X-Calibre MC 4000 Vorverstärker kennt den jemand und wie ist er klanglich?

+A -A
Autor
Beitrag
ratfink
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Sep 2012, 16:57
Hallo, kennt jemand o.g. Vorverstärker und wie ist er klanglich einzuschätzen?
Gruss Dieter
lallimall
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Sep 2012, 18:04
im prinzip carver lizensbauten von benytone.
passend dazu gabs auch noch eine endstufe mit magneticfield technologie.
eigentlich nichts anderes als ein schaltnetzteil, also ohne trafo.
keine schlechten teile und auch gut verarbeitet, wurden aber nur über kaufhausketten vertrieben.
Michael-Otto
Stammgast
#3 erstellt: 17. Sep 2012, 19:12
Hallo Dieter,

Quellen: mein Gedächtnis, hatte die Geräte kurz mal im Studio/Diverse BENYTONE Prospekte.

Ist wohl ein Gerücht!
BENYTONE Geräte
……wurden aber nur über Kaufhausketten vertrieben……
Der Vertrieb erfolgte damals über All Akustik (Luxman/Micro-Seiki/Quadral usw.)
Außerdem gab es dazu auch noch den Tuner MT-4000.
Z.b. die Endstufe MA-4000 mit 2 x 200 Watt Sinus an 8 Ohm/20-20.000Hz war nichts für
Kaufhausketten und die hatte auch noch einen kleinen Trafo drin.

BENYTONE gehörte zum MARUBENI-Konzern, einem großen Japanischen OEM-Hersteller,
hat unter anderem auch für SAE die Series-Two gebaut und die ziemlich gleichen Geräte auch unter BENYTONE vertrieben.
Ob sie auch für CARVER gebaut haben ist mir nicht bekannt, wäre aber durchaus möglich.
Auch ob die Serie 4000 von CARVER entwickelt wurde, darüber weiß ich auch nichts.
Die Geräte waren durchaus sehr solid gebaut, über den Klang weiß ich nach gut über 30 Jahren nichts mehr.
Grob geschätzt für MC-4000, MA-4000 & MT-4000 so um die DM 3.500-4.500.

Auch ist das Gerät nicht von 1958-70, sondern von den Endsiebzigern, da ich zumindest in 3 Foren von der Suche gelesen habe.

Gruß

Michael-Otto
kadioram
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2012, 07:38
Hi ratfink,

ich hab eine MC 4000 incl. passendem Tuner daheim im Wohnzimmer. Nur die Endstufe ist eine andere (70er Jahre).

Der Innenaufbau und die Verarbeitung sind sehr sauber.


lallimall schrieb:
im prinzip carver lizensbauten von benytone.

Das ist ein hartnäckiges Gerücht, für das es tendenziell mehr Gegenbelege denn Belege gibt.
Ich schließ mich da Michael-Otto an.

Alles weitere zum Klang usw. findest du hier im Forum. Inzwischen hab ich mich daran gewöhnt, ich hab auch nie probiert, ob es sich um Störeinstreuungen handelt oder nicht.

Grüße
Passat
Moderator
#5 erstellt: 18. Sep 2012, 09:41
Die Benytone 4000er stammen von Anfang der 80er.

Es gab:
Vorstufe MC-4000
Endstufe MA-4000
Tuner MT 4000
CD-Player MCD 4000

@Michael-Otto:
In deinem unergründlichen Archiv sind die Prospekte der ersten 3 Geräte drin:
http://new-hifi-classic.de/Gallery_MO/thumbnails.php?album=432

Und hier im Forum hat sogar jemand alle 4 Geräte:
benytone

Grüße
Roman
kadioram
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2012, 09:44
Die Vorstufe gab es scheinbar auch in unterschiedlichen Ausführungen.

Die eine hatte eine geschaltete Steckdose hinten dran, die andere (meine) hat dies jedoch nicht, dafür ein Spielzeug namens "accustic expander".
highfreek
Inventar
#7 erstellt: 19. Sep 2012, 04:10
Das Gerücht um CARVER kommt warscheinlich daher, weil er den TUNER auch unter seinem Label verkaufte.
gruß
ratfink
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Sep 2012, 16:33
Hallo, hab den VV bekommen, aber da die Beschreibung des VK gar nicht gestimmt hat( funktioniert einwandfrei ,...) ist er sofort wieder zurückgegangen.Wenn alle Regler kratzen und ein Regler gar nicht funktioniert, da der geklebt gehört und das Teil außerdem total versifft ist, stimmt die Beschreibung überhaupt nicht mit dem Artikel überein.
Hätte er nur 20 Euro gekostet, dann hätt ich ihn behalten, aber so interessiert mich das nicht. Schade wäre sicher ein brauchbares gerät gewesen.
Danke trotzdem für die Infos.
Gruss Dieter
helmkatze73
Neuling
#9 erstellt: 19. Mrz 2013, 14:34
Hallo

Ich hab die 3 Komponenten von Benytone (X-Cailibre):
Vorstufe MC-4000
Endstufe MA-4000
Tuner MT 4000
seit Jahrzehnten im Einsatz anfangs mit HPM-100, die letzten Jahre mit Mirsch OM 71 Lautsprechern.
Der Klang ist sehr ausgewogen und neutral. Da ist alles dabei, Bässe die die Wände erbeben lassen, sehr klare Mitten und glasklare Höhen. Kraft ohne Ende, ich höre oft sehr laut aber auch eine leise Hintergrunberiselung bringt wirklich guten Klang.

Im Vergleich zu meinem Sansui Reciever 7700, dem Marantz 2230 und dem Fisher CA-891 die ebenfalls in meinem Haushalt eingesetzt sind, gefällt mir der Klang der Benytone Bausteine am Besten.

Einzig die Beleuchtung der Instrumente hab ich einmal tauschen müssen. Da ich keine Original Lampen bekommen habe musste ich schwächere einbauen, da alle anderen zu heiss wurden und kaputt gingen.

Die Anlage hat 1986 bei Niedermayer (Österreich) ca. 30.000,-- Schilling (ca. 2.200,--€) gekostet. Wurde aber 2 Jahre später um 18.000,-- Schilling abverkauft, da musste ich zuschlagen.

Ich habe den Kauf niemals bereut, ist doch auch ein sehr schönes Design gewesen. Die heutigen sehen alle wie Schweissgeräte aus Kunststoff aus.

Lg
Robert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benytone X-Calibre MC 4000 u. X - Calibre MA 4000
Mango23 am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.05.2020  –  12 Beiträge
Benytone X-Calibre, Sicherungen fliegen raus
Til1967 am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.12.2009  –  2 Beiträge
Wer kennt den Amstrad Integra 4000 Verstärker
shortbreadfinger am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  15 Beiträge
MM-Vorverstärker für MC-Plattenspieler?
nadel-spieler am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 08.08.2006  –  4 Beiträge
Audiorama 4000 Verstärker gesucht! *closed*
fx9 am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  18 Beiträge
kennt jemand dieses gerät?
choegie am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  25 Beiträge
Cairn Verstärker/ Kennt die jemand?
SphalanX am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  4 Beiträge
Kennt die jemand ?
lens2310 am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.10.2010  –  2 Beiträge
Kennt Jemand diese Lautsprecher?
Cult7 am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  25 Beiträge
Grundig Preceiver / Vorverstärker "X 6500 TP"
Lebensfroh am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2005  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.716 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedAnthonyimids
  • Gesamtzahl an Themen1.492.965
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.383.760

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen