technics. Kann mir da jemand von Euch vielleicht einen heissen Tipp geben oder hat vielleicht selbst ein Tapedeck zu verkaufen...? Würde mich über Vorschläge eurerseits freuen...

Gruss Gerd
Farbfoto
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Feb 2011, 22:08
Hallo,

herzlich Willkommen hier im Forum.

Mir fällt da z.B. das RS-B965 ein, aber in der silbernen Ausführung ist das ziemlich rar.

Gruß Chris
roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Feb 2011, 22:19
Hallo Chris - danke für Deine schnelle Antwort...Meine Pioneer-Anlage ist in schwarz gehalten, deshalb wollte ich die Technics-Anlage in Silber.
Habe mir bereits einen CD-Player in Silber zugelegt ( SL-PG 200A )und den Verstärker mit der Bezeichnung SU - V3,
Habe als Tuner den ST - 8055 im Blick und noch einen Plattenspieler SL - Q 30. Kennst Du diese Geräte...?

Gruss Gerd
five-years
Inventar
#4 erstellt: 03. Feb 2011, 22:30
Hallo Gerd,

gucke mal hier:

http://wegavision.pytalhost.com/technics.html

da kannst du die Technics Jahrgänge nach schönen Taps durchsuchen.
Da ist dann auch jeweils aufgeführt,ob es das Modell auch in silber gab.

LG Andreas
roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Feb 2011, 22:43
Danke Andreas - diese Seite habe ich ja noch gar nicht gekannt. Man lernt immer dazu. Werde mich mal da durchwühlen und schauen, ob was passendes für mich dabei ist...

Gruss Gerd
ars_vivendi1000
Inventar
#6 erstellt: 04. Feb 2011, 00:14
Ich würde Dir ein RS-M65 in silber empfehlen,gabs erst die Tage in der Bucht. Außerdem RS-M273 oder RS-M 270X beide in silber erhältlich.

Deine anderen Geräte von Technics sind "Einsteigerklasse"

als Verstärker wäre ein SU-V 707/909 ( neulich in ebay )
und als CD ein SL-P555 oder 777 in silber ratsam. Als Tuner den ST-G55A.
roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 04. Feb 2011, 09:00
Hallo Werner, vielen Dank für Deinen Beitrag und die Vorschläge. Wo, ausser eBay könnte man denn diese Geräte noch bekommen. Den Tuner, den Du vorgeschlagen hast ist in eBay drinne. Was darf denn der noch kosten...?

Gruss Gerd
ars_vivendi1000
Inventar
#8 erstellt: 04. Feb 2011, 11:58
Hallo Gerd,
leider die einzige Plattform ist ebay

Der Tuner war mal sehr gut getestet in den 80 igern.
Um die 50 sollten passen.

Wichtig ist auch ( meine Meinung ) dass die Geräte alle aus einer Generation stammen und die Rastermaße stimmen: ab 1979
statt 45 cm dann 43 cm Breite und einheitliche Optik haben, z.B.: Powerschalter erst Kippschalter,dann der rechteckige bis 1983 und dannach quadratisch.

http://cgi.ebay.de/w...eName=STRK:MEWAX:IT,

SU-V909 ist sehr selten, den SU-V707 gibts öfter.
Dein SU-V3 ist halt das kleinste Modell aus der Serie, reicht aber selbstverständlich auch und sieht auch schön aus


[Beitrag von ars_vivendi1000 am 04. Feb 2011, 11:59 bearbeitet]
roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Feb 2011, 14:46
Hallo Werner - erst mal vielen Dank für Deinen Beitrag. Das silberne Tapedeck wird wohl am schwersten zu bekommen sein.
Muss ich wohl Geduld aufbringen, habe ja noch ein gutes Pioneer Tapedeck ( CT-757 ), der kostete damals auch schon 800,00 DM. Laut der Zeitschrift AUDIO 10/90: Oberklasse mit 3 Ohren. In diesem Sinne...bis ein andermal.

Gruss Gerd
hardy55
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Feb 2011, 15:51
Hallo Gerd,

falls Du noch einen SL-Q3 in silber suchst, dann kannst du mich mal per pn kontaktieren.

Gruss Hardy
wiesodenn
Stammgast
#11 erstellt: 04. Feb 2011, 19:31
ich habe Verständnis dafür, wenn die Optik eine Firma "fordert", aber die Decks von Technics sind eigentlich eher schwach! Sowohl in der Verarbeitung als auch im Klang. Ersatzteile eh Mangelware. Gerade wenn Du noch recht viel mit CC machen möchtest, solltest Du Dir überlegen, ob es nicht lieber ein anderes (silbernes) Tape sein darf.

Zur Optik fällt mir da z.B. ein Akai GX-65 ein, diverse JVC, auch Onkyo wäre eine Option. Oder was "richtiges", ein Revox 710 oder 215, aber die Optik
ars_vivendi1000
Inventar
#12 erstellt: 04. Feb 2011, 20:00
@wiesodenn: Wo hast Du denn Deine vernichtende Erkenntniss her ? welche Technics Tapedecks hast Du denn besessen?

Meinst Du Dein Dragon ist der qualitative Überflieger,
mit Plastiktasten und dem Kabelverhau ?

Ich beschäftige mich mit der Materie sehr lange,habe über 100 Decks verschiedenster Hersteller besessen- Technics sind nicht schlechter - als die Anderen. Diese schwarz- weiß Abqualifizierung ist schlicht Unsinn!



nicht nur das RS-B900 ist ein Klasse Tapedeck von Technics


[Beitrag von ars_vivendi1000 am 04. Feb 2011, 21:13 bearbeitet]
gst
Stammgast
#13 erstellt: 04. Feb 2011, 20:27
Naja, das Technics RS-B965 ist als 3-Motoren-3Kopf-Laufwerk nicht die Einsteigerklasse (habe ich noch im Keller). Mit TDK SA90 Cassetten und Dolby-C gab es brauchbare Aufnahmen.

Wir sprechen von Analog-Aufnahmen, bei der die Plattenindustrie nichts dagegen hatte. Eine schöne Gerätekulisse mit einheitlichem Design bei annehmbaren Klang kann auch das Herz erfreuen, und um das ging es ja hier.
gst
wiesodenn
Stammgast
#14 erstellt: 04. Feb 2011, 20:43
@ ars vivendi1000:

war klar, daß da jetzt die Ausnahmen herangezogen werden. Das war aber im Posting wohl nicht die Liga, die hier gefragt wurde.

Und was die "Erfahrung" angeht: habe zur Hochzeit der Tapes jahrelang in einem großen HiFi-Studio geholfen. Die meisten defekten Tapes kamen aus dem Hause Technics, mal abgesehen von ALLEN Doppel-Tapes diverser Hersteller.

Ich kann bei AIWA ja auch die ollen Plastik-Kisten (die aber erstaunlich gut klangen) nicht mit den Excelia vergleichen.
ars_vivendi1000
Inventar
#15 erstellt: 04. Feb 2011, 21:11
Hier war eine klare Fragestellung nach einem Technics Tape in silber. Ich habe das RS-M65 empfohlen, läuft bei mir seit 1980:



Super Gehäuseverarbeitung mit Echtglaskassetteniefach, nix Plastik.
Motoreinheit ist das Basislaufwerk des RS-M95.

Ersatzteile? welche? Direktantrieb!
Köpfe:Sendust extra-woanders heist es Glaskopf.
Für die Decks mit Riemen gibt es diese.


Auf die Reperatur meines Dragon musste ich 3 (!) Jahre warten.

Diese pauschalen vom "hören-sagen" Ausagen wie Technics Tapedecks taugen nichts sind Unsinn.



[Beitrag von ars_vivendi1000 am 04. Feb 2011, 21:19 bearbeitet]
five-years
Inventar
#16 erstellt: 04. Feb 2011, 21:14

ars_vivendi1000 schrieb:

nicht nur das RS-B900 ist ein Klasse Tapedeck von Technics


Hallo Werner,
baugleich mit dem RS-B965 bei uns?
wiesodenn
Stammgast
#17 erstellt: 04. Feb 2011, 21:23

ars_vivendi1000 schrieb:

Diese pauschalen vom "hören-sagen" Ausagen wie Technics Tapedecks taugen nichts sind Unsinn.


kein "hören-sagen" sondern Erfahrung! und meine Worte waren auch nicht "taugen nichts", da wollen wir mal penibel sein.

Und was nun ein Direkt-Antrieb mit der Frage nach Ersatzteilen zu tun hat, verstehe ich nun nicht wirklich. Die Technics-Köpfe waren keine "Glas"-Köpfe, sorry. Aber ist auch hier nicht das Thema.

Jeder hat halt seine Favoriten und der eine oder andere auch tatsächliche Erfahrungen und nicht nur "Wissen" aus zweiter Hand. Wenn jemand mit seinem/seinen Technics bislang gute Erfahrungen gemacht hat: Gratulation.

Was das Dragon angeht: persönlich habe ich weder bei mir noch in meinem Umfeld je gehört, daß ein solches Deck nicht zu vertretbaren Kursen wieder hätte repariert werden können. Meist eh nur ein Stand-Schaden, selten was schlimmes. Nur kann das nicht jeder, aber viele behaupten das

Ich freue mich über jeden CC-User
ars_vivendi1000
Inventar
#18 erstellt: 04. Feb 2011, 21:29
... dann schaue mal nach Sendust Extra Köpfen (SX) wie auch an meiner RS-1800: Vickers Härte vergleichen mit Akai usw.

Mein Dragon hatte ich bei einer renomierten dt. Werkstat

Wenn es um einen "Schönheitspreis geht, da steht das Phase Linear 7000 (baugleich Pioneer A1) sicherlich oben auf dem Podest-leider auch riesige Rep.-Probleme.

@ Andreas: sieht äußerlich ähnlich aus, ist aber innen mit großem Aufwand gebaut und hat FB.


[Beitrag von ars_vivendi1000 am 04. Feb 2011, 21:40 bearbeitet]
wiesodenn
Stammgast
#19 erstellt: 04. Feb 2011, 21:36

ars_vivendi1000 schrieb:

Mein Dragon hatte ich bei einer renomierten dt. Werkstat

Wenn es um einen "Schönheitspreis geht, da steht das Phase Linear 7000 sicherlich oben auf dem Podest-leider auch riesige Rep.-Probleme.


ja ja, renommiert, aber nur alle 10 Jahre nen Dragon auf dem Tisch nen Alfa-Vergaser kann auch jede Werkstatt einstellen

Den Phase kannte ich noch gar nicht, Danke für den Hinweis. Da wird es auf dem Podest neben dem 1000 ZXL tatsächlich eng

Aber ganz ehrlich, wollte ich hier nicht stehen haben. Da schiele ich eher nochmal nach einem V8030S
roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 04. Feb 2011, 22:14
Liebe HiFi-Freaks, wollte hier aber deshalb keinen Zwist entstehen lassen. Ich möchte NUR ein silberfarbenes Technics Tapedeck. Bevorzugen würde ich ja schon das Technics RS-B 965 in silber...aber es gibt bestimmt auch sonst noch Gutes an Tapedecks von Technics...Würde mich über ein paar Vorschläge von Euch richtig freuen...

Gruss Gerd
JayKuDo
Stammgast
#21 erstellt: 04. Feb 2011, 22:33
Hallo Roadking,

die Technics RS-B965 tauchen seltner auf, als das kleinere Modell dazu (765). Beide klingen ordentlich. Allerding wird es schwieriger ein silbernes zu einem realistischen Preis zu bekommen. Aber dies wurde hier auch schon genannt. ich hab mit meinen Technics Decks weit weniger Alterungsprobleme als mit allen anderen.

Nichts desto Trotz, Augen auf halten und Ich drücke Dir die Daumen!

roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 05. Feb 2011, 00:55
@ JayKuDo: Danke für Dein Statement. Man muss wohl viel Geduld mitbringen, um ein gutes silbernes Tapedeck der HighEnd-Klasse zu ergattern. Na ja, gut Ding braucht Zeit.
Solltest Du trotzdem jemanden kennen, der so etwas verkauft, kannst Du mich ja bitte kontaktieren. Danke

Gruss Gerd
ars_vivendi1000
Inventar
#23 erstellt: 06. Feb 2011, 17:17
... selbst in Japan mit der riewsigen Auswahl erzielt das RS-M65: einen sehr guten Preis: ( ~165 € )

http://page6.auctions.yahoo.co.jp/jp/auction/f100336293

da sind die 50 € aus ebay im Vergleich gering.
Sind die Japaner blöde ?

Nein ! sie wissen halt Langzeitqualität zu schätzen
Haiopai
Inventar
#24 erstellt: 06. Feb 2011, 17:53
Moin Gerd

Schau mal hier (link)

Fiel mir gerade so beim stöbern auf , wenn mich nicht alles täuscht , steht da wohl so ein Objekt der Begierde auf dem angebotenem Technics Laufwerk drauf .

Schreib doch den Besitzer mal an , derzeit bietet er nix weiter aus der Anlage an , aber fragen kostet doch nix .

Gruß Klaus

P.S. Das CD Laufwerk kann sich ja Werner unter den Nagel reißen , würde mich stark wundern , wenn so eins bei ihm nicht eh zu finden wäre , so als Ersatzteilträger


[Beitrag von Haiopai am 06. Feb 2011, 17:57 bearbeitet]
ars_vivendi1000
Inventar
#25 erstellt: 06. Feb 2011, 18:01
Hi Gerd,
das Tapedeck ist nicht in silber.

hier im Vergleich mit dem 40 A ( Röhrenendstufe aus 67 in silber)



Das Laufwerk habe ich nicht, wäre nur interessant, falls der Laser ok.


[Beitrag von ars_vivendi1000 am 06. Feb 2011, 20:38 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#26 erstellt: 06. Feb 2011, 18:05
Ach Shit , stimmt ja , das ist der Champagner Farbton
ars_vivendi1000
Inventar
#27 erstellt: 06. Feb 2011, 21:10
der Unterschied champagner und silber ist recht groß:

Farbfoto
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Feb 2011, 22:28
Vielleicht etwas OT, aber ich habe hier ein RS-B965 das sich nach ein paar Sekunden abspielen abschaltet. Hat jemand eine Idee wo da das Problem sein könnte?

Gruß Chris
MacPhantom
Inventar
#29 erstellt: 10. Feb 2011, 22:34
Oft ist hier ein Riemen oder aber eine Andruckrolle hinüber. Manches Kassettengerät registriert mithilfe eines löchrigen Rads und einer Lichtschranke, ob die Kassettenrollen noch drehen. Wenn da aufgrund loser Bänder etwas stillsteht, schaltet das Gerät den Antrieb ab.

Noch mehr OT: das RS-B965 ist ein Spitzenmodell seiner Zeit, da lohnt sich eine Reparatur definitiv.


[Beitrag von MacPhantom am 10. Feb 2011, 22:35 bearbeitet]
Farbfoto
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Feb 2011, 06:12
Vielen Dank für den Tip, das werde ich mir mal am Wochenende genauer ansehen.

Gruß Chris
the_maltese
Stammgast
#31 erstellt: 11. Feb 2011, 12:22
@ an den TE:

Laß dich hier nicht von deinem Kurs abbringen!
Technics-Tapes sind nicht durchaus standfest und es lassen sich zudem recht einfach kompetente Reparaturstellen finden - wenn es denn ggf. erforderlich ist.
Mein alter Herr betreibt seit Ewigkeiten (weiß gar nicht, von wann das Teil ist) ein RS-M 95 in seinem Büro - und der hört reichlich Kassetten (wenn auch irgendwie immer die gleichen ). Ich selber hatte ein RS-M 280. Feines Teil ohne alle Mucken....leider hat meine Ex-Frau das bei der Scheidung dann mitgenommen. Ich bin zu gut für diese Welt

Wenn ich an meine Nakas oder Revöxe (B 215 ) denke...
Dann lieber Technics Aber so macht eben jeder seine Erfahrungen.

MacPhantom
Inventar
#32 erstellt: 11. Feb 2011, 12:26
Du hast aber auch gleich zwei der absoluten Topmodelle genannt. Besonders das M95 ist das beste Technics Tape aller Zeiten.

Das heisst aber nicht, dass die anderen schlecht wären, oh nein! Eigentlich kann ich bezüglich Klangqualität nur von drei Typen abraten: besonders alte Geräte (da war die Technik noch nicht so ausgereift), besonders einfach aufgebaute (ok, ist oft schwierig herauszufinden) und Doppelkassettendecks.
the_maltese
Stammgast
#33 erstellt: 11. Feb 2011, 12:34
Okok...da magst Du Recht haben (war das 280 ein Topmodell ).

Aber ich kann auch anders

Eines meiner ersten Decks war das Panasonic RS-635 - hauptsächlich für jugendlichen Partybetrieb Das war baugleich mit einem kleinen Technics (mit Zappelzeigern und ganz wenig Ausstattung).
Und: Das Teil läuft heute noch bei einer Bekannten von mir. Meines Wissens ohne Mucken. Da kam nur mal ein neuer Riemen rein, als ich es abgegeben habe.
Das beste Technics-Tape war m.E. das 9900. Aufwand wie bei einem Atom-Kraftwerk! Ok...Matsushita stellte ja auch AKWs her



[Beitrag von the_maltese am 11. Feb 2011, 12:39 bearbeitet]
MacPhantom
Inventar
#34 erstellt: 11. Feb 2011, 13:03
Das M280 war auf jeden Fall sehr sehr gut (http://wegavision.pytalhost.com/technics81/technics81-06.jpg).

Dass die alten Technics-Decks durchs Band untötbar sind habe ich auch nie bezweifelt.

Das RS-9900/690 war schon das Beste seiner Zeit, aber absolut gesehen hinkt es m.M.n. hinter dem M95 nach. Der Grund ist, wie schon gesagt, das Alter und die verfügbare Technologie. Im M95 sind z.B. fast unzerkratzbare Tonköpfe und direktangetriebene Capstan/Wickelrollen mit extrem niedriger Gleichlaufschwankung verbaut, ebenso eine feine Bias-Einstellung und mehr Rauschunterdrückungssysteme. All das kann das 9900 nicht oder nur teilweise bieten. Qualitativ sind beide jedoch über alle Zweifel erhaben. Und wertvoll sind sie auch.
Da ist mein RS-615US beinahe ein kleiner Leierkasten dagegen.
Crispin
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 11. Feb 2011, 13:13
Was mir auffällt, ist , daß praktisch kaum jemand eigene Erfahrungswerte mit in die Diskussion bringt. Defekte Doppeltapes und die sattsam bekannten top five....vielleicht mal anders ansetzen?

Technics hat in den Jahren 1978 - 1995 eine Unzahl von Tapedecks produziert, deren Varianten auch bei Wegavision nicht voll erfasst sind. Wer wills verdenken.

Silber schränkt die Wahl zusehends ein, seit den 90ern gibt es die Tapes nur in CHAMPAGNER, auch das 965! und das ist definitiv eine andere Farbe. Damit wäre ein Kriterium des POSTs , sich auf Tapes vor 1992 zu konzentrieren.

