Der Tandberg Thread

+A -A
Autor
Beitrag
PRW
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Jan 2013, 01:35
Hallo alle zusammen,

ich mache hier mal ein Tandberg Thread auf. Ich habe mich entschlossen mir ein Tandberg Receiver zu kaufen. Welchen könnt Ihr mir empfehlen. Zur Auswahl stehen der:

TANDBERG TR 2030 für 250,00 €

TANDBERG TR 2045 für 300,00 €

TANDBERG TR 2060 für 350,00 €

und der

TANDBERG TR 2080 für 600,00 €

Toll finde ich den Tandberg TR 2045 in Schwarz und ich werde mit den Tandberg nur Radio hören. Ich habe den Eindruck das sich die Tandberg TR 2030 / 2045 /2060 nur in der Leistung unterscheiden. Gibt es einen Klanglichen unterschied zwischen den drei Geräten? Der Tandberg TR 2080 ist wohl das Top Gerät der Reihe und mit einem unterschied mit 300,00 € zum Tandberg TR 2045. Lohnt sich der Mehrpreis zum TR 2080 zum TR 2040 Klang mäßig?

Würde mich freuen wenn Ihr mir helfen könntet

Peter
Archibald
Inventar
#2 erstellt: 28. Jan 2013, 09:28
Hallo Peter,

die TR 2030 (2025), 2040 (2045), 2060 unterscheiden sich eigentlich nur durch die Ausgangsleistung. Bitte beachte, soweit ich weiß, hat es Sondermodelle gegeben, z.B. einen TR2025 MB (Multiband mit Empfänger für LW, MW und KW) es hat möglicherweise auch einen TR 2060 mit zusätzlichem Mittelwellenteil gegeben. TR 2030 und TR 2045 entsprechen meines Wissens technisch den TR 2025 und TR 2040 (hier ist nur bei der einen Serie die Skala blau bei der anderen schwarz), das gilt jedoch nicht für TR 2055 und TR 2060. Der TR 2060 ist eigentlich "nur" ein TR 2040 mit nehr Leistung, wohingegen der TR 2055 durchaus der kleine Bruder des TR 2075 ist. In der Verarbeitungsqualität sind TR 2055, TR 2075, TR 2075 MK. II und TR 2080 schon erheblich auwändiger. Der Tuner ist, mit Ausnahme von TR 2055 und TR 2075, der T4 von Tandberg und in allen Receivern gleich. Bitte beachte, dass die "großen" Receiver aber eine andere ZF-Stufe haben. Was den Klang angeht : Meiner Meinung nach sind die Unterschiede an "normalen" Boxen nicht allzu groß. Leistungsmäßig ist z.B. mein TR 2075 für meine Cabasse Sloop M4 in einem 35 m2-Wohnzimmer deutlich überdimensioniert. Da ich früher auch einen TCD 440A und eine TD 20 A hatte, habe ich an meinem TR 2075 im Übrigen die TR 2080-Skala beim Tandberg Service einbauen lassen, damit die Geräte auch optisch zueinander passen.

Gruß Archibald
PS.: Zu meiner persönlichen Tandberg-Vorgeschichte gehören noch ein TR 1055, ein TCD 310, ein TH 18 sowie ein Pärchen Fasett. Über meinen Bekannten- und Verwandtenkreis bin ich noch mit den TR 2040, TCD 310 MK. II, TL 5020, TT 5000, TPT 3001, TCA 3002, TP 3003, 9241 XD und 10 XD in Berührung gekommen.


[Beitrag von Archibald am 28. Jan 2013, 09:31 bearbeitet]
wallie
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 28. Jan 2013, 09:54
hallo Peter,

ich kann dir tandberg nur empfehlen
ich selbst habe den TR2025 und muss echt sagen hut ab.sehr saubere verarbeitung und alles sehr sehr übersichtlich aufgebaut. das radioteil empfängt selbst in meinem keller wo andere fast nichts mehr rein bekommen oder echte probleme bekommen.
wenn man sehr wirkungsstarke ls hat - reicht selbst der kleine tr2025 um die nachbarn zu ärgern was hier ja nicht gefragt ist

also ums kurz zu machen: für mich sind tandberg geräte eine lohnenswerte sache - und wenn ich das geld dazu hätte ich würd sie alle gerne haben wollen

ach ja: mein tandberg tr 2025 (ohne MB bezeichnung) hat auch multibandempfänger für LW, MW und KW.

lg jürgen

zur übersicht von tandberg geräten


[Beitrag von wallie am 28. Jan 2013, 10:00 bearbeitet]
wallie
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Jan 2013, 10:28
habe hier mal ältere bilder meines erstandenen tandberg tr2025 eingestellt
muss aber dazu sagen, das ich diesen so bekommen habe
was aber nicht unbedingt zum nachteil war ! (also für mich keine verschlimmverbesserung ) bis auf die led`s die eingebaut wurden .
diese werde ich wieder ausbauen und durch orginale glühlampen ersetzen

IMG_8335

IMG_8336

IMG_8338


lg jürgen

ach ja : schalplan (PDF) habe ich auch dazu ! falls den jemand braucht
PRW
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Jan 2013, 15:41
@ Archibald, danke für die umfangreiche Information von Dir, hat mir sehr weiter geholfen.

@ jürgen (wallie), danke auch Dir und einen schönen 2025er hast Du da.

Habe hier sehr schöne Fotos vom Tandberg TR 2045 gefunden, die Fotos sind einfach .

Bilder vom Tandberg TR 2045

Ist leider nicht meiner, sind aber sehenswert die Fotos, habe mich sofort in das Gerät verliebt. Besonders in die Bernsteinfarbene Beleuchtung, erinnert mich an die alten Röhrenradios. Vielleicht finde ich die Tandbergs so schön, weil ich die ReVox Geräte so toll finde. Viel Freude mit den Fotos und danke noch mal,

Peter
Archibald
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2013, 19:13
Hallo Peter,

das sind wirklich tolle Aufnahmen.

Anbei ein Bild von meiner Kombination, den TCD 440 A habe ich vor einiger Zeit abgegeben.

TR 2075

Wie bereits gesagt, handelt es sich um einen TR 2075.

Gruß werner aka Archibald
wallie
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Jan 2013, 23:06
sehr schön neid
und der kleine steinpilz erst

gruß jürgen
martin-f5
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jan 2013, 23:25
darf ich meinen noch mal hier rein holen?

Tanberg 2060 Tanberg 2060 Tanberg 2060

hab übrigens seit gestern zwei schöne Sonab oa 6/2 die ich mit dem Norweger betreiben werde.
PRW
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Jan 2013, 23:40
@ Werner, der Thorens passt perfekt zum TR 2075 finde ich, welcher ist das?


martin-f5 (Beitrag #8) schrieb:
darf ich meinen noch mal hier rein holen?


Wenn nicht hier, wo sonst, schön das Du den hier noch mal einstellst

Gruß

Peter


[Beitrag von PRW am 29. Jan 2013, 03:17 bearbeitet]
bulletlavolta
Stammgast
#10 erstellt: 28. Jan 2013, 23:45
Die TL-5020 dürfen hier auch nicht fehlen:



PRW
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Jan 2013, 23:48
Das ist Richtig, sehen recht gut aus finde ich.

Peter
wallie
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Jan 2013, 01:03
aber echt schick und wie ist die bestückung ?
PRW
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Jan 2013, 02:52
Technische Daten sind hier:

Technische Daten Tandberg Lautsprecher

Gruß

Peter
Archibald
Inventar
#14 erstellt: 29. Jan 2013, 14:02
Also Jürgen,

das ist doch kein aus Holz gedrechselter "Steinpilz", den mir meine Frau vor Jahren auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt gekauft hat. Hierbei handelt es sich vielmehr um eine Wirbelbremse, um die durch den Lautsprecher verursachten Störungen durch Verwirbelung (oder doch Verschwurbelung ) von dem Plattenspieler fernzuhalten.

Peter,

der Thorens ist ein TD 126 MK. III mit Isotrack Arm TP 16 Mk. III,

Gruß Werner aka Archibald

Edit : Meine Finger waren wohl doch etwas zu schnell, wie bereits andernorts gepostet habe ich einen TD 126 Mk. 3 und nicht MK. 2.


[Beitrag von Archibald am 31. Jan 2013, 18:46 bearbeitet]
wallie
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Jan 2013, 14:27
na bitte wieder etwas gelernt es ist also ein steinpilz für die lautsprecher

habe es schon verstanden

vom jürgen danke
paschua
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Okt 2014, 12:15
Hallo
ich schreibe einfach hier weiter


>> ich habe Tandberg tr 2060 - schwarz Gelbe schöne Lämpchen zustand super super super
sehr gute klang

>> seit ein paar Tagen habe ich Tandberg tr 2055 Zustand Renivierungsbedürftig wurde noch nie seit 1978 aufgemacht

ich wollte nur sagen ,dass der Klang tr 2060 zu tr 2055 anders ist

da wir nicht gleiche Ohren haben hat meine Frau bewiesen

sie sagt 2055 und 2060 hören sich identisch an !!!!!!!! :-(

ich sage tr 2055 kling viel viel besser deswegen werde ich ihn noch laaaaange behalten
( am Rande beide laufen super mit Hifiman orthodynamischen Kopfhörer ! supi ! )

Ich wollte eigentlich tr 2055 zu Herrn Schmidt nach Remscheid zusenden
leider habe ich mit dem Mann bzw Firma keine Erfahrung

zB wie teuer ist die Firma ?
hat jemand von euch dort was repariert erneuert restauriert ?
muss folg machen lassen

1 Lämpchen erneuern
2 bei "Balance " linke Kanal kratzt
3 Schalter Drehknöpfe reinigen
4 Innenleben reiningen

Danke für Ihre Meinungen und Diskusion

PS ich erneuere Link oben welche nicht geht
hier Anleitungen usw zB Tandberg

http://wegavision.pytalhost.com/Tandberg/

der soll funktionieren
Danke
---------------------------
edit: oki ich habe entschieden der tandberg tr 2055 geht zu Herrn Schmidt zu Renovierung

hier mein tandberg tr 2060 sieht na ja wunderbar .. sieht man bin glücklich so ein zu haben>> no koment :-)

tandberg t 2060  schwarz___tandberg t 2060  schwarz___tandberg t 2060  schwarz__


tandberg t 2060  schwarz___tandberg t 2060  schwarz


hier tandberg tr 2055 ( dreckig und leider dazu nicht alles funktioniert )

tandberg tr 2055


[Beitrag von paschua am 29. Okt 2014, 16:51 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#17 erstellt: 04. Nov 2014, 22:38
Hallo Paschua,

da hast Du ein paar schöne Bilder eingestellt, Danke.

Gruß Werner aka Archibald
paschua
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Nov 2014, 11:36
Hallo

mein 2055 ist immer noch in Remscheid beim Herrn Schmidt ... ich vermisse ihn langsam
aber zur Sache

ein paar Fragen zu 2055

1 wozu ist " FM muting "> wenn man drückt schaltet sich manchmal Sender aus .. manchmal nicht
hat es was mit Rauschunterdrückung ? schwächere Sender werden dann ausgeschaltet ?


2 ich möchte manchmal Radio aufnehmen > nicht lachen Es ist wahr ich nehme manchmal Musik vom Radio auf konvenzionäle weise auf
im Moment versuche ich es per Kopfhörerausgang gibt es andere Möglichkeit ? zB Boxenausgang

3 ich habe Kabelradio / Analog aus der Wandsteckdose .
In der Wand sind 2 Ausgänge "TV " und "Radio" hier Problem Radioausgang in der Wand ist identisch wie im tandberg tr 2055 Haben die Norweger andere Normen damals gehabt ? wieso passt es nicht

http://www.webgott.it/ebay/sat-antennendose.jpg

Danke


[Beitrag von paschua am 07. Nov 2014, 14:19 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#19 erstellt: 08. Nov 2014, 08:27
Hallo Paschua,

mit FM unterdrückst Du das Rauschen zwischen den Sendern, das kann im Extremfall dazu führen, dass ein ganz schwacher Sender ebenfalls nicht mehr wiedergegeben wird.

Für das Aufnehmen nimmt man den Tape Out-Anschluss bzw. ggf. den fünfpoligen DIN-Stecker.

Die Belegung der Koax-Antennenstecker ist weltweit leider nicht ganz eindeutig, ich würde Dir empfehlen, entweder ein entsprechendes Kabel zu kaufen oder es selbst zu konfektionieren, das Kabel und die Stecker gibt es für kleines Geld im Elektronikfachgeschäft.

Allem Anschein nach hast Du keine Bedienungsanleitung für Deinen TR 2055, wenn ich Dir mit einer für den TR 2075, der ja weitgehend baugleich ist, weiterhelfen kann, dann lasse es mich auf dem bekannten Weg wissen.

Gruß Werner aka Archibald
paschua
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Nov 2014, 00:47
Danke ich melde mich bei dir

ich sehe dein Foto
Plattenspieler von Tandberg im Schrank oder ?

was meinst du über Model

tr 220G ?


Danke


[Beitrag von paschua am 09. Nov 2014, 12:13 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#21 erstellt: 09. Nov 2014, 19:04
Hallo Paschua,

der Plattenspieler im Schrank ist nicht von Tandberg. Der TT 5000 ist ein umgelabelter CEC, mein Thorens ist da etwas wertiger.

Der TR 220 (G mit Plattenspieler, GC als Kompaktanlage mit Plattenspieler und Cassettenrecorder) ist seinerzeit ein Einsteigergerät gewesen. Es war nicht schlecht im Verhältnis zu anderen zeitgenössischen Kompaktanlagen. Bezogen auf Deinen TR 2055 käme ein TR 220 aber für mich nur als Zweitanlage, z.B. fürs Büro im Frage.

Gruß Werner aka Archibald
paschua
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Nov 2014, 09:51
verstehe ich

Danke auch für PN ich lese gerade alles genau

melde mich später
paschua
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Nov 2014, 12:13
Hallo


ich habe zur Zeit zweiten 2055 ( schwarz ) > Zustand sehr sehr schlecht
muss vielleicht auch zu Herrn Schmidt

Fotos poste ich später

Bevor ich es dorthin schicke muss ich was von aussen machen
In dem "Dreckzustand" wäre es Schande den nach Remscheid abzuschicken

Fragen

1. wie nimmt man Aluregler > Volume Loudnes usw aus dem 2055 raus ? einfach ziehen ?
da habe ich Angst, dass es nicht so ist
muss unbedingt sauber machen ( wegen Zigarettenfett usw )

2 gleiche Frage zu Aluknöpfen > EIN/AUS Tape 1 / Tape 2 usw Einfach ziehen funktiniert nicht glaube ich zumindest

3 hat jemand von euch schwarze Farbe von der Spanplatte / Gehäuse restauriert ? brauche Tip .Ich habe viele Kratzer dadrauf Ich muss die streichen lassen oder so ..


Danke
----------------

PS: hat jemand schon 2075/2080 mit 2055 verglichen

Es geht um Klang

meiner Meinung nach > das sage ich > "Gleichstand "

und hier meine Meinung dazu > In meinen Ohren tr 2055 klingt besser als 2075 ! das ist aber nicht möglich oder ?
was sagt ihr dazu

Danke

---

nur am Rande hier 2055 Reparaturlink
http://new-hifi-clas...07.msg43675#msg43675

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Frage zu UKW Tuner
mein 2060 > ohne Wurfantenne findet Sender
2055 > viel weniger Sender gefunden aber bei Kabelradio aus der Steckdose in der Wand findet er alles

kann sein dass Tuner Empfindlichet mit der Zeit verliert ??
kennt man solche Problematik

Danke


[Beitrag von paschua am 18. Nov 2014, 14:21 bearbeitet]
Archibald
Inventar
#24 erstellt: 18. Nov 2014, 14:56
Halo Paschua,

zu 1 : die Drehregler kann man von ihren Achsen abziehen.

zu 2 : Die Aludruckknöpfe (Ein/ Aus, Programmwahl, und die Druckknöpfe in der unteren Reihe (Loudness, Filter, Tape Copy etc) kann man abnehmen, nachdem man die Frontblende abgebaut hat.

zu 3 : Ich habe seinerzeit, weil es besser zu meinem damals neuen Wohnzimmer paßte, das schwarze Gehäuse gegen ein Teak-Gehäuse gewechselt. Die Holzseitenplatten hatte ich beim Tandberg Zenrralservice gekauft. Leider habe ich die schwarzen Platten nicht mehr, vielleicht hat Herr Schmidt noch Originalseitenteile.

Was Dein Klangempfinden angeht, so ist das durchaus plausibel. Auch Tandberg selbst hat den TR 2055 als "kleinen Bruder" des TR 2075 angeboten, allerdings mit dem Hinweis, dass der TR 2075 zum einen einige Möglichkeiten mehr hat und dass er über die höheren Leistungsreserven verfügt. Bei meinen Lautsprechern habe ich diese Reserven allerdings noch nie abgerufen. Wenn der TR 2055 in Deinen Ohren besser klingt, dann freue Dich, dann hast Du offensichtlich das optimale Gerät für Dich. Im Neuzustand habe ich damals keinen Unterschied hören können. Was den Tuner angeht, so kann es helfen, dass er neu abgeglichen wird. Seinerzeit waren die technischen Daten der Tandberg-Geräte garantierte Mindestwerte !

Gruß Werner aka Archibald


[Beitrag von Archibald am 18. Nov 2014, 14:59 bearbeitet]
paschua
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Nov 2014, 15:26
hallo

"Was den Tuner angeht, so kann es helfen, dass er neu abgeglichen wird"

Danke dir

wusste ich nicht das sowas geht

alos doch geht er nach Remscheid

Danke nochmals
----------------------------

unten Foto
wie geht ihrmit dem Reinigen von Aluregler vor
( sieht nach Zigarettenfett stinkt auch so
vor Kopf ist alles Gelb und in den horizontalen Ausnehmungen im Reglerbereich auch )

Alkohol auf Watte ?
habt ihr Tip für mich
danke
knopf-2


[Beitrag von paschua am 18. Nov 2014, 17:55 bearbeitet]
Ralf_Hoffmann
Inventar
#26 erstellt: 19. Nov 2014, 01:34
Entweder über Nacht im Wasser/Spüli Gemisch lassen und am nächsten Tag mit ner alten Zahnbürste ran, oder zum Optiker und fragen, ob er die Teile gegen einen Obolus im Ultraschallbad reinigt, oder, oder..........
paschua
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 19. Nov 2014, 10:03
Danke dir

Utraschal ist geniale Idee


na ja gestern habe ich Drehregler nach vorne gezert
wie verrückt

die sitzen aber richtig fest

muss man Kunstoffring / schwarze Ring dahinter dabei festhalten ( zB mit Schraubendrehetr ) ? sind das 2 verschiedene Teile ?

sorry dass ich so dämlich frage

ich verstehe rausziehen aber wenn es so festsitzt
möchte ich die Innenteile die man nicht sieht nicht sofort mit Aludrehregler mitnehemn :-)


Danke für Unterstützung

( Beispipelbild vom tr 2080 )

drehregler
-----------------------------------------------------------------------------------

bei Ausschalten Taste > ON/OFF knalt in Boxen
sg Plopp beim Ausschalten
nicht immer aber 2 - 3 mal ist es schon passiert

Schalter oder Relais kaputt ?
-------------------


[Beitrag von paschua am 19. Nov 2014, 10:34 bearbeitet]
Wiley
Stammgast
#28 erstellt: 19. Nov 2014, 17:44
Ultraschall - viel zu aufwendig wenn man's nicht sowieso da hat, finde ich.
Mit etwas Waschpulver 'ne kleine Lauge gemacht und über Nacht eingeweicht - das löst so gut wie jeden Dreck!
paschua
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 19. Nov 2014, 17:59
Danke

zuerst muss ich die Drehregler abbauen

geht mi Moment nicht
rubbldykatsk
Stammgast
#30 erstellt: 19. Nov 2014, 22:59
Versuche mal, eine Schlinge aus Nylonschnur oder etwas ähnlich festes hinter die Knöppe zu bekommen. Die Schlinge zuziehen und dann an der Schnur ziehen, evtl. etwas nachhelfen durch hebeln mit einem nicht-kratzenden Gegenstand, also keinem Schraubenzieher, sondern z.B. einer Plastikkarte.
paschua
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 20. Nov 2014, 10:21
Drehregler sitzen so fest dass ich es später mache ( ich habe vor , na ja Gehäuse aufzumachen
ich werde die Drehstäbe von hinten am Drehregler bei ziehen festhalten vorsichtshalbe )

------------------------------


zwei Sachen noch
die mir nicht gefallen

könnte jemand von euch bei sich zu Hause vergleichen

1 Siglnarstärke !! Linke Anzeige ist bei mir max 10
ist es normal ? ist bei euch auch so ( Egal ob Wurfantenne oder Kabelradio max 10 Signalstärke mehr geht nicht )


2 LED / Licht bei dem roten Punkt ist richtig richtig hell in Dunkelheit Von oben in Winkwl 45 Grad schein viel zu viel Licht
habe ich so ein Gefühl.
kann sein das LED falsch montiert ist
könnte jemand nachts vergleichen wie bei euch das ist

Danke
bin aber pingelich sorry
licht  signallichtsignal

aa Schrauben habe ich schon sauber gemacht

schraubenschrauben montiert


[Beitrag von paschua am 20. Nov 2014, 10:42 bearbeitet]
Wiley
Stammgast
#32 erstellt: 20. Nov 2014, 11:10
Du kannst versuchen ein Waschlaugebad zu machen in dass Du die gesamte Gerätefront tauchst - gerade so tief dass es über die Knöppe reicht (senkrecht auf die Knöppe stellen)... dabei sollten eigentlich keine elektrischen Komponenten mit getaucht werden.
Dann gründlichen einweichen lassen - ich denke mind. eine Stunde, evtl. übernacht - das sollte sie sanft lösen.
paschua
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 20. Nov 2014, 11:24
Wiley

Danke
übetreiben wir aber nicht
Tandberg ist für mich was feines .. bleibt bei mir also horizontal im Regal stehen :-)
---------------------------------------------------------------------
ich sage so
ich mach es auf
werde ich die Stangen der Drehregler festhalten ( mit Zange oder Hand egal ) und dann ziehe ich ordentlich die Aluteile raus
wenn es nicht hilft schreibe ich nochmal Post

Danke
PS ich habe gerade service manual tandberg tcd 310 bekommen
wenn jemand möchte bitte PN

Danke


[Beitrag von paschua am 20. Nov 2014, 17:50 bearbeitet]
Haarmann
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Nov 2014, 21:05
Hallo, ich "kapere" mal kurz den Thread...

Ich suche für mein TCD 320 die Stellfüsse.

Würde mich über ein Angebot hier per PN freuen, falls jemand welche verkaufen kann.

Grüsse, Heiko
paschua
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Nov 2014, 15:31
füsse zu tcd ich auch haben wollen :-)

--------------------

aber weiter zu tr 2055
heute wollte ich chinch kabel IN und OUT an tr 2055 anschliessen
leider Anschlüsse am Kabel sind zu dick

Problem ALLE sind zu dick und ich habe sehr viele Kabel

könnt ihr mir link amazon usw geben wo es zu tandberg tr 2055 chinchkabel passt

ich möchte nicht an chinchkabel Köpfe schmall abschneiden

danke

---------------------------

Reinigung durchgeführt
leider weiss ich nicht was die Flecken sind
könnt ihr mal schauen
kann man die irgendwie putzen
Dreckflecken sind es nicht

danke für info
_DSC5815_DSC5817_DSC5818


[Beitrag von paschua am 23. Nov 2014, 16:01 bearbeitet]
paschua
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 01. Dez 2014, 11:05
zur Abschluss

2055 vom Herrn Schmidt bekommen
alles supi supi supi

Tuner sogar justiert
jetzt schlägt Signal voll auf 25 Zahl > auf der Skala

wie gesagt es kostet bisschen mehr aber wenn man Tandberg behalten möchte lohnt sich diese Investition

Danke
ciao


[Beitrag von paschua am 01. Dez 2014, 11:30 bearbeitet]
oddKanapee
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 15. Mrz 2015, 15:45
Moin,
bin mir nicht sicher, ob mir hier jemand helfen kann.
Hab vor einigen Tagen meinen Dachboden aufgeräumt und ein Tandberg 3500X gefunden.
Hat mein Bruder da wohl mal abgestellt
Jedenfalls bin ich jetzt nicht so der Bastler und kenne mich mit der Technik auch nicht gut aus.
Alles funkioniert mehr oder weniger nach einer kleinen Säuberungsaktion, nur wenn ich vorspule, bleibt es nach einiger Zeit einfach stehen.
Im Betrieb brummt es leise, aber das sollte normal sein, oder?

Jonas
mawilty
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 16. Mrz 2015, 01:36
Na, dann melde ich mich auch mal hier im Thread.
Ich habe seit Jahrzehnten verschiedene Tandbergs, alles fing alles 1973 mit dem 330-er Tape Deck an. Das Design hatte mich damals einfach begeistert und hatte im Laufe der Jahre gemerkt, was für ein tolles Ding das ist. Ein paar Jahre später stieß ich dann auch auf Herrn Schmidt, der damals noch in Erkrath bei Düsseldorf seine Werkstatt hatte. Immer wieder kehre ich mit dem ein oder anderen Gerät zu ihm zur Wartung zurück oder wenn mal was kaputt ist, auch mit Sansuis oder Onkyos. Er hat zwar seinen Preis, aber das ist ok für einen Mann vom Fach.
Mittlerweile stehen bei mir ein 2025, ein 2060, ein 2075 MK2 und ein 1040P im Haus. Jedes Gerät hat seine eigene Geschichte. Besondere Bedeutung räume ich einem Gerät ein, welches hier noch überhaupt nicht genannt worden ist, und zwar dem TR 1040 P. Das Gerät verfügt über einen brillianten Klang und über die von allen genannten Geräten beste Empfangsqualität. Ein idealer Receiver für kleinere Anlagen in nicht so großen Räumen. Muss allerdings auch mal wieder zur Wartung, da die Stationstasten nicht mehr willig einrasten. Aber das Gerät gehört schließlich auch nicht mehr zu den Jüngsten.
wamamebo
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 17. Mai 2016, 00:48
Hallo zu später Stunde,

ich fange mal ganz langsam an. Vor gut 2 Jahren habe ich mein altes Hobby HiFi wieder aufleben lassen und irgendwie bin ich dann bei den "Tandbergs" hängen geblieben. Alles fing mit einer TD 20A in Viertelspur an, weil als "kleiner Junge" war das nicht drin ........ (Abteilung unerfüllte Jugendträume oder so)

Leider hatte die Maschine einen kleinen Transportschaden (rechter Wickelteller drehte nicht). Also mutig mal ein Servicemanual besorgt und den Wickelteller von der Lichtschranke befreit ......

Irgendwie ist man ja technisch vorbelastet und die Sache muss ja einen Grund haben ..........

Von dem Aufbau der TD 20A war ich irgendwie fasziniert und ab da ließen mich die Tandberg's nicht mehr los, zumal das Design einfach zeitlos ist ....

So nach und nach gesellten sich dann zur TD 20 noch ein paar Tandberg-Receiver und mittlerweile hat sich hier ganz viel Norwegen angesammelt .....

Teilweise waren es defekte Geräte, aber "Gott sei Dank" sind sie alle wieder fit und tuen ihren Dienst. Wobei die Receiver einfach Klasse konstruiert sind, alles modular und sehr sauber verarbeitet. Es macht richtig Spass, sowas wieder zum Leben zuerwecken. Weil klanglich wird man einfach nur belohnt ....

Zur Zeit haben folgende Norweger hier ein neues Zuhause:

TR2075 (nicht MK II,sondern der alte)
TR2055
TR2025 (allerdings komplett umgerüstet auf Chinch und schraubbare LS-Anschlüsse)
TR2060
TD 20A in Viertelspur 9,5 und 19 cm/s
TD 20A in Halbspur 19 und 38 cm/s
TD 20A SE in Halbspur 19 und 38 cm/s
TCD 330
P-10 Plattendreher (baugleich Micro Seiki Solid 1)
TT-5000 Plattendreher (baugleich CEC ???), weil Tandberg hat nie Dreher gebaut, sondern nur zugekauft und "umgelabelt" (Erbitte ggfs. Korrektur)

Neustes Projekt ist ein TR1040P, der lebt schon wieder, nur noch neue Ruhestromtrimmer und Elko's .............

Alle Tandberg's werden an Pilot-LS betrieben und ich bin voll zufrieden, weil Helen Schneider klingt wie auf der Bühne ......

Lieblings-Receiver: TR2025, weil der packt die "Großen" locker weg .........

mit den besten Grüßen vom platten Land

Christian
Archibald
Inventar
#40 erstellt: 18. Mai 2016, 18:47
Hallo Christian,

ich kann Dich sehr gut verstehen, trotzdem beschränke ich mich auf die Komponenten, mit denen ich noch wirklich Musik höre, deshalb habe ich "nur noch" meinen TR 2075 von Tandberg. Weiterhin viel Spaß mit Deinen "Tanz-Zwergen".

Gruß Werner aka Archibald
wamamebo
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 21. Mai 2016, 00:24
Hallo,

erstmal herzlichen Dank an einen Gleichgesinnten. Keine Sorge - die Geräte werden bzw. sollen alle betrieben werden. Der TR2060 geht zu meiner Tochter in ihr neues "Vinyl-Zimmer", den 2075 nutze ich täglich in Verbindung mit der Halbspur und dem P-10. Der gesamte Rest geht in ein großes Regal (wenn ich endlich mal die Zeit habe das zu bauen ....., weil muss Schwerlast sein ....) und wird dort über zwei 16 Kanal-Chinch-Patchbay's untereinander verschaltet. Hintergrund für diese Aktion ist, das mein Bruder mir ab und zu digitale Masteraufnahmen rüberschiebt, die er einmal "analogisiert" haben will, d.h. erst auf Band und dann auf CD. Deswegen ist auch der 1040 dazugekommen, weil der über "Pre-Amp Record" verfügt und nicht so hart in die Klangregelung eingreift wie der 2075

Referenz für diese Aktion ist dann der TR2025, weil mein Bruder den ebenfalls bei sich hat .....

Bevor jetzt wieder Dinge kommen wie "Das geht einfacher, braucht kein Mensch usw." ....

Lasst dem Kind die Frikadellen und wenn man Spass dran hat, warum denn auch nicht ?

mit den besten Grüßen vom platten Land

Christian

PS.: Pilot M1 und TR2025 sind das optimale Gespann, mag besseres geben, aber für mich optimal (absolut subjektive Aussage).
Haarmann
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 25. Mai 2016, 21:55

Haarmann (Beitrag #34) schrieb:
Hallo, ich "kapere" mal kurz den Thread...

Ich suche für mein TCD 320 die Stellfüsse.

Würde mich über ein Angebot hier per PN freuen, falls jemand welche verkaufen kann.

Grüsse, Heiko


Ich bin immer noch auf der Suche
paschua
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Mrz 2017, 11:29
Hallo

ein Frage

lohnt sich zu Tandberg tr 2055 ein
Phono Vorverstärker zu kaufen ? zb von NAD oder Musical Fidelity V90-LPS

habe Plattenspieler technics sl 1500

und da stellt sich die Frage ob das was bringt

Danke
Archibald
Inventar
#44 erstellt: 03. Mrz 2017, 14:14
Hallo Paschua,

wenn Du kein MC anschließen willst, würde ich Dir von einem separaten Phonoverstärker abraten. Die Phonostufe im TR 2055 sowie im TR 2075 ist schon wirklich gut.

Gruß Werner aka Archibald
paschua
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 03. Mrz 2017, 14:20
Danke

bin eigentlich zufrieden mit Phonoeingang bei tr 2055 ...das stimmt
wollte nur Fragen ob es Sinn macht sowas zusätzlich zu kaufen

na ja um 5% besser ging es mich nicht

also lasse ich es sein

Danke dir
gyps_ruepelli
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 30. Okt 2017, 20:56
Zur Diskussion in diesem Thread kann ich leider nichts beitragen, aber ich wollte einfach mal danke sagen für die Vorstellung der Geräte. Ich bin überhaupt nur auf den Namen Tandberg aufmerksam geworden, weil ich mich mal über Wikipedia schlau machen wollte, wie "Tonbandgerät" auf Norwegisch heißt. Dabei stieß ich auf einen Verweis zu Tandberg und der norwegische Artikel über die Firma ist entsetzlich unergiebig...

Ich habe mal eine Weile in Norwegen gelebt und fühle mich dem Land deswegen sehr verbunden.
nik13nakone
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 06. Jan 2018, 00:06
Hallo Jungs!
Ich habe vor einem Monat ein TR-2055 gekauft, einfach aus neugier, aber seit er erste Geräusche wiedergab, kann ich die nicht mehr vergessen
Das Ding speilt sehr-sehr großartig! Für mich war es ein Wunder!
Design ist so einfach, aber trotzdem lässt magischer weise meine Augen nicht wo anders schauen. Sogar meine Frau, die immer Vintage Geräte "Schrott" nennt, (sogar Luxman, Accuphase und Co.) hat dieses mal zu dem "sehr hübsch" gesagt
Nun habe ich mit dem ein Problemchen und zwar nach 30-45 Minuten schaltet ein Kanal aus, dann mache ich Power aus und wieder ein und es läuft weiter.
Bestimmt ist es ein Relais, aber welche? Kann man ein Ersatz kaufen?
Ich hoffe dass jemand schon das Problem gehabt hat und kann mir helfen.
Danke!
Archibald
Inventar
#48 erstellt: 16. Jan 2018, 07:40
Hallo nik13nakone,

gönne Deinem Gerät einen "Besuch" beim Tandberg-Zentralservice in Remscheid, es ist den Einsatz alle Male wert, dort hat man wahrscheinlich noch die Originalersatzteile.

Gruß Werner aka Archibald
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tandberg TR-1000: Beleuchtungsfarbe?
hulpa am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  3 Beiträge
Tandberg TR 2040
dicko1 am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  6 Beiträge
Tandberg TR-200
wattkieker am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  7 Beiträge
Tandberg TR 2075
Analogy am 19.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  5 Beiträge
Tandberg TR 2075 Plexiglas
hpa59 am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  35 Beiträge
Tandberg TR-2075
MAC666 am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  15 Beiträge
Tandberg TR-220 Skala?
sonicsymphony am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.01.2012  –  3 Beiträge
LS für Tandberg TR 2075
macyork am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  11 Beiträge
Tandberg TR 2030 bitte um techn support
Roland333 am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  4 Beiträge
Tandberg TR 2080 oder Dual CV 1400?
koekkenpoedding am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.100 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedGearsLegend75
  • Gesamtzahl an Themen1.418.115
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.000.457

Hersteller in diesem Thread Widget schließen