Relativ häufig ist die silberne Gehäusefarbe ANfang 1980 bis 1986/7 ungefähr.

Da es eine Unzahl von Modellen mit Doppellaufwerk, Autoreverse etc. etc. gibt läßt sich auch die "diffuse" Qualitätsaussage verstehen: m.E. hatte Technics immer drei vier hochwertige Stücke im Programm. Hier sind entweder Direktantriebe und/oder AX Köpfe verbaut - das ist die Technics Bezeichnung für AMORPH. Auch SX = Sendust Köpfe sind als Dreikopf Ausführung nicht die schlechtesten.

Typbezeichnungen, die weiterhelfen, sind bei dieser Firma aufgrund des Modellchaos schwierig zu ermitteln. Entweder auf die Anfangszahl 9 8 oder 7 achten (also 95 oder 905 oder auf die mittlere 6! wie bei 265, 263. Das wäre meine Richtschnur, wobei auch 245 eine "gute " silberne Ausführung ist.

Dann vergesse man nicht, daß Tapedecks heute meist zur Wiedergabe von alten Tapes verwendet werden! Hier kann ja nur ein Ergebnis erzielt werden, das mit der ursprünglichen Maschine erzeugt wurde.
Black-Baron
Stammgast
#36 erstellt: 11. Feb 2011, 13:16
Unter was zählt eigentlich mein RS-BX601?
MacPhantom
Inventar
#37 erstellt: 11. Feb 2011, 13:38
Ich habe in meiner eigenen Datenbank bislang 222 Tapedecks von Technics zusammengetragen. Dabei sind keine Reel-to-reels, dccs, DATs, 8-track-Player, Casseiver und Elcaset-Decks. Besessen habe ich bisher nur eines (noch zwei von Mikroanlagen) und kann damit höchstens die physikalischen Messwerte in den Vergleich ziehen. Tapedecks zu sammeln ist einfach wirklich etwas für absolute Exoten.

Und warum immer die gleichen genannt werden: ganz einfach, weil sie das Non-plus-ultra von Technics sind. Den Rest hast du ja schon geschrieben, Crispin: wenn mal ein guter Mechanismus zustande kam, dann konnte man nur noch wenig verändern. Entsprechend gab es höchstens gewisse Abstufungen (2 statt 3 Köpfe, Single- vs. Doppelcapstan, Class AA-Vorverstärkung vs. Class AB, etc.). Damit gab es mit jeder neuen Generation wieder ein Dutzend mehr Decks. Es war halt das Marketing von Matsushita, lieber viele Geräte im Programm zu haben als ein Paar wenige (OT-Beispiel dafür: Apple).
the_maltese
Stammgast
#38 erstellt: 11. Feb 2011, 16:12

Crispin schrieb:
Was mir auffällt, ist , daß praktisch kaum jemand eigene Erfahrungswerte mit in die Diskussion bringt. Defekte Doppeltapes und die sattsam bekannten top five....vielleicht mal anders ansetzen?


Ja, ich könnte von einem RS-B 705 berichten, daß ich auch mal hatte.
Weder Topgerät, noch von jemandem anderen.
Ein Dreiköpfer, an dem mich vor allem die recht grob gestrickte Pegelanzeige gestört hatte (an der ich dann auch die Hold-Funktion vermißt hatte). Auch kein Direkttriebler.
Hatte aber nie irgendwelche Mucken gemacht.
Einfach nur solide Biedermann-Ware.

roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 11. Feb 2011, 16:34
Schön, wie hier über die Tapedecks diskutiert wird, aber das hilft MIR zur Zeit leider gar nicht weiter. Ich werde nicht fündig - leider.
Es sollte ein Tapedeck von TECHNICS in silber sein, mit rechteckigem Powerknopf. Was käme dann da Eurer Meinung in Frage...?

Gruss Gerd
ars_vivendi1000
Inventar
#40 erstellt: 11. Feb 2011, 16:40
... rechteckig ? nur die Serie bis 83/84:
z.B.: RS-M270x,273,275x,280-gab es alle in silber auch in D!

280 ist Flagship aus 81 mit Doppelcapstan Dolby B,C,3 Motoren und toller bedämpfter Klappe sowie Echtzeitzählwerk und FL-Aussteuerungs-Anzeige usw. UVP DM 1800.-

roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 11. Feb 2011, 17:00
Danke Werner - auf DICH ist Verlass.... Ich schaue mir die Teile mal an...


Gruss Gerd
the_maltese
Stammgast
#42 erstellt: 11. Feb 2011, 17:10
Tja, nun....wir haben hier annähernd alle ausschließlich von TECHNICS geschrieben.
Wir haben Dir z.B. mitgeteilt, daß es eine Marke ist, der man durchaus vertrauen kann, haben ein paar brauchbare Typen genannt (RS-B 965, RS-B 705, RS-M 280 z.B.).
Ok, vielleicht ist noch der Hinweis sinnvoll, von dbx die Finger zu lassen...
Aber es hat eben scheinbar nur Werner so richtig kapiert

Aber wie dem auch sei: Auf\'s Tableau zaubern können wir kein Gerät, insbesondere dann nicht, wenn es in silber sein soll

In der Bucht schwimmt momentan nur ein RS-M 206 in silber. Das ist nun eher low-budget.

Und nun soll\'s also auch mit rechteckigen ein/aus sein...war ja vorher auch noch nicht klar

Natürlich kann man auch mal bei Gebraucht-HiFi-Internet-Anbietern schauen, was überhaupt so am Markt herummanövriert wird (bei einem aus dem pfälzischen Raum beispielsweise finden sich in silber momemtan ein RS-M 45 und ein RS-M 253 X, letzteres mit dbx und quadratischen ein/aus, also unsinnig).
Nur: Kaufen kann man da natürlich nicht - es sei denn, man hat das zwingende Bedürfnis, zuviel Geld auszugeben oder im Falle des pfälzischen Anbieters noch Gefahr zu laufen, daß das Gerät zwar angeboten wird, aber nicht verfügbar ist.

Bei Lutz Laber auf wegavision alles im betreffenden Zeitraum suchen und dann immer mal schauen, ob gerade was in der Bucht schwimmt. Das wird das einfachste sein. Geheimtipp für mich immer auch: Quoka!

roadking811
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 11. Feb 2011, 17:25
@ the maltese: dass ich nicht falsch verstanden werde: bedanke mich natürlich bei allen, die ein Statement abgegeben haben. Ich werde Deine Vor- und Ratschläge auf jeden Fall beherzigen. Nochmals ein grosses Dankeschön.

Gruss Gerd
Crispin
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 11. Feb 2011, 22:28
aaah ja....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Anlage gesucht 70er/80er Jahre
PoloPower am 07.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  19 Beiträge
80er-Jahre-AKAI-Anlage
stockbroht am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  26 Beiträge
Pioneer ct-656 Mark II Frontplatte tauschen
RGD am 06.08.2015  –  Letzte Antwort am 08.08.2015  –  3 Beiträge
Quad Anlage +ESL 57, alt aber immer noch klanglich ein Genuss
ratfink am 12.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  6 Beiträge
Pioneer VerstärkerA-616, A-656, A-676, 717. 757, 777, und 858 heutige Einordnung?
zuyvox am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  4 Beiträge
alte Technics Hifi-Anlage
Ari82 am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 15.09.2005  –  17 Beiträge
hifi receiver 70/80er jahre
mruzi am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  22 Beiträge
Pioneer Anlage gibt keinen Ton aus!
passivjoe am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  23 Beiträge
70er-Jahre Receiver als Tuner?!
The_FlowerKing am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  15 Beiträge
Suche Anlage und interessiere mich für Klassiker - Dual?
mojobox am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedraffistee
  • Gesamtzahl an Themen1.379.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.353

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